AUFSTIEG / 28. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 6 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2012-11-01, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

Wir haben wieder 36 Teilnehmer an dieser Partie, zum ersten Mal seit 10 Auswertungen.

Die Lage

1. Liga: Glückswürfler und EW-Tabellenführer Lokomotive Albany 1830 zieht vorne weg, nur der American Soccer Club II kann mit einem Zähler Rückstand folgen. Dahinter klafft bereits eine Lücke von weiteren 2 Punkten zum FC Südlich, Heart of Scapa Flow und den Halifax Heroes. Auch am Tabellenende zeichnet sich eine Vorentscheidung ab, bei 2 Punkten Abstand zwischen Rang 8 und 9; dabei sind jedoch der Rundenbeste PS Spielerei sowie die Titanic Players die beiden Oberpechmarien des Ligasystems mit mehr als 5 fehlenden Punkten, wovon vor allem die Kraichgau Rangers und der VfL Chaos 2003 profitieren. Die Mangelsdorfer Mannen liefern die zweitschwächste Leistung aller Erstligisten in dieser Saison ab.

2. Liga A: Sportlich hätten den Aufstieg derzeit am ehesten die beiden Rundenbesten SV Comixense und Hexenkessel SV verdient, aber auch Pechwürfler 3.FC Eiderstedt liegt nach Erwartungswert vor Glückswürfler und Tabellenführer Schilda, das nach Erwartungswert auf Rang 6 abgerutscht ist. Hinten reißt der Kontakt der Abstiegskandidaten zum Feld ab: Kogge Hansa, Soup Dragons und Lokomotive Leipschs als Rundenschwächster holen gemeinsam nur 3:9 Punkte aus dieser Runde.

2. Liga B: Blut-Rot Mannheim liegt nach zwei Niederlagen nur noch zwei Punkte vor Rang 6! Die Sesamstraßen Kicker sind bereits gleichauf; einen Punkt dahinter liegen die Ritter der Tafelrunde als Rundenschwächster und Oberglückskeks sowie das Agricola Team als Rundenbester auf der Lauer. Auch SpVgg Kieselstein und die Galaktische Raumgilde liegen nur einen weiteren Zähler zurück. Eine 4-Punkte-Lücke trennt das Aufstiegsrennen vom Abstiegskampf, den ebenfalls noch sechs Teams bestreiten. Profexa Vorwärts, die Heiligen Flußpferde und Atletico Cheb liegen punktgleich am Tabellenende. Pechwürfler Lurchschutzgebiet hat wieder einen Manager.

Die Differenz zwischen dem stärksten und dem schwächsten Team des Ligasystems beträgt derzeit 27 WP (nach 29, 25, 30, 23 und 23 in den Vorjahren). Drei Vereine (nach 2, 2, 2 bzw. 1 in den Vorjahren) haben immer noch weniger als 100 WP trocken vor dem nächsten Training; wie in den Vorjahren sind 103 WP erneut Anlass zu ernster Sorge für den Besitzer.
Die 2. Liga A ist nun 2 WP stärker als ihre Parallelklasse, die zuletzt mehrfach deutlich vorne gelegen hatte. Das Oberhaus liegt satte 9 WP oberhalb des Zweitliga-Durchschnitts; zu den Top 10 nach WP auf dem Platz gehören derzeit immerhin drei Zweitligisten, der beste davon allerdings 8 WP schwächer als der stärkste Erstligist.
Sechs Vereine (nach 7, 5, 6, 6 bzw. 4 in den Vorjahren) haben laut UNITED/XY derzeit weniger als 15 MKj. Handelswert: Viking Raiders (ohne Transferliste), Mangelsdorfer Mannen, Titanic Players, Heilige Flußpferde, Lok Leipschs und Atletico Cheb, also je zwei Vereine aus jeder Liga, darunter auch zwei Erstligisten!

Nichtliga-Verkäufe

Agricola Team:Zaun (264 kKj)
Blut-Rot Mannheim:Georg Lechleiter (960 kKj), Curt Engelhorn (260 kKj)
Brunswick Lions:C.Sar (128 kKj)
FC Lurchschutzgebiet:Gelbbauchunke (22 kKj), Rigby (20 kKj)
Galaktische Raumgilde:Ori (264 kKj)
Goaldies:Neuer (524 kKj), Rost (256 kKj)
Halifax Heroes:Teefax (160 kKj)
Kogge Hansa:Hoffmann (176 kKj), Krabbe (176 kKj)
Lokomotive Albany 1830:TGV (480 kKj), Die Bahn Hoert (264 kKj)
Mangelsdorfer Mannen:Dimitris Pantelias (220 kKj)
Ritter der Tafelrunde:Arthur (40 kKj)
SpVgg Kieselstein:Bärli (212 kKj)
VfL Chaos 2003:Finanzkrise (480 kKj)

