2. Liga B 7.Spieltag

Agricola Team - Brunswick Lions 3 : 1
Torschützen:Privatforst (6., 20.), Kleinkunst (74.) *** Z.Ment (26.)

Beide Teams traten nicht in Bestbesetzung an, und Stan Dard hatte relativ schlecht geraten, sodass die Bauern etwas mehr vom Spiel hatten. Ganz so deutlich hätte der Heimsieg allerdings nicht ausfallen müssen, denn die Gäste blieben mit ihren Weitschüssen stets gefährlich.

FC Lurchschutzgebiet - Die heiligen Flußpferde 4 : 2
Torschützen:Krötenzaun (61., 80.), Wechselkröte (4., 25.) *** Talent 2 (46., 64.)

Die Space-Taste ließ beide Teams munter drauflos stürmen, was den Lurchen voll in die Karten spielte: Mit diesem Ergebnis sind die Gäste noch sehr gut bedient. Stan Dards Amphibien können sich von den Abstiegsrängen ein wenig absetzen.

Sesamstraßen Kicker - Blut-Rot Mannheim 3 : 2
Torschützen:Riegel-Rudi (83.), ReWirPower (30.), Rovaniemi (43.) *** Noiz (28.), Käthe Seitz (76.)

Im Duell der beiden besten Teams dieser Liga nach Erwartungswert hatte dieser Ausgang des Spiels eine Wahrscheinlichkeit von über 32% - und war damit der unwahrscheinlichste! Fortuna korrigierte hier, was sie beiden Vereinen bisher zu reichlich hatte zukommen lassen, und verschob einen Glückspunkt in Richtung der Gastgeber, die immerhin die etwas aktivere Taktik gewählt hatten.

Galaktische Raumgilde - Kallemänner 2 : 1
Torschützen:Zylonen (82.), Zentaurie (79.) *** Kallenigge (56.)

Die Kallemänner mühten sich ab, konnten aber nicht mal die 2:1-Regel richtig ausnutzen - irgendwas scheint da in der Planung schiefgegangen zu sein. Die taktisch optimal eingestellten Galaktiker liefen zwar lange einem Rückstand hinterher, setzten sich aber in der Schlussviertelstunde noch problemlos durch. Diesmal riecht es so gar nicht nach Abstiegskampf für die Raumgilde.

Atletico Cheb FC - SpVgg Kieselstein 0 : 0

"Zu Hause geht es ja noch..." hatte Manager Wetzstein seinen Mädels Mut machen wollen; 90 Minuten später und ohne eine eigene Torchance im eigenen Stadion stellte sich Ernüchterung ein. Immerhin hatten die starken Gäste auch nicht gerade viele Gelegenheiten zum Siegtreffer herausspielen können, sodass die Zuschauer hier keinen Leckerbissen zu sehen bekamen.

Profexa Vorwärts - Ritter der Tafelrunde 0 : 1
Torschützen:--- *** Gareth (34.)

Mit einer taktisch einwandfreien Vorstellung erspielte sich die Tafelrunde doppelt so viel Siegchance wie die Gastgeber und konnte das gerundete Erwartungsergebnis schließlich auch genau treffen. Dafür, dass die Ritter noch jede Menge Geld in den Schatzkammern ihrer Burg lagern, schlagen sie sich auf dem Platz bisher prächtig, während Profexa bereits auf Reserve fährt und trotzdem am Ende des Feldes herumzuckelt.