AUFSTIEG / 29. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 5 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2013-10-17, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

Die Lage

1. Liga: Der VfL Chaos 2003 übernimmt die Führung sowohl in der realen als auch in der Erwartungswerttabelle! Punktgleich dahinter liegt Glückswürfler Heart of Scapa Flow, der sich prompt ein Feldtalent kauft; mit einem Zähler weniger folgen der nun nicht mehr ungeschlagene Aufsteiger Blut-Rot Mannheim sowie Lokomotive Albany 1830, wobei letztere sich den überstarken Torwart schnappen. Mit einem weiteren Punkt Abstand liegen auch das Agricola Team und der unter Betreuung von Stan Dard rundenbeste American Soccer Club II in Schlagdistanz.
Am Tabellenende müssen die Halifax Heroes, Pechwürfler FC Südlich und der Dauer-Rundenschwächste Steinbock Schilda den Kontakt zum Mittelfeld abreißen lassen: 2:12 Punkte und 10:27 Tore aus dieser Runde, wobei die beiden Punkte auch noch aus einem direkten Duell der drei potenziellen Absteiger stammen. Schlusslicht Schilda mischt derweil jedoch mit zwei langzeit-gesperrten Käufen vom GM-Angebot den Spielermarkt auf.

2. Liga A: Tabellenführer 3. FC Eiderstedt unterliegt im Schlagerspiel beim EW-Tabellenführer Viking Raiders und muss deshalb seinen schärfsten Verfolger und Rundenbesten Reissdorfer Thekentornados wieder aufschließen lassen. Auch die Goaldies mit nur einem sowie Rüttgers Club und Soup Dragons mit jeweils zwei Punkten weniger liegen nur dicht dahinter, und auch Glückswürfler Kogge Hansa sowie Pechwürfler Viking Raiders haben ein positives Punktekonto.
Pechwürfler PS Spielerei ruht sich weiterhin auf seinem immensen Bargeldkonto aus, hat aber immerhin bereits 4 Punkte Vorsprung gegenüber den Abstiegsrängen, da auf selbigen Lokomotive Leipschs seinen ersten Saisonsieg beim Hexenkessel SV feiern durfte. Rundenschwächster sind diesmal die Spekulanten, denen der Verkauf ihres Spielmachers Andre Ethier über die Transferliste nicht unmittelbar gut getan haben kann.

2. Liga B: Oberglückskeks Profexa Vorwärts erlebt in dieser Runde mit den Ergebnissen 0:2, 0:1 und 0:1 eine satte Bauchlandung, bleibt aber aufgrund des besseren Torverhältnisses an der Spitze vor der wenigstens daheim erfolgreichen Schwabenauswahl und kauft sich zudem einen Feldspieler Stufe 12. Einen Punkt dahinter finden wir die mit im Schnitt mehr als 3:1 Erwartungspunkten pro Runde in dieser Wertung bereits klar führende SpVgg Kieselstein als Serien-Rundenbesten, die sich gerade auch noch einen weiteren potenziellen 13er-Feldspieler gekauft hat und demnächst wohl alles plattwalzen wird. Die Kallemänner kaufen den M I 10 von der Transferliste für dessen Tabellenwert, die Brunswick Lions den Feldspieler-Star des GM-Angebots für 2 WP über Zweitgebot.
Am Tabellenende fehlen der Oberpechmarie Sesamstraßen Kicker nach 5 Runden bereits mehr als 6 Punkte - eigentlich müssten die Muppets auf einem Aufstiegsrang stehen! Einen einzelnen Rundenschwächsten mag ich diesmal nicht benennen: Kein Verein hatte weniger als 1.48 Punkte aus seinen beiden Ligaspielen verdient, aber sieben Vereine weniger als 1.73 Punkte. Die Galaktische Raumgilde bleibt trotz relativ starker Leistungen auf Rang 11, da auch EW-Schlusslicht Nordentenhausen im eigenen Stadion überzeugte und die Mangelsdorfer Mannen mit zwei glücklichen 1:0-Erfolgen sogar ihr Punktekonto ausglichen.