GM-Angebot

Versteigerung
1)EFSMA I 7 [1.5]für1847(1797)anVfL Chaos 2003
2)RaS I 8 >11 [0.5] (3)für2227(2075)anSesamstraßen Kicker
3)Früh KölschF II 5 >10 [0] (2)für2069(1692)anReissdorfer TT
4)HoratioV III 12 >13für1897(1511)anViking Raiders
5)Chuck LoebF II 12 (2)für1576(1511)anMangelsdorfer Mannen
6)Harald
R. Train
F X 8 >11
[-1] 4*M (1)
für2101(1578)anLokomotive Leipschs
7)GehegeF IX 10 >13
[0.5] 4*S
für1720(1312)anAgricola Team
 13437 
Neues Angebot
1)T IX 10 [-1](NL-Wert:0)
2)M II 12 >13 [0.5](NL-Wert:720)
3)VMS I 9(NL-Wert:864)
4)F X 7 [-1](NL-Wert:0)
5)F II 11 >12 3*V(NL-Wert:594)
6)M X 12 >13 [-1.5](NL-Wert:0)
7)VMS nT 6 >8(NL-Wert:720)

In den ersten 6 Runden dieser Saison wurden insgesamt 77470 kkj. für die Spieler des GM-Angebots ausgegeben - das ist ganz schön viel, wenn man bedenkt, dass das komplette Angebot für 7 Runden traditionell auf etwa 79000 kKj. USW-Wert dimensioniert ist. Das höchste Preisniveau in der Geschichte des Ligasystems gab es bisher in der 14. Saison mit insgesamt 87481 kKj.; es fehlen also nur noch 10011 kKj., um diesen Rekord zu übertreffen.

Dabei hielten sich die Käufer der beiden Top-Spieler noch zurück: Der Ausputzer ist zwar sicherlich der schlechteste Hintermannschaftsspieler des diesjährigen Angebots, aber doch allemal gut genug, um die Hintermannschaft des VfL Chaos 2003 in dieser und der nächsten Saison zu stabilisieren, bei einem Trainingsaufwand von gerade mal 7,5 WP (ein Talent hätte das Zweieinhalbfache gefressen). Auch der billig trainierbare überstarke Alter-I-Feldspieler auf Position 2 ist die Lusche im diesjährigen Angebot, wäre aber mit dem Zweitgebot korrekt bezahlt worden. Wenn also die beiden Stars nichts taugen, dann muss die restliche Qualität diesmal die beste in der gesamten Saison sein. Das ist sie auch - allerdings ist kein Spieler nach USW seinen Preis wert, bei einer Differenz von maximal 12 kKj. zwischen diesen fünf Feldspielern.

Am günstigsten zugeschlagen haben dabei noch die Mangelsdorfer Mannen, die einen unkomplizierten überstarken Feldspieler mit erträglicher Sperre und fehlender Reihenqualifikation verhaften, was beim Autor von USW allerdings nicht überraschen kann. Das Agricola Team verschuldet sich bis zum Anschlag; der billig trainierbare 13er-Feldspieler mit attraktivem Trainingspotenzial nach dem bereits in Runde 1 erworbenen billig trainierbaren 11er-Ausputzer macht den Vorjahres-Absteiger allerdings wieder fit für anspruchsvolle Aufgaben. Etwas tiefer in die Tasche griffen die Viking Raiders, deren 13er in dieser Saison einen halben Trainings-WP weniger konsumiert, nächste Saison dafür aber 1,5 WP mehr (und USW würde sowohl Horatio als auch Gehege nach dem Altern weiter trainieren). Zudem ist auch dieser Kauf vorerst zu einem Drittel kreditfinanziert. Die beiden verbleibenden Spieler gingen zu Preisen weg, für die man fast schon den Star auf Position 2 bekommen hätte; allerdings will selbiger in der laufenden und nächsten Saison noch WP konsumieren, während Früh Kölsch sich von alleine auf 10, 9, 7 und 5 zieht und Harald R. Train in seiner verbleibenden Lebenszeit seinen Teamkollegen sogar noch drei WP spendiert. Beide adressieren also andere Käufergruppen und sind bei durchaus passenden Vereinen gelandet - nur eben um einen bzw. fast zwei WP über dem Zweitgebot, wobei Lok Leipschs zudem noch finanziell tief in die roten Zahlen gerutscht ist.

Transferliste

Versteigerung

1)MehlschwitzV nT 2für589anSV Comixense (Erlös reduziert auf 448)
2)Alfred SchönMS V 5für11anSpVgg Kieselstein

Neues Angebot

1)Von Halifax Heroes:GygaxMS II 8>10 0 DP Einsätze als V:1NL-Wert:528
2)Von FC Südlich:HeldVMS III 6>9 0 DP  NL-Wert:288
3)Von FC Südlich:LumpMS III 6>9 0 DP  NL-Wert:264
4)Von Viking Raiders:LokjV III 6>9 4 DP  NL-Wert:236

Eine Orgie an Alter-II-Spielern blieb auch diesmal aus, obwohl ich mir auch diesmal wieder Mühe gegeben habe, mit dem GM-Angebot keine Konkurrenz zu schaffen. Im Vorjahr war allerdings ein S II 8 an die NL durchgefallen.

