AUFSTIEG / 28. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 7 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2012-11-29, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

Die Lage

1. Liga: Glückswürfler und EW-Tabellenführer Lokomotive Albany 1830 schafft diesmal als Rundenbester den zweithöchsten EW aller Erstligisten in dieser Saison; den Bestwert hatte ebenfalls Albany in Runde 4 erzielt. Damit bauen die Eisenbahner ihren Vorsprung auf 2 Punkte aus und stehen zudem im Pokalhalbfinale, was ihrem einzig verbliebenen Verfolger American Soccer Club II nicht vergönnt ist. Das restliche Vorderfeld liegt bereits 5-6 Punkte hinter der Tabellenspitze.
Hinter dieser Gruppe klafft eine weitere Lücke von 4 Punkten zur Abstiegszone, in der sich 6 Vereine um die beiden rettenden Plätze balgen. Oberpechmarie Titanic Players ist mit bereits 5 Zählern Abstand zu rettenden Ufer schon weit abgeschlagen, spielt aber noch im Pokalwettbewerb mit und müsste rein sportlich genauso in der Klasse bleiben wie die PS Spielerei. Mit einer diesmal überzeugenden Leistung und zudem noch einem weiteren Star-Einkauf bläst der FC Hollywood zur Attacke, was den vor ihm liegenden Vereinen Kraichgau Rangers und dem Rundenschwächsten VfL Chaos 2003, beides Abstiegskandidaten nach Erwartungswert, zu denken geben sollte. Mangelsdorf bleibt EW-Schlusslicht trotz seiner bisher besten Saisonleistung.

2. Liga A: SV Comixense ist erneut Rundenbester und nun auch klarer Tabellenführer; im Pokalhalbfinale steht der Altmeister ebenfalls. Die Verfolgergruppe wird angeführt von den Spekulanten und Glückswürfler Steinbock Schilda trotz dessen klar schwächster Saisonleistung; Pechwürfler 3.FC Eiderstedt hält eisern Rang 2 nach Erwartungswert, bleibt (diesmal von Stan Dard gecoacht) in beiden Spielen ohne Gegentor und rückt auf Rang 5 vor.
Das Tabellenende ziert nun Lokomotive Leipschs, doch Soup Dragons und Kogge Hansa haben nur einen bzw. zwei Punkte mehr und auch die Goaldies als Rundenschwächster mit einem Chaoszug müssen sich plötzlich wieder nach unten orientieren.

2. Liga B: Das Agricola Team gewinnt seine beiden Verfolgerduelle und übernimmt nun sogar die Tabellenführung, da sowohl EW-Tabellenführer und Pechwürfler Blut-Rot Mannheim als auch der Rundenbeste SpVgg Kieselstein trotz deren bester Saisonleistung am 14. Spieltag totgewürfelt wurden; dafür gewinnen die Franken aber ihr Elfmeterschießen im Pokal. Oberglückskeks Ritter der Tafelrunde ist auf Rang 4 abgerutscht, die Sesamstraße hingegen bleibt punktgleich mit Mannheim im Rennen.
Vier Teams mit 12:16 Punkten blicken ängstlich nach unten, wo Profexa Vorwärts mit zwei und der verwirrt wirkende Atletico Cheb FC mit vier Punkten Rückstand die Abstiegsränge belegen. Die Galaktische Raumgilde liefert wegen Spielplan-Chaos ihre schwächste Vorstellung in dieser Saison ab, während sich der Rundenschwächste FC Lurchschutzgebiet durch zwei weitere Spielerkäufe bis über beide Ohren verschuldet.

Nach der großen Entrümpelungsaktion sind einige Teams wieder etwas schwächer geworden. Die neuen Richtwerte (in Klammern jeweils die Veränderung gegenüber dem Vorjahr): Durchschnittlich hat jeder Verein 22 WP (+1) in Talenten, 37 WP (-3) Alter I, 35 WP (-2) Alter II und 23 WP (+2) Schrott, also 121 WP (+0) in 12 Spielern, davon 110 WP (-2) auf dem Platz; 2 Vereine gehen ohne einen Spieler Alter III+ in die Alterung (nach 6, 0 bzw. 4 in den Vorjahren). 2 Vereine (nach 6, 3, 1 bzw. 4 in den Vorjahren) haben derzeit mehr als 75 WP in Spielern des Alters I und jünger, kein Verein (nach 3, 1 bzw. 3 in den Vorjahren) hat derzeit mehr als 75 WP in Spielern Alter II und älter.
Erstligatauglichkeit sind sportlich derzeit 113 WP vor dem nächsten Training (nach 114, 111, 114, 113 und 115 in den Vorsaisons) und damit 3 WP mehr als der Schnitt des Ligasystems; wirtschaftlich sind es diesmal 16.4 MKj. Handelswert nach UNITED/XY (nach 17.1, 16.5, 17.2, 16.5, 16.8 und 17.2 MKj in den Vorjahren). Der durchschnittliche Handelswert aller Vereine nach Runde 7 liegt seit Saison 17 konstant zwischen (gerundet) 16.0 und 16.2 MKj., diesmal mit 15972 kKj. an der Untergrenze dieses Intervalls.
Die WP-Differenz zwischen dem stärksten und dem schwächsten Team beträgt in allen drei Ligen zwischen 15 und 17 WP; Teams mit weniger als 105 WP auf dem Platz gibt es derzeit im Ligasystem 6 Stück (nach 3, 4, 7 bzw. 4 in den Vorjahren), davon je drei in beiden Unterhäusern. Sportlich liegt die 1. Liga derzeit klar vorne: Der WP-stärkste Zweitligist mit 116 WP folgt erst nach 7 besseren Erstligisten, hinter denen allerdings eine deutliche WP-Lücke vorliegt.
Nach UNITED/XY-Handelswert führt wie in beiden Vorjahren Lokomotive Albany 1830, nun gefolgt von Blut-Rot Mannheim, Grobitown Rangers, Halifax Heroes, Sesamstraßen Kicker, American Soccer Club II, SpVgg Kieselstein und der PS Spielerei. Zinsenzahler mit dem höchsten Handelswert ist der FC Hollywood, Steuerzahler mit dem niedrigsten Handelswert sind die Mangelsdorfer Mannen. Die fünf Vereine mit dem niedrigsten Handelswert sind allesamt verschuldet - am unteren Ende der Rangliste gehen die Teams im Überlebenskampf ans Eingemachte.