Nichtliga-Verkäufe

3. FC Eiderstedt:Mauer (476 kKj)
Atletico Cheb FC:Lena (0 kKj)
Brunswick Lions:Petrov (152 kKj)
FC Hollywood:Hugh Jackman (172 kKj), Rutger Hauer (176 kKj)
Galaktische Raumgilde:Alpha Zentaurie (176 kKj)
Goaldies:Van der Zaar (216 kKj)
Hexenkessel SV:Stew (176 kKj)
Reissdorfer Thekentornados:Hektor Pascal (160 kKj)
SV Comixense:Keiichi (160 kKj), Skuld (160 kKj)
Sesamstraßen Kicker:Rucola (176 kKj)
SpVgg Kieselstein:Felix (56 kKj)

1. Liga 9.Spieltag

Agricola Team - Halifax Heroes 9 : 1
Torschützen:Gehege (40., 57., 76.), Brunnen (4., 14., 20.), Privatforst (38., 44.), Fischfang (74.) *** Glenfiddix (23.)

In dieser Verfassung ist Serienmeister Halifax alles Mögliche, bloß nicht mehr erstligareif. Selbst die Chance der Gäste auf einen Teilerfolg belief sich auf gerade mal ein Fünftel Prozent. Agricola überrollte das ehemalige Paradeteam des Ligasystems gnadenlos und besserte sein Torverhältnis kräftig auf.

FC Hollywood - SV Comixense 2 : 1
Torschützen:Elijah Wood (20., 86.) *** Montag (6.)

Und auch Hollywoods Erstligareife muss sich im Verlauf dieser Saison erst noch erweisen. Hier waren die Gäste mit der richtigen Taktik deutlich besser und hätten diese Begegnung mit mehr als 50% Wahrscheinlichkeit gewinnen müssen. Immerhin wird so der Abstiegskampf nicht schon zur Hälfte der Saison langweilig, denn meine drei aktuellen Kandidaten neben Schilda haben allesamt schon keine finanziellen Reserven mehr.

Grobitown Rangers - FC Südlich 3 : 0
Torschützen:Charlie-Hotel (24., 47.), Yankee (8.) *** ---

Obwohl die Südlichter ihre taktische Idee nicht zu Ende gedacht hatten, traf Manager Kamlah die vorhergesagten Wahrscheinlichkeiten atemberaubend genau! Hatte er den Planungsfehler des Gegners erwartet? Grobitown ließ sich jedenfalls von einer nur scheinbar richtigen Taktik des Gegners nicht beirren und gewann diese Begegnung zwar zu hoch, aber hochverdient.

Steinbock Schilda - American Soccer Club II 0 : 3
Torschützen:--- *** OUml (22.), UUml (30.), Schelm (31.)

Wenn die Steinböcke diese Saison mit ihrer B-Jugend zu Ende spielen wollen, dann spielen Taktik und ähnlicher Firlefanz keine Rolle mehr. Stan Dard als temporärer Vertreter auf der Bank des Titelverteidigers ließ den Gastgebern also den Spaß, richtig geraten zu haben, gab sich mit 94% Siegchance zufrieden und beschränkte sich nach drei schnellen Treffern Mitte der ersten Halbzeit auf Ballkontrolle im Tiki-Taka-Stil.

Heart of Scapa Flow - Blut-Rot Mannheim 5 : 3
Torschützen:Enrico Pieranunzi (23., 37., 69., 86.), Renaud Garcia-Fons (53.) *** Monnem (41., 49.), D 4 (17.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)

Ja, der Kader der Gäste "passt" jetzt wieder zur abgegebenen Taktik. Von letzterer kann man jedoch nicht behaupten, dass sie hier den Stein der Weisen dargestellt hätte. Dennoch benötigte Scapa Flow Härte und Heimvorteil, um wenigstens knapp überlegen zu sein, und erst die überragende Chancenverwertung durch Erstliga-Topscorer Pieranunzi war es, vor der die Roten am Ende kapitulieren mussten.

VfL Chaos 2003 - Lokomotive Albany 1830 2 : 0
Torschützen:Blockupy (28., 75.) *** ---

Es sieht in der Tat so aus, als hätte sich der VfL einiges an Respekt erarbeitet. Albany jedenfalls ließ sich dadurch zu genau derjenigen Taktik verleiten, welche die Gastgeber erhofft hatten, wodurch diese Begegnung zu einer relativ einseitigen Angelegenheit wurde. Und die Chaoten übernehmen mit diesem verdienten Heimsieg die Tabellenführung, allerdings nur durch das beste Torverhältnis gegenüber drei punktgleichen Verfolgern.

