AUFSTIEG / 28. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 5 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2012-10-04, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

Zum ZAT fehlte ein Drittel aller Züge, und selbst während der Auswertung der Spiele vier Tage nach ZAT trudelte noch ein Zug bei mir ein. Ich hoffe, das wird nicht das neue Standardverhalten der Manager, sondern ist dem Urlaub, dem Wetter oder was auch immer geschuldet.

Die Lage

1. Liga: Oberglückskeks FC Südlich liegt nun wieder allein an der Spitze; einen Punkt dahinter folgen EW-Tabellenführer und Talent-Einkäufer Lokomotive Albany 1830 sowie der American Soccer Club II, während der Rundenbeste Halifax Heroes auf Rang 4 lauert.
Im Tabellenkeller wird heftig durchgemischt: Statt Pechwürfler Titanic Players und NMRler PS Spielerei gehören eigentlich der VfL Chaos 2003 und die Kraichgau Rangers als Rundenschwächster auf Abstiegsränge, wobei letztere gerade auf dem Spielermarkt nachgelegt haben. Und der FC Hollywood wird sich mit dem 12er-Ausputzer nun wehren!

2. Liga A: Glückswürfler Steinbock Schilda führt die Tabelle an, liegt nach Erwartungswert allerdings nur auf Rang 5. Auf den Verfolgerrängen tummeln sich mit Neuling Comixense, den Viking Raiders und den Goaldies als Rundenschwächstem mit Spielerkauf lauter Überraschungsteams.
Oberpechmarie 3.FC Eiderstedt müsste würfelbereinigt weiterhin vorne liegen, ist nun aber sogar punktgleich mit den beiden Tabellenletzten Kogge Hansa und Soup Dragons, während Lokomotive Leipschs als sensationellem Rundenbesten der Sprung auf Rang 8 gelingt.

2. Liga B: Blut-Rot Mannheim baut als abermaliger Rundenbester nach einem torlosen Remis im Spitzenspiel seinen Vorsprung auf drei Punkte aus. Die Sesamstraßen Kicker sind nach ihrem Sieg gegen SpVgg Kieselstein auf Rang 2 vorgerückt, punktgleich mit ihrem Gegner sowie Glückswürfler Ritter der Tafelrunde, der gerade den Starspieler der Saison gekauft hat. Rundenbester ist diesmal das Agricola Team, das nur einen Punkt zurück ebenfalls noch zu den Aufstiegskandidaten zu zählen sein dürfte.
Im Tabellenkeller rutscht Atletico Cheb immer weiter ab, zumal die 5:15 Punkte sogar mehr sind, als der erneute Rundenschwächste verdient hätte. Der punktgleiche Leidensgenosse Profexa Vorwärts hingegen schafft erstmals in dieser Saison einen positiven Erwartungswert, ist aber Pechwürfler seiner Liga: Den zweiten Abstiegsrang müssten nämlich die nach dem 2. NMR in Folge führungslos gewordenen Brunswick Lions belegen.

Insgesamt 5 Vereine des Ligasystems (nach 7, 9, 7 und 4 in den Vorjahren) haben vor dem nächsten Training noch keine 100 WP trocken auf dem Platz, und nur einer von diesen hat noch so viel Kohle in der Hinterhand, dass er Steuern zahlen müsste. 114 WP trocken (nach 110, 112 bzw. 110 in den Vorjahren) sind im Oberhaus Durchschnitt, werden im Unterhaus jedoch nur von einem einzigen Verein erreicht.
Nach UNITED/XY-Handelswert führt derzeit Albany vor Mannheim, der Sesamstraße, Halifax, Grobitown, ASCII und der PS Spielerei; derzeit sind drei Vereine aus der 2. Liga B wirtschaftlich erstligareif, aber sieben 2A-Ligisten liegen auf Rang 14-20.
Zu den 7 (in den Vorjahren 5, 7 bzw. 6) wirtschaftlich schwächsten Vereinen des Ligasystems mit weniger als 15500 kKj. gehören drei Vereine der 2. Liga B (Tafelrunde, Flusspferde und Atletico Cheb), zwei Vereine der 2. Liga A (Soup Dragons und Lok Leipschs) sowie zwei Erstligisten (Mangelsdorf und Titanic Players).

Regeldiskussion

Weitere Meinungen der Manager zur Regeldiskussion (mit Anmerkungen des Spielleiters kleiner, in grün und in Klammern):

Aufruf zur Abstimmung über die Regeländerung

Auch diesmal scheint mir in der Regeldiskussion nichts aufgetaucht zu sein, was die geplante Änderung stoppen würde (das mit der Reduzierung der Streuung könnte dazu führen, dass die nagelneue Matrix sofort durch eine noch neuere ersetzt wird, aber das wäre dann eine separate Abstimmung in einer der kommenden Runden). Deshalb rufe ich hiermit zur Abstimmung auf:

Soll die bisher verwendete Disziplinarmatrix der Partie AUFSTIEG ab der kommenden Saison durch die in Runde 4 der laufenden Saison vorgestellte "linearisierte" Disziplinarmatrix ersetzt werden? (Ja / Nein)

Wie üblich gilt die Regeländerung bei einer einfachen Mehrheit der abgegebenen Stimmen als angenommen.

1. Liga 9.Spieltag

PS Spielerei - Heart of Scapa Flow 0 : 2
Torschützen:--- *** Stefano Bollani (42.), Bill Frisell (85.)