1. Liga 11.Spieltag

PS Spielerei - Titanic Players 2 : 2
Torschützen:Perez (62.), Brawn GP (19.) *** Centaur (82.)
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Brawn GP, Buemi, Lotus GP, Scuderia Torro Rosso, diResta *** ---

Die Autos gingen total nervös in dieses "4-Punkte-Spiel" und trafen auf einen Schiedsrichter, der die ganz harte Linie zu fahren beschlossen hatte. Die Gäste hatten den Gegner zwar richtig eingeschätzt, dann aber gerade mal eine einstellige Siegwahrscheinlichkeit zustande gebracht, ließen sich jedoch diesen Auswärtspunkt gerne schenken.

FC Südlich - Halifax Heroes 0 : 3
Torschützen:--- *** Fairfax (82.)
Elfmetertore:- *** 2 (1 verschossen)

Halifax machte aus zwei Torchancen drei Treffer! Die Gäste hatten den bisherigen Tabellenführer kalt erwischt und eine deutlich höhere Siegchance, aber die Remisbreite hatte klar über 50% gelegen. Damit sind die Heroes wieder ganz dicht dran an der Spitze - und es gibt keinen ungeschlagenen Verein mehr in der 1. Liga.

Lokomotive Albany 1830 - Heart of Scapa Flow 3 : 2
Torschützen:General Motors (6., 29.) *** McCoy Tyner (84.), Petra Magoni (80.)
Elfmetertore:1 *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:--- *** Stanley Jordan

Der eine kosmetische Härtepunkt hätte die Eisenbahner fast die Tabellenführung gekostet; der Elfmeter gegen Scapa Flow hingegen war berechtigt, nachdem die Gäste ihre gute Taktik mit einer ordentlichen Portion Körpereinsatz aufgerüstet und dadurch diese Begegnung relativ offen gestaltet hatten. Am Ende rettete der Meister seinen Vorsprung gegen die konditionsstarken Herzen über die Zeit.

FC Hollywood - VfL Chaos 2003 5 : 0
Torschützen:Jim Carrey (7., 59., 88.), Orson Welles (69.), Hugh Grant (35.) *** ---

Was für eine Klatsche! Aber Hollywood hat heftig nachgerüstet und der VfL litt beträchtlich unter seinen Sperren. Zudem hatten die Gäste auch noch falsch geraten. Das Ergebnis geht daher auch in dieser Höhe in Ordnung. Der FC ist in dieser Form kein Schlachtopfer mehr.

Mangelsdorfer Mannen - Grobitown Rangers 1 : 3
Torschützen:Denis Colin (46.) *** Kilo (52., 76.), Charlie (32.)

Bei Mangelsdorf knirscht es im Gebälk: Über 90% Siegchance für die Rangers sind kein gutes Zeichen. Die Gäste ließen es nach dem dritten Treffer ruhiger angehen und setzten nicht mehr richtig nach, was den Mannen wenigstens eine noch stärkere Beschädigung ihres Torverhältnisses ersparte.

Kraichgau Rangers - American Soccer Club II 0 : 6
Torschützen:--- *** Geteilt (42., 45., 71., 80.), Plus (7., 58.)

Das ewig junge Duell der beiden badischen Erzrivalen endet mit einem Debakel für die Rangers. Zugegeben, ASCII hatte richtig geraten und fast drei Mal so viel Siegchance wie die Gastgeber, aber die Kraichgauer Defensive hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt, während die Amis hinten alles wegputzten. ASCII hat einen Lauf - wie weit wird der das Team noch tragen?

Sperren 1. Liga:
PS Spielerei:Scuderia Torro Rosso (1)
FC Südlich:Rippla (1)
Lokomotive Albany 1830:Lukas (2)
Mangelsdorfer Mannen:Chuck Loeb (2)
Sperren 2. Liga A:
Goaldies:Lehmann (1)
Reissdorfer Thekentornados:Früh Kölsch (2)
Soup Dragons:Fritz Cahn-Garnier (1)
Lokomotive Leipschs:Harald R. Train (1)
Sperren 2. Liga B:
SpVgg Kieselstein:Ente (1)
Sesamstraßen Kicker:Ra (3)
Die heiligen Flußpferde:Walfisch (1), Talent 2 (1)
Galaktische Raumgilde:Dominien (1)

1. Liga 12.Spieltag

PS Spielerei - VfL Chaos 2003 1 : 2
Torschützen:diResta (24.) *** Vulkanasche (24.), Plagiat (57.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Rote Karten:Scuderia Torro Rosso (27.) *** ---

Der Versuch der PS Spielerei, hier den ersten Auswärtssieg dieser Saison einzufahren, scheiterte kläglich. Dabei hatten die Chaoten trotz ihrer grundsätzlich richtigen, aber inkonsequenten Taktik eigentlich nur eine krasse Außenseiterchance selbst gegen nur 10 Gegner, aber diese nutzten die Gäste gnadenlos, während die Autos mehrere hochkarätige Chancen versiebten.

