1. Liga 6.Spieltag

American Soccer Club II - Halifax Heroes 6 : 2
Torschützen:OUml (35., 62.), Paragraph (48., 69.), SzLig (42.), Geteilt (30.) *** Alabax (26.), Shirax (67.)

Diesmal wehrten sich die Gäste fast überhaupt nicht - beide Treffer waren reine Zufallsprodukte. Meister ASCII hingegen spielte druckvoll nach vorne und hätte eigentlich noch deutlich höher gewinnen müssen.

FC Hollywood - Agricola Team 2 : 5
Torschützen:Elijah Wood (30.), Tom Cruise (56.) *** Schafbauer (4., 59., 72., 90.), Kleinkunst (26.)

Eine verblüffende Begegnung: Hollywood mit der richtigen Taktik im eigenen Stadion konnte trotzdem nicht mit dem Aufsteiger mithalten! Der Führungstreffer nach einer Stunde entschied die Begegnung, danach resignierten die Gastgeber und kassierten noch zwei überflüssige Gegentore.

Grobitown Rangers - VfL Chaos 2003 0 : 2
Torschützen:--- *** FCB (43., 63.)

Manager Kamlah hatte vor der Begegnung seinen Respekt vor dem VfL gezeigt. Dabei hatten die Gäste hier kaum Spielanteile und kamen gerade drei Mal in Schussweite des gegnerischen Tores, während die Rangers mehr als ein Dutzend Torchancen versiebten. Und schon liegen die Chaoten in der Tabelle vor ihrem heutigen Gegner.

Steinbock Schilda - SV Comixense 0 : 1
Elfmetertore:- *** 1 (1 verschossen)

Einmal mehr kostete der Härteeinsatz einen Punkt. Comixense hatte fast perfekt geraten, aber bei nur wenigen Torchancen auf beiden Seiten nur einen Punkt verdient gehabt. Erst mit Hilfe des Schiris ließ sich der letztlich doch vertretbare Auswärtssieg realisieren.

Heart of Scapa Flow - Lokomotive Albany 1830 2 : 2
Torschützen:Stefano Bollani (38.), Enrico Pieranunzi (38.) *** Die Sonne (22.), Sind Schall (82.)
Gelbe Karten:Stefano Bollani *** ---

Nach gründlicher Analyse des Gegners hatte Albany eine Taktik gefunden, die den Gästen fast 50% Siegchance einbrachte. Scapa Flow wehrte sich aber nach Kräften und lag nach dem Doppelschlag vor der Pause bis kurz vor Schluss sogar in Führung, bevor die Eisenbahner den hochverdienten Auswärtspunkt doch noch verhaften konnten.

Blut-Rot Mannheim - FC Südlich 2 : 0
Torschützen:D 4 (75.), Fritz Huber (16.) *** ---
Gelbe Karten:D 4, SAP *** ---

Die richtige taktische Idee der Gäste brachte aufgrund der unzulänglichen Umsetzung gerade mal 10% auf einen Punktgewinn. Für das, was die Südlichter hier versucht hatten, war Mannheim einfach viel zu stark.