1. Liga 13.Spieltag

Grobitown Rangers - FC Südlich 3 : 0
Torschützen:Delta (43.), Oscar-Echo (54.), Golf (10.) *** ---

Die sperrengeschädigten Südlichter ergaben sich widerstandslos und machten es den Rangers mehr als einfach, in der Ligatabelle an ihnen vorbeizuziehen. Grobitown hat sein Geld sehr zielbewusst angelegt und sollte noch nicht von der Rechnung gestrichen werden, was die Meisterschaft betrifft.

VfL Chaos 2003 - American Soccer Club II 1 : 3
Torschützen:US-Politik (75.) *** Minus (5., 31., 55.)

Mit einer beeindruckenden Vorstellung schafften die Amis 85% Siegchance auf dem Platz des Gegners und fuhren hochverdient ihren vierten Auswärtssieg in der laufenden Saison ein. Dabei hatten die Chaoten durchaus einen Plan, aber die Gäste taten ihnen nicht den Gefallen, darauf hereinzufallen.

Lokomotive Albany 1830 - PS Spielerei 3 : 1
Torschützen:Hans-Dietrich (31.), Jaroslav Drobny (47.), General Motors (66.) *** Perez (23.)

Auch der nächste Titelanwärter erledigt seine Aufgabe souverän und verfehlt die 85% Siegchance nur ganz knapp. Die Autos hatten zwar versucht, den Loks eine Mauer in den Weg zu stellen, doch diese verlegten ihre Schienen elegant um diese herum direkt ins Tor der Gäste.

FC Hollywood - Halifax Heroes 1 : 0
Torschützen:Tom Cruise (59.) *** ---

Der FC startet einmal mehr seine gefürchtete Aufholjagd in der zweiten Saisonhälfte und zeigt dabei auch vor einem Serienmeister keinerlei Respekt. Halifax hatte falsch geraten und trotzdem eine ordentliche Remisbreite erzielt, konnte aber den Siegtreffer der Gastgeber nicht verhindern.

Mangelsdorfer Mannen - Titanic Players 0 : 0
Gelbe Karten:--- *** Griffon

Im Kellerduell zwischen zwei recht unterschiedlichen Mannschaften hatten die Gastgeber perfekt geraten, aber es fehlte ihnen an Substanz, um genügend eigene Torchancen herauszuspielen. So retteten die Titanics einen glücklichen, aber letztlich nicht ganz unverdienten Auswärtspunkt über die Zeit.

Kraichgau Rangers - Heart of Scapa Flow 2 : 1
Torschützen:Der Fuchs (18.), Anti-Kohle-Kai (20.) *** Petra Magoni (30.)
Gelbe Karten:--- *** Bill Frisell, Marc Johnson, Renaud Garcia-Fons

Die Herzen versuchten, mit erhöhtem Einsatzwillen den Heimvorteil der Rangers auszugleichen, kamen im offenen Schlagabtausch aber nur knapp über 20% Siegchance hinaus und mussten sich dem Gegner letztlich verdient geschlagen geben. Drei Gelbe Karten ohne direkte Sperre dürfte der Versuch wert gewesen sein.

Sperren 1. Liga:
FC Südlich:Schanze (1)
Sperren 2. Liga A:
Viking Raiders:Ragnarök (1)
Reissdorfer Thekentornados:Mühlen Kölsch (1), Peters Kölsch (1)
Lokomotive Leipschs:Al K. Selzer (1)
Sperren 2. Liga B:
SpVgg Kieselstein:Hoos (1), Birgit (2)
Sesamstraßen Kicker:Ra (1)
Die heiligen Flußpferde:Laelius (1)

1. Liga 14.Spieltag

PS Spielerei - Grobitown Rangers 2 : 0
Torschützen:diResta (5.), Buemi (47.) *** ---

Nach dem zweiten Spielerkauf wollten die Rangers ihre Muskeln spielen lassen. Die PS Spielerei hielt dagegen mit allem, was sie hatte, musste Grobitown aber klare Feldvorteile überlassen - fast exakt die Werte, die Manager Kamlah vorhergesagt hatte. Doch die Hintermannschaft der Autos hatte einen absoluten Sahnetag erwischt und konnte mehr als zwei Dutzend Torchancen der Gäste entschärfen, was die Verzweiflung ihres Managers etwas mildern dürfte.