FC Südlich - Lokomotive Albany 1830 0 : 1
Elfmetertore:- *** 1
Rote Karten:Rippla (13.) *** ---
Gelbe Karten:Albondigas, Foxy, Rodizio *** ---

Fast 260 WP hatten beim Anpfiff dieses Schlagerspiels auf dem Platz gestanden. Mit der richtigen Taktik hatte der Titelverteidiger selbst gegen die mit Spielerkauf und Härte massiv hochgerüsteten Südlichter mithalten können, und als der Schiedsrichter dann beschloss, den Gastgebern nicht alles durchgehen zu lassen, war die Begegnung zugunsten der Eisenbahner entschieden.

American Soccer Club II - Grobitown Rangers 0 : 0

Im Karlsruher Betriebsderby in der PTV-Arena hatten die Rangers die Hand ihres Gegners gut gelesen und ideal dagegen gehalten. Für die erhoffte leichte Überlegenheit reichte bei den Gästen allerdings die Substanz nicht. Angesichts eines erheblichen Mangels an Torchancen auf beiden Seiten ist das Ergebnis mehr als gerecht, und Albany steht nun alleine an der Spitze.

Heart of Scapa Flow - Mangelsdorfer Mannen 5 : 4
Torschützen:Bill Frisell (25., 47., 66., 85.), McCoy Tyner (7.) *** Richie Cole (37., 43.), Denis Colin (66.), Herb Ellis (86.)

Was für ein Spektakel! Scapa Flow war mit der richtigen Taktik haushoch überlegen, aber die Gäste schafften eine atemberaubende Chancenverwertung und putzten hinten mehr weg, als das Ergebnis ahnen lässt. Letztlich war die Überlegenheit der Herzen aber doch zu groß, als dass der Sieg ernsthaft in Gefahr geraten konnte. Scapa Flow bleibt oben dran!

Halifax Heroes - Kraichgau Rangers 0 : 0
Gelbe Karten:--- *** Der Wirt

Taktisch war alles perfekt gelaufen für die Heroes: Kraichgau hatte genau das getan, was Manager Schlumpberger sich ausgerechnet hatte. Nicht eingeplant war jedoch, dass die Defensive der Gäste über sich hinaus wuchs und sämtliche 16 Torchancen von Halifax entschärfen konnte. Ein zwar nicht verdienter, aber umso wertvollerer Auswärtspunkt für die Rangers.

Titanic Players - FC Hollywood 0 : 1
Torschützen:--- *** Tom Cruise (63.)

Eine spannende Begegnung zwischen den beiden punktgleichen Kellerkindern. Die Titanics hatten den hinten massiv verstärkten Gästen den Wind aus den Segeln nehmen wollen, doch der FC hatte ein Loch gefunden und erzielte den einen Treffer, den jedes der beiden Teams verdient gehabt hätte. Hollywood schafft damit einen Sprung auf Rang 9 in der Tabelle, und der Abstiegskampf ist nun wieder deutlich offener.

Auslosung zum Pokal-Viertelfinale

  1. Titanic Players - American Soccer Club II (1-1)
  2. Soup Dragons - Lokomotive Albany 1830 (2A-1)
  3. Viking Raiders - SpVgg Kieselstein (2A-2B)
  4. Blut-Rot Mannheim - SV Comixense (2B-2A)

Alle Spiele werden auf neutralem Platz ausgetragen.

2. Liga A 11.Spieltag

Die Spekulanten - Lokomotive Leipschs 6 : 3
Torschützen:Commerzbank (50., 81., 85.), Deutsche Bank (10., 33.), Caio (62.) *** Detlef D. Soost (36., 64., 78.)
Gelbe Karten:--- *** Al K. Selzer, Detlef D. Soost, Peer Siel, Rainer Glaube, Volker Brech

Die Sachsen wollten die Kraftprobe und versuchten, die Gastgeber einzuschüchtern. Diese waren sich jedoch ihrer spielerischen Überlegenheit bewusst und schossen aus allen Rohren. Bis kurz vor Schluss sah das Ergebnis noch knapp aus, aber bei fünf Mal so viel Siegchance für die Spekulanten wäre jeder andere Ausgang doch sehr seltsam gewesen.

SV Comixense - Soup Dragons 2 : 0
Torschützen:Urd (13.), Mizore (54.) *** ---

Die Drachen wussten durchaus, was sie wollten, aber Comixense hatte dem Gast eine schier unlösbare Aufgabe gestellt, was sich in 85% Siegchance für den SVC manifestierte. Souverän spielten die Gastgeber diese Partie herunter und müssen nach ihrem Torwartkauf wohl das Saisonziel neu überdenken.

