1. Liga 8.Spieltag

Grobitown Rangers - Halifax Heroes 3 : 2
Torschützen:Papa (11., 32.), Juliett (84.) *** Fairfax (84.), Glenfiddix (1.)

In einem packenden Schlagabtausch zweier großer Teams auf Augenhöhe ist die Remisbreite bekanntlich nicht hoch genug, um das gerechteste der drei möglichen Ergebnisse in hinreichend vielen Fällen zu ermöglichen. So entschied Fortuna sich hier für die knapp schwächeren Rangers, die noch in den Torjubel der Gäste hinein den entscheidenden Angriff in der 84. Minute durch Juliett erfolgreich abschließen konnten. Halifax fällt damit aus der Spitzengruppe ins Mittelfeld der Tabelle zurück.

VfL Chaos 2003 - Heart of Scapa Flow 0 : 0
Gelbe Karten:--- *** Bill Frisell, Chet Baker, Stan Laurel, Stanley Jordan

Wieder bricht bei Scapa Flow die 3:1-Regel und wieder war ihr Gegner nicht der erwartete. Der VfL hatte taktisch alles im Griff, bloß ein Treffer wollte einfach nicht fallen, sodass die Gäste hier mit vier blauen Augen davongekommen sind.

American Soccer Club II - Titanic Players 1 : 0
Torschützen:UUml (20.) *** ---

Der am vollsten investierte Erstligist hat inzwischen in der Tat ein recht annehmbares Team auf dem Platz, und dass die Titanics ihrerseits zwei WP auf der Bank sitzen ließen und zudem die falsche Taktik erwischt hatten, machte das Leben für die Amis noch angenehmer. Beide Vereine zementieren ihre Positionen in der Ligatabelle.

FC Hollywood - Lokomotive Albany 1830 1 : 7
Torschützen:Tom Cruise (78.) *** General Motors (59., 74.), Sind Schall (20., 51.), Hans-Dietrich (56.), Huch (22.)
Elfmetertore:- *** 1 (1 verschossen)
Rote Karten:Oliver Hardy (78.) *** ---

Tja, wenn die Gäste fast zwei Klassen stärker sind und zudem nicht in die gestellte Falle tappen wollen, dann brechen beim FC alle Dämme. Die 3297 kKj. auf dem Bankkonto fehlen auf dem Platz an allen Ecken und Enden, und der wie üblich knallhart bestrafte moderate Härteeinsatz rundet das Debakel ab.

Mangelsdorfer Mannen - PS Spielerei 1 : 0
Torschützen:Nils Landgren (86.) *** ---

Auswärts bleiben beide Teams ohne zählbaren Erfolg, aber auf eigenem Platz punkten die Mannen bisher in jedem Spiel. Diesmal hatten sie den Gegner perfekt erwischt - jeder einzelne WP stand an der richtigen Stelle.

Kraichgau Rangers - FC Südlich 0 : 0

Viel Glück für die Rangers, die überhaupt nur durch ihren Härteeinsatz zu zwei eigenen Torchancen gekommen waren. Die Südlichter mit der richtigen Taktik waren bei über 50% Siegchance klar überlegen, aber die Hintermannschaft der Rangers ist bekanntlich nicht von Pappe.