AUFSTIEG / 28. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 8 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2013-01-31, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

Als ich gerade damit anfangen wollte, die vorliegenden Züge zu sichten, brach meine 12 Jahre alte Brille in zwei gleich große Teile auseinander. Bei Gläserstärken von 7.25 und 5.50 Dioptrien und einer inzwischen völlig unbrauchbaren Ersatzbrille aus dem vergangenen Jahrtausend hätte ich allein nicht mal das Taxi für den Weg zum Optiker bezahlen können.

Inzwischen habe ich erst mal ein neues Billiggestell mit dafür zurecht geschnittenen, nun also kleineren Gläsern, was das Voranschreiten der Auswertung nicht wirklich beschleunigt hat. Als Ersatzbrille für die Zukunft taugt das Teil, aber meine Augen ermüden damit bisher deutlich schneller als gewohnt.

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an den VfL Chaos 2003. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch. Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

Nichtliga-Verkäufe

(in Phase 2 vor dem Training, nur für Vereine mit NMR in Runde 7)

3. FC Eiderstedt:Long John (90 kKj)
Ritter der Tafelrunde:Iwein (480 kKj), Mordred (480 kKj)

Warteliste

Auf der Warteliste steht (0): derzeit niemand.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: American Soccer Club II, 3.FC Eiderstedt, Die Heiligen Flußpferde, Profexa Vorwärts, PS Spielerei, Ritter der Tafelrunde, Soup Dragons.

Auslosung zum Pokal-Halbfinale

  1. SV Comixense - Lokomotive Albany 1830 (2A-1)
  2. SpVgg Kieselstein - Titanic Players (2B-1)

Beide Spiele werden auf neutralem Platz ausgetragen.

Sperren 1. Liga:
FC Südlich:Esporao (1), Albondigas (1)
Heart of Scapa Flow:Stanley Jordan (2)
Kraichgau Rangers:Der Wirt (1)
Sperren 2. Liga A:
Goaldies:Hildebrand (1)
Lokomotive Leipschs:Shawn D. Schaaf (1)
Reissdorfer Thekentornados:Reissdorf Kölsch (1)
Sperren 2. Liga B:
Kallemänner:Huntekarl (1)

Die Lage

1. Liga: Neuer EW-Tabellenführer sind seit dieser Runde die Grobitown Rangers als diesmaliger Rundenbester. Doch in der realen Tabelle liegt dieser Verein satte 6 Punkte hinter Glückswürfler Lokomotive Albany 1830, dem weiterhin nur der American Soccer Club II mit inzwischen drei Zählern Rückstand noch so halbwegs folgen kann.
Auch im Abstiegskampf deuten sich erste Vorentscheidungen an: Oberpechmarie Titanic Players holt erneut keinen Punkt, müsste würfelbereinigt allerdings auf Rang 7 stehen. Und auch die PS Spielerei, die als Rundenschwächster aus ihren beiden Auswärtsspielen immerhin einen Zähler holte, steht zu Unrecht auf einem Abstiegsrang. Die vier Vereine, die sich aktuell auf den Positionen 7-10 befinden, müssten nach Erwartungswert den Gang ins Unterhaus antreten, haben aber bis auf den FC Hollywood bisher alle deutlich über Schnitt gewürfelt - auch die Mangelsdorfer Mannen, die diesmal ihre bisher beste Saisonleistung zeigen konnten und prompt mit zwei knappen Heimsiegen belohnt wurden.

2. Liga A: Der SV Comixense zieht mit inzwischen 4 Punkten Vorsprung einsam seine Bahn an der Tabellenspitze und wird im Pokalspiel endlich mal wieder auf einen richtigen Gegner treffen. Pechwürfler 3.FC Eiderstedt hätte weiterhin den zweiten Aufstiegsplatz verdient, doch diesen belegen jetzt punktgleich der Hexenkessel SV vor dem seit 4 Runden schwächelnden Glückswürfler Steinbock Schilda, und auch der Rundenbeste Viking Raiders macht diesmal Boden gut.
Am Ende der Tabelle kassiert Lokomotive Leipschs bei zwei übermächtigen Gegnern angesichts des geringsten EW der 2. Liga A in der laufenden Saison die erwarteten 0:4 Punkte und fällt noch weiter zurück; auch die Soup Dragons können aus zwei Begegnungen gegen direkte Konkurrenten nur einen einzigen Punkt erbeuten. Kogge Hansa und die Goaldies haben den Klassenerhalt aber trotzdem noch lange nicht in trockenen Tüchern.