Kogge Hansa - Managerclub United 3 : 3
Torschützen:Hillmeyer (35., 46.), Kiessee (54.) *** Bischoff (43.), Edbauer (31.), Bauer (71.)
Gelbe Karten:--- *** Bauer, Pfrommer, Voß

Nach einer halben Stunde hatten beide Teams ihre Nervosität abgelegt - und schon ging es rund, mit fünf Treffern innerhalb von 23 Minuten kurz vor bzw. nach der Pause. Die Kogge hatte den Gegner kommen lassen, bot aber in der Hintermannschaft eine unkonzentrierte Vorstellung und verpasste die Gelegenheit, den Rückstand gegenüber ihrem heutigen Gegner auf einen Punkt zu reduzieren.

Hexenkessel SV - Viking Raiders 3 : 3
Torschützen:Aberlour (42.), Ardbeg (28.), Majo no Takkyuubin (42.) *** Atropos (20., 64.), Honi (34.)
Gelbe Karten:Aberlour, Ardbeg *** ---

Inzwischen spielen die Hexen wieder in Bestbesetzung, und sie machten auch gleich reichlich Druck gegen die unentschlossen wirkenden Gäste. Dennoch gingen die Wikinger vor der Pause durch ihr Konterspiel zwei Mal in Führung und konnten am Ende einen weiteren Glückspunkt entführen.

Reissdorfer Thekentornados - Goaldies 1 : 1
Torschützen:Peters Kölsch (72.) *** ---
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Mühlen Kölsch, Peters Kölsch *** ---

Das Ergebnis sieht zwar glücklich aus für die Gäste, tatsächlich hatten diese die Tornados aber auf gerade mal zwei Torchancen limitiert und sich diesen Zähler redlich verdient. Nachdem einer der vielen Kölsch-Brüder nach der Pause überraschend doch den Ball im Kasten unterbringen konnte, musste der Schiri eingreifen, um das gerechte Endergebnis hinzubiegen.

3. FC Eiderstedt - Steinbock Schilda 2 : 1
Torschützen:Spund (24.), Slowhand (49.) *** Willi (10.)

Die "Augen zu und durch"-Taktik der Steinböcke traf auf eine stabile Wand der sperrengeschädigten Gastgeber, die den Tabellenführer überraschend sicher im Griff hatten, obwohl die Höhe der Gegenmaßnahmen nicht ganz ausgereicht hatte. Genau wie die Spekulanten hat Schilda mit seiner Einstellung in der gesamten Hinrunde keine einzige Punkteteilung erzielt - entweder hopp oder top!

Dies & Das - 2. Liga A

Viking Raiders: Cyclops hast Du bereits letzte Runde an die NL verkauft.

2. Liga A 12.Spieltag

Die Spekulanten - Viking Raiders 4 : 0
Torschützen:Jung (74.), Matt Kemp (55.), Deutsche Bank (32.), Commerzbank (35.) *** ---

Jedes Mal können die Wikinger nun auch nicht über Schnitt würfeln. Da ist es eigentlich sogar geschickt, bei einer klar unterlegenen Begegnung gleich so richtig zu versagen. Taktisch hatten die Gäste hier nämlich ziemlich wenig zustande gebracht, weshalb die Spekulanten dieses Verfolgerduell dominierten und durch den verdienten Erfolg ihren Gast auch in der Tabelle hinter sich lassen konnten.

SV Comixense - Kogge Hansa 0 : 0

Die Taktik der Gäste war zwar suboptimal umgesetzt, ging aber in die richtige Richtung. Comixense blieben dennoch 60% Siegwahrscheinlichkeit, aber die Gäste witterten ihre Chance und behielten in etlichen brenzligen Situationen in ihrem Strafraum die Nerven. Am Ende durften die Hanseaten einen ausgesprochen wertvollen Punktgewinn als Ladung für die Heimfahrt an Bord nehmen.

Steinbock Schilda - Goaldies 2 : 0
Torschützen:Willi (17.), Ringo (7.) *** ---
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Drobny, Kleff, Lehmann, Neuer

Aufgrund der beiderseitigen Taktikwahl entwickelte sich eine ausgesprochen einseitige Begegnung, in der die Gäste den Nachweis für ihren bislang so guten Tabellenplatz schuldig bleiben mussten. Schilda machte gleich zu Beginn kurzen Prozess und ließ anschließend Ball und Gegner laufen - da half den Gästen ihr ganzer Einsatzwille nichts.

Managerclub United - Reissdorfer Thekentornados 2 : 1
Torschützen:Edbauer (41.), Bauer (56.) *** Hektor Pascal (4.)

Nach der überraschenden Gästeführung gleich zu Beginn ließen die eine Klasse stärkeren Gastgeber eine Angriffswelle nach der andern gegen Reissdorfer Tor rollen. Die Gäste kamen kaum dazu, nach Luft zu schnappen, und müssen ManU in der Ligatabelle an sich vorbei ziehen lassen.

