2. Liga A 5.Spieltag

Reissdorfer Thekentornados - Soup Dragons 0 : 0

Die Taktik der Drachen reichte nicht ganz zu einem ausgeglichenen Münzwurf um den zweiten Punkt, aber diesen bestanden die Gäste letztlich mit etwas Glück. Reissdorf hatte genügend Torchancen für fast ein ganzes Erwartungstor.

Viking Raiders - Hexenkessel SV 6 : 2
Torschützen:Helga (39., 57., 82.), Kismet (66.), Leifje (79.), Horatio (28.) *** Ardbeg (36.), Trevor Erhardt (68.)

Spiele zu gewinnen ist derzeit anscheinend nicht das vorrangige Ziel der Hexen, die hier mit einer Chance von 0.0422% auf einen Punktgewinn antraten und mit dem Ergebnis noch sehr zufrieden sein dürfen. Wie stark diese Wikinger nach ihrem verkorksten Saisonstart wirklich sind, wird man allerdings erst gegen einen Gegner sehen, der nicht zwei Klassen schwächer ist.

PS Spielerei - 3. FC Eiderstedt 1 : 3
Torschützen:--- *** Slowhand (5., 22., 72.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Prinz Koks

Ob Manager Edbauer sein Team nach diesem Ergebnis immer noch loben wird? Eiderstedt war mit nur 10 Mann auf des Gegners Platz fast gleichwertig und hatte zudem mit Slowhand einen eiskalten Vollstrecker im Team - also genau das, was den Autos hier fehlte.

Kogge Hansa - Rüttgers Club 2 : 0
Elfmetertore:2 *** -
Gelbe Karten:--- *** Fred McDowell, Ingo Insterburg, Paul

Mit einer überzeugenden taktischen Vorstellung hatten die Gäste diese Begegnung beherrscht und eigentlich mindestens einen Punkt verdient gehabt. Wäre da nicht dieser vermaledeite Schiedsrichter gewesen, der mit Strafen nur so um sich warf und dem Club das Konzept völlig vermasselte.

Die Spekulanten - Titanic Players 3 : 3
Torschützen:Matt Kemp (53.), Dee Gordon (90.), Andre Ethier (6.) *** Colossus (62.), Giant (45.), Warlock (7.)

Mit dem Schlusspfiff stocherte Dee Gordon den Ball über die Linie und rettete den Spekulanten einen halbwegs verdienten Punktgewinn. Beide Teams scheinen noch nicht so recht in Tritt gekommen zu sein, obwohl sie schon ordentlich investiert haben.

Goaldies - Lokomotive Leipschs 4 : 0
Torschützen:Adler (46.), Hildebrand (38.), Van der Zaar (64.), Drobny (16.) *** ---
Gelbe Karten:Adler, ter Stegen *** ---

Zaubern kann auch Stan Dard nicht, der diesmal die Sachsen betreuen durfte. Und eine Taktik kann man das, was er mit seinen Eisenbahnern hier zelebrierte, auch nicht wirklich nennen. Die Goaldies verwandelten fast jede ihrer Torchancen und haben nun immerhin schon mal ein positives Torverhältnis.