AUFSTIEG / 29. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 2 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2013-07-25, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

Keine Geldstrafe diesmal - das harte Durchgreifen in Runde 1 scheint gewirkt zu haben.

Die Lage

1. Liga: Heart of Scapa Flow ist weiterhin unbesiegt und führt nun auch beide Tabellen mit und ohne Würfeleinfluss an, punktgleich mit Glückswürfler Lokomotive Albany, der sich prompt ein zusätzliches Feldtalent für die Lagerung seiner WP kauft. Der andere noch ungeschlagene (und nunmehr maximal verschuldete) Verein Blut-Rot Mannheim folgt erst auf Rang 5, denn nach Torverhältnis liegen der klare Rundenbeste VfL Chaos 2003, der zudem auch noch den Feldspieler-Star der Runde verpflichten kann, und die Grobitown Rangers knapp vor den Kurpfälzern.
Pechwürfler Halifax Heroes trägt weiterhin die Rote Laterne und ist diesmal zugleich das schwächste Team der Runde. Der einzige Verein auf den Abstiegsrängen, der nicht dorthin gehört, ist der FC Südlich, der eigentlich vor dem FC Hollywood stehen müsste.

2. Liga A: Drei Vereine mit 6:2 Punkten liegen vorne: NMRler und EW-Tabellenführer PS Spielerei, Glückswürfler Reissdorfer TT und Die Spekulanten. Vier weitere Vereine liegen nur einen Zähler dahinter, darunter auch der klare Rundenbeste Titanic Players, der sich diesmal einen Trainer gekauft hat, sowie der 3. FC Eiderstedt, der nach dem Kauf des potenziellen 12er-Ausputzers demnächst vor lauter Kraft kaum laufen können wird.
Am Ende der Tabelle ist der deutliche Rundenschwächste Lokomotive Leipschs als einziger Verein des Ligasystems noch ohne Punktgewinn, was man aber noch nicht mal wirklich als Pech bezeichnen kann. Auch der Hexenkessel SV mit inzwischen 34 Gegentoren aus 4 Begegnungen steht vollkommen zu Recht auf einem Auflösungsplatz, während Pechwürfler Viking Raiders trotz diesmal 3:1 Punkten weiterhin viel zu schlecht platziert ist.

2. Liga B: Zwei Überraschungsteams haben die Tabellenspitze erklommen: Der Rundenbeste Schwabenauswahl zu Recht, Oberglückskeks Profexa Vorwärts mit Fortunas Hilfe. Folgen können diesen beiden Teams derzeit nur die Ritter der Tafelrunde mit einem Zähler Rückstand, während Handelswertriese SpVgg Kieselstein mit etwas Pech ins Mittelfeld abgerutscht ist.
Die Niederungen der Tabelle werden bevölkert von den Brunswick Lions, der Galaktischen Raumgilde und Oberpechmarie Sesamstraßen Kicker, wo doch eigentlich der klare Rundenschwächste Mangelsdorfer Mannen inzwischen auf dem letzten Platz stehen müsste und auch prompt ein Schnäppchen auf dem Spielermarkt erbeutet.

Allgemeines: 11 Vereine (nach 10, 11, 10, 12, 11 bzw. 10 in den Vorjahren) besitzen noch mindestens ein uneingespieltes Talent (davon spielen jeweils mindestens 3 Vereine in jeder der drei Ligen), 9 Vereine (nach 5, 8, 8, 6, 5 bzw. 7 in den Vorjahren) haben derzeit weniger als 6 WP an Talenten in ihrem Kader.
Diesmal nur 8 Erstligisten können vor dem nächsten Training bereits mindestens 100 WP trocken auf den Platz stellen, während immerhin 9 Zweitligisten dies ebenfalls schaffen (nach 6, 4, 7, 6, 9 bzw. 9 in den Vorjahren), von denen der stärkste auf Platz 4 der WP-Rangliste liegt. Das Ligagefälle zwischen Ober- und Unterhaus beträgt diesmal 6 WP auf dem Platz (nach 10, 8, 9, 12, 9 bzw. 7 in den Vorjahren) und 1400 Kujambel nach UNITED/XY-Handelswert (nach 2900, 2300, 2200, 2700, 2500 und 1700 in den Vorjahren), was beides die niedrigsten Werte seit Beginn dieser Beobachtungen darstellt.

Zu den 12 nach UNITED/XY wertvollsten Vereinen zählen diesmal sage und schreibe acht (!) Zweitligisten, am stärksten darunter SpVgg Kieselstein, Sesamstraßen Kicker sowie die PS Spielerei auf den Rängen 4, 6 und 7. Zwei Erstligisten gehören zu den unteren 12 Rängen des Ligasystems, drei weitere haben etwas weniger Handelswert als der Durchschnitt aller 36 Vereine. Alles, was wirtschaftlich weniger als 15,5 MKj. besitzt, sollte sich vorsorglich in Richtung Existenzkampf orientieren, wobei zwei Vereine der 2. Liga A und sechs Vereine der 2. Liga B betroffen sind.

Ein interessanter Kontrollblick auf die Programmdaten ist die Liste der Vereine, bei denen die WP-Summe in Alter-I-Spielern jetzt nicht ohne Rest durch 10 teilbar ist - bei all diesen Vereinen scheint ja irgendwas mit dem Trainingsplan nicht funktioniert zu haben (falls sich nicht gerade ein Sonderspieler dieses Alters im Kader befindet). Im gesamten Ligasystem haben diesmal 8 Vereine exakt 40 WP Alter I (nach 7, 5 bzw. 2 in den Vorjahren) und 9 Vereine exakt 30 WP Alter I, zusammen also weniger als die Hälfte aller Vereine. Nur ein einziges Team im Ligasystem hat diesmal weniger als 30 WP in Alter-I-Spielern (nach 7, 3 bzw. 2 in den Vorjahren), und kein einziger Verein hat mehr als 50 WP in Alter I (nach 1, 4 bzw. 1 in den Vorjahren).

Warteliste

Auf der Warteliste steht (1): Simon Alperowitz.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: PS Spielerei.

Dies & Das - 2. Liga A

PS Spielerei: NMR-Training diResta, Kobayashi, Maldonado, Perez.

Dies & Das - 2. Liga B

Mangelsdorfer Mannen: Christina Lillinger heißt korrekt Christian Lillinger. (GM-Eingabefehler in Runde 1.)

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an PS Spielerei. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch. Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.