Soup Dragons - 3. FC Eiderstedt 1 : 2
Torschützen:Terrine (49.) *** Spund (55.), Acker (81.)
Rote Karten:Fritz Cahn-Garnier (51.) *** ---
Gelbe Karten:Charly *** ---

Im Kellerduell des Spieltages war beiden Teams die nackte Angst anzumerken: Keiner traute sich, das Spiel zu machen. Mit den Fans im Rücken hatten die Suppendrachen leichte Vorteile und ließen sich auch durch den überzogenen Platzverweis nicht aus der Fassung bringen. Doch Eiderstedt machte aus gerade mal vier Torchancen zwei Treffer und verschaffte sich dadurch erst mal etwas Luft gegenüber den Abstiegsrängen.

Lokomotive Leipschs - Hexenkessel SV 2 : 6
Torschützen:Heinz R. Kuntz (33.), Al K. Selzer (86.) *** Majo no Takkyuubin (45., 51., 72., 83.), Ardbeg (57.), Elias Vorliczek (39.)
Gelbe Karten:--- *** Majo no Takkyuubin

Mehr und mehr wird deutlich, dass es den Ostdeutschen an Substanz fehlt. Der HSV hatte hier nicht mal sonderlich toll geraten, aber das reichte den Hexen schon, um die Gesichtszüge vieler Anhänger der Lok zum Entgleisen zu bringen. Beide neu aufgebauten Vereine kleben am Ende der Tabelle fest.

Abstimmung zur Regeländerung

Die Abstimmung, ob ab Beginn der kommenden Saison die neue, "nachbalancierte" Disziplinarmatrix zum Einsatz kommen soll, ergab folgendes Ergebnis:

Damit ist die Regeländerung mit 17 : 2 Stimmen angenommen.

2. Liga B 11.Spieltag

Agricola Team - Profexa Vorwärts 1 : 1
Torschützen:Zaun (48.) *** ---
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Tischlerei *** ---

Eigentlich war die Taktik der Bauern perfekt aufgegangen: 14:1 Torchancen bekommt man nicht alle Tage. Und dafür wäre der Härteeinsatz nicht notwendig gewesen. Aber wenn man dem Schiedsrichter die Gelegenheit gibt, das Ergebnis zu verpfuschen, dann nutzt er diese gelegentlich auch.

FC Lurchschutzgebiet - Atletico Cheb FC 2 : 3
Torschützen:Krötenzaun (52., 68.) *** Marijola (5., 85.), Lena (52.)
Elfmetertore:- (2 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Bozena, Mascha, Sabrina

Neu-Manager Schnalke auf der Bank der Lurche hatte beschlossen, im Duell gegen einen der beiden anderen Brief-Spieler auf den Einsatz von Härte zu verzichten. Die Mädels hingegen verdoppelten durch ihre kleinen fiesen Tritte ihre Spielanteile, waren aber trotzdem knapp einen Treffer schwächer. Der Schiedsrichter hatte den Gastgebern zudem zwei erstklassige Gelegenheiten präsentiert, um den verdienten Heimsieg doch noch einzufahren, aber beide Male versagten den Amphibien die Nerven. Cheb holt die ersten Auswärtspunkte in dieser Saison!

Sesamstraßen Kicker - Galaktische Raumgilde 2 : 0
Torschützen:Rovaniemi (81.), Rottenmeier (65.) *** ---

Am Ausgang dieser Begegnung gab es nichts zu deuteln: Die Gäste hatten den Ärger über ihre beiden Sperren hinunter geschluckt und nicht versucht, das Unmögliche zu erzwingen. Die Sesamstraße ihrerseits ging auf Nummer Sicher und bewies Geduld dabei, den Gegner müde zu spielen. Eine disziplinierte Vorstellung also von beiden Teams.

Die heiligen Flußpferde - SpVgg Kieselstein 0 : 0
Gelbe Karten:Laelius, Stavros, Walfisch *** ---

Ein wichtiger Auswärtspunkt für die Kieselsteine: Ohne zwei gesperrte Leistungsträger blieb den Gästen nur, den Gegner zu erraten und so weit wie möglich aus dem Spiel zu nehmen. Dies gelang der Spielvereinigung relativ gut, und die Handvoll der verbliebenen Torchancen konnte ihre Hintermannschaft entschärfen.

Blut-Rot Mannheim - Ritter der Tafelrunde 1 : 2
Torschützen:Käthe Seitz (73.) *** Merlin (83.), Parzival (32.)

Mannheim war diese Aufgabe gegen den Verfolger durchaus konzentriert angegangen, und die Ritter hatten eindeutig nicht gut genug geraten. Dass die Gäste dann jedoch aus gerade mal drei Torchancen zwei Treffer erzielen konnten, bescherte ihnen einen sensationellen Auswärtssieg mit einer nur einstelligen Wahrscheinlichkeit.

