2. Liga A 3.Spieltag

Hexenkessel SV - Reissdorfer Thekentornados 4 : 2
Torschützen:Andy Nocon (19., 75.), Trevor Erhardt (82.), Toni Forster (20.) *** Eros Center (33.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** 1
Gelbe Karten:Toni Forster, Trevor Erhardt *** Reissdorf Kölsch

Der erste Saisonsieg für den HSV, der offensichtlich den Schiedsrichter verhext hatte, welcher den Gastgebern viel mehr Nickeligkeiten durchgehen ließ als den fast genauso hart bestraften Tornados. Dabei waren die Gäste aus Reissdorf taktisch dermaßen klar unterlegen, dass die ganze Treterei hier gar nicht nötig gewesen wäre.

Viking Raiders - Rüttgers Club 3 : 1
Torschützen:Fatum (85.), Thoar (31.), Atropos (26.) *** rosa. l. (17.)

Die Wikinger waren bei gleicher Taktik deutlich mehr als nur um den Heimvorteil stärker, obwohl Horatio die Erwartungen seines Trainers nicht ganz erfüllen konnte. Bei über 80% Siegwahrscheinlichkeit für die Gastgeber trafen beide Teams exakt das Erwartungsergebnis.

PS Spielerei - Die Spekulanten 5 : 2
Torschützen:Perez (22., 84.), Lotus GP (10.), Maldonado (75.), diResta (36.) *** Chivax (38.), Andre Ethier (19.)

Stan Dard ließ die Autos munter nach vorne spielen, was sich gegen die ebenfalls mit voller Jugendarbeit agierenden Gäste als gute Taktik erwies. Da beide Teams ihre Torchancen im Rahmen der Erwartung nutzen konnten, geriet der verdiente Heimsieg des Tabellenführers nie in Gefahr.

Kogge Hansa - Goaldies 1 : 2
Torschützen:Koehler (36.) *** Buffon (33.), Enke (23.)
Gelbe Karten:--- *** Buffon, Hildebrand

Manager Bremer hatte noch schlechte Erinnerungen an diese Begegnung aus der Vorsaison, und diese scheint seine Spieler hier gelähmt zu haben. Taktisch war die Kogge nämlich klar überlegen, und das Ergebnis hätte genau anders herum ausfallen müssen. Aber als die Gäste schon nach einer guten halben Stunde ihre Torquote um fast 100% übertroffen hatten, konnten die Hanseaten den Rückstand nur noch verkürzen.

3. FC Eiderstedt - Soup Dragons 0 : 0

Die Suppendrachen hielten im Rahmen ihrer Möglichkeiten dagegen, was zwar nicht ausreichte, um die Siegchance der Gastgeber unter 50% zu drücken, aber einen glücklichen Auswärtspunkt einbrachte. Eiderstedts Torchancen hielten sich in Grenzen, und die Defensive der Gäste stand gut.

Lokomotive Leipschs - Titanic Players 0 : 2
Torschützen:--- *** Colossus (9., 85.)

7:0 Torchancen für die Gäste! Die Titanics mussten sich hier gar kein Bein ausreißen, um leicht und locker beide Punkte mit nach Hause zu nehmen. Die Eisenbahner werden in dieser Saison um jeden einzelnen Punkt kämpfen müssen.