2. Liga B: Das Agricola Team marschiert unbeirrt vorneweg, diesmal sogar mit zwei Auswärtssiegen; umso überraschender erscheint es, dass die Bauern würfelbereinigt nur auf Rang 4 stehen würden. EW-Tabellenführer Blut-Rot Mannheim kann zumindest den zweiten Aufstiegsrang verteidigen, während der Rundenbeste Sesamstraßen Kicker stattdessen seine Position als Pechwürfler der Liga weiter ausbaut. Bessere Chancen auf den Aufstieg haben derzeit die SpVgg Kieselstein und der punktgleiche Oberglückskeks Ritter der Tafelrunde.
Der Abstiegskampf bleibt hier weiterhin spannend: Schlusslicht Atletico Cheb FC verbucht zwar den kleinsten EW-Wert der 2. Liga B in der laufenden Saison, würfelt aber einen Sensationssieg bei der Sesamstraße heraus und hat das rettende Ufer bei zwei Punkten Rückstand noch in Sichtweite. Dort kämpfen die punktgleichen Teams Profexa Vorwärts sowie die Heiligen Flußpferde ums Überleben, und auch die Kallemänner mit einem sowie das Lurchschutzgebiet mit zwei Zählern mehr stecken noch bis zum Hals im Schlamassel mit drin.

Allgemeines über das Ligasystem

Das stärkste Team des Ligasystems hat drei WP mehr auf dem Platz als seine drei Verfolger und 5-6 WP mehr als weitere drei Vereine (das sind die Teams mit mindestens 120 WP trocken, und alle sieben spielen im Oberhaus). Schwächer als 105 WP sind diesmal genau vier Vereine im Ligasystem - das sind allerdings nicht die vier heißesten Abstiegskandidaten, sondern es sind immerhin zwei Vereine darunter, denen man dies aktuell in keinster Weise ansieht. Einen echten Klassenunterschied (d. h. 15 WP Differenz zwischen zwei Kontrahenten) gibt es derzeit ohne Zusatz-WP in jeder der drei Ligen, und zwar mit jeweils bis zu 17-18 WP. Die WP-Durchschnitte der einzelnen Ligen sind derzeit 118 (+0) in der 1. Liga, 111 (-1) in der 2. Liga A und 110 (-4) in der 2. Liga B (in Klammern die Abweichung gegenüber den Vorjahreswerten), wobei beide 2. Ligen im Moment in der Spitze ebenso wie im Tabellenkeller nahezu gleich stark besetzt sind. Das wirtschaftliche Gefälle zwischen den Ligen ist größer geworden: Inzwischen hat das Oberhaus im Schnitt bereits einen VMS I 11 mehr als das Unterhaus.

1. Liga 15.Spieltag

Grobitown Rangers - Lokomotive Albany 1830 0 : 0

Im Topduell der beiden Handelswertriesen des Oberhauses hatten die Rangers den Tabellenführer perfekt ausgeguckt und kontrollierten die Begegnung weitaus deutlicher, als Manager Kamlah sich dies ausgerechnet hatte. Die Hintermannschaft der Eisenbahner wuchs jedoch über sich hinaus und rettete den Gästen einen wertvollen Auswärtspunkt.

VfL Chaos 2003 - Titanic Players 5 : 2
Torschützen:US-Politik (39., 52., 72.), Erwartungspunkte (17., 25.) *** Giant (7.)
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:FCB *** ---

So etwas kommt nicht oft vor: Beide Manager hatten in diesem Abstiegsderby taktisch ziemlich schlecht geraten und zudem auch noch in der Defensive einen rabenschwarzen Tag erwischt. Der Schiedsrichter ließ die ruppige Gangart der Chaoten, mit der sich der VfL leichte Feldvorteile erkämpft hatte, weitgehend ungeahndet.

American Soccer Club II - PS Spielerei 3 : 0
Torschützen:Quote (13.), OUml (74.), UUml (88.) *** ---

Manager Edbauer hatte seinen Gegner taktisch perfekt eingeschätzt, dann aber seiner eigenen Analyse nicht vertraut und sein Team mit einer praktisch chancenlosen Aufstellung in diese Begegnung geschickt. Die Amis fanden das prima und rücken dem Tabellenführer dadurch wieder etwas enger auf die Pelle.

Heart of Scapa Flow - Halifax Heroes 1 : 1
Torschützen:Petra Magoni (71.) *** Shirax (35.)
Gelbe Karten:Mike Stern, Renaud Garcia-Fons, Stanley Jordan *** ---

Halifax hatte hier sogar auf Sieg gespielt, aber trotz der richtigen Taktik nur eine ausgeglichene Begegnung erreicht, in welcher die gerechte Punkteteilung ausnahmsweise das wahrscheinlichste Ergebnis darstellte. Lästig für die Herzen dürfte allerdings die Doppelsperre gegen Stanley Jordan sein.

