2. Liga B 17.Spieltag

Agricola Team - FC Lurchschutzgebiet 0 : 0

Bei keiner der beiden Taktiken dieser Kontrahenten konnte man ahnen, dass sie dazu führen würde, dass in der gesamten Begegnung kaum Torchancen auf beiden Seiten übrig bleiben würden. Genau dies war aber der Fall, was für die Lurche einen taktischen Volltreffer und einen völlig verdienten Auswärtspunkt beim Tabellenführer bedeutete.

SpVgg Kieselstein - Brunswick Lions 1 : 1
Torschützen:Birgit (10.) *** P.Tersilie (73.)

Gut gedacht ist meistens das Gegenteil von gut gemacht, und auch hier hatte die Umsetzung der Gästetaktik dazu geführt, dass die Kieselsteine diese Begegnung mit gut 70% Siegchance klar dominierten. Eine einzige Unachtsamkeit in ihrer Defensive kostete die Spielvereinigung jedoch den verdienten Sieg.

Kallemänner - Die heiligen Flußpferde 2 : 1
Torschützen:Karlo (44.), Karlgon (90.) *** Stavros (63.)
Gelbe Karten:Karlfaktor *** ---

Stan Dard ließ die schweren Tiere munter ins Leere mauern, was den Kallemännern das Siegen sehr erleichterte. Dennoch mussten die Fans der Gastgeber bis zur allerletzten Minute zittern, als Karlgon den Ball auf dem seifigen Boden noch irgendwie in den Kasten stochern konnte. Ein wichtiger Heimsieg im Kampf ums Überleben!

Galaktische Raumgilde - Ritter der Tafelrunde 0 : 2
Torschützen:--- *** Parzival (49.)
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Zylonen *** Gawain, Merlin

Damit ist der schöne Heimnimbus der Galaktiker in der laufenden Saison im Eimer. Das mit dem geplanten Heimsieg der Raumgilde scheiterte schon mal am völligen Fehlen eigener Torchancen. Drei Fouls in 90 Minuten wurden schon wieder mit drei Gelben Karten und einem Strafstoß geahndet, wobei letzterer zum Glück diese Begegnung nicht entschied.

Atletico Cheb FC - Blut-Rot Mannheim 1 : 0
Torschützen:Lena (47.) *** ---
Gelbe Karten:Marianna, Xenia *** ---

"Jetzt mal eine Serie starten!" war die Anweisung von Manager Wetzstein an seine Mädels - und die hauten doch glatt den Tabellenzweiten weg! Wobei die eigentliche Überraschung darin besteht, dass Atletico Cheb dank der besseren Taktik sogar etwas mehr vom Spiel hatte und die wenigen Torchancen der Gäste mit überschaubarem körperlichen Einsatz entschärfen konnte. Die Böhmen machen weiter Druck auf die Konkurrenz am Tabellenende; bekommt Mannheim im Schlussspurt schon wieder den Aufstiegsbammel?

Profexa Vorwärts - Sesamstraßen Kicker 1 : 1
Torschützen:Hein Blöd (23.) *** Rottenmeier (36.)

Irgendwie müssen die Gastgeber im Spielplan um eine Zeile verrutscht sein: Ihr Heimspiel gegen die Kallemänner ist erst nächste Runde. Statt dessen kam die Sesamstraße zu Besuch und nahm mit der richtigen Taktik verdient einen Punkt mit nach Hause.