Ein Erstliga-Duell, bei dem Stan Dard beide Teams auf den Platz schicken muss - so was aber auch! Scapa Flow ging die Sache offensiver an, die Autos setzten auf Konter und waren leicht überlegen, versiebten aber sämtliche Torchancen. Eine Minute vor diesem Spiel (also viereinhalb Tage nach ZAT) hatte Gäste-Coach Bongartz ein Lebenszeichen per Mail gesendet - ob das die Glücksgöttin womöglich milde gestimmt hat?

FC Südlich - American Soccer Club II 2 : 2
Torschützen:Esporao (54., 80.) *** Minus (52.), OUml (49.)

In einem hochklassigen und vor allem direkt nach der Pause dramatischen Gipfeltreffen des Ligasystems hatte ASCII aufs richtige Pferd gesetzt und immerhin 50% Siegchance erreicht, musste aber kurz vor Schluss einen Gegentreffer mehr zulassen, als dem Erwartungswert entsprochen hätte. Die gezeigten Leistungen beider Teams erfüllen allerhöchste Ansprüche.

Lokomotive Albany 1830 - VfL Chaos 2003 6 : 1
Torschützen:General Motors (45., 54., 78.), Huch (38.), Jaroslav Drobny (27.), Hans-Dietrich (3.) *** Plagiat (8.)
Rote Karten:--- *** Vulkanasche (11.), US-Politik (22.)
Gelbe Karten:--- *** Phishing!

Natürlich sind zwei Rote Karten bei Härte 4 der Gäste grober Unfug, aber das war der Härteeinsatz selbst angesichts von weniger als 5% Siegchance vor der Zuteilung der Härtepunkte und knapp über 6% nach derselben eben auch. Und manchmal kennt der Würfel keine Gnade. Was die Chaoten hier zu reißen versuchten, bleibt dem Betrachter ein Rätsel.

FC Hollywood - Grobitown Rangers 0 : 0

Ein Klassenunterschied zugunsten der Gäste garantiert diesen noch lange keine Torchance! Hollywood riet perfekt und hatte sogar selbst einen einzigen Fernschuss auf das gegnerische Tor zu vermelden, der das gerechte Remis jedoch nicht ernsthaft ins Wanken brachte.

Mangelsdorfer Mannen - Kraichgau Rangers 2 : 2
Torschützen:Tony Malaby (47.), Denis Colin (13.) *** ---
Elfmetertore:- *** 2

Ob Mangelsdorf nun mit seinem Härteeinsatz zufrieden sein wird? Ohne ihn hätten beide Teams fast exakt dieselbe Siegchance gehabt, mit ihm konnte die mutigere Taktik der Gastgeber ihre Wirkung voll entfalten. Da die Gäste aber vom Elfmeterpunkt zwei Mal die Nerven behielten, wurden die Zähler am Ende doch geteilt.

Titanic Players - Halifax Heroes 2 : 3
Torschützen:Centaur (20.), Colossus (45.) *** Shirax (90.), Gygax (56.)
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Angel *** ---

Die Titanics fühlten sich stark und wollten den Gegner kommen lassen - und der kam! In einer spannenden Begegnung hatten die Gäste leichte Feldvorteile, benötigten aber einen Elfmeter zum Ausgleich und die letzte Spielminute für den etwas glücklichen Siegtreffer.

Dies & Das - 1. Liga

Heart of Scapa Flow: NMR-Training Philip Catherine, Renaud Garcia-Fons.
PS Spielerei: NMR-Training Kobayashi, Maldonado.

1. Liga 10.Spieltag

Grobitown Rangers - Kraichgau Rangers 0 : 2
Torschützen:--- *** Der Fuchs (32.), Hantschke (79.)

Seine Prognose für die Verteilung der Wahrscheinlichkeiten hatte Manager Kamlah ziemlich nahe an der Realität angesiedelt. Umso mehr wird ihn dieses Ergebnis erschüttern, das den Spielverlauf komplett auf den Kopf stellt und den auswärts notorisch schwachen Kraichgauern zwei Punkte spendiert, mit denen diese sicherlich nicht rechnen konnten.

VfL Chaos 2003 - Mangelsdorfer Mannen 2 : 1
Torschützen:FCB (53.), Plagiat (65.) *** Henry Threadgill (15.)

Auswärtsspiele der Mannen bleiben in der Tat Trauerspiele, wenn man nicht erkennen kann, gegen welche gegnerische Aufstellung das Team eigentlich gut sein wollte. Der VfL Chaos kam ohne sonderliche Anstrengung auf 65% Siegchance und erdrückte die Gäste nach der Pause mit seinen Torchancen.

American Soccer Club II - Lokomotive Albany 1830 0 : 0

Auch das zweite Spitzenspiel dieser Runde besteht ASCII mit einer Punkteteilung. Und auch diesmal waren die Amis das bessere Team, weil sie bei zwei ähnlichen Aufstellungen etwas mehr für die Spielgestaltung getan hatten. Doch die Wahrscheinlichkeit für das Remis war einen Tick höher als die für einen Heimsieg, und mit den wenigen Torchancen wurden beide Hintermannschaften leicht fertig.