Mangelsdorfer Mannen - FC Südlich 1 : 0
Torschützen:Frank Delle (73.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Gatao

Taktik gegen Kraft: Mangelsdorf hatte alles richtig gemacht und dadurch eine Siegchance von knapp 50% erspielt, die Frank Delle letztlich zum umjubelten dritten Heimsieg der Saison nutzen konnte. Die aggressiven Südlichter schauten in die Röhre und müssen das Spitzenduo davonziehen lassen.

Kraichgau Rangers - FC Hollywood 0 : 0
Gelbe Karten:--- *** Hugh Grant, Rutger Hauer

Geldsack Kraichgau hatte gegen Schuldenkönig Hollywood die richtige Methode gewählt, um die kampfstarken Gäste auf eine einzige Torchance zu limitieren. Für eine eigene klare Überlegenheit reichten allerdings die vorhandenen Mittel nicht mehr aus, sodass auch diese Punkteteilung mit mehr als 50% Wahrscheinlichkeit für eine solche völlig in Ordnung geht.

1. Liga 16.Spieltag

Grobitown Rangers - VfL Chaos 2003 1 : 0
Torschützen:Kilo (22.) *** ---

Mit einer ausgesprochen simplen Methode fand Manager Kamlah einmal mehr die richtige Taktik, die dem Gegner keine Torchance ließ. Da hätten auch die beiden WP, die der VfL auf der Bank hatte sitzen lassen, nichts geholfen.

FC Südlich - Heart of Scapa Flow 0 : 1
Torschützen:--- *** Stefano Bollani (71.)
Rote Karten:Albondigas (52.) *** ---
Gelbe Karten:Esporao *** Enrico Pieranunzi, Mike Stern, Stanley Jordan

Das hart umkämpfte Verfolgerduell endete mit einer Würfelkatastrophe: Der FC war auch zu zehnt noch klar überlegen, versiebte aber ein Dutzend hochkarätige Torchancen und ließ zu allem Überfluss auch noch einen harmlosen Fernschuss von Bollani in die Maschen hoppeln. Damit fallen die Südlichter ins Mittelfeld der Tabelle zurück.

Lokomotive Albany 1830 - Halifax Heroes 4 : 1
Torschützen:Huch (71., 78.), Hans-Dietrich (10.), Niagara (54.) *** Glenfiddix (4.)

Beim Aufeinandertreffen der beiden Gewinner der letzten vier Meisterschalen unterlief Gäste-Coach Schlumpberger ein besonders ärgerlicher Fehler: Er überschätzte seinen Gegenüber! Die Eisenbahner spielten ihren Stiefel herunter und trafen nach der Pause, wie sie wollten. Eine meisterliche Vorstellung der Gastgeber!

FC Hollywood - PS Spielerei 0 : 0

Manager Gebhard hatte gerade noch frohlockt, nach seinen Einkäufen nun endlich wieder eine wettbewerbsfähige Mannschaft auf dem Platz zu haben, da legte sein Gegenüber Edbauer den perfekten Einfärber auf den Tisch und ließ bei den Gastgebern komplett die Luft heraus. 84% Remisbreite lassen dieses Ergebnis als alternativlos erscheinen.

Mangelsdorfer Mannen - American Soccer Club II 1 : 0
Torschützen:Denis Colin (44.) *** ---

An ihrem Ruf müssen die Amis allem Anschein nach noch ein wenig arbeiten: Auf der Bank der Gastgeber saß ebenfalls ein mit allen Wassern gewaschenes Gründungsmitglied, das sich nicht ins Bockshorn jagen ließ. Dass Denis Colin allerdings die einzige Torchance des gesamten Spiels zum hochgradig glücklichen Heimsieg der Mannen verwandeln konnte, wodurch Albany seine Tabellenführung weiter ausbauen kann, dafür ist einzig und allein der Zufallszahlengenerator verantwortlich.

Kraichgau Rangers - Titanic Players 2 : 0
Torschützen:Hantschke (30., 50.) *** ---
Gelbe Karten:Dave, Der Wirt, Nick *** ---

Was von der Tabellenkonstellation her nach Abstiegskampf mit Dramatik aussah, entpuppte sich als betuliches Ballgeschiebe auf beiden Seiten. Lediglich der überragende Hantschke verstand es, dieser Begegnung seinen Stempel aufzudrücken. Mann des Spiels war allerdings der Schiedsrichter, der geradezu reflexartig bei jeder noch so unpassenden Gelegenheit die Gelbe Karte aus der Brusttasche zog.