Dies & Das - 1. Liga

American Soccer Club II: NMR-Training Jaro Mucha, Slash, SzLig.
Blut-Rot Mannheim: Anette Langendorf hast Du bereits in Runde 4 auf die Transferliste gesetzt.

1. Liga 10.Spieltag

American Soccer Club II - Blut-Rot Mannheim 1 : 1
Torschützen:Ausrufezeichen (88.) *** SAP (46.)
Gelbe Karten:--- *** Heinrich Schlachtner

Womit Meistermacher Kautzsch gerechnet hätte, das wissen wir leider nicht. Stan Dard würfelte aus dem NMR-Gedächtnis der Amis die hier bestmögliche Taktik heraus, die allerdings nicht ganz für 50% Siegchance reichte. Damit sollte die resultierende Punkteteilung als hinreichend gerecht anzusehen sein.

FC Südlich - Heart of Scapa Flow 5 : 8
Torschützen:Mett (52., 89.), Beckn (1.), Albondigas (16.) *** Enrico Pieranunzi (21., 42., 52.), Petra Magoni (12., 25., 45.), Paolo Fresu (88.), Renaud Garcia-Fons (84.)
Elfmetertore:1 (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Enrico Pieranunzi

Was für ein Spektakel! Beide Teams trafen 200% des Erwartungswertes, aber immerhin hat der Richtige hier beide Punkte verhaftet. Damit dürfte Scapa Flow den Klassenerhalt so gut wie sicher haben, während es bei den Südlichtern nicht wirklich nach einer weiteren Saison im Oberhaus aussieht.

SV Comixense - Grobitown Rangers 2 : 1
Torschützen:Silver Surfer (79.), Tsukune (81.) *** Papa (42.)

Wenn Comixense auch nächstes Jahr bei den Großen mitspielen will, dann muss das Team spielen wie ein Großer. Genau das versuchten die Gastgeber hier, wenngleich sie trotz Heimvorteil nicht ganz mithalten konnten. Doch die Rangers hatten diesmal das Zielwasser daheim vergessen und mussten deshalb mit leeren Händen nach Hause fahren. Für den SVC gleicht dieser Sieg das gerade erst verwürfelte Auswärtsspiel wenigstens halbwegs aus.

Halifax Heroes - Steinbock Schilda 3 : 1
Torschützen:Korkmax (24.), Slivovix (52.), Alabax (56.) *** Supermax (30.)

Gierig saugte Halifax den Trainings-WP ein - wer weiß, wie viele davon außer den Basis-WP man in dieser Saison noch erbeuten wird. Schilda war in der Tat selbst für die Heroes nicht annähernd ein Gegner, und das Ergebnis ist hier noch milde ausgefallen.

Lokomotive Albany 1830 - Agricola Team 1 : 0
Torschützen:Huch (71.) *** ---
Rote Karten:--- *** Fischfang (17.)
Gelbe Karten:Huch, Wieder *** Gemüse

Es mag ein schwacher Trost für die Gäste sein, dass sie trotz ihrer richtigen Taktik ohne Härte nicht stark genug gewesen wären, hier etwas mitzunehmen. Mit ihr hätte es reichen können, wenn der Schiedsrichter nicht schon nach einer guten Viertelstunde die Begegnung entschieden hätte, denn mit nur noch 10 Mann waren die Bauern dann wieder spürbar unterlegen.

VfL Chaos 2003 - FC Hollywood 4 : 0
Torschützen:US-Politik (53., 73.), BER (76.), Blockupy (20.) *** ---
Gelbe Karten:BER, Heian Shodan, Vulkanasche *** ---

Hollywood verzichtete auf einen koordinierten Widerstand und verfolgte lieber sekundäre Ziele, was den Chaoten natürlich in die Karten spielte. Angesichts der Taktikwahl auf beiden Seiten und des Unterschieds an Qualität spielten solche Details allerdings kaum eine Rolle.