Heart of Scapa Flow - FC Hollywood 4 : 1
Torschützen:Enrico Pieranunzi (28., 58.), McCoy Tyner (32.), Chet Baker (3.) *** Jim Carrey (27.)

Mit dieser Truppe hätte Hollywood derzeit selbst in der 2. Liga erhebliche Schwierigkeiten, irgendwelche Punkte zu holen; bei einem starken Erstligisten wie Scapa Flow reicht es dann gleich vorne und hinten nicht. Für die Gastgeber hatte Stan Dard zuvor anders trainiert, als deren Manager dies bei seinem während der laufenden Auswertung nachgereichten Notzug angenommen hatte, doch durch den Tausch zweier Feldspieler zwischen zwei Reihen (unter Verzicht auf einen Fremdeinsatz) ließen sich die Reihenwertungen wie gewünscht hinbiegen.

Halifax Heroes - PS Spielerei 1 : 0
Torschützen:Fairfax (24.) *** ---

Stan Dard ließ die Autos fröhlich ins Leere mauern. Mit dem Ergebnis sind die Gäste noch ganz gut weggekommen, denn eigentlich hätte Halifax hier eher drei Treffer erzielen müssen. Der Serienmeister kommt erkennbar wieder in Schwung und liegt nur noch zwei Punkte hinter der Tabellenspitze, falls nicht gleich noch der FC Südlich auswärts gewinnen sollte...

Titanic Players - FC Südlich 0 : 1
Torschützen:--- *** Albondigas (40.)

...aber genau das tut dieser! Und dabei hatten die Gäste hier taktisch voll daneben gelangt und nur ein Fünftel so viel Siegchance erspielt wie die Titanics. Doch die Gastgeber brachten den Ball einfach nicht im Kasten des Gegners unter und standen am Schluss mit leeren Händen da.

Presse (Heart of Scapa Flow)

"Da Aufstieg keinen privaten Handel unterstützt, möchte ich es mal so formulieren: Wenn irgendjemand für Runde 6 einen Torwart Alter III (oder älter) auf die Transferliste setzen möchte, um noch ein paar kKj damit zu verdienen (über den NL-Wert hinaus), könnte er recht sicher sein, dass ich ein interessierter Bieter wäre. So könnte sich für Euren Torwart die Gelegenheit ergeben, seine Karriere bei einem ordentlich platzierten Erstligisten ausklingen zu lassen, als gleich in der Anonymität der NL zu verschwinden."

(Anmerkung des GM: Alle Achtung vor der Fähigkeit von Manager Bongartz, seinen Tabellenplatz bei Saisonende mit einer solchen Sicherheit vorhersagen zu können, und das in einer dermaßen starken und ausgeglichenen Liga. Was genau er allerdings mit "für Runde 6" gemeint hat, entzieht sich meiner Kenntnis.)

2. Liga A 9.Spieltag

Die Spekulanten - Managerclub United 2 : 4
Torschützen:Commerzbank (13., 59.) *** Bischoff (47., 64.), Talent 2 (52.), Voß (27.)
Gelbe Karten:--- *** Bischoff, Pfrommer, Talent 3, Voß

Vier Gelbe Karten war die Sache wert! Der Managerclub war zwar trotz seines ordentlichen Einsatzes unterlegen, nutzte die sich aus seiner Spielweise ergebenden zahlreichen Torchancen allerdings erheblich besser als die Gastgeber und fuhr mit einem ebenso glücklichen wie überraschenden Sieg nach Hause. Damit sind die Spekulanten auch ihre weiße Weste im eigenen Stadion los.

SV Comixense - Steinbock Schilda 2 : 0
Torschützen:Keiichi (61.), Yukari (85.) *** ---

Bei fast identischen Aufstellungen war Comixense in diesem Spitzenspiel genau um den Heimvorteil besser, und das reichte für einen verdienten Heimsieg. Damit verdrängen die Gastgeber aufgrund des besseren Torverhältnisses ihren Gegner auch von der Tabellenspitze.

Kogge Hansa - Viking Raiders 2 : 1
Torschützen:Kugel (42.) *** Fatum (75.)
Elfmetertore:1 *** -

Zwei WP hatten die Hanseaten auf der Bank verschimmeln lassen, und durch den Härteeinsatz konnten die Gäste bei der starken Reihe exakt mithalten. Die wenigen verbleibenden ansehnlichen Spielszenen hätten überhaupt keinen Treffer mehr einbringen dürfen, aber mit einem gerechten torlosen Remis wollte sich niemand zufrieden geben - am wenigsten der Schiedsrichter.

Hexenkessel SV - Goaldies 1 : 2
Torschützen:Giant (71.) *** Lehmann (31., 74.)

Au weh! Die Goaldies hatten kapital falsch geraten und gerade mal 10% Siegchance in dieser Begegnung, aber sie trafen drei Mal so gut wie erwartet, während die Hexen nicht einmal den verdienten zweiten Treffer zustande brachten. Und wieder ist eine Heimbilanz versaut.

Reissdorfer Thekentornados - 3. FC Eiderstedt 2 : 0
Torschützen:Hektor Liter (26.), Rumms Di Bumms (73.) *** ---
Rote Karten:--- *** Long John (84.)

Auf fremden Plätzen kommt Eiderstedt in dieser Saison einfach nicht zurecht. Reissdorf hatte die richtige Taktik gefunden und etwa gleich viel Wahrscheinlichkeit für Heimsieg und Punkteteilung, nutzte seine Chancen aber ausgezeichnet. Long John wird demnächst zwei Ligaspiele von der Tribüne aus beobachten dürfen.