FC Südlich - VfL Chaos 2003 7 : 0
Torschützen:Rittmayer (23., 29., 46., 87.), Esporao (5., 9.), Albondigas (43.) *** ---
Gelbe Karten:Esporao, Rittmayer, Rodizio, Schanze *** ---

Da haben die Chaoten gerade erst einen jungen starken Ausputzer gekauft und kriegen diesmal trotzdem sieben Stück eingeschenkt! Und das nicht mal zu Unrecht: Die südlichen Leckereien lagen den taktisch unglücklich eingestellten Gästen ganz schön schwer im Magen und erwiesen sich als absolut unverdaulich. Die beiden Sperren für den haushoch überlegenen FC dürften den Jubel auf der Bank der Gastgeber allerdings beträchtlich dämpfen.

Lokomotive Albany 1830 - Kraichgau Rangers 3 : 2
Torschützen:Huch (33., 39.), K4 (46.) *** Joker (16.), Der Wirt (39.)

Bisher haben die jeweils stärkeren Mannschaften fast ausnahmslos besser geraten als ihre Gegner, und auch hier schafften die Gäste nicht mal eine zweistellige Siegchance. Dabei sieht das Ergebnis enger aus als der tatsächliche Spielverlauf, denn Albany kontrollierte nach der Pause Ball und Gegner souverän.

FC Hollywood - Mangelsdorfer Mannen 0 : 0

Diesmal hatte der Außenseiter die richtige Taktik gefunden. Mangelsdorf war zwar nicht in der Lage, den Gegner völlig auszuschalten, schaffte aber eine Remisbreite von über 50% und musste nur noch vereinzelte Torchancen der Schauspieler überstehen, um endlich seinen ersten Punkt auf fremdem Platz in der laufenden Saison zu erbeuten. Und die Sperre ihres überstarken Einkaufs ist nun auch abgesessen.

Halifax Heroes - American Soccer Club II 0 : 0

Das Gipfeltreffen der beiden vierfachen Meister mutierte zu einer reinen Stehparty um den Mittelkreis. Fast jeder Spielzug wurde im Keim erstickt, ganze drei Torchancen bekamen die enttäuschten Zuschauer zu sehen. Jedes andere Ergebnis für diese Begegnung wäre unverantwortlich gewesen.

Titanic Players - Heart of Scapa Flow 1 : 3
Torschützen:Centaur (27.) *** Petra Magoni (17., 51.), Marc Johnson (79.)

Die zweite richtige Würfelpanne in der 1. Liga in dieser Runde. Beide Teams waren mit konträren Ansätzen in diese Begegnung gegangen; Scapa Flow hatte seine Spieler zusätzlich richtig heiß gemacht. Die Titanics kontrollierten zwar die Begegnung über weite Strecken, zeigten aber unerklärliche Schwächen in ihrer Defensive, die von den Herzen gnadenlos ausgenutzt wurden.

Dies & Das - 1. Liga

Halifax Heroes: Teefax hast Du bereits in Runde 6 an die Nichtliga verkauft.

2. Liga A 13.Spieltag

Goaldies - SV Comixense 0 : 2
Torschützen:--- *** Urd (64.)
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Sippel, ter Stegen *** ---

Der Schlusspfiff ging nahtlos über in ein gellendes Pfeifkonzert der heimischen Fans. Deren Proteste richteten sich vor allem gegen den Manager, der in seiner Aufstellung aufgrund der 3:1-Regel nicht weniger als 8 Sonderpunkte vernichtet hatte. So fiel es den starken Gästen mehr als leicht, hier eine klare Überlegenheit herauszuspielen und völlig verdient beide Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Viking Raiders - Steinbock Schilda 1 : 1
Torschützen:Honi (38.) *** ---
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Atropos, Hope0, Ragnarök, Thoar *** ---

Taktisch hatten die Gäste einen gewaltigen Bock geschossen, und die hochmotivierten Wikinger deckten den Kasten ihres Gegners mit Schüssen nur so ein. Sie brachten allerdings nur einen einzigen Versuch tatsächlich im Tor der Steinböcke unter, und diese nutzten die beste ihrer wenigen Gelegenheiten zum glücklichen Ausgleich.

Kogge Hansa - Die Spekulanten 0 : 0

So richtig entscheiden konnte oder wollte sich keiner der beiden Manager; dadurch kamen zwei sehr ähnliche Aufstellungen zustande. Die Kogge hatte mit den Fans im Rücken leichte Feldvorteile, doch die wenigen Torchancen auf beiden Seiten brachten keinem Team einen zählbaren Erfolg.

Hexenkessel SV - Soup Dragons 0 : 0

Hoppla! Aber das Ergebnis in diesem magischen Duell geht durchaus in Ordnung. Mit einer schönen taktischen Leistung schaffte es das Schlusslicht, die Hexen auf gerade mal drei Torchancen abzukochen, und überstand diese dann ohne echten Schaden. Der zweite Auswärtspunkt in der laufenden Saison dürfte die Chancen der Suppendrachen auf den Klassenerhalt etwas verbessert haben.