Brunswick Lions - Kallemänner 4 : 3
Torschützen:K.Toffel (4., 17.), H.Mer (8.), Rettungsanker (51.) *** Karli (55., 86.), Karlo (33.)

Die Taktik macht's: Brunswick riet richtig und spielte fast 60% Wahrscheinlichkeit für diesen Heimsieg heraus. Die Kallemänner hatten keineswegs enttäuscht, wenngleich die Gäste den letzten Zug zum gegnerischen Tor vermissen ließen. Mit diesem Erfolg ziehen die Lions in der Ligatabelle an ihrem Gegner vorbei.

Warteliste

Auf der Warteliste steht (0): derzeit niemand.

Der FC Lurchschutzgebiet wird ab sofort verwaltet von Markus Schnalke, der bereits für die laufende Runde einen Zug abgegeben hat und am Saisonende voraussichtlich einen eigenen neuen Verein aufbauen wird.

Die Brunswick Lions werden wieder von Stephan Wöllner betreut, der sich nach seiner unbeabsichtigten Sommer-Auszeit mit einem Zug zurückgemeldet hat.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: American Soccer Club II, Die Heiligen Flußpferde, Profexa Vorwärts, PS Spielerei, Soup Dragons.

2. Liga B 12.Spieltag

Agricola Team - SpVgg Kieselstein 1 : 0
Torschützen:Zaun (75.) *** ---
Rote Karten:--- *** Ente (36.)
Gelbe Karten:--- *** Birgit, Esel

Diesmal versuchten es die Kieselsteine mit Kraft statt mit Näschen - und das hätte auch ohne den Platzverweis nicht gereicht. Agricola war um genau diesen einen Treffer besser und dürfte auch mit dem Schiedsrichter zufrieden sein.

FC Lurchschutzgebiet - Sesamstraßen Kicker 0 : 0

Das ist wirklich schade: Die Lurche hatten die starke Reihe des Gegners auf den WP genau erwischt und damit immerhin 5:1 Torchancen gegen den Tabellenzweiten herausgespielt. Aber im Abschluss präsentierten sich die Gastgeber erneut nervös und mussten sich am Ende mit einem Teilerfolg zufrieden geben.

Kallemänner - Ritter der Tafelrunde 7 : 5
Torschützen:Karlgon (20., 25., 52.), Kallodrio (1., 42., 49.), Karlmel (21.) *** Gareth (1., 47.), Uther Pendragon (38.), Parzival (85.), Erec (61.)

Gleich in der ersten Spielminute lag der Ball in jedem der beiden Tore! Nach einer Stunde nahm das Ergebnis für die Gäste debakulöse Ausmaße an, und der Schlussspurt konnte nicht darüber hinweg täuschen, dass die Tafelrunde hier völlig überfordert wirkte.

Galaktische Raumgilde - Blut-Rot Mannheim 1 : 0
Torschützen:Goa'Uld (8.) *** ---

Die Raumgilde entzaubert den Tabellenführer: Genau diese eine Taktik hatte Manager Hellige seinem Gegenüber nicht zugetraut! Was Kollege Seidel als "Sensation" bezeichnet hatte, war letztlich ein völlig verdienter Heimsieg mit immerhin 55% Wahrscheinlichkeit.

Atletico Cheb FC - Brunswick Lions 0 : 0

Die gut eingestellten Lions ließen den Gastgebern keine einzige Torchance und hatten selbst mehrfach die Gelegenheit, auch den zweiten Punkt mit nach Hause zu nehmen. Atletico Cheb muss also mit seinen Ergebnissen in dieser Runde sehr zufrieden sein: Immerhin haben die böhmischen Mädels wieder Kontakt zum Feld.

Profexa Vorwärts - Die heiligen Flußpferde 7 : 1
Torschützen:Chumly (10., 13., 16., 26., 32.), Marie (81.), Sepp Moosgruber (86.) *** Talent 3 (9.)
Gelbe Karten:--- *** Talent 2

Mit einem Paukenschlag reicht Profexa die drohende Rote Laterne wieder zurück an die Mädels. Die Flusspferde hatten aber auch kapital falsch geraten und standen unbeweglich im Raum herum, während der überragende Chumly in der ersten Halbzeit mit fünf Treffern in Folge die Begegnung im Alleingang entschied. Zu allem Überfluss kassierte Talent 2 auch noch eine Sperre für das kommende Heimspiel gegen Atletico Cheb.

Dies & Das - 2. Liga B

Galaktische Raumgilde: Askaards wurde nicht trainiert (nicht genug WP verfügbar).