Sperren 1. Liga:
Steinbock Schilda:Klabouter (19), Schelm (11)
Heart of Scapa Flow:Beth Hart (14)
Lokomotive Albany 1830:Tippfehler (2)
Sperren 2. Liga A:
Hexenkessel SV:Jerzy Potz (1)
Die Spekulanten:Carl Crawford (3)
Sperren 2. Liga B:
Mangelsdorfer Mannen:Stefan Maus (2)
SpVgg Kieselstein:Hundla (1)

2. Liga A 9.Spieltag

Reissdorfer Thekentornados - Kogge Hansa 1 : 1
Torschützen:Mühlen Kölsch (79.) *** ---
Elfmetertore:- *** 1

Mit ihrer dreieinhalb Tage nach ZAT eingereichten Taktik hatten die Hanseaten keine Chance - aber diese nutzten sie, mit freundlicher Mitwirkung des Mannes in Schwarz, der eines der beiden kleinen Foulspiele der Tornados im Strafraum sah und konsequent ahndete. Das Tor der Reissdorfer hingegen war sauber herausgespielt; für mehr reichte es bei den Gastgeber allerdings nicht.

Rüttgers Club - PS Spielerei 4 : 1
Torschützen:Daimler (4.), Paul (65.), Fred McDowell (79.), Ingo Insterburg (33.) *** Maldonado (73.)

Die mehr als voll investierten Gastgeber waren den derzeit untermotorisierten Geldsäcken der PS Spielerei geradezu haushoch überlegen und siegten aufgrund der richtigen Taktikwahl auch in dieser Höhe absolut verdient. Der Erstliga-Absteiger hatte zwar zu Saisonbeginn 2 MKj. mehr Handelswert als sein Ligadurchschnitt, aber mit mehr als 3 MKj. Bargeld bekommt man seine Substanz eben nicht in vollem Umfang auf den Platz.

Titanic Players - Viking Raiders 1 : 0
Torschützen:Warlock (84.) *** ---

Die Gäste fanden es nicht wirklich amüsant, als "Rüttgers Club" angesprochen zu werden, und konterten diese Nettigkeit mit der richtigen Taktik, die ihnen allerdings nur 2:1 Torchancen bescherte, da der angeschlagene Manager Rol nach wie vor seinen Star Horatio um eine Stufe überschätzt. Was der Würfel dann aus dieser von den Raiders leicht überlegen geführten Begegnung machte, ist ein weiteres Trauerspiel im bisher schon arg verkorksten Saisonverlauf der Wikinger.

Soup Dragons - Hexenkessel SV 9 : 2
Torschützen:Passiersieb (3., 20., 32.), Bouillon (46., 75., 77.), Terrine (24., 89.), Masaru (37.) *** Toni Forster (29., 43.)

Ohne den noch nicht einsatzbereiten Jerzy Potz bleibt der Hexenkessel die Schießbude des Ligasystems. Die Soup Dragons spielten die Gäste nach allen Regeln der Kunst aus und trafen, wie sie wollten. Das Ergebnis ist am Ende zwar etwas zu hoch ausgefallen, aber bei 96% Siegchance für die Gastgeber wollen wir mal nicht kleinlich sein.

3. FC Eiderstedt - Lokomotive Leipschs 7 : 0
Torschützen:Slowhand (52., 86.), Grumpf (42.), Joe (34.), Baron Koks (11.) *** ---
Elfmetertore:2 (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** George Wiefrau, Heinz Hinz, Roi Bär

Diesmal war bei den Gästen zumindest eine Taktik zu erkennen. Allerdings war es leider die falsche, und ob die Begegnung beim volle zwei Klassen stärkeren Tabellenführer der ideale Zeitpunkt für einen verstärkten Härteeinsatz sein kann, darüber gehen die Meinungen wohl auseinander. Der Schiedsrichter kannte jedenfalls kein Pardon und ahndete fast jedes Foul mit einem Strafstoß und einer Gelben Karte.

Goaldies - Die Spekulanten 5 : 1
Torschützen:Enke (4., 21., 54.), Drobny (76.), Martini (36.) *** Dee Gordon (42.)

Wer hätte gedacht, dass der voll investierte Handelswertriese den Goaldies um fast zwei Klassen unterlegen sein würde? Taktisch hatten beide Teams recht ähnlich operiert, aber das bescherte den Goaldies eine ungewohnt klare Überlegenheit mit fast 96% Siegchance, wodurch die Gastgeber sich in den oberen Regionen der Tabelle festzusetzen beginnen.