Lokomotive Leipschs - Soup Dragons 7 : 2
Torschützen:Peer Siel (3., 10., 81.), Shawn D. Schaaf (54.), Heinz R. Kuntz (63.), Al K. Selzer (44.), Roi Bär (83.) *** Bouillon (24.), Terrine (53.)

Mit einem Schützenfest im Schicksalsspiel reichen die Sachsen die Rote Laterne an die Drachen weiter. Dass die Gäste ausgerechnet hier nicht in Bestbesetzung hatten antreten dürfen, war bitter, doch angesichts der klar besseren Taktik der Gastgeber und der reichlich unkonzentriert agierenden Defensive der Gäste stand der Ausgang dieser einseitigen Begegnung nie in Frage.

Sperren 1. Liga:
FC Südlich:Foxy (1)
Grobitown Rangers:Golf (1)
Lokomotive Albany 1830:Lukas (4)
Titanic Players:Angel (1)
VfL Chaos 2003:US-Politik (1), Vulkanasche (1)
Sperren 2. Liga A:
Goaldies:Hildebrand (2)
3. FC Eiderstedt:Long John (2), Joe (1)
Sperren 2. Liga B:
SpVgg Kieselstein:Captain Future (1), Birgit (1)
Galaktische Raumgilde:Dominien (3), Zylonen (1)

2. Liga A 10.Spieltag

Goaldies - 3. FC Eiderstedt 2 : 1
Torschützen:Lehmann (25.) *** Maximal (46.)
Elfmetertore:1 *** -
Rote Karten:--- *** Joe (2.)
Gelbe Karten:--- *** Spund

Der Schiedsrichter dieser Begegnung wird sich auf Jahre hinaus nicht mehr in Eiderstedt blicken lassen dürfen. Die Gäste waren taktisch überlegen und hatten vor dem Platzverweis für das erste Foul der Begegnung fast 50% Siegchance. Ohne Joe konnten sie dann nicht mehr mithalten, hätten aber immer noch einen Punkt erbeutet, wenn der Mann in Schwarz nicht auch noch auf den Punkt gezeigt hätte.

Viking Raiders - Reissdorfer Thekentornados 2 : 1
Torschützen:Atropos (27.), Kismet (53.) *** Peters Kölsch (34.)
Gelbe Karten:--- *** Eros Center, Peters Kölsch, Reissdorf Kölsch

Die Wikinger waren auf diesen Gegner gut vorbereitet, wenngleich die Gäste durch ihren gezielten Körpereinsatz ihre Spielanteile deutlich steigern konnten. Die Gastgeber blieben jedoch um etwa einen halben Treffer besser und konnten sich in diesem Verfolgerduell letztlich verdient durchsetzen.

Steinbock Schilda - Kogge Hansa 3 : 2
Torschützen:Willi (57.), Big Jim (66.), Typ O'Dry (39.) *** Holz (36.), Kiessee (4.)

Wieder setzte die Kogge 2 WP weniger ein, als sie gekonnt hätte. Das kostete die Gäste diesmal eine dritte Torchance - und da sie immerhin die beiden anderen zu Treffern hatte nutzen können, Schilda aber genau ein Tor mehr aus ebenfalls nur überschaubar vielen Möglichkeiten erzielt hatte, dürfen die Gäste sich nun mal so richtig ärgern: Mit ihrer grundsätzlich richtigen Taktik hatten sie die nun weiterhin makellose Heimbilanz der Steinböcke nämlich ganz ordentlich in Gefahr gebracht.

Managerclub United - Hexenkessel SV 2 : 1
Torschützen:Bauer (50.), Bischoff (72.) *** Aberfeldy (38.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Talent 2, Talent 3 *** ---

Was war das denn für eine lustlose Vorstellung der Gäste? Die Hexen ließen ihren stärksten Feldspieler auf der Bank schmoren, boten auch taktisch nichts Beeindruckendes, ließen sich vom Managerclub nahezu wehrlos überrollen und ballerten schließlich auch noch den vom Schiedsrichter geschenkten Elfmeter in den Abendhimmel. Steckt der HSV in der Krise?

Soup Dragons - Die Spekulanten 1 : 0
Torschützen:Charly (37.) *** ---

Ein hochverdienter Sieg des Schlusslichts gegen die respektablen Spekulanten, deren Taktik den Gastgebern allerdings voll in die Karten spielte. Da konnten sich die Drachen sogar erlauben, einen Heimvorteilspunkt an die 3:1-Regel zu spendieren.

Lokomotive Leipschs - SV Comixense 4 : 3
Torschützen:Heinz R. Kuntz (18., 21.), Shawn D. Schaaf (54.), Al K. Selzer (31.) *** Yukari (75.), Urd (18.), Kurumu (24.)

Dass die Ostdeutschen darauf bestanden, den schwächsten Feldspieler ihres Kaders auf den Platz zu stellen, änderte nichts daran, dass sie bei der Taktikwahl das große Los gezogen hatten. Dadurch war die Lok den Zeichentrickgestalten deutlich überlegen und durfte völlig verdient beide Punkte behalten, wodurch man auch die zwischenzeitlich übernommene Rote Laterne wieder los geworden ist.

