2. Liga B 6.Spieltag

Ritter der Tafelrunde - Galaktische Raumgilde 3 : 3
Torschützen:Erec (56., 82.) *** Zylonen (9., 56., 70.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Replikatoren

Das Ergebnis ist schon eine Überraschung - noch viel mehr aber der Spielverlauf! Die taktisch besser eingestellte Raumgilde war nämlich geradezu haushoch überlegen und hätte die Begegnung klar gewinnen müssen. Und ohne den kosmetischen Härtepunkt, der den Elfmeter zum Remis kostete, hätten sie das auch getan. Die verblüfften Ritter wischen sich den Schweiß von der Stirn und bleiben daheim ungeschlagen.

FC Lurchschutzgebiet - Agricola Team 1 : 2
Torschützen:Krötenzaun (11.) *** Tischlerei (47.), Kleinkunst (60.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

Auch das ist krass ungerecht. Die Bauern hatten auswärts trotz zweier noch nicht eingespielter Talente auf dem Platz nur halbherzig und damit viel zu flach gemauert, sodass Stan Dards Lurche doppelt so viel Siegchance bekamen wie die Gäste und am Ende auch noch den Elfmeter zum Ausgleich verschossen.

Sesamstraßen Kicker - Profexa Vorwärts 1 : 0
Torschützen:ReWirPower (44.) *** ---

Wenn ein Spitzenteam auf eigenem Platz gegen einen Abstiegskandidaten spielt, dann bleibt dem Gast oft kaum eine taktische Möglichkeit, die Begegnung auch nur halbwegs ausgeglichen zu gestalten. Die Sesamstraße machte von ihrer überlegenen Substanz ausgiebig Gebrauch, und obwohl Profexa an der richtigen Stelle dagegen hielt, blieben am Ende 60% Siegchance für die Gastgeber und ein verdienter Heimsieg zu notieren.

Die heiligen Flußpferde - Kallemänner 1 : 2
Torschützen:Stavros (58.) *** Karlfaktor (40.)
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Bluewhiteson, Laelius, Varro *** ---

Dank der richtigen Taktik der Gäste sah es nach einem langweiligen torlosen Unentschieden aus. Doch dank einiger Unsicherheiten in beiden Hintermannschaften sowie des massiven Eingreifens des Herrn in Schwarz überschlugen sich die Ereignisse, und als die Kallemänner aus ihrer einzigen Torchance zwei Treffer gemacht hatten, mussten sich die Flusspferde mit ihrer ersten Heimniederlage in der laufenden Saison abfinden.

Blut-Rot Mannheim - Atletico Cheb FC 7 : 0
Torschützen:Anette Langendorf (38., 41., 61.), Hermann Heimerich (2., 74.), Fritz Huber (34., 78.) *** ---

"Pflichtsieg" gegen "Abschenken", und das Ergebnis fiel dementsprechend aus. Dass sich die Mädels um 6 WP verrechneten und zudem 3 WP auf der Bank sitzen ließen, fiel dabei nicht mehr sonderlich ins Gewicht. Mannheim spielt in dieser Saison erkennbar in der falschen Liga.

Brunswick Lions - SpVgg Kieselstein 1 : 3
Torschützen:K.Toffel (30.) *** Birgit (55., 71.), Ente (81.)
Gelbe Karten:--- *** Hoos

Ein durch die richtige Taktik verdient herausgespielter Sieg der Steinchen, die in der zweiten Halbzeit Steherqualitäten zeigten. Beide Teams konnten allerdings auf dem Platz nur begrenzt überzeugen, was bei einem Blick auf die jeweiligen Kassenstände nicht überrascht.