Dies & Das - 2. Liga A

Kogge Hansa: Dein Zug 81 Stunden nach ZAT konnte noch in vollem Umfang berücksichtigt werden.

2. Liga A 10.Spieltag

Hexenkessel SV - Lokomotive Leipschs 2 : 3
Torschützen:Toni Forster (24.), Ardbeg (77.) *** Peer Siel (8., 71.), George Wiefrau (49.)

Mit der richtigen Taktik waren die Hexen in diesem Kellerduell eigentlich haushoch überlegen. Aber kleine Fehlerchen bestraft Fortuna manchmal gnadenlos: Einen WP hatten die Gastgeber auf der Bank sitzen lassen, und der hätte ihnen eine zusätzliche Torchance eingebracht. So dürfen die Eisenbahner aus dem Nahen Osten die ungewohnte Erfahrung machen, nicht nur drei Treffer erzielt, sondern sogar ein Spiel gewonnen zu haben, und dies auch noch auswärts - mit allerdings gerade mal 5% Wahrscheinlichkeit.

Viking Raiders - 3. FC Eiderstedt 2 : 0
Torschützen:Thoar (28.), Horatio (11.) *** ---

Das Beste, was die 2. Liga A zu bieten hat! Und dank der richtigen Taktik waren die Wikinger so klar überlegen, dass diesmal auch der Würfel nichts gegen den hochverdienten Heimsieg einzuwenden hatte. Die Gastgeber bleiben trotz ihrer Pechsträhne in Lauerstellung, während Eiderstedt trotz der zweiten Saison-Niederlage seine Tabellenführung knapp verteidigen kann.

PS Spielerei - Titanic Players 3 : 2
Torschützen:Lotus GP (32., 76.), Perez (14.) *** Giant (25., 42.)

Die Autos hatten diese Begegnung zur Kraftprobe ausgeschrieben und dabei großzügig auf den letzten Heimvorteilspunkt verzichtet. Da die Gäste sich im taktischen Bereich nicht entscheiden konnten, durften die Zuschauer eine relativ offene Begegnung mit zahlreichen Defensivschwächen auf beiden Seiten bewundern, in der am Ende die leicht überlegenen Gastgeber das bessere Ende für sich hatten.

Kogge Hansa - Soup Dragons 1 : 0
Torschützen:Kiessee (16.) *** ---
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Blockupy, Crouton, Tsuyoshi

Die Kogge hatte den bisher so gut gestarteten Gegner erstaunlich sicher im Griff, und auch die unglücklich gerundete Härte der Gäste konnte daran wenig ändern. Kiessee nutzte eine von nur zwei Torchancen der Hanseaten und entschied damit die Begegnung schon recht früh.

Die Spekulanten - Reissdorfer Thekentornados 0 : 5
Torschützen:--- *** Gaffel Kölsch (32., 42.), Peters Kölsch (4., 63.), Küppers Kölsch (60.)

Mit Küppers Kölsch in dessen erstem Einsatz für die Tornados waren die Gäste eine ganze Klasse stärker als die völlig überforderten Spekulanten und hatten zudem noch die eine Taktik gefunden, mit der sie immer wieder völlig frei vor dem Kasten der Frankfurter auftauchen konnten. Das Ergebnis mag überraschend deutlich aussehen, aber selbst an der Höhe gibt es nichts zu rütteln.

Goaldies - Rüttgers Club 0 : 0

Mit einer starken Vorstellung erkämpften sich die entschlossen wirkenden Gäste leichte Feldvorteile. In einer fast ausgeglichenen Begegnung schaffte es aber keines der beiden Teams, den ihm mindestens zustehenden einen Treffer zu erzielen, der die Balance hätte brechen können. Aber ein gerechtes Remis ist ja auch etwas Schönes.

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an American Soccer Club II, Kraichgau Rangers. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch. Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

2. Liga B 9.Spieltag

Mangelsdorfer Mannen - Sesamstraßen Kicker 1 : 0
Torschützen:Tony Malaby (84.) *** ---

Die Körpersprache der Gäste ließ nichts Gutes für selbige ahnen. Als ihr Coach Girke dann auch noch die falsche Taktik erwischt hatte, durften die Gastgeber mit ihren Fans im Rücken eine ausgeglichene Begegnung genießen, in der die Sesamstraße einmal mehr ihre Torchancen nicht verwerten konnte.