Nichtliga-Verkäufe

Atletico Cheb FC:Natascha (188 kKj), Katja (216 kKj)
Die heiligen Flußpferde:graurosaElephant (176 kKj), Bluewhiteson (316 kKj)
Viking Raiders:Cyclops (220 kKj)

2. Liga B 9.Spieltag

Agricola Team - Galaktische Raumgilde 0 : 0
Gelbe Karten:--- *** Alpha Zentaurie, Drakker

Mit Entsetzen registrierte Gäste-Coach Seidel den Klassenunterschied zwischen beiden punktgleichen Tabellennachbarn - das hatte er sich anders vorgestellt! Dafür hatte er allerdings die einzige Taktik gefunden, die ihm einen knappen Münzwurf um wenigstens einen Punkt ermöglichte - und diesen absolvierten die Galaktiker erfolgreich. Pech für die klar besseren Bauern, deren Siegchance durch den Härteeinsatz des Gegners sogar um 2% gestiegen war.

FC Lurchschutzgebiet - Kallemänner 1 : 4
Torschützen:Kaulquappe (90.) *** Karli (56., 72.), Karlo (48.), Karlgon (66.)

Die Lurche unter Stan Dard hatten die richtige Taktik gefunden, aber die Kallemänner sind voll investiert und inzwischen doch recht stark; in der Summe hatten beide Teams fast genau gleich große Spielanteile. Bis kurz vor dem Schlusspfiff verzweifelten der FC jedoch vor dem gegnerischen Tor, während die Gäste nach einer torlosen ersten Halbzeit trafen, wie sie wollten.

Sesamstraßen Kicker - SpVgg Kieselstein 2 : 0
Torschützen:Rovaniemi (34.), Rottenmeier (2.) *** ---
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Rote Karten:--- *** Captain Future (2.)
Gelbe Karten:--- *** Bärli, Ente, Martin

Wieder entscheidet ein Schiedsrichter eine Begegnung: Durch den exzellenten Härteeinsatz hatten die Gäste die Anzahl ihrer Torchancen verdoppelt und waren klar überlegen - leider nur zwei Minuten lang. Nach dem Doppelschlag mit Tor und Platzverweis passierte nicht mehr viel, und die Gastgeber brachten den nun kaum mehr gefährdeten Sieg routiniert über die Zeit.

Die heiligen Flußpferde - Ritter der Tafelrunde 1 : 1
Torschützen:Laelius (50.) *** Morgana (46.)

Die Flusspferde waren sich nicht so recht im Klaren darüber, ob sie zwei oder drei Härtepunkte einsetzen wollten. Dabei spielte das überhaupt keine Rolle, denn sie waren geradezu haushoch überlegen! Das Gästetor wurde regelrecht belagert, und mindestens drei Mal schlugen die Ritter den Ball noch von der Linie weg. Am Ende dieser Begegnung standen ein abenteuerlicher Punktgewinn für die Tafelrunde und eine bittere Enttäuschung für die schweren Tiere.

Blut-Rot Mannheim - Brunswick Lions 2 : 1
Torschützen:Hermann Heimerich (16.), Anette Langendorf (22.) *** K.Rate (75.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Curt Engelhorn *** ---

Stan Dard hätte beinahe beide Teams betreuen müssen: Der Mannheimer Coach war im allerletzten Moment noch eingetroffen, während sein Gegenüber durch Abwesenheit glänzte. Das bescherte den Lions eine Taktik mit knapp 4% Siegchance und den Roten ein leichtes Spiel, bei dem sie lediglich einmal tief durchatmen mussten, als Brunswick den Elfmeter versemmelte.

Profexa Vorwärts - Atletico Cheb FC 5 : 1
Torschützen:Marie (49., 72., 90.), Hein Blöd (30.), Chumly (18.) *** Lena (12.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

In Bestbesetzung hätte die Taktik der Gäste womöglich Sinn gemacht, mit diesen Sperren fehlte ihnen einfach die Durchschlagskraft. Profexa hatte zwar mit Brunswick als Gegner gerechnet, holte ansonsten jedoch das Maximum aus seinem Team heraus und gewann letztlich auch in dieser Höhe verdient.

Dies & Das - 2. Liga B

Brunswick Lions: NMR-Training D.Menz, P.F.Ffer. Zweiter NMR in Folge; Stan Dard übernimmt die Betreuung des Vereins.

2. Liga B 10.Spieltag

Ritter der Tafelrunde - Brunswick Lions 1 : 2
Torschützen:Erec (75.) *** Rettungsanker (53.), K.Toffel (81.)

Eine ernüchternde Vorstellung der Ritter, die in ihrer Aufstellung ein Zahlenchaos mit gebrochener 3:1-Regel abgeliefert hatten und im eigenen Stadion trotz der besseren Taktik dem von Stan Dard betreuten Abstiegskandidaten nur hauchdünn überlegen waren. Brunswick konnte bei 3 MKj. weniger auf dem Konto recht gut mithalten und rettete einen wertvollen Auswärtssieg, da die Tafelrunde zu allem Überfluss auch noch das Zielwasser in der Vorratskammer ihrer Burg vergessen hatte.