Reissdorfer Thekentornados - Lokomotive Leipschs 3 : 0
Torschützen:Allestolle Ausderknolle (50.), Hektor Pascal (11.) *** ---
Elfmetertore:1 (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Al K. Selzer

Die Gäste hatten versucht, den noch gesperrten Harald R. Train bereits in dieser Begegnung einzusetzen, was der Schiedsrichter jedoch verhinderte und die Gäste anschließend heftig abstrafte. Angesichts der rauhen Gangart der Sachsen gingen zwei Elfmeter und eine Gelbe Karte für einen bereits vorbelasteten Spieler allerdings einigermaßen in Ordnung. Ohne ihren Neuzugang fehlte es der Lok an Durchschlagskraft, um mit ihrer gar nicht so schlechten Taktik etwas reißen zu können. Reissdorf hatte einfach mehr Substanz und setzte sich letztendlich klar durch.

3. FC Eiderstedt - Managerclub United 3 : 0
Torschützen:Maximal (17., 49.), Grumpf (42.) *** ---

Ob die Pechwürfelserie die Moral von Manager Ahlemeyer angeknackst hat? Mit Stan Dard auf der Bank legten seine Spieler los wie die Feuerwehr und machten schon in der ersten Halbzeit alles klar in diesem einseitigen Schlagabtausch. Auch die Gäste hatten ihre Chancen, aber nach dem klaren Rückstand fehlte ihnen schon bald die letzte Konsequenz im Abschluss.

Dies & Das - 2. Liga A

3. FC Eiderstedt: NMR-Training Baron Koks, Dumpf, Grumpf, Prinz Koks und Trubble.
Lokomotive Leipschs: Die letzte Handelsrunde war bereits diesmal. Das Setzen von Spielern auf die Transferliste, wo sie ja erst nächste Runde hätten versteigert werden können, war daher nicht mehr möglich.

2. Liga A 14.Spieltag

Die Spekulanten - Goaldies 7 : 1
Torschützen:Commerzbank (3., 20., 35., 39., 67.), Korkmaz (79.), Chivax (66.) *** Drobny (50.)
Gelbe Karten:--- *** Sippel

Auch diesmal zerfielen den Goaldies vier ihrer drei eingesetzten Härtepunkte zu feinstem Staub, und eine Gelbe Karte kassierten sie dafür auch noch. Allerdings waren die Spekulanten in diesem Schlagabtausch ohnehin dermaßen überlegen, dass es auf solche Details nicht ankam.

SV Comixense - Viking Raiders 1 : 0
Elfmetertore:1 (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Hamlet, Ragnarök, Thoar

Genau so hatte ich es kommen sehen. Die gezeichneten Superhelden konnten zwar vor Kraft kaum noch laufen, doch die Gäste hatten die bestmögliche Taktik erwischt und kämpften den Tabellenführer auf 3:3 Torchancen herunter. Genau dieser Einsatz war es jedoch, der sie am Ende um den Lohn ihrer Bemühungen brachte, denn zwei der Fouls erfolgten genau auf der Strafraumgrenze und der Schiedsrichter kannte kein Pardon.

Kogge Hansa - 3. FC Eiderstedt 0 : 0

Diesmal langte Stan Dard auf der Bank der Gäste ziemlich daneben. Die Kogge hatte dadurch die bestmögliche Taktik erwischt, aber allzu viele Torchancen gab es auf beiden Seiten nicht. So blieb es schließlich bei einer gerechten Punkteteilung.

Hexenkessel SV - Reissdorfer Thekentornados 2 : 1
Torschützen:Aberfeldy (55., 62.) *** Hektor Liter (58.)
Gelbe Karten:Giant *** Mühlen Kölsch, Peters Kölsch, Reissdorf Kölsch

Die Hexen mit dem Heimvorteil trafen im Verfolgerduell auf die Tornados mit der besseren Taktik und dem höheren Einsatzwillen. Daraus resultierte eine exakt ausgeglichene Begegnung, bei der leider die gerechte Punkteteilung das unwahrscheinlichste der drei möglichen Ergebnisse darstellte. Der HSV hatte schließlich mehr Glück und durfte beide Zähler behalten, während die Gäste auch noch zwei Sperren aufgebrummt bekamen.

Soup Dragons - Steinbock Schilda 5 : 1
Torschützen:Terrine (2., 24., 63., 73., 83.) *** Conte Nido (13.)
Gelbe Karten:Fritz Cahn-Garnier, Gazpacho, Terrine *** ---

Die überragende Terrine kochte die entsetzten Steinböcke, die sich phasenweise schon als Suppenfleisch sahen, im Alleingang ab, und dies aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung der Gastgeber hochverdient: Die Suppendrachen hauen den Tabellenführer einfach so weg! Damit fällt Schilda aus den Aufstiegsrängen heraus und die Gastgeber machen nun der Kogge Feuer unterm Hintern in der Tabelle.

Lokomotive Leipschs - Managerclub United 4 : 4
Torschützen:Peer Siel (11., 27., 57.), Al K. Selzer (50.) *** Bauer (23., 46., 63.), Talent 3 (55.)

Diesmal durfte Leipschs seinen Neuzugang einsetzen, und das war auch dringend notwendig, um bei diesem Schlagabtausch wenigstens einigermaßen mithalten zu können. Die Gäste waren zwar einen Tick stärker, aber nicht genug, um sich entscheidend durchsetzen zu können; der Auswärtspunkt hilft ihnen aber schon dabei, den Abstand zum Tabellenende aufrecht zu erhalten.