Kallemänner - Schwabenauswahl 2 : 0
Torschützen:Kallarienvogel (13.), Huntekarl (64.) *** ---

Mit der richtigen Taktikwahl waren die Kallemänner klar überlegen und konnten dem Neuling die erste Auswärtsniederlage verpassen. Die Schwaben hatten nur einige wenige Torchancen und hätten bestenfalls einen Ehrentreffer verdient gehabt.

Galaktische Raumgilde - Atletico Cheb FC 2 : 1
Torschützen:Goa'Uld (40.), Zylonen (16.) *** Svetlana (80.)

Alles sprach für die Raumgilde: Die richtige Taktik, die Anfeuerung durch die Fans im Derby der beiden Briefspieler und die gebrochene 3:1-Regel bei den böhmischen Mädels. Am Ende wurde das Erwartungsergebnis ideal getroffen, was den Galaktikern etwas Luft im Tabellenkeller beschert.

Brunswick Lions - Profexa Vorwärts 2 : 0
Torschützen:P.Tersilie (75.), P.F.Ffer (61.) *** ---
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)

Und jetzt hat es auch den bisher noch ungeschlagenen Tabellenführer erwischt. Bei gleicher taktischer Ausrichtung schafften die Lions im eigenen Stadion durch den guten Härteeinsatz knappe 50% Siegchance, während die Gäste ein gutes Dutzend Torchancen nicht zu verwerten verstanden.

Viktoria Nordentenhausen - Ritter der Tafelrunde 3 : 0
Torschützen:Dennis Jürgens (10., 22.), Sascha Kunze (59.) *** ---
Gelbe Karten:Rochus Pfeiffer, Udo Salbai *** ---

Ein überraschend souveräner, aber letztlich nicht unverdienter Sieg der Nordenten über die Ritter, bei denen mit Merlin ein bereits verkaufter Spieler hätte auflaufen sollen. Drei Treffer kommen in der Summe auch gut hin, wenngleich sie nicht alle auf derselben Seite hätten fallen müssen.

SpVgg Kieselstein - Kraichgau Rangers 2 : 0
Torschützen:Captain Future (24.), Flo (41.) *** ---

Jetzt sieht man, was für eine Bröselmaschine die Kieselsteine nach ihrem Torwartkauf auf den Platz stellen können: Mehr als 90% Siegchance gegen die Rangers, die von Stan Dard dazu ermuntert wurden, trotz anderthalb Klassen weniger Substanz fröhlich mitzuspielen. Mit diesem Ergebnis sind die Gäste noch ausgesprochen gut bedient.

Dies & Das - 2. Liga B

Kraichgau Rangers: (-50 kkj.) Falsche Nummer des Pokalspiels. NMR-Training Freddie, Heini. Dein Zug konnte ab dem Pokalspiel noch berücksichtigt werden.
Profexa Vorwärts: (-20 kKj.) Falsche Gegner-Reihenfolge im Pokalspiel. Das ist 'billiger', weil ich auswendig weiß, wie die Reihenfolge richtig herum lauten musste; bei der Spielnummer im Fall von Kraichgau musste ich zusätzlich in der vorherigen Auswertung nachsehen, das ist mehr Arbeit.
Schwabenauswahl: Ich habe während des zweiten Ligaspiels zufällig daran gedacht, Deine Gebote in Höhe von "alles Geld" nach einem Blick auf die Ligatabelle durch eine konkrete - und damit regelkonforme - Zahl zu ersetzen. Eine Garantie für dieses GM-Verhalten in der Zukunft bedeutet dies allerdings nicht. Auch der fehlende Spielername für die Gebote konnte vier Tage nach ZAT noch eingebaut werden.

2. Liga B 10.Spieltag

Profexa Vorwärts - Ritter der Tafelrunde 0 : 1
Torschützen:--- *** Parzival (12.)

