2. Liga A 6.Spieltag

Hexenkessel SV - Kogge Hansa 3 : 4
Torschützen:Aberlour (40.), Elias Vorliczek (65.), Andy Nocon (79.) *** Kreppel (58., 77., 82.), Hillmeyer (68.)
Rote Karten:Butt (59.) *** ---
Gelbe Karten:Aberlour *** ---

So sieht es aus, wenn die Hexen versuchen, ein Spiel zu gewinnen - und ohne den Platzverweis hätten ihre Chancen gar nicht so schlecht gestanden. Nach der Roten Karte gegen Butt, der nach dem ersten Tor des überragenden Kreppel ausgerastet war, fielen noch fünf weitere Treffer, und das Spiel war gekippt.

Rüttgers Club - Reissdorfer Thekentornados 2 : 3
Torschützen:Mordred (60.), Ingo Insterburg (34.) *** Reissdorf Kölsch (19., 72.), Peters Kölsch (48.)

Wieso der Club zunächst einen WP vernichtete und diesen anschließend mit Härte wieder auffüllte, das gehört wohl zu den Dingen, die man nicht verstehen muss. Wenn eine ausgeglichene Begegnung dann so knapp verloren geht, fragt man sich allerdings schon, ob der eine WP etwas geändert hätte.

Titanic Players - Goaldies 0 : 0
Gelbe Karten:--- *** Adler

Die Goaldies hatten die rettende Taktik nicht gefunden und nur eine geringe Chance auf einen Punktgewinn, die sie durch die Härte etwas erhöhen konnten. Der glückliche Punktgewinn, nachdem die Titanics knapp ein Dutzend Torchancen vergeben hatten, sollte die Sperre für Adler wert gewesen sein.

Soup Dragons - PS Spielerei 4 : 1
Torschützen:Passiersieb (33., 43.), Bouillon (9.), Terrine (6.) *** diResta (35.)

Auch die zweite Begegnung der Autos mit ihren "schönen" Reihenwertungen wurde kein Erfolg. Dabei hatten sie sogar die richtige Taktik erwischt, aber die Dragons waren im eigenen Stadion trotzdem einen Tick besser und trafen vor der Halbzeitpause, wie sie wollten.

3. FC Eiderstedt - Die Spekulanten 10 : 5
Torschützen:Maximal (11., 18., 68.), Dumpf (36., 82., 88.), Grumpf (45., 59.), Baron Koks (44.), Slowhand (27.) *** Chivax (16., 87.), Andre Ethier (31., 69.)
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Grumpf, Prinz Koks *** ---

Für ein Spitzenspiel war das eine ganz schön einseitige Angelegenheit, bei über 99% Wahrscheinlichkeit für einen Heimsieg des FC. Das, was die Spekulanten hier versuchten, reichte einfach hinten und vorne nicht aus, um mit einem Gegner dieses Kalibers mithalten zu können.

Lokomotive Leipschs - Viking Raiders 0 : 2
Torschützen:--- *** Kismet (21.), Atropos (67.)

Stan Dards Taktik mit exakter Ausnutzung der 2:1-Regel nötigte den bärenstarken Wikingern ein müdes Lächeln ab: Fast 94% Siegchance für die Raiders zeigen deutlich, dass beide Teams eigentlich in der falschen Liga spielen.