SpVgg Kieselstein - Blut-Rot Mannheim 0 : 0

Im Spitzenspiel der 2. Liga B waren die Kieselsteine zwar mit ihren Fans im Rücken etwas stärker, doch Mannheim hatte brilliant aufgestellt und 4:1 Torchancen herausgespielt. Angesichts der enorm hohen Remisbreite geht diese Punkteteilung absolut in Ordnung.

Kallemänner - Sesamstraßen Kicker 0 : 3
Torschützen:--- *** Rettich (67., 75.), Rovaniemi (23.)

Die Sesamstraße hatte die richtige Taktik gefunden, wodurch beide Teams über 40% Siegchance hatten. Also musste sich Fortuna für einen Sieger entscheiden und tat dies ziemlich eindeutig: Auch die Kallemänner hätten nämlich drei Treffer verdient gehabt.

Galaktische Raumgilde - Die heiligen Flußpferde 6 : 2
Torschützen:Peace Keeper (1., 51.), Alpha Zentaurie (66.), Naan (89.), Zylonen (75.) *** Varro (37., 68.)
Elfmetertore:1 *** -

Die Höhe dessen, was die Flusspferde da aufgestellt hatten, passte bis auf den WP genau - bloß die Reihe war die falsche. Die Galaktiker fuhren heftig über ihre Gäste drüber und festigen mit diesem verdienten Kantersieg ihren Platz in der oberen Tabellenhälfte, der angesichts ihrer wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit nach wie vor Erstaunen hervorrufen muss.

Atletico Cheb FC - Agricola Team 3 : 4
Torschützen:Katjuscha (69.), Lena (79.), Gina (7.) *** Fischfang (23., 54.), Schilf (32.), Privatforst (59.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)

Agricola kommt immer besser in Schwung: Im Schlagabtausch beim Schlusslicht der Tabelle hatten die Bauern fast 75% Siegchance und konnten sich den Luxus eines verschossenen Elfmeters leisten. Gegen solche Gegner hat auch ein bis zum Anschlag verschuldetes Cheb einfach nicht genug Substanz im Kader.

Profexa Vorwärts - FC Lurchschutzgebiet 0 : 1
Torschützen:--- *** Blindschleiche (24.)

So isses und so bleibt es. Stan Dard mauerte die Gastgeber auf 3:1 Torchancen aus und verwandelte eine davon zum mit über 40% Wahrscheinlichkeit doch recht verdienten Auswärtssieg. Dabei hätte Profexa bei einem Sieg mit seinem Gegner in der Tabelle gleichziehen können.

Warteliste

Auf der Warteliste steht (0): derzeit niemand.

Der Verein FC Lurchschutzgebiet wird bis auf Weiteres von Stan Dard geführt.

Der Verein Brunswick Lions ist in dieser Runde durch den zweiten NMR in Folge führungslos geworden und wird ebenfalls bis auf Weiteres von Stan Dard geführt (zum Glück hat der Verein sein Geld bereits angelegt).

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: American Soccer Club II, Die Heiligen Flußpferde, Profexa Vorwärts, PS Spielerei, Soup Dragons.

Ergebnisse des Pokal-Achtelfinales

Die Spekulanten - Lokomotive Albany 1830 0 : 1
Torschützen:--- *** K4 (19.)

Bei gleicher Taktikwahl und einem blinden Schiedsrichter schafften die Spekulanten trotzdem keine 10% an Siegchance, sodass sich die klar überlegenen Eisenbahner mit dem Erwartungsergebnis durchsetzen konnten.

Blut-Rot Mannheim - VfL Chaos 2003 2 : 1
Torschützen:Käthe Seitz (28.), Alfred Schön (70.) *** ---
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Alfred Schön *** ---

Den letzten der Mannheimer Härtepunkte hatten die Chaoten nicht auszumauern geschafft, und in einer schwachen Reihe hatten sie dem Gegner bewusst eine Torchance gelassen. Und beide waren drin! Das kostete den VfL die Früchte seiner exzellenten Taktik, wenngleich ihm diese nur leichte Vorteile eingebracht hatte.

Agricola Team - American Soccer Club II 0 : 2
Torschützen:--- *** UUml (52.), Minus (6.)

Die Bauern hatten die rettende Taktik nicht gefunden und den Amis mehr als 50% Siegchance bereits in der regulären Spielzeit überlassen müssen, und der Erstligist nutzte seine Chancen konsequent aus.

Kallemänner - Titanic Players 0 : 1
Torschützen:--- *** Serpent (9.)
Gelbe Karten:--- *** Serpent, Warbear

Das war ganz schön spannend: Die Kallemänner hatten die bessere Taktik gefunden, doch durch ihren Härteeinsatz hatten die Titanics die Kontrolle über die starke Reihe zurückgewonnen. Insgesamt hatte der Erstligist ein halbes Prozent mehr an Siegchance - und ein Remis gibt es im Pokal nicht, mag die Wahrscheinlichkeit dafür auch noch so hoch sein.

SpVgg Kieselstein - Grobitown Rangers 1 : 0
Torschützen:Ente (14.) *** ---
Gelbe Karten:Birgit, Captain Future, Esel, Hoos, Ratte *** ---

Inklusive Härte auf beiden Seiten standen zwei identische Teams auf dem Platz, womit alle Voraussetzungen für ein Drama gegeben waren. Dabei hatte Grobitown-Manager Kamlah die Taktik des Gegners richtig vorhergesagt, sich aber auf sein Würfelglück verlassen. Kieselstein wird mit den Sperren aufgrund des einäugigen Schiedsrichters leben können.