Eine ganz schwierige Partie für mich als Spielleiter: Nachdem ich die Taktik der Profexa bereits eingegeben hatte, aber Gäste-Coach Grossmann mit Merlin erneut einen nicht mehr im Kader befindlichen Spieler aufgestellt hatte, musste ich seine Aufstellung irgendwie umbauen und wusste leider bereits, was dies für den Ausgang der Partie bedeuten würde. Nach längerem Nachdenken beschloss ich, eine minimale Abweichung vom Richtungsvektor anzustreben, was allerdings einen Bruch der 3:1-Regel um einen WP bei den Rittern nach sich zog. Heraus kam eine Begegnung mit genau je einer Torchance für beide Teams - und der Würfel entschied sich dafür, den Patzer der Tafelrunde auch noch zu belohnen und dafür dem Tabellenführer die erste Heimniederlage reinzuwürgen. Wobei diese bei einer konsequenteren Durchführung der Gastgeber-Taktik allerdings durchaus vermeidbar gewesen wäre.

Atletico Cheb FC - Viktoria Nordentenhausen 5 : 0
Torschützen:Katja (49., 53.), Lena (14.), Svetlana (52.), Gina (62.) *** ---
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Xenia *** ---

Die Verwirrung der Mädels darüber, dass nicht die Sesamstraße als Gegner angereist war, dauerte die ganze erste Halbzeit an, als Atletico Cheb aus einer Vielzahl klarster Torchancen bis auf den frühen Führungstreffer durch eine der beiden Lenas nichts Zählbares machen konnte. Doch zur zweiten Hälfte kamen die Gastgeberinnen wie aufgedreht aus der Kabine und machten mit drei Treffern innerhalb von vier Minuten alles klar.

Schwabenauswahl - Galaktische Raumgilde 1 : 0
Torschützen:Blitzschwaub (55.) *** ---

Die Taktik der Gäste war in der Tat ausgezeichnet, denn ohne den einzigen Härtepunkt der Schwaben hätten beide Teams exakt gleich viel Siegchance gehabt, und zwar jeweils ziemlich wenig. Doch genau dieser eine Härtepunkt machte den Unterschied und sorgte dafür, dass der Heimsieg des Neulings kein reines Glücksprodukt ist.

Sesamstraßen Kicker - Brunswick Lions 3 : 0
Torschützen:Riegel-Rudi (8.), Relax (9.), Roznai (74.) *** ---

In einer absolut einseitigen Begegnung holt die Sesamstraße souverän ihren zweiten Saisonsieg, wobei schon nach zehn Minuten kaum noch Zweifel am Ausgang bestehen konnte. Zum Verlassen des letzten Tabellenplatzes reicht dies allerdings noch nicht aus.

Kraichgau Rangers - Mangelsdorfer Mannen 0 : 1
Torschützen:--- *** Nik Bärtsch (22.)

Stan Dard tat den Gästen den Gefallen, die von ihm diesmal betreuten Rangers exakt so aufzustellen, wie Manager Gunst sich das erhofft hatte. Dies bescherte Mangelsdorf dann eine Siegchance von sage und schreibe 7.4%, was den Würfel derart beeindruckte, dass er den Mannen gestattete, ihre einzige Torchance zu einem vollkommen hanebüchenen Auswärtssieg zu verwandeln, durch den beide Vereine nun auch noch punktgleich in der Ligatabelle sind.

SpVgg Kieselstein - Kallemänner 5 : 1
Torschützen:Captain Future (13., 39., 70.), Ratte (4.), Birgit (48.) *** ---
Elfmetertore:- *** 1

Das zurzeit stärkste Team des Ligasystems machte im Verfolgerduell dieser Liga kurzen Prozess mit seinem Gegner und gewann auch in dieser Höhe vollkommen verdient. Angesichts von satten zwei Klassen Unterschied zwischen beiden Teams überrascht es nicht, dass selbst der Ehrentreffer der Gäste nur durch das Einwirken des Schiedsrichters möglich wurde.

Warteliste

Auf der Warteliste steht (1): Simon Alperowitz.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: American Soccer Club II, Brunswick Lions, PS Spielerei.

Ergebnisses des Pokal-Achtelfinales

FC Südlich - VfL Chaos 2003 1 : 2
Torschützen:Esporao (1.) *** BER (21., 51.)

