2. Liga B 6.Spieltag

Profexa Vorwärts - Sesamstraßen Kicker 0 : 0

Na also, es geht doch. Taktisch gut eingestellt konnte die Sesamstraße die Kreise der Profexa weitgehend stören und eine völlig offene Begegnung erzwingen, in der jedes mögliche Ergebnis etwa gleich wahrscheinlich war. So gesehen dürfen wir dem Würfel dankbar dafür sein, hier keinen Glückspunkt an eines der beiden Teams verschenkt zu haben.

Kallemänner - Mangelsdorfer Mannen 2 : 0
Torschützen:Kallaleika (46.), Karlgon (28.) *** ---
Rote Karten:--- *** Ben Moussay (50.)
Gelbe Karten:--- *** Christian Lillinger

Auch nach der Linearisierung der Disziplinarmatrix sind exzessive Strafen für geringen Härteeinsatz nicht unmöglich geworden - nur weniger wahrscheinlich. Dabei hatte Mangelsdorf dieses Spiel von vornherein verloren gegeben, was den Kallemännern angesichts ihres gefüllten Bankkontos durchaus recht gewesen sein dürfte.

Galaktische Raumgilde - SpVgg Kieselstein 0 : 0
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Felix

Der Meisterplan von Manager Seidel nach dem Motto "Mal den Peter überraschen" endete mit Null Torchancen für sein eigenes Team, einem verschossenen Elfer für den einzigen Härtepunkt der Gäste und einem dadurch doch noch extrem gerechten Ergebnis.

Brunswick Lions - Schwabenauswahl 1 : 1
Torschützen:D.Menz (41.) *** Allgaier (5.)

Die Lions ließen ihren halben Heimvorteil auf der Bank sitzen, die Schwaben langten bei der Taktikwahl kräftig daneben. Heraus kam ein langweiliger Sommerkick fast ohne Chancen auf beiden Seiten, in dem Brunswick seine einzige Torgelegenheit zum dennoch gerechten Remis verwandelte.

Viktoria Nordentenhausen - Kraichgau Rangers 0 : 1
Torschützen:--- *** Der Fuchs (59.)
Gelbe Karten:--- *** Frankie, Joker

Zwei von den Gastgebern auf der Bank vergessene WP und der effiziente Härteeinsatz der Rangers reichten aus, um die Begegnung ausgeglichen zu gestalten. Dass die Nordenten dann keine ihrer 9 Torchancen verwandeln konnten, war allerdings schlicht und ergreifend Pech.

Ritter der Tafelrunde - Atletico Cheb FC 1 : 2
Torschützen:Guinevere (21.) *** Olga (62.), Katja (28.)

Ob die Mädels wohl auch diese Taktik gewählt hätten, wenn sie sich der tatsächlichen Stärkeverhältnisse in dieser Begegnung bewusst gewesen wären? So jedenfalls waren die Ritter besser, würfelten aber grottenschlecht und standen am Ende mit leeren Händen in ihren verbeulten Rüstungen herum.