3. FC Eiderstedt - Viking Raiders 1 : 4
Torschützen:Slowhand (71.) *** Atropos (28., 53.), Kismet (75.), Honi (6.)

Im Duell der 2A-Ligisten spielten beide das, was sie am besten können, und Eiderstedt hatte dabei fast anderthalb Mal so viel Siegchance. Doch die FC-Hintermannschaft hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt.

SV Comixense - Galaktische Raumgilde 1 : 0
Torschützen:Keiichi (43.) *** ---
Rote Karten:--- *** Zylonen (50.)
Gelbe Karten:--- *** Vulkanier

Die taktische Idee der Galaktiker sah todschick aus, aber sie traf den Gegner nicht genau genug, wobei der Platzverweis für den einen kosmetischen Härtepunkt keine Rolle spielte. Comixense war im ersten Pflichtspiel von Hulk eine Klasse stärker und setzte sich mit dem Erwartungsergebnis durch.

SW Ludwigshafen II - Soup Dragons 3 : 4 n.E. (0 : 0 n.V.)

Ausgerechnet im Elfmeterschießen, das der Amateur als Ziel ausgegeben hatte, versagten dem Underdog die Nerven. Obwohl die Suppendrachen 2 WP mehr auf dem Platz hatten, als ihr Manager glaubte, erwies sich der Gegner als harter Brocken, wenngleich der Zweitligist bereits in der regulären Spielzeit ein halbes Dutzend Gelegenheiten vergab, die Begegnung für sich zu entscheiden.

GM-Angebot

Versteigerung
1)Woody AllenA X 12für2255(2222)anFC Hollywood
2)TristanV V 5 [-1]für2876(2522)anRitter der Tafelrunde
3)JokerM IV 11 >12für1408(1312)anKraichgau Rangers
4)LukasF nT 6 >8
5*S (4)
für1701(1700)anLokomotive
Albany 1830
5)FoxyF X 8 >11
[-0.5] 3*V (1)
für1888(1437)anFC Südlich
6)HildebrandF III 11 [0.5]
2*V/M/S (2)
für1900(1456)anGoaldies
7)DominienF I 9 (3)für1688(1387)anGalaktische
Raumgilde
 13716 
Neues Angebot
1)A I 7 [1.5](NL-Wert:1120)
2)S I 8 >11 [0.5] (3)(NL-Wert:640)
3)F II 5 >10 [0] (2)(NL-Wert:270)
4)V III 12 >13(NL-Wert:480)
5)F II 12 (2)(NL-Wert:648)
6)F X 8 >11
[-1] 4*M (1)
(NL-Wert:0)
7)F IX 10 >13
[0.5] 4*S
(NL-Wert:0)

Der Umsatz erreicht den höchsten Wert in der laufenden Saison und damit beinahe das Niveau der beiden letzten Handelsrunden der vorigen Saison.

Der FC Hollywood hat die Nase voll davon, das wehrlose Opfer der 1. Liga zu spielen, und packt den ganz großen Hammer aus. Den Preis ist der Spieler ganz bestimmt wert, aber ob der Zeitpunkt für eine solche Investition richtig war, darüber kann man geteilter Meinung sein. Und eigentlich war das ja eher ein Title-Shot-Spieler als einer für den Abstiegskampf. Vorjahres-Absteiger Ritter der Tafelrunde kauft sich den besten Feldspieler des diesjährigen Angebots für unter USW-Wert, was beim aktuellen Preisniveau von 121,7% eine reife Leistung darstellt.

Der Rest des Angebots mit den vielen 11ern war passenderweise auf 1100 kKj. pro Nase modelliert; die tatsächlich gezahlten Preise sehen da teilweise exorbitant aus. Der simple 11er mit Nachbrenner geht für einen noch halbwegs vernünftigen Betrag an die Kraichgau Rangers, während Meister Lokomotive Albany 1830 für gerade mal 2 WP Trainingspotenzial schon echte Liebhaberpreise zahlt (und damit den Zweit-Bieter ziemlich geärgert haben dürfte). Der FC Südlich spekuliert nach seinem fantastischen Saisonstart nun anscheinend auf den Meistertitel und kauft den Spieler mit dem höchsten Brennwert - hoffentlich hält der Trainingsplan das aus. Am tiefsten in die Tasche greifen die Goaldies, die für einen zugegebenermaßen zwei Jahre lang tauglichen Leistungsträger satte 171,5% des Listenpreises auf den Tisch legen. Auch der angeschimmelte Alter-I-Spieler mit drei Sperren und ohne Reihenqualifikation geht für teures Geld an die Galaktische Raumgilde.

Transferliste

Versteigerung

1)SchnurstraxT IV 5 [1]für301anHexenkessel SV
2)Fritz Cahn-GarnierVS III 6für273anSoup Dragons
3)RedaxoVM V 5für149anSteinbock Schilda (Sperrgebot)

Neues Angebot

1)Von Soup Dragons:MehlschwitzV nT 2>10 0 DP  NL-Wert:200
2)Von Blut-Rot Mannheim:Alfred SchönMS V 5>5[-0.5]4 DP  NL-Wert:0

Die Soup Dragons kündigen ein Sperrgebot in Höhe von 420 kKj. für das von ihnen angebotene Feldtalent an.