Dies & Das - 1. Liga

PS Spielerei: Die letzte Handelsrunde war in Runde 7. Deine Nichtligaverkäufe konnten nicht mehr durchgeführt werden.

2. Liga A 15.Spieltag

Goaldies - Kogge Hansa 4 : 5
Torschützen:Drobny (71., 79.), Hildebrand (55.), Van der Zaar (9.) *** Hummel (15., 74., 80.), Koehler (20.)
Elfmetertore:- *** 1
Rote Karten:Hildebrand (68.) *** ---
Gelbe Karten:ter Stegen *** ---

In der Summe ging die Härte der Gastgeber nach hinten los: Den Platzverweis hätten die Goaldies verkraften können, der Elfmeter jedoch entschied die Begegnung zugunsten der mutigen Gäste, die immerhin fast auf Augenhöhe dagegen gehalten hatten. Damit sind beide Teams nun in der Ligatabelle punktgleich, und die hoch verschuldeten Goaldies müssen mal wieder nach unten schielen.

Viking Raiders - Lokomotive Leipschs 2 : 0
Torschützen:Atropos (27.), Honi (68.) *** ---
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Harald R. Train

Eine souveräne Vorstellung der Wikinger, die den ebenfalls sperrengeschädigten Gast (für Selzer erhielt Abel einen zusätzlichen Einsatz in ungewohnter Umgebung) mit 13:0 Torchancen förmlich an die Wand drückten und sich den Luxus eines vergebenen Elfmeters leisten konnten. Im eigenen Stadion sind die Raiders eine Macht, und sie haben in dieser Saison noch weitere vier Heimspiele vor sich.

Steinbock Schilda - Die Spekulanten 3 : 0
Torschützen:Typ O'Dry (38., 81.), Willi (12.) *** ---

Durch den ausgezeichneten Härteeinsatz hatten die Gäste ihre Siegchance immerhin verdreifacht, doch vor beiden Toren brachten sie am Ende nichts Vernünftiges zustande. Schilda gewinnt auch sein siebtes Heimspiel in dieser Saison, und dies trotz beträchtlicher Remisbreite keineswegs unverdient.

Managerclub United - Soup Dragons 5 : 2
Torschützen:Neumann (5., 50.), Bischoff (62.), Talent 3 (74.), Bauer (18.) *** Terrine (5., 22.)

Auch das zweite Kellerkind wird an diesem Spieltag überrollt, was den Abstiegskampf nicht mehr so spannend erscheinen lässt. Nachdem der Managerclub den letzten Groschen aus dem Vereinssäckel herausgepresst hat, ist sein Team auf dem Platz sogar einen WP stärker, als Manager Albrecht annimmt.

Reissdorfer Thekentornados - SV Comixense 0 : 1
Torschützen:--- *** Belldandy (17.)

Mit dem allerletzten Aufgebot hatte Reissdorf doch tatsächlich 11 Spieler zusammenkratzen können und beschloss, sich auch gegen den Tabellenführer und Pokal-Halbfinalisten zu wehren. Comixense gelang derweil das seltene Kunststück, mit zwei Härtepunkten in derselben Reihe sowohl eine Torchance des Gegners zu vernichten als auch eine eigene zu kreieren. Der Göttin Belldandy war es dann letztlich vorbehalten, mit der einzigen anderen Torchance des Spiels den Auswärtssieg herbeizuzaubern.

3. FC Eiderstedt - Hexenkessel SV 0 : 0

Mit einer grandiosen Vorstellung nahmen die Hexen dem eine Klasse stärkeren Gegner fast sämtliche Torchancen weg. Ein einziges Schüsschen blieb den Gastgebern übrig, und damit wurde die Hintermannschaft der Gäste locker fertig. Ein wichtiger Auswärtspunkt für die Hexen, denn bei einem Heimsieg mit zwei Treffern Unterschied wäre Eiderstedt in der Tabelle vorbeigezogen.

Dies & Das - 2. Liga A

Atletico Cheb FC: Die letzte Handelsrunde war in Runde 7. Dein Nichtligaverkauf konnte nicht mehr durchgeführt werden.
Lokomotive Leipschs: Kain Abel wurde nicht trainiert (dafür reichten Deine WP nicht aus, und er war der letzte Spieler in der Liste).
Managerclub United: Die letzte Handelsrunde war in Runde 7. Deine Nichtligaverkäufe konnten nicht mehr durchgeführt werden.

