2. Liga B 22.Spieltag

Ritter der Tafelrunde - Blut-Rot Mannheim 1 : 3
Torschützen:Gawain (23.) *** Käthe Seitz (44., 89.), Fritz Huber (58.)

Es ist geschafft! Der nach Handelswert beste Verein des Ligasystems steigt endlich ins Oberhaus auf. Mannheim war sich bewusst, dass hier vermutlich schon ein Punkt reichen würde, und konnte sich sogar leichte Feldvorteile erspielen, nachdem der taktische Plan auf beiden Seiten nicht aufgegangen war. Die Gastgeber werden die Niederlage verschmerzen können, denn für den Aufstieg hätten sie hier zweistellig gewinnen müssen.

SpVgg Kieselstein - Die heiligen Flußpferde 4 : 2
Torschützen:Ratte (33., 64.), Birgit (45.), Ringo (40.) *** Lurchpferd (61.), Kleiderschrank (24.)

Mit einer starken Vorstellung und einem bei 80% Siegchance hochverdienten Heimsieg verabschieden sich die Kieselsteine von ihren Fans, nachdem die erneut ohne Manager angetretenen Gäste sich ohne Widerstand in die zehnte Auswärtsniederlage ergeben hatten und nun auf ein Versagen der Lurche hoffen müssen. Seltsam nur, dass die Gastgeber eine Fremdqualifikation für eines ihrer Feldtalente verschenkt haben.

Kallemänner - Brunswick Lions 2 : 0
Torschützen:Huntekarl (43., 68.) *** ---

Durch die Niederlage der Flußpferde waren beide Teams bereits gerettet. Die Lions hatten sich in diesem nun bedeutungslosen Spiel taktisch verpokert und den Gastgebern alle Freiheiten gelassen, was diese durch einen Doppelpack von Huntekarl zum Sprung auf Rang 6 nutzen konnten.

Galaktische Raumgilde - Sesamstraßen Kicker 4 : 0
Torschützen:Goa'Uld (45., 67.), Alpha Zentaurie (12.), Naan (18.) *** ---

Stan Dard fand die bestmögliche Taktik für die Raumgilde, und diese wuchsen auch ohne ihren Manager über sich hinaus. Dabei hätte den Galaktischen schon eine knappe Niederlage zum den Klassenerhalt gereicht. Doch nach dem frühen Doppelschlag ließen sich die Kicker sichtlich hängen, zumal ihre Aufstiegschance bereits auf Null gesunken war.

Atletico Cheb FC - FC Lurchschutzgebiet 6 : 2
Torschützen:Svetlana (11., 36.), Katjuscha (39., 67.), Lena (27.) *** Moorwurm (60.), Libellenlarve (29.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Blindschleiche

Jetzt, wo es für die Mädels für nichts mehr ging, ließ Stan Dard sie voll auf Angriff spielen und erwischte die Lurche damit auf dem falschen Fuß. Und ausgerechnet in diesem Schicksalsspiel, wo die Gäste sich schon mit einem Punkt hätten retten können, zeigten diese eine debakulöse Vorstellung in beiden Strafräumen und zerfielen zu feinstem Staub. Damit sind beide Teams mit jeweils 17:27 Punkten abgestiegen, und auch die geretteten Flußpferde werden wohl mangels Manager aufgelöst werden - falls es genügend neu aufgebaute Vereine geben wird.

Profexa Vorwärts - Agricola Team 3 : 1
Torschützen:Hein Blöd (31., 61.), Marie (27.) *** Gehege (76.)

Als einziger Verein seiner Liga ohne DP in dieser Saison bot Profexa den eigenen Fans einen versöhnlichen Saisonabschluss und schaffte mit deren lautstarker Unterstützung einen durchaus verdienten Heimsieg gegen den neuen Meister der Liga. Agricola hatte die letzte Konsequenz vermissen lassen und dem Gegner eine leichte Feldüberlegenheit zugestehen müssen. Die diesmal eindeutig 'Vorwärts' ausgerichteten Gastgeber konnten ihre Chancen zudem besser verwerten.