GM-Angebot

Versteigerung
1)LeoT IX 9 >11 [1] (1)für2317(1927)anSpVgg Kieselstein
2)WinnerVMS V 11 [0]für2566(2509)anKraichgau Rangers
3)SmaugF X 13 (4) 5*VMSfür1721(1426)anSoup Dragons
4)BecknF III 10 >13 (2)für1333(1168)anFC Südlich
5)IweinF nT 4 >11 (4)für1368(1028)anRitter der Tafelrunde
6)BiobauerVM I 4 >10 [0.5]für1723(1324)anAgricola Team
7)Küppers
Kölsch
VM IV 11 (3)für1499(1426)anReissdorfer
Thekentornados
 12527 
Neues Angebot
1)A I 9 (3)(NL-Wert:1440)
2)VMS nT 7(NL-Wert:840)
3)F IX 8 >9 [-0.5] (4)(NL-Wert:0)
4)F tT 5 >5(NL-Wert:540)
5)F I 9 >12 [1.5] (1) 3*V(NL-Wert:648)
6)F III 11 5*S(NL-Wert:396)
7)F II 10 >11 4*VMS(NL-Wert:540)

Die Summe der Zweitgebote hätte mit 10805 kKj. um 5 WP unter den tatsächlich bezahlten Preisen gelegen.

Vor dieser Runde habe ich mit einem Manager, der USW nicht benutzt, über den vermutlichen Preis bzw. Wert des Torwarts diskutiert. Mein Hinweis an ihn war, dass in beiden Runden ein F nT 4 >11 angeboten wird, und er solle sich überlegen, ob die eine Runde, um die Iwein (Preis: 1368 kKj.) später angeboten wird als sein Vorgänger Tippfehler (Preis: 1437 kKj.), durch die um 6 Spiele längere Sperre aufgewogen wird oder nicht. Daraus kann man insbesondere das Preisniveau der beiden Spitzenspieler ableiten, denn dass die Wertsumme pro Runde seit Jahren konstant ist, das steht ja im Saison-Info. Tatsächlich sind beide Talente fast gleich gut - also können auch die beiden Stars dieser Runde nicht schlechter sein als die beiden aus der Runde zuvor.

Die Nachfrage nach Torleuten scheint allerdings auch in dieser Saison dünn zu sein - nur so lässt sich ein Zweitgebot von weniger als 2000 kKj. für den wertvollsten Spieler des diesjährigen Angebotes erklären. Manager Drexler darf sich also glücklich schätzen, Leo so preiswert erwischt zu haben, auch wenn dies um noch einen WP günstiger ebenfalls funktioniert hätte.

Winner ist dagegen ein vergleichsweise leicht zu verstehender Spieler, der demensprechend hart umkämpft war - der Verfasser des Zweitgebotes nannte sein Gebot auch im Wissen um den USW-Wert des Spielers "nicht teuer" und dürfte damit richtig liegen. Dennoch sollte einsichtig sein, dass die eine Stufe mehr die fehlende Trainer-Eigenschaft gegenüber seinem Vorgänger aus Runde 2 nicht ganz aufwiegen kann.

"Teuer" müssen dann also die restlichen Spieler sein, deren Verkaufspreise jeweils weit über dem Listenpreis lagen. Wobei mich eigentlich noch überrascht, dass in dieser Saison die Talente nicht den sonst üblichen saftigen Aufpreis gegenüber gleich guten älteren Spielern kosten - diesmal waren es der fast fertige VMS X 13 und der billig trainierbare Alter-I-Spieler, die zu absoluten Liebhaberpreisen erworben wurden.