2. Liga A 16.Spieltag

Goaldies - Viking Raiders 1 : 5
Torschützen:Hildebrand (80.) *** Kismet (15., 52., 72.), Helga (39.), Atropos (2.)

Wütend über seine Sperre im nächsten Spiel knallte Hildebrand kurz vor Schluss den Ball noch zum Ehrentreffer in den Kasten der Gäste, aber das war's auch schon mit der Herrlichkeit der Goaldies. Die Wikinger konnten vor Kraft kaum laufen und ließen das mit ihrer Taktik auch heraushängen, schafften damit aber 50% Siegchance und zeigten vor dem gegnerischen Tor eine geradezu unglaubliche Abgebrühtheit.

SV Comixense - Managerclub United 2 : 0
Torschützen:Kurumu (21.), Urd (86.) *** ---

So hochgerüstet der Managerclub auch sein mag: Mit der "richtigen" Taktik schafften die Gäste beim Tabellenführer mickerige 12% Siegchance und mussten mit leeren Händen nach Hause fahren. Comixense marschiert mit einer Leichtigkeit durch diese Liga, dass seinem Gegner im Pokal-Halbfinale beim Lesen der Auslosung vermutlich keine erfreute Äußerung entschlüpft sein wird.

Kogge Hansa - Soup Dragons 0 : 0

Und damit ist die Kogge noch sehr gut bedient! Ihre exotische Verteilung des Heimvorteils kostete einiges an Durchschlagskraft; die Drachen waren da sehr viel entschlossener vorgegangen und hatten immerhin mehr als doppelt so viele Torchancen in dieser Begegnung wie die Gastgeber. Es reichte aber nur zum Teilerfolg, durch den die Gäste den Rückstand auf die Goaldies nur geringfügig reduzieren konnten.

Hexenkessel SV - Die Spekulanten 4 : 1
Torschützen:Lump (42., 50.), Ardbeg (1.), Elias Vorliczek (24.) *** Commerzbank (43.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:Aberfeldy *** Andre Ethier, Jung

Beide Manager hätten in diesem Verfolgerduell erheblich besser raten können, aber die Spekulanten würfelten so unterirdisch, dass die Begegnung nach einer Stunde entschieden war. Tatsächlich waren die Gastgeber auch das bessere Team, aber eine so deftige Packung hatten die Bankfurter sicherlich nicht verdient.

Reissdorfer Thekentornados - Steinbock Schilda 4 : 0
Torschützen:Hektor Liter (3., 82.), Früh Kölsch (22.), Rumms Di Bumms (41.) *** ---
Gelbe Karten:Reissdorf Kölsch *** ---

Reissdorf hat nicht mehr die Form der Vorsaison, aber in Bestbesetzung auflaufend reicht es immer noch, um dem Tabellenzweiten ordentlich eins vor den Latz zu knallen. Schilda hatte konsequent daneben taktiert und konnte den Gastgebern nur eine einstellige Siegchance entgegenhalten. Die erneute Sperre gegen einen der Kölsch-Brüder für den einzigen eingesetzten Härtepunkt der Tornados war ein übler Kalauer - ob die Rheinländer wohl genügend Humor aufbringen, trotzdem darüber zu lachen?

3. FC Eiderstedt - Lokomotive Leipschs 4 : 1
Torschützen:Slowhand (23., 34.), Maximal (27.), Joe (41.) *** Heinz R. Kuntz (65.)
Rote Karten:--- *** Shawn D. Schaaf (7.)
Gelbe Karten:--- *** Al K. Selzer, Harald R. Train

So geht's nicht: Die Lok versuchte, ihre Siegchance mit der Brechstange von 4% auf 7% zu verbessern, bevor der Schiedsrichter diese wieder halbierte. Wenn man bedenkt, dass beide Teams mit derselben Taktik aufgelaufen waren und Eiderstedt eigentlich noch höher hätte gewinnen müssen, dann gewinnt man eine Vorstellung davon, wie viel beide Teams voneinander trennt.

Dies & Das - 2. Liga B

Heilige Flußpferde: Die letzte Handelsrunde war in Runde 7. Dein Nichtligaverkauf konnte nicht mehr durchgeführt werden.

2. Liga B 15.Spieltag

Ritter der Tafelrunde - Sesamstraßen Kicker 2 : 0
Torschützen:Guinevere (26.), Tristan (82.) *** ---

Das Ergebnis lässt sich mit dem tatsächlichen Spielverlauf nur schwer in Einklang bringen. Die Gäste hatten in diesem Verfolgerduell deutlich mehr Spielanteile, scheiterten aber wiederholt an der Hintermannschaft der Ritter, die an diesem Tag extrem über sich hinaus wuchs. Das Aufstiegsrennen bleibt weiter eine spannende Angelegenheit.