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an 3. FC Eiderstedt, Ritter der Tafelrunde und Soup Dragons. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch. Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

2. Liga B 13.Spieltag

Ritter der Tafelrunde - FC Lurchschutzgebiet 2 : 0
Torschützen:Erec (86.), Uther Pendragon (28.) *** ---

Wie das eben so ist, wenn man im Prinzip das Richtige will, es aber nicht konsequent genug tut. Die Lurche hielten grundsätzlich recht gut dagegen, ließen den konservativ eingestellten Rittern aber zu viele Freiräume und kassierten dann eben auch zwei Gegentreffer. Das Geld auf dem Konto der Amphibien spielt halt bisher nicht mit, und die Substanz auf dem Platz ist entsprechend dünn.

SpVgg Kieselstein - Kallemänner 4 : 2
Torschützen:Esel (6., 66.), Ratte (34., 75.) *** Kallodrio (28., 80.)
Gelbe Karten:--- *** Karli

Beide spielten munter nach vorne, aber die Kieselsteine hatten sechs Mal so viel Siegchance wie die Gäste. Beide Teams nutzten ihre Torchancen auch im Rahmen der Erwartungen, so dass der Erfolg der Franken exakt in dieser Höhe in Ordnung geht. Bei solchen Gegnern reicht es für die Kallemänner derzeit einfach nicht.

Sesamstraßen Kicker - Agricola Team 1 : 2
Torschützen:--- *** Privatforst (59.), Töpferei (49.)
Elfmetertore:1 (1 verschossen) *** -
Rote Karten:--- *** Wendepflug (47.)
Gelbe Karten:--- *** Kleinkunst, Privatforst, Tischlerei

Nach dem bitteren Abstieg im Vorjahr haben die Bauern in dieser Saison grandios eingekauft und waren in diesem Verfolgerduell trotz schlechterer Taktik und Platzverweis dem Gegner in dessen Stadion knapp überlegen! Und obwohl der hyperpenible Schiedsrichter den Gästen die Strafen nur so um die Ohren haute, konnten diese einen glücklichen Auswärtssieg erringen, da die Kicker keine einzige ihrer zwei Dutzend Feldchancen verwandeln konnten.

Die heiligen Flußpferde - Atletico Cheb FC 1 : 0
Torschützen:Stavros (81.) *** ---
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Atticus, Edgar, Laelius, Lurchpferd *** Irina, Sabrina, Svetlana

Überschäumender Jubel bei den Fans der Flusspferde: Mit einem Sieg in diesem Kellerduell hatten sie angesichts der beiden Sperren nicht wirklich rechnen dürfen. In dieser heiß umkämpften Begegnung half es den Gastgebern aber sicherlich, dass die Böhmenmädel glaubten, bei den Kieselsteinen antreten zu müssen. Atletico Cheb bekam keine Torchance, hätte aber mit Hilfe des Schiedsrichters gewinnen können; stattdessen gelang Stavros kurz vor dem Abpfiff mit einem abgefälschten Kullerball noch der verdiente Siegtreffer für die massigen Tiere.

Blut-Rot Mannheim - Profexa Vorwärts 3 : 1
Torschützen:Fritz Huber (55.), Noiz (19.), Hermann Heimerich (89.) *** Marie (20.)

Diesen Gegner hatte Mannheim sehr schön ausgeguckt, und nach dem Würfeldesaster der vergangenen Runde spielten die Roten diese Begegnung bedächtig und konzentriert herunter, was ihnen sofort wieder die Tabellenführung einbringt. Profexa lag mit seiner Taktik weit daneben.

Brunswick Lions - Galaktische Raumgilde 2 : 1
Torschützen:Irina (45.), K.Toffel (69.) *** Zentaurie (62.)

Die Hoffnung auf einen Heimsieg (!) mussten die Galaktiker schon vor dem Anpfiff begraben, aber auch mit einem Punktgewinn konnte das angesichts ihrer Taktik kaum etwas werden. Brunswick feuerte aus allen Rohren und hätte bei über 80% Siegchance weitaus höher gewinnen müssen.

Warteliste

Auf der Warteliste steht (0): derzeit niemand.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: American Soccer Club II, 3.FC Eiderstedt, Die Heiligen Flußpferde, Profexa Vorwärts, PS Spielerei, Ritter der Tafelrunde, Soup Dragons.

2. Liga B 14.Spieltag

Agricola Team - Ritter der Tafelrunde 3 : 0
Torschützen:Gehege (48., 83.), Fischfang (26.) *** ---
Gelbe Karten:Gehege, Kleinkunst, Schilf *** ---

Eine weitere souveräne Vorstellung der Bauern, die allerdings wohl kaum damit gerechnet haben dürften, dass sie ausgerechnet mit dieser Taktik dem von Stan Dard aufgestellten Gegner fast keine Torchance lassen würden. Agricola schaffte knappe 80% Siegchance in diesem Spitzenspiel und lässt die Ritter in der Tabelle hinter sich.

