2. Liga A 11.Spieltag

Die Spekulanten - Lokomotive Leipschs 6 : 3
Torschützen:Commerzbank (50., 81., 85.), Deutsche Bank (10., 33.), Caio (62.) *** Detlef D. Soost (36., 64., 78.)
Gelbe Karten:--- *** Al K. Selzer, Detlef D. Soost, Peer Siel, Rainer Glaube, Volker Brech

Die Sachsen wollten die Kraftprobe und versuchten, die Gastgeber einzuschüchtern. Diese waren sich jedoch ihrer spielerischen Überlegenheit bewusst und schossen aus allen Rohren. Bis kurz vor Schluss sah das Ergebnis noch knapp aus, aber bei fünf Mal so viel Siegchance für die Spekulanten wäre jeder andere Ausgang doch sehr seltsam gewesen.

SV Comixense - Soup Dragons 2 : 0
Torschützen:Urd (13.), Mizore (54.) *** ---

Die Drachen wussten durchaus, was sie wollten, aber Comixense hatte dem Gast eine schier unlösbare Aufgabe gestellt, was sich in 85% Siegchance für den SVC manifestierte. Souverän spielten die Gastgeber diese Partie herunter und müssen nach ihrem Torwartkauf wohl das Saisonziel neu überdenken.

Kogge Hansa - Managerclub United 3 : 3
Torschützen:Hillmeyer (35., 46.), Kiessee (54.) *** Bischoff (43.), Edbauer (31.), Bauer (71.)
Gelbe Karten:--- *** Bauer, Pfrommer, Voß

Nach einer halben Stunde hatten beide Teams ihre Nervosität abgelegt - und schon ging es rund, mit fünf Treffern innerhalb von 23 Minuten kurz vor bzw. nach der Pause. Die Kogge hatte den Gegner kommen lassen, bot aber in der Hintermannschaft eine unkonzentrierte Vorstellung und verpasste die Gelegenheit, den Rückstand gegenüber ihrem heutigen Gegner auf einen Punkt zu reduzieren.

Hexenkessel SV - Viking Raiders 3 : 3
Torschützen:Aberlour (42.), Ardbeg (28.), Majo no Takkyuubin (42.) *** Atropos (20., 64.), Honi (34.)
Gelbe Karten:Aberlour, Ardbeg *** ---

Inzwischen spielen die Hexen wieder in Bestbesetzung, und sie machten auch gleich reichlich Druck gegen die unentschlossen wirkenden Gäste. Dennoch gingen die Wikinger vor der Pause durch ihr Konterspiel zwei Mal in Führung und konnten am Ende einen weiteren Glückspunkt entführen.

Reissdorfer Thekentornados - Goaldies 1 : 1
Torschützen:Peters Kölsch (72.) *** ---
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Mühlen Kölsch, Peters Kölsch *** ---

Das Ergebnis sieht zwar glücklich aus für die Gäste, tatsächlich hatten diese die Tornados aber auf gerade mal zwei Torchancen limitiert und sich diesen Zähler redlich verdient. Nachdem einer der vielen Kölsch-Brüder nach der Pause überraschend doch den Ball im Kasten unterbringen konnte, musste der Schiri eingreifen, um das gerechte Endergebnis hinzubiegen.

3. FC Eiderstedt - Steinbock Schilda 2 : 1
Torschützen:Spund (24.), Slowhand (49.) *** Willi (10.)

Die "Augen zu und durch"-Taktik der Steinböcke traf auf eine stabile Wand der sperrengeschädigten Gastgeber, die den Tabellenführer überraschend sicher im Griff hatten, obwohl die Höhe der Gegenmaßnahmen nicht ganz ausgereicht hatte. Genau wie die Spekulanten hat Schilda mit seiner Einstellung in der gesamten Hinrunde keine einzige Punkteteilung erzielt - entweder hopp oder top!