SpVgg Kieselstein - Profexa Vorwärts 0 : 0

Eigentlich hatten die Kieselsteine den Zeitpunkt für die beiden Sperren gut gewählt: Auch ohne zwei Leistungsträger waren sie im eigenen Stadion immer noch klar stärker als die Gäste. Profexa hatte allerdings die richtige Taktik gefunden und dadurch die Remisbreite auf 60% hochgezogen, womit sich der Tabellenvorletzte diesen kostbaren Auswärtspunkt letztlich doch verdient hatte.

Kallemänner - Agricola Team 0 : 1
Torschützen:--- *** Gehege (55.)
Rote Karten:Huntekarl (6.) *** ---
Gelbe Karten:Karlfaktor *** Fischfang, Schafbauer

Beide Teams versuchten sich im Tricksen und Täuschen, aber die starken Bauern hatten dabei verdientermaßen das bessere Ende für sich. Da die Kallemänner sich nicht so recht entscheiden konnten, waren die Gäste schon vor dem spektakulären Platzverweis für Jungspund Huntekarl das bessere Team und konnten nach der Pause den Erfolg erzwingen.

Galaktische Raumgilde - Atletico Cheb FC 11 : 3
Torschützen:Dominien (33., 40., 82.), Zylonen (1., 57., 71.), Ferengie (14., 21.), Alpha Zentaurie (62., 90.), Vulkanier (4.) *** Lena (72.), Marianna (7.)
Elfmetertore:- *** 1

Im Derby der beiden Briefspieler hätten die Gäste nicht falscher raten können. Somit fielen die kleinen Patzerchen auf beiden Seiten (die Raumgilde wollte 8 Punkte HV einsetzen, bei Cheb brach die 3:1-Regel) nicht ins Gewicht, und auch der Mann in Schwarz richtete mit dem Elfmeter für den einzigen Härtepunkt des Spiels keinen spürbaren Schaden an.

Blut-Rot Mannheim - FC Lurchschutzgebiet 4 : 2
Torschützen:Hermann Heimerich (24., 39., 61.), Fritz Huber (68.) *** Gygax (27., 57.)

Gegen einen normalen Gegner hätte die Idee der Lurche gar nicht mal so übel ausgesehen; gegen die Nr. 2 der Handelswertrangliste des Ligasystems war das allerdings viel zu optimistisch gedacht. Trotz der "richtigen" Taktik der Gäste schaffte Mannheim über 50% Siegchance, und auf beiden Seiten fielen dann weitaus mehr Treffer als nötig.

Brunswick Lions - Die heiligen Flußpferde 3 : 0
Torschützen:H.Mer (4., 59.), Rettungsanker (63.) *** ---

Die nassen Tiere hatten vergeblich versucht, Atticus zwei Mal aufzustellen und dafür einen um 2 WP stärkeren Spieler auf der Bank sitzen zu lassen. Taktisch hatten sich die Gäste nicht entscheiden können, was den Lions großartig gefiel und diese Begegnung ziemlich einseitig werden ließ.

Presse der SpVgg. Kieselstein:

Regeländerungsvorschlag: Wenn der Verein "SpVgg" im Namen trägt und eine Siegchance von über 80% hat, dann gewinnt der Verein automatisch.

(Anmerkung des Spielleiters: Besagter Verein hat in der aktuellen Runde die 80%-Quote beide Male verfehlt, aber immerhin 3:1 Punkte geholt. Außerdem würden anschließend die anderen 35 Vereine sofort eine Umbenennung ihres Namens verlangen.
Die Idee an sich finde ich durchaus witzig; zu Zeiten des United-Forums haben wir über solche potenziellen Varianten ausgiebig diskutiert.)

2. Liga B 16.Spieltag

Ritter der Tafelrunde - SpVgg Kieselstein 0 : 2
Torschützen:--- *** Flo (38.), Ente (90.)

Das war eine überraschend klare Angelegenheit. Aber die robusten Kieselsteine hatten perfekt geraten und die ängstlichen Ritter dementsprechend deutlich beherrschen können. Die Gäste mussten zwar mal wieder lange um den verdienten Erfolg bangen, können aber mit diesem Ergebnis die Tafelrunde in der Ligatabelle überholen.