FC Lurchschutzgebiet - SpVgg Kieselstein 5 : 4
Torschützen:Libellenlarve (59., 82.), Blindschleiche (29.) *** Ratte (18., 60.), Ente (30.), Birgit (47.)
Elfmetertore:2 *** -
Gelbe Karten:Krötenzaun, Seefrosch *** ---

Da ist sie schließlich doch noch, die erste schlimme Würfelkatastrophe dieser Runde. Die Kieselsteine waren dem Gegner in dessen Stadion haushoch überlegen, doch zahlreiche Konzentrationsfehler in ihrer Defensive sowie ein krass einäugiger Schiedsrichter sorgten dafür, dass die Spielvereinigung trotz über 85% Siegchance nach dem Schlusspfiff mit leeren Händen dastand. So wird das auch diesmal wieder nichts mit dem Aufstieg.

Sesamstraßen Kicker - Brunswick Lions 5 : 1
Torschützen:Rovaniemi (40., 76.), Rettich (62.), Rottenmeier (43.), Rucola (1.) *** Rettungsanker (80.)

Das war fast genauso einseitig wie die Begegnung zuvor - nur lief diesmal alles so ab, wie es sich gehört. Die Sesamstraße hatte Chancen für fünf Tore und erzielte diese auch; die Löwen hatten bei der Taktik daneben gelangt und bei einem solchen Gegner dann nichts zu bestellen.

Die heiligen Flußpferde - Blut-Rot Mannheim 1 : 0
Torschützen:Varro (31.) *** ---
Gelbe Karten:Varro *** ---

Jetzt fängt der Würfel aber arg zu stottern an! Mannheim war vor allem taktisch klar überlegen und hatte vor dem Einsatz seiner kontraproduktiven Härte fast sechs Mal so viel Siegchance wie die Flusspferde, traf aber im gegnerischen Strafraum buchstäblich keinen Ball. Auf der Gegenseite konnte Varro eine der Torchancen des Außenseiters im Kasten der Gäste unterbringen und nahm die Gelbe Karte für das Ausziehen seines Trikots beim Torjubel gerne in Kauf.

Atletico Cheb FC - Kallemänner 1 : 4
Torschützen:Gina (10.) *** Kallodrio (1., 90.), Karlgon (82.), Karlmel (26.)
Gelbe Karten:Bozena, Lena *** Kallodrio

Bei den böhmischen Mädels herrscht das blanke Chaos: Diesmal ließen sie nicht einmal ihre eigenen Fans ins Stadion, und der Gegner war auch wieder nicht der von ihrem Manager erwartete. Folglich passte auch die Taktik nicht, und die Kallemänner schossen das Schlusslicht verdient aus dessen Stadion, was ihnen in der Tabelle wieder etwas Luft verschafft.

Profexa Vorwärts - Galaktische Raumgilde 4 : 0
Torschützen:Hein Blöd (22., 76.), Sepp Moosgruber (26.), Chumly (50.) *** ---

Auch bei den Galaktikern scheint die große Verwirrung ausgebrochen zu sein: Von Heimvorteil konnte keine Rede sein, und der Gegner hieß auch nicht SpVgg Kieselstein. Profexa war das recht so: Die Gastgeber erzielten problemlos ihre vier Treffer und nutzten die Gunst der Stunde, um den Abstand zum rettenden Ufer nicht noch größer werden zu lassen.

Dies & Das - 2. Liga B

Ritter der Tafelrunde: NMR-Training Gawain, Lanzelot, Morgause und Tristan.

Ergebnisse des Pokal-Viertelfinales

Titanic Players - American Soccer Club II 6 : 5 n.E. (0 : 0 n.V.)
Gelbe Karten:Angel, Centaur *** ---

Das Elfmeterschießen zu erreichen war die Hoffnung der Titanics, und obwohl ASCII die bestmögliche Taktik gefunden hatte, konnten die Amis in den 120 Minuten Spielzeit aus ihren wenigen Torchancen den entscheidenden Treffer nicht erzwingen. In der großen Lotterie zeigte Ranger, der Star-Einkauf der Players aus dem Vorjahr, was in ihm steckt, während sein Kontrahent Dollar zu diesem Zeitpunkt nicht mehr eingreifen durfte.

Soup Dragons - Lokomotive Albany 1830 0 : 3
Torschützen:--- *** K4 (26.), Jaroslav Drobny (33.), General Motors (86.)

In einer absolut fair geführten Begegnung war Albany genau eine Klasse stärker als sein Gegner und setzte sich bei exzellenter Chancenverwertung deutlicher durch, als die tapferen Suppendrachen das verdient hatten. Der Zweitligist hatte im Rahmen seiner Möglichkeiten alles richtig gemacht, aber eine Siegchance der Eisenbahner von über 60% trotzdem nicht verhindern können.

Viking Raiders - SpVgg Kieselstein 4 : 5 n.E. (0 : 0 n.V.)
Rote Karten:Ragnarök (24.) *** Birgit (12.)
Gelbe Karten:Kismet *** Ente, Hoos

Was für ein Drama! Inklusive der beiderseitigen Härte hatten diese beiden Teams buchstäblich identische Aufstellungen abgeliefert, und es sah nach keiner Torchance im gesamten Spiel aus. Doch dann griff der Schiedsrichter ein und schickte je einen Spieler vorzeitig in die Kabine. Danach waren die Wikinger besser, schafften aber keinen Treffer in 120 Minuten und waren ohne Torwart im Elfmeterschießen chancenlos.

SV Comixense - Blut-Rot Mannheim 1 : 0
Torschützen:Skuld (45.) *** ---

Dank seines Torwartkaufes muss der SV Comixense inzwischen sogar als Favorit im Pokalwettbewerb angesehen werden. Mannheim wurde hier taktisch verladen und konnte in keiner Phase des Spiels mit dem Gegner mithalten.