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an Heart of Scapa Flow, Hexenkessel SV, Ritter der Tafelrunde und PS Spielerei. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch. Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) FC Südlich 320 230 +15 21:6 15:5 32 3.5 527 S.Bauer
2) Lokomotive Albany 1830 311 230 +14 22:8 14:6 26 5 -900 A.Reschke
3) American Soccer Club II 320 221 +3 10:7 14:6 20 4.5 566 L.Kautzsch
4) Heart of Scapa Flow 221 230 +7 15:8 13:7 60 4.5 814 V.Bongartz
5) Halifax Heroes 221 221 +3 17:14 12:8 26 4.5 973 M.Schlumpberger
6) Grobitown Rangers 212 221 +3 9:6 11:9 38 2.5 1059 D.Kamlah
7) VfL Chaos 2003 311 113 -9 12:21 10:10 44 3 2172 C.Neumann
8) Kraichgau Rangers 121 132 -2 15:17 9:11 22 4 160 T.Schreckenberger
9) Mangelsdorfer Mannen 230 005 -7 10:17 7:13 0 2.5 1501 R.Gunst
10) PS Spielerei 221 005 -5 13:18 6:14 20 2.5 2053 T.Edbauer
11) Titanic Players 114 022 -3 8:11 5:15 40 3 -245 H.Springer
12) FC Hollywood 122 005 -19 9:28 4:16 40 3 1262 T.Gebhard
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Steinbock Schilda 500 203 +5 25:20 14:6 16 3.5 1223 J.Haack
2) SV Comixense 311 212 +7 17:10 12:8 16 4 -246 G.Bischoff
3) Viking Raiders 410 113 +5 16:11 12:8 18 4 1228 R.Schediwy
4) Goaldies 302 302 +2 14:12 12:8 32 4 -395 M.Frenzel
5) Reissdorfer Thekentornados 311 122 +3 9:6 11:9 48 3.5 2221 G.Dehmer
6) Hexenkessel SV 401 104 +3 19:16 10:10 0 2 -334 U.Kripp
7) Die Spekulanten 401 104 +1 13:12 10:10 12 2 -30 T.Lauterbach
8) Managerclub United 203 302 -3 22:25 10:10 44 4 901 M.Albrecht
9) Lokomotive Leipschs 222 103 -6 24:30 8:12 40 4 1280 J.Elstner
10) 3. FC Eiderstedt 301 015 0 15:15 7:13 46 2.5 740 M.Ahlemeyer
11) Kogge Hansa 212 104 -7 11:18 7:13 28 3.5 574 T.Bremer
12) Soup Dragons 302 014 -10 16:26 7:13 24 4.5 -150 O.Schröder
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Blut-Rot Mannheim 500 221 +18 26:8 16:4 16 4.5 -332 M.Hellige
2) Sesamstraßen Kicker 401 212 +8 26:18 13:7 12 4 2742 H.Girke
3) Ritter der Tafelrunde 311 221 +7 18:11 13:7 0 3 407 L.Grossmann
4) SpVgg Kieselstein 320 212 +6 14:8 13:7 66 3.5 726 P.Drexler
5) Galaktische Raumgilde 320 122 +4 23:19 12:8 52 3.5 -164 M.Seidel
6) Agricola Team 320 203 -1 15:16 12:8 18 4 796 M.Kopp
7) FC Lurchschutzgebiet 212 122 -5 14:19 9:11 0 3 1718 (Stan Dard)
8) Kallemänner 203 203 +5 25:20 8:12 0 3 384 K.-H.Peuckmann
9) Die heiligen Flußpferde 311 005 -1 22:23 7:13 40 3 711 L.Pfeiffer
10) Brunswick Lions 112 204 -11 12:23 7:13 16 3.5 419 (Stan Dard)
11) Profexa Vorwärts 204 013 -5 10:15 5:15 0 3.5 465 B.Lickes
12) Atletico Cheb FC 212 005 -25 12:37 5:15 36 2.5 -483 Ch.Wetzstein
1. Liga
7General Motors(Lok. Albany 1830)
7Der Fuchs(Kraichgau Rangers)
6Esporao(FC Südlich)
6Plagiat(VfL Chaos 2003)
5Morcilla(FC Südlich)
4Huch(Lok. Albany 1830)
4OUml(A S C I I)
4Glenfiddix(Halifax Heroes)
4Hantschke(Kraichgau Rangers)
3Lotus GP(PS Spielerei)
2. Liga A
10Peer Siel(Lok Leipschs)
7Lehmann(Goaldies)
7Maximal(3. FC Eiderstedt)
7Heinz R. Kuntz(Lok Leipschs)
6Urd(SV Comixense)
6Talent 3(Managerclub United)
5Atropos(Viking Raiders)
5Big Jim(Steinbock Schilda)
5Montag(Steinbock Schilda)
5Aberlour(Hexenkessel SV)
2. Liga B
11Varro(Heilige Flußpferde)
8Erec(Ritter der Tafelrunde)
8Zylonen(Galakt. Raumgilde)
6Krötenzaun(Lurchschutzgebiet)
6Ente(SpVgg Kieselstein)
6Karlgon(Kallemänner)
6Kallodrio(Kallemänner)
5Fischfang(Agricola Team)
5Privatforst(Agricola Team)
5Rovaniemi(Sesamstraßen Kicker)