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an diesmal niemanden. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch. Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Lokomotive Albany 1830 411 330 +16 26:10 18:6 26 4 8 A.Reschke
2) American Soccer Club II 330 321 +9 16:7 17:7 20 4 726 L.Kautzsch
3) FC Südlich 322 230 +11 21:10 15:9 54 2 627 S.Bauer
4) Heart of Scapa Flow 321 231 +7 22:15 15:9 64 3.5 954 V.Bongartz
5) Halifax Heroes 231 321 +6 20:14 15:9 26 4 1293 M.Schlumpberger
6) Grobitown Rangers 212 331 +5 12:7 14:10 38 4 1219 D.Kamlah
7) VfL Chaos 2003 311 214 -13 14:27 12:12 44 3 945 C.Neumann
8) Kraichgau Rangers 122 142 -8 15:23 10:14 26 2.5 280 T.Schreckenberger
9) FC Hollywood 222 105 -13 15:28 8:16 40 4 1442 T.Gebhard
10) PS Spielerei 232 005 -6 16:22 7:17 50 3 2173 T.Edbauer
11) Mangelsdorfer Mannen 231 006 -10 15:25 7:17 0 2.5 245 R.Gunst
12) Titanic Players 115 032 -4 10:14 6:18 40 2.5 -150 H.Springer
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Steinbock Schilda 600 204 +6 28:22 16:8 16 3 1363 J.Haack
2) SV Comixense 421 212 +9 19:10 15:9 16 3.5 -759 G.Bischoff
3) Die Spekulanten 601 104 +8 23:15 14:10 12 4 147 T.Lauterbach
4) Hexenkessel SV 411 204 +7 28:21 13:11 12 3.5 -208 U.Kripp
5) Viking Raiders 410 124 +1 19:18 13:11 18 3 -616 R.Schediwy
6) Goaldies 302 313 0 15:15 13:11 48 2.5 505 M.Frenzel
7) Managerclub United 303 312 -2 27:29 13:11 56 3.5 1061 M.Albrecht
8) Reissdorfer Thekentornados 321 123 +2 11:9 12:12 56 3 272 G.Dehmer
9) 3. FC Eiderstedt 401 115 +2 19:17 11:13 46 4.5 920 M.Ahlemeyer
10) Kogge Hansa 222 114 -7 14:21 9:15 28 3.5 1066 T.Bremer
11) Lokomotive Leipschs 223 104 -13 29:42 8:16 60 2 -804 J.Elstner
12) Soup Dragons 303 015 -13 17:30 7:17 38 2 398 O.Schröder
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Blut-Rot Mannheim 501 222 +16 27:11 16:8 16 2.5 999 M.Hellige
2) Sesamstraßen Kicker 501 222 +10 28:18 16:8 12 3.5 675 H.Girke
3) Ritter der Tafelrunde 311 322 +6 25:19 15:9 0 3.5 587 L.Grossmann
4) Agricola Team 430 203 0 17:17 15:9 22 4 -566 M.Kopp
5) SpVgg Kieselstein 320 223 +5 14:9 14:10 84 3 1047 P.Drexler
6) Galaktische Raumgilde 420 123 +3 24:21 14:10 52 3.5 240 M.Seidel
7) Kallemänner 303 204 +6 35:29 10:14 0 3 524 K.-H.Peuckmann
8) FC Lurchschutzgebiet 223 122 -6 16:22 10:14 0 2.5 1880 (M.Schnalke)
9) Brunswick Lions 212 214 -10 16:26 10:14 16 4 707 S.Wöllner
10) Profexa Vorwärts 304 023 +1 18:17 8:16 0 4 625 B.Lickes
11) Die heiligen Flußpferde 321 006 -7 23:30 8:16 56 2.5 831 L.Pfeiffer
12) Atletico Cheb FC 222 105 -24 15:39 8:16 48 4 -372 Ch.Wetzstein
1. Liga
9General Motors(Lok. Albany 1830)
7Plagiat(VfL Chaos 2003)
7Der Fuchs(Kraichgau Rangers)
6Esporao(FC Südlich)
6Geteilt(A S C I I)
5Morcilla(FC Südlich)
5Bill Frisell(Heart of Scapa Flow)
5McCoy Tyner(Heart of Scapa Flow)
5Denis Colin(Mangelsdorfer Mannen)
4Kilo(Grobitown Rangers)
2. Liga A
10Peer Siel(Lok Leipschs)
8Majo no Takkyuubin(Hexenkessel SV)
8Heinz R. Kuntz(Lok Leipschs)
7Lehmann(Goaldies)
7Urd(SV Comixense)
7Atropos(Viking Raiders)
7Maximal(3. FC Eiderstedt)
6Commerzbank(Die Spekulanten)
6Aberlour(Hexenkessel SV)
6Bischoff(Managerclub United)
2. Liga B
11Varro(Heilige Flußpferde)
9Erec(Ritter der Tafelrunde)
9Karlgon(Kallemänner)
9Kallodrio(Kallemänner)
8Krötenzaun(Lurchschutzgebiet)
8Zylonen(Galakt. Raumgilde)
7Chumly(Profexa Vorwärts)
6Gareth(Ritter der Tafelrunde)
6Ente(SpVgg Kieselstein)
6Rovaniemi(Sesamstraßen Kicker)