FC Lurchschutzgebiet - Galaktische Raumgilde 6 : 1
Torschützen:Moorwurm (7., 22., 50.), Kaulquappe (46.), Krötenzaun (27.), Libellenlarve (79.) *** Dominien (30.)
Gelbe Karten:--- *** Alpha Zentaurie, Askaards, Drakker

Das zweite Briefspielerduell in dieser Runde - und nein, die Taktik der Gäste passte ganz und gar nicht. Dass die Raumgilde von ihren 1 Härtepunkten dann zwei Stück auf den Ausputzer einsetzen wollte, änderte an der klaren Überlegenheit der Lurche auch nur sehr wenig. Und schon sind beide Teams Nachbarn in der Ligatabelle.

Sesamstraßen Kicker - Atletico Cheb FC 2 : 3
Torschützen:Ra (90.), Rovaniemi (63.) *** Xenia (11.), Gina (1.), Lena (79.)

Du liebe Zeit! Ja, die Mädels hatten "mit Würfelglück zum Remis" kommen wollen, aber mit der schlechtestmöglichen Taktik nicht mal eine einstellige Wahrscheinlichkeit auf einen Punktgewinn geschafft. Inklusive ihrer vom Schiri komplett ignorierten Härte wurde es dann geringfügig besser, aber die Sesamstraße hatte auch dann immer noch weit über 80% Chance auf den siebten Heimsieg dieser Saison gehabt. Da hätten wir also schon den ersten Umbenennungs-Kandidaten...

Die heiligen Flußpferde - Agricola Team 1 : 2
Torschützen:Varro (48.) *** Gehege (80.), Fischfang (16.)

Auch der zweite Versuch, Atticus zu klonen, wurde vom aufmerksamen Schiedsrichter im Keim erstickt. Die Gastgeber hatten allerdings besser geraten, als sie selbst geahnt haben werden. Trotzdem waren die Gäste überlegen, und der fein dosierte Härteeinsatz brachte Agricola den Sprung deutlich über die 50%-Marke an Siegchance, was dem Tabellenführer bereits den fünften Auswärtssieg in der laufenden Saison bescherte.

Blut-Rot Mannheim - Kallemänner 1 : 1
Torschützen:Henriette Wagner (45.) *** Karlfaktor (32.)
Gelbe Karten:--- *** Karlfaktor, Karlschlag

Nein, das ist nicht gerecht. Die Kallemänner hatten versucht, in Mannheim auf Sieg zu spielen, und das überstieg ihre substanziellen Möglichkeiten beträchtlich. Bei fast gleicher Taktik waren die Roten demzufolge klar überlegen, aber beide Trefferzahlen ließen sich mit der Brechstange auf dieses ärgerliche Endergebnis runden.

Brunswick Lions - Profexa Vorwärts 2 : 2
Torschützen:P.Tersilie (1.), Rettungsanker (78.) *** Chumly (50.), Hein Blöd (75.)
Gelbe Karten:P.Tersilie *** ---

Hoppla! Die Gäste hatten eigentlich geglaubt, in Cheb antreten zu dürfen und deshalb versehentlich die richtige Taktik erwischt, die ihrem Vereinsnamen alle Ehre machte. Brunswick hatte nach seinem Blitzstart nicht mehr viel zu bieten und muss mit diesem glücklichen Teilerfolg zufrieden sein.

Presseerklärung des Verwalters der Lurche:

Der erste Sieg - hurra, hurra!
War wohlverdient, wenn auch der GM dies anders sah.
Verliert nur fleißig gegen mich.
Wenn ihr's nicht könnt, dann helfe ich.
So ist mein Aufstieg schon ganz nah.

(Anmerkung des Spielleiters: Dies bezieht sich auf den Erfolg der Lurche gegen die Kieselsteine am 14. Spieltag. Wie "nah" der Aufstieg des FC Lurchschutzgebiet bei derzeit 14:18 Punkten ist, sei dahingestellt.)