GM-Angebot

Versteigerung
1)Bill EvansT IX 10 [-1]für2686(1778)anHeart of Scapa Flow
2)Elijah WoodM II 12 >13 [0.5]für2777(2140)anFC Hollywood
3)NeumannVMS I 9für2004(1811)anManagerclub United
4)AlmuthF X 7 [-1]für1475(1452)anDie heiligen Flußpferde
5)AdlerF II 11 >12 3*Vfür1505(1504)anGoaldies
6)MoorwurmM X 12 >13 [-1.5]für2193(1500)anFC Lurchschutzgebiet
7)MettVMS nT 6 >8für1888(1638)anFC Südlich
 14528 

Der zweithöchste Umsatz in einer Runde schraubt den Saison-Umsatz auf den neuen Rekordwert von 91998 kKj., also 4517 kKj. mehr als der bisherige Rekordwert und über 13000 kKj. pro Runde. Dabei trugen die Top-Spieler, die beide etwa für ihren USW-Wert weggingen, noch am wenigsten zur Preisexplosion bei. Der Richtwert für alle übrigen Spieler dieses Angebots lag bei jeweils 1150 kKj. - und die Preise flogen nur so über den Markt. Numerisch junge Spieler bewerten die Käufer anscheinend anders als alte, aufgrund ihrer hohen Stufe ähnlich langlebige.

Heart of Scapa Flow rüstet seinen in der Saisonpause erworbenen Torwart strategisch auf; der FC Hollywood kauft nach dem 12er-Ausputzer noch einen zweiten Riesen und will offensichtlich ums Verrecken nicht absteigen. Der Alter-I-Universalspieler geht für fast das Doppelte seines Wertes an den Managerclub United, der bereits den dritten Spieler in der laufenden Saison erwirbt (den ersten davon hatte noch Stan Dard gekauft); den unscheinbarer aussehenden 11er kaufen die Goaldies mit einer Punktlandung für einen vergleichsweise vernünftigen Preis. Beide Spielertrainer für Vereine in Not gehen an Clubs aus der Zielgruppe, wobei der FC Lurchschutzgebiet mit seinem hohen Abstand über dem Zweitgebot zwei WP verbrannt hat. Das letzte Talent der Saison unterschreibt bei einem Spitzenteam des Oberhauses, das sich bereits in Runde 1 eine Menge Trainingspotenzial und dann in Runde 5 einen Spielertrainer gekauft hatte.

Nichtliga-Verkäufe

Agricola Team:Schilf (256 kKj), Wendepflug (270 kKj)
American Soccer Club II:Mal (536 kKj)
Brunswick Lions:K.Fee (476 kKj), Irina (216 kKj)
Die Spekulanten:Ochs (240 kKj), Korkmaz (260 kKj), Fenin (260 kKj)
FC Hollywood:Steve Martin (518 kKj), S.L. Jackson (220 kKj), Eddie Murphy (176 kKj), Oliver Hardy (70 kKj)
FC Lurchschutzgebiet:Teichmolch (480 kKj)
FC Südlich:Rodizio (582 kKj), Zirndorfer (528 kKj)
Galaktische Raumgilde:Peace Keeper (264 kKj)
Goaldies:Manninger (288 kKj)
Grobitown Rangers:Delta (480 kKj)
Halifax Heroes:Seelax (220 kKj), Relax (264 kKj)
Heart of Scapa Flow:Stan Laurel (832 kKj), Marc Johnson (476 kKj), Chet Baker (256 kKj)
Hexenkessel SV:Mario (160 kKj), Dwarf (160 kKj), Giant (236 kKj), Potion (720 kKj), Alaba (462 kKj), Muller (528 kKj)
Kallemänner:Karl Bul (220 kKj), Karlmel (280 kKj)
Kogge Hansa:Schäuferla (220 kKj)
Kraichgau Rangers:Werner der Weise (960 kKj), Doc (220 kKj), Benz (264 kKj), Petermann (260 kKj)
Lokomotive Albany 1830:Nguyên Lê (640 kKj), Altlast (96 kKj)
Managerclub United:Dard (172 kKj)
Mangelsdorfer Mannen:Joscha Oetz (480 kKj), Peter Trunk (480 kKj), Nils Landgren (240 kKj)
Profexa Vorwärts:Warren Purdell (200 kKj), Riesenhuber (176 kKj)
Reissdorfer Thekentornados:Peter Gedöns aus Bonn (240 kKj), Ete Petete (160 kKj), Lirum Larum (132 kKj)
SV Comixense:Mizore (480 kKj), Yukari (476 kKj)
Sesamstraßen Kicker:Raider (480 kKj), Robinson (260 kKj), Rabbit (264 kKj)
Steinbock Schilda:Joomla! (304 kKj), Conte Nido (480 kKj)
Titanic Players:Warbear (524 kKj), Titan (576 kKj)
VfL Chaos 2003:Stolpersteine (288 kKj)
Viking Raiders:Yggdrasil (264 kKj)

