AUFSTIEG / 28. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 7 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2012-11-29, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

Die Lage

1. Liga: Glückswürfler und EW-Tabellenführer Lokomotive Albany 1830 schafft diesmal als Rundenbester den zweithöchsten EW aller Erstligisten in dieser Saison; den Bestwert hatte ebenfalls Albany in Runde 4 erzielt. Damit bauen die Eisenbahner ihren Vorsprung auf 2 Punkte aus und stehen zudem im Pokalhalbfinale, was ihrem einzig verbliebenen Verfolger American Soccer Club II nicht vergönnt ist. Das restliche Vorderfeld liegt bereits 5-6 Punkte hinter der Tabellenspitze.
Hinter dieser Gruppe klafft eine weitere Lücke von 4 Punkten zur Abstiegszone, in der sich 6 Vereine um die beiden rettenden Plätze balgen. Oberpechmarie Titanic Players ist mit bereits 5 Zählern Abstand zu rettenden Ufer schon weit abgeschlagen, spielt aber noch im Pokalwettbewerb mit und müsste rein sportlich genauso in der Klasse bleiben wie die PS Spielerei. Mit einer diesmal überzeugenden Leistung und zudem noch einem weiteren Star-Einkauf bläst der FC Hollywood zur Attacke, was den vor ihm liegenden Vereinen Kraichgau Rangers und dem Rundenschwächsten VfL Chaos 2003, beides Abstiegskandidaten nach Erwartungswert, zu denken geben sollte. Mangelsdorf bleibt EW-Schlusslicht trotz seiner bisher besten Saisonleistung.

2. Liga A: SV Comixense ist erneut Rundenbester und nun auch klarer Tabellenführer; im Pokalhalbfinale steht der Altmeister ebenfalls. Die Verfolgergruppe wird angeführt von den Spekulanten und Glückswürfler Steinbock Schilda trotz dessen klar schwächster Saisonleistung; Pechwürfler 3.FC Eiderstedt hält eisern Rang 2 nach Erwartungswert, bleibt (diesmal von Stan Dard gecoacht) in beiden Spielen ohne Gegentor und rückt auf Rang 5 vor.
Das Tabellenende ziert nun Lokomotive Leipschs, doch Soup Dragons und Kogge Hansa haben nur einen bzw. zwei Punkte mehr und auch die Goaldies als Rundenschwächster mit einem Chaoszug müssen sich plötzlich wieder nach unten orientieren.

2. Liga B: Das Agricola Team gewinnt seine beiden Verfolgerduelle und übernimmt nun sogar die Tabellenführung, da sowohl EW-Tabellenführer und Pechwürfler Blut-Rot Mannheim als auch der Rundenbeste SpVgg Kieselstein trotz deren bester Saisonleistung am 14. Spieltag totgewürfelt wurden; dafür gewinnen die Franken aber ihr Elfmeterschießen im Pokal. Oberglückskeks Ritter der Tafelrunde ist auf Rang 4 abgerutscht, die Sesamstraße hingegen bleibt punktgleich mit Mannheim im Rennen.
Vier Teams mit 12:16 Punkten blicken ängstlich nach unten, wo Profexa Vorwärts mit zwei und der verwirrt wirkende Atletico Cheb FC mit vier Punkten Rückstand die Abstiegsränge belegen. Die Galaktische Raumgilde liefert wegen Spielplan-Chaos ihre schwächste Vorstellung in dieser Saison ab, während sich der Rundenschwächste FC Lurchschutzgebiet durch zwei weitere Spielerkäufe bis über beide Ohren verschuldet.

Nach der großen Entrümpelungsaktion sind einige Teams wieder etwas schwächer geworden. Die neuen Richtwerte (in Klammern jeweils die Veränderung gegenüber dem Vorjahr): Durchschnittlich hat jeder Verein 22 WP (+1) in Talenten, 37 WP (-3) Alter I, 35 WP (-2) Alter II und 23 WP (+2) Schrott, also 121 WP (+0) in 12 Spielern, davon 110 WP (-2) auf dem Platz; 2 Vereine gehen ohne einen Spieler Alter III+ in die Alterung (nach 6, 0 bzw. 4 in den Vorjahren). 2 Vereine (nach 6, 3, 1 bzw. 4 in den Vorjahren) haben derzeit mehr als 75 WP in Spielern des Alters I und jünger, kein Verein (nach 3, 1 bzw. 3 in den Vorjahren) hat derzeit mehr als 75 WP in Spielern Alter II und älter.
Erstligatauglichkeit sind sportlich derzeit 113 WP vor dem nächsten Training (nach 114, 111, 114, 113 und 115 in den Vorsaisons) und damit 3 WP mehr als der Schnitt des Ligasystems; wirtschaftlich sind es diesmal 16.4 MKj. Handelswert nach UNITED/XY (nach 17.1, 16.5, 17.2, 16.5, 16.8 und 17.2 MKj in den Vorjahren). Der durchschnittliche Handelswert aller Vereine nach Runde 7 liegt seit Saison 17 konstant zwischen (gerundet) 16.0 und 16.2 MKj., diesmal mit 15972 kKj. an der Untergrenze dieses Intervalls.
Die WP-Differenz zwischen dem stärksten und dem schwächsten Team beträgt in allen drei Ligen zwischen 15 und 17 WP; Teams mit weniger als 105 WP auf dem Platz gibt es derzeit im Ligasystem 6 Stück (nach 3, 4, 7 bzw. 4 in den Vorjahren), davon je drei in beiden Unterhäusern. Sportlich liegt die 1. Liga derzeit klar vorne: Der WP-stärkste Zweitligist mit 116 WP folgt erst nach 7 besseren Erstligisten, hinter denen allerdings eine deutliche WP-Lücke vorliegt.
Nach UNITED/XY-Handelswert führt wie in beiden Vorjahren Lokomotive Albany 1830, nun gefolgt von Blut-Rot Mannheim, Grobitown Rangers, Halifax Heroes, Sesamstraßen Kicker, American Soccer Club II, SpVgg Kieselstein und der PS Spielerei. Zinsenzahler mit dem höchsten Handelswert ist der FC Hollywood, Steuerzahler mit dem niedrigsten Handelswert sind die Mangelsdorfer Mannen. Die fünf Vereine mit dem niedrigsten Handelswert sind allesamt verschuldet - am unteren Ende der Rangliste gehen die Teams im Überlebenskampf ans Eingemachte.

Warteliste

Auf der Warteliste steht (0): derzeit niemand.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: American Soccer Club II, 3.FC Eiderstedt, Die Heiligen Flußpferde, Profexa Vorwärts, PS Spielerei, Ritter der Tafelrunde, Soup Dragons.

Dies & Das - 1. Liga

Halifax Heroes: Teefax hast Du bereits in Runde 6 an die Nichtliga verkauft.

Dies & Das - 2. Liga A

3. FC Eiderstedt: NMR-Training Baron Koks, Dumpf, Grumpf, Prinz Koks und Trubble.
Lokomotive Leipschs: Die letzte Handelsrunde war bereits diesmal. Das Setzen von Spielern auf die Transferliste, wo sie ja erst nächste Runde hätten versteigert werden können, war daher nicht mehr möglich.

Dies & Das - 2. Liga B

Ritter der Tafelrunde: NMR-Training Gawain, Lanzelot, Morgause und Tristan.

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an 3. FC Eiderstedt, Ritter der Tafelrunde und Soup Dragons. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch. Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.