1. Liga 17.Spieltag

PS Spielerei - FC Südlich 3 : 1
Torschützen:Maldonado (19.), diResta (28.), Perez (88.) *** Morcilla (63.)

Weiß der Himmel, was Stan Dard da geritten haben mag: Mit 10 Mann auf dem Platz auswärts auch noch Rasenschach zu spielen, das kann's einfach nicht sein. Die Autos lagen schon nach einer halben Stunde klar in Führung und ließen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Dennoch taumelt die PS Spielerei ihrem siebten Abstieg in der Vereinsgeschichte entgegen.

VfL Chaos 2003 - Kraichgau Rangers 1 : 0
Torschützen:Plagiat (23.) *** ---

Angesichts des gesperrten Wirt beim Gegner vertraute der VfL auf seine Stärke im eigenen Stadion und ließ die taktisch zudem unglücklich eingestellten Gäste nicht zur Entfaltung kommen. Das Ergebnis sieht zwar knapp aus, doch die Chaoten hatten genügend Chancen für mindestens einen weiteren Treffer.

American Soccer Club II - FC Hollywood 0 : 1
Torschützen:--- *** Orson Welles (27.)

Vielleicht hätte ASCII sich ihren gegen Mitte der Saison massiv aufgerüsteten Gegner doch etwas genauer ansehen sollen? Hollywood machte jedenfalls alles richtig, kam im Stadion des Titelkandidaten auf eine knapp ausgeglichene Begegnung und konnte dank des überragenden Woody Allen sämtliche der nicht gerade wenigen Torchancen der Amis entschärfen. Und schon ist der FC wieder dran am Mittelfeld, während im Titelrennen gerade eine Vorentscheidung gefallen sein könnte.

Heart of Scapa Flow - Grobitown Rangers 1 : 3
Torschützen:Stefano Bollani (82.) *** Golf (33.), Kilo (28.), Juliett (40.)

Manager Kamlah hatte die Sperre beim Gegner wohlwollend registriert und seinen Plan darauf aufgebaut, doch die fanatischen Zuschauer brüllten die Herzen immer wieder nach vorne, sodass die Gastgeber spürbare taktische Vorteile besaßen. Effizienz bei der Verwertung ihrer Chancen ließen die Gastgeber jedoch komplett vermissen, und nachdem Grobitown den Tabellennachbarn vor der Pause drei Mal satt ausgekontert hatte, war die Luft aus diesem Verfolgerduell komplett draußen.

Halifax Heroes - Mangelsdorfer Mannen 2 : 0
Torschützen:Fairfax (70.), Shirax (68.) *** ---

Bei anderthalb Klassen Unterschied war die Einschätzung von Gäste-Coach Gunst, hier nur äußerst geringe Chancen zu haben, trotz seiner richtigen Taktik vollkommen zutreffend. Mit einem Doppelschlag beseitigte Halifax jegliche Zweifel am Ausgang dieser einseitigen Begegnung.

Titanic Players - Lokomotive Albany 1830 3 : 1
Torschützen:Hydra (35., 62., 70.) *** General Motors (56.)

Schlusslicht gegen Tabellenführer - was soll da schon passieren? Aber es passiert! Die Titanics warfen alles nach vorne, überraschten den Meister auf dem falschen Fuß und konnten durch drei Kopfballtore der überragenden Hydra völlig verdient beide Punkte erobern. Damit ist nun kein Verein des Ligasystems mehr auswärts ungeschlagen, und die Players haben sich schon mal für das Pokalspiel warmgeschossen.