Transferliste

Versteigerung

1)GygaxMS II 8für1167anFC Lurchschutzgebiet (Erlös reduziert auf 766)
2)HeldVMS III 6für303anHexenkessel SV
3)LumpMS III 6für291anHexenkessel SV
4)LokjV III 6für268anHexenkessel SV
1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Lokomotive Albany 1830 611 330 +19 32:13 22:6 26 5 964 A.Reschke
2) American Soccer Club II 330 431 +11 19:8 20:8 20 3.5 1422 L.Kautzsch
3) FC Südlich 422 231 +15 28:13 17:11 70 3.5 583 S.Bauer
4) Heart of Scapa Flow 321 332 +8 26:18 17:11 76 3.5 -45 V.Bongartz
5) Grobitown Rangers 312 332 +6 15:9 16:12 38 3 1839 D.Kamlah
6) Halifax Heroes 241 322 +5 20:15 16:12 26 2.5 2663 M.Schlumpberger
7) Kraichgau Rangers 222 143 -8 19:27 12:16 26 3.5 2124 T.Schreckenberger
8) VfL Chaos 2003 312 215 -22 15:37 12:16 44 2.5 1333 C.Neumann
9) FC Hollywood 332 105 -12 16:28 11:17 40 3.5 -227 T.Gebhard
10) PS Spielerei 332 006 -6 19:25 9:19 50 3 2313 T.Edbauer
11) Mangelsdorfer Mannen 241 016 -10 15:25 9:19 0 3.5 1585 R.Gunst
12) Titanic Players 116 042 -6 11:17 7:21 52 3.5 1110 H.Springer
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) SV Comixense 521 312 +12 22:10 19:9 16 5.5 417 G.Bischoff
2) Die Spekulanten 701 114 +14 30:16 17:11 12 3.5 1067 T.Lauterbach
3) Steinbock Schilda 600 215 +2 30:28 17:11 16 3 2267 J.Haack
4) Hexenkessel SV 521 204 +8 30:22 16:12 16 4 1356 U.Kripp
5) 3. FC Eiderstedt 501 125 +5 22:17 14:14 46 4 1080 M.Ahlemeyer
6) Reissdorfer Thekentornados 421 124 +4 15:11 14:14 68 3 944 G.Dehmer
7) Viking Raiders 420 125 0 20:20 14:14 60 3 27 R.Schediwy
8) Managerclub United 303 323 -5 31:36 14:14 56 3 -729 M.Albrecht
9) Goaldies 303 314 -8 16:24 13:15 60 2.5 -684 M.Frenzel
10) Kogge Hansa 242 114 -7 14:21 11:17 28 3.5 1426 T.Bremer
11) Soup Dragons 403 025 -9 22:31 10:18 50 3.5 558 O.Schröder
12) Lokomotive Leipschs 233 105 -16 33:49 9:19 64 2.5 -765 J.Elstner
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Agricola Team 530 303 +4 22:18 19:9 56 4 136 M.Kopp
2) Blut-Rot Mannheim 601 223 +17 30:13 18:10 16 3.5 1139 M.Hellige
3) Sesamstraßen Kicker 602 222 +13 34:21 18:10 12 3 1819 H.Girke
4) Ritter der Tafelrunde 411 323 +5 27:22 17:11 0 3.5 727 L.Grossmann
5) SpVgg Kieselstein 420 224 +6 22:16 16:12 102 4 1227 P.Drexler
6) Galaktische Raumgilde 420 125 -2 25:27 14:14 52 2.5 604 M.Seidel
7) Kallemänner 303 305 +7 41:34 12:16 8 3 1164 K.-H.Peuckmann
8) Die heiligen Flußpferde 521 006 -5 25:30 12:16 76 4.5 -529 L.Pfeiffer
9) FC Lurchschutzgebiet 323 123 -7 21:28 12:16 8 3.5 -960 (M.Schnalke)
10) Brunswick Lions 312 215 -13 19:32 12:16 16 3 1539 S.Wöllner
11) Profexa Vorwärts 404 024 +3 23:20 10:18 0 3 1141 B.Lickes
12) Atletico Cheb FC 223 106 -28 16:44 8:20 68 2 -310 Ch.Wetzstein
1. Liga
10General Motors(Lok. Albany 1830)
8Esporao(FC Südlich)
8Der Fuchs(Kraichgau Rangers)
7Plagiat(VfL Chaos 2003)
6Huch(Lok. Albany 1830)
6Geteilt(A S C I I)
6Petra Magoni(Heart of Scapa Flow)
5diResta(PS Spielerei)
5Morcilla(FC Südlich)
5Rittmayer(FC Südlich)
2. Liga A
13Peer Siel(Lok Leipschs)
11Commerzbank(Die Spekulanten)
10Terrine(Soup Dragons)
9Maximal(3. FC Eiderstedt)
8Urd(SV Comixense)
8Majo no Takkyuubin(Hexenkessel SV)
8Heinz R. Kuntz(Lok Leipschs)
7Lehmann(Goaldies)
7Atropos(Viking Raiders)
7Aberfeldy(Hexenkessel SV)
2. Liga B
13Kallodrio(Kallemänner)
12Varro(Heilige Flußpferde)
10Erec(Ritter der Tafelrunde)
10Karlgon(Kallemänner)
8Krötenzaun(Lurchschutzgebiet)
8Rovaniemi(Sesamstraßen Kicker)
8Zylonen(Galakt. Raumgilde)
8Chumly(Profexa Vorwärts)
7Ente(SpVgg Kieselstein)
7Marie(Profexa Vorwärts)