2. Liga B 16.Spieltag

Ritter der Tafelrunde - SpVgg Kieselstein 0 : 2
Torschützen:--- *** Flo (38.), Ente (90.)

Das war eine überraschend klare Angelegenheit. Aber die robusten Kieselsteine hatten perfekt geraten und die ängstlichen Ritter dementsprechend deutlich beherrschen können. Die Gäste mussten zwar mal wieder lange um den verdienten Erfolg bangen, können aber mit diesem Ergebnis die Tafelrunde in der Ligatabelle überholen.

FC Lurchschutzgebiet - Galaktische Raumgilde 6 : 1
Torschützen:Moorwurm (7., 22., 50.), Kaulquappe (46.), Krötenzaun (27.), Libellenlarve (79.) *** Dominien (30.)
Gelbe Karten:--- *** Alpha Zentaurie, Askaards, Drakker

Das zweite Briefspielerduell in dieser Runde - und nein, die Taktik der Gäste passte ganz und gar nicht. Dass die Raumgilde von ihren 1 Härtepunkten dann zwei Stück auf den Ausputzer einsetzen wollte, änderte an der klaren Überlegenheit der Lurche auch nur sehr wenig. Und schon sind beide Teams Nachbarn in der Ligatabelle.

Sesamstraßen Kicker - Atletico Cheb FC 2 : 3
Torschützen:Ra (90.), Rovaniemi (63.) *** Xenia (11.), Gina (1.), Lena (79.)

Du liebe Zeit! Ja, die Mädels hatten "mit Würfelglück zum Remis" kommen wollen, aber mit der schlechtestmöglichen Taktik nicht mal eine einstellige Wahrscheinlichkeit auf einen Punktgewinn geschafft. Inklusive ihrer vom Schiri komplett ignorierten Härte wurde es dann geringfügig besser, aber die Sesamstraße hatte auch dann immer noch weit über 80% Chance auf den siebten Heimsieg dieser Saison gehabt. Da hätten wir also schon den ersten Umbenennungs-Kandidaten...

Die heiligen Flußpferde - Agricola Team 1 : 2
Torschützen:Varro (48.) *** Gehege (80.), Fischfang (16.)

Auch der zweite Versuch, Atticus zu klonen, wurde vom aufmerksamen Schiedsrichter im Keim erstickt. Die Gastgeber hatten allerdings besser geraten, als sie selbst geahnt haben werden. Trotzdem waren die Gäste überlegen, und der fein dosierte Härteeinsatz brachte Agricola den Sprung deutlich über die 50%-Marke an Siegchance, was dem Tabellenführer bereits den fünften Auswärtssieg in der laufenden Saison bescherte.

Blut-Rot Mannheim - Kallemänner 1 : 1
Torschützen:Henriette Wagner (45.) *** Karlfaktor (32.)
Gelbe Karten:--- *** Karlfaktor, Karlschlag

Nein, das ist nicht gerecht. Die Kallemänner hatten versucht, in Mannheim auf Sieg zu spielen, und das überstieg ihre substanziellen Möglichkeiten beträchtlich. Bei fast gleicher Taktik waren die Roten demzufolge klar überlegen, aber beide Trefferzahlen ließen sich mit der Brechstange auf dieses ärgerliche Endergebnis runden.

Brunswick Lions - Profexa Vorwärts 2 : 2
Torschützen:P.Tersilie (1.), Rettungsanker (78.) *** Chumly (50.), Hein Blöd (75.)
Gelbe Karten:P.Tersilie *** ---

Hoppla! Die Gäste hatten eigentlich geglaubt, in Cheb antreten zu dürfen und deshalb versehentlich die richtige Taktik erwischt, die ihrem Vereinsnamen alle Ehre machte. Brunswick hatte nach seinem Blitzstart nicht mehr viel zu bieten und muss mit diesem glücklichen Teilerfolg zufrieden sein.

Presseerklärung des Verwalters der Lurche:

Der erste Sieg - hurra, hurra!
War wohlverdient, wenn auch der GM dies anders sah.
Verliert nur fleißig gegen mich.
Wenn ihr's nicht könnt, dann helfe ich.
So ist mein Aufstieg schon ganz nah.

(Anmerkung des Spielleiters: Dies bezieht sich auf den Erfolg der Lurche gegen die Kieselsteine am 14. Spieltag. Wie "nah" der Aufstieg des FC Lurchschutzgebiet bei derzeit 14:18 Punkten ist, sei dahingestellt.)