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Lokomotive Albany 1830 711 340 +22 36:14 25:7 26 3.5 1124 A.Reschke
2) American Soccer Club II 430 432 +13 22:9 22:10 20 3.5 1562 L.Kautzsch
3) Heart of Scapa Flow 331 432 +9 28:19 20:12 100 4 110 V.Bongartz
4) Grobitown Rangers 422 332 +7 16:9 19:13 38 3.5 1999 D.Kamlah
5) FC Südlich 423 232 +13 28:15 17:15 88 2 683 S.Bauer
6) Halifax Heroes 241 333 +2 22:20 17:15 26 3 2783 M.Schlumpberger
7) Kraichgau Rangers 332 143 -6 21:27 15:17 38 4 2284 T.Schreckenberger
8) VfL Chaos 2003 412 216 -20 20:40 14:18 48 3 1473 C.Neumann
9) Mangelsdorfer Mannen 441 016 -8 17:25 13:19 0 4.5 1765 R.Gunst
10) FC Hollywood 342 115 -12 16:28 13:19 48 3 -110 T.Gebhard
11) PS Spielerei 332 017 -9 19:28 10:22 50 2.5 2433 T.Edbauer
12) Titanic Players 116 044 -11 13:24 7:25 52 2.5 1210 H.Springer
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) SV Comixense 621 412 +15 25:10 23:9 16 4.5 597 G.Bischoff
2) Hexenkessel SV 621 214 +11 34:23 19:13 20 3.5 1516 U.Kripp
3) Steinbock Schilda 700 216 +1 33:32 19:13 16 3 2407 J.Haack
4) Viking Raiders 520 225 +6 27:21 18:14 60 4.5 207 R.Schediwy
5) Die Spekulanten 701 116 +8 31:23 17:15 20 2.5 1167 T.Lauterbach
6) 3. FC Eiderstedt 611 125 +8 26:18 17:15 46 3.5 1330 M.Ahlemeyer
7) Reissdorfer Thekentornados 522 124 +7 19:12 16:16 72 3 1084 G.Dehmer
8) Managerclub United 403 324 -4 36:40 16:16 56 3 -662 M.Albrecht
9) Kogge Hansa 252 214 -6 19:25 14:18 28 4 1586 T.Bremer
10) Goaldies 305 314 -13 21:34 13:19 74 2.5 -653 M.Frenzel
11) Soup Dragons 403 036 -12 24:36 11:21 50 3 678 O.Schröder
12) Lokomotive Leipschs 233 107 -21 34:55 9:23 86 2.5 -742 J.Elstner
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Agricola Team 530 503 +6 25:19 23:9 64 4.5 316 M.Kopp
2) Blut-Rot Mannheim 711 223 +19 35:16 21:11 16 4 1299 M.Hellige
3) SpVgg Kieselstein 430 324 +8 24:16 19:13 102 3.5 1387 P.Drexler
4) Ritter der Tafelrunde 512 323 +5 29:24 19:13 0 3.5 1827 L.Grossmann
5) Sesamstraßen Kicker 603 223 +10 36:26 18:14 12 2 1919 H.Girke
6) Galaktische Raumgilde 520 126 +1 37:36 16:16 64 3.5 744 M.Seidel
7) Brunswick Lions 422 215 -10 24:34 15:17 20 3.5 1699 S.Wöllner
8) FC Lurchschutzgebiet 423 124 -4 29:33 14:18 8 3 -916 (M.Schnalke)
9) Kallemänner 304 315 +6 42:36 13:19 30 2.5 1284 K.-H.Peuckmann
10) Profexa Vorwärts 404 044 +3 25:22 12:20 0 3 1281 B.Lickes
11) Die heiligen Flußpferde 522 007 -9 26:35 12:20 76 2.5 -482 L.Pfeiffer
12) Atletico Cheb FC 223 207 -35 22:57 10:22 68 3 -201 Ch.Wetzstein
1. Liga
10General Motors(Lok. Albany 1830)
8Esporao(FC Südlich)
8Huch(Lok. Albany 1830)
8Der Fuchs(Kraichgau Rangers)
7Plagiat(VfL Chaos 2003)
7Petra Magoni(Heart of Scapa Flow)
6Geteilt(A S C I I)
6Denis Colin(Mangelsdorf)
6Hantschke(Kraichgau Rangers)
5Kilo(Grobitown Rangers)
2. Liga A
13Peer Siel(Lok Leipschs)
12Commerzbank(Die Spekulanten)
12Terrine(Soup Dragons)
10Maximal(3. FC Eiderstedt)
9Urd(SV Comixense)
9Atropos(Viking Raiders)
9Heinz R. Kuntz(Lok Leipschs)
8Majo no Takkyuubin(Hexenkessel SV)
8Talent 3(Managerclub United)
7Lehmann(Goaldies)
2. Liga B
13Kallodrio(Kallemänner)
13Varro(Heilige Flußpferde)
11Zylonen(Galakt. Raumgilde)
10Erec(Ritter der Tafelrunde)
10Karlgon(Kallemänner)
9Krötenzaun(Lurchschutzgebiet)
9Rovaniemi(Sesamstraßen Kicker)
9Chumly(Profexa Vorwärts)
8Ente(SpVgg. Kieselstein)
8Hermann Heimerich(Blut-Rot Mannheim)