Souverän umschiffen die Chaoten auch die nächste Klippe: Bei mehr als drei Viertel an Siegwahrscheinlichkeit schon in der regulären Spielzeit war diese Begegnung keine echte Prüfung, und auch der frühe Gegentreffer brachte den VfL nicht aus der Fassung.

Goaldies - Blut-Rot Mannheim 0 : 2
Torschützen:--- *** SAP (1.), Monnem (81.)
Gelbe Karten:Drobny, Giefer, Martini *** ---

"Umsichtig in die nächste Runde" hatte Manager Helli als Tagesmotto ausgegeben, und das gelang dem Erstligisten trotz einer durchaus ansprechenden Vorstellung der Goaldies ausgesprochen gut. Fast sechs Mal so viel Siegchance für die Roten ergaben einen verdienten Sieg in angemessener Höhe.

Viking Raiders - Halifax Heroes 6 : 0
Torschützen:Helga (10., 35.), Horatio (21., 27.), Atropos (45.), Thoar (56.) *** ---

Ein satter Klassenunterschied zugunsten des Zweitligisten, der zudem die bessere Taktik erwischt hatte. Halifax ließ auch noch einen WP auf der Bank verschimmeln, was die Raiders mit einer leicht überhöhten Abstrafung ahndeten.

Profexa Vorwärts - Lokomotive Albany 1830 0 : 1
Torschützen:--- *** Scheint (80.)

Zweitliga-Tabellenführer sind im Pokal immer unangenehme Gegner, selbst für die ganz Großen. Profexa gestattete dem Gegner exakt eine einzige Torchance - aber diese entschied diese Begegnung.

SpVgg Kieselstein - SV Comixense 2 : 1
Torschützen:Flo (35.), Captain Future (59.) *** Kurumu (19.)
Gelbe Karten:Birgit *** ---

Gegen den Riesen des Unterhauses hätte Comixense selbst bei gleichwertiger Taktik nicht mithalten können. Bei fast 80% Siegchance für die Kieselsteine wäre jeder andere Ausgang der Begegnung eine Katastrophe gewesen.

Galaktische Raumgilde - Kraichgau Rangers 1 : 2
Torschützen:Askaards (56.) *** Winner (8.), Hantschke (33.)
Gelbe Karten:--- *** Hantschke, Kuno

Im Duell der beiden 2B-Ligisten hatte Kraichgau mit seinem erst spät eingereichten Zug besser taktiert und fast 60% Siegchance erzielt. Das Ergebnis traf den Erwartungswert dann bestmöglich.

Kölsche Korps - Grobitown Rangers 1 : 21
Torschützen:--- *** Papa (23., 28., 33., 45., 47.), Oscar-Echo (9., 62., 65., 79.), Alfa-Echo (23., 53., 57., 71.), Juliett (18., 73., 85., 89.), Yankee (3., 13., 40.), Charlie-Hotel (33.)

Auch hier gelang es den Rangers, die Siegwahrscheinlichkeiten exakt richtig vorherzusagen. Dem Amateur, dessen Zug (inklusive passender Selbstbeschimpfung) erst deutlich nach ZAT eingetrudelt war, blieb der eigentlich verdiente zweite Treffer verwehrt.

Badische Erzrivalen I - Agricola Team 3 : 16
Torschützen:--- *** Gehege (10 Tore), Brunnen (27., 54., 63., 71., 77.), Maurer (47.)

Das "Duo Infernale" aus Gehege und Brunnen zerlegte den armen Amateur in dessen Einzelteile. Im Sog dieses Angriffswirbels geht ein anderes, überraschendes Detail dieses Ergebnisses wohl eher unter.

GM-Angebot

Versteigerung
1)OdeonsplatzT III 10 >11für1766(1684)anLok. Albany 1830
2)K.LiberVMS IV 13 [0.5]für2512(1812)anBrunswick Lions
3)DenverF V 12für1382(1379)anProfexa Vorwärts
4)KlabouterF I 12 (19)für1335(1301)anSteinbock Schilda
5)SchelmS III 2 >7 [-0.5] (11)für1535(1418)anSteinbock Schilda
6)HundlaF II 10 >13 (1)
2*M 2*S
für1187(1151)anSpVgg Kieselstein
7)Beth HartV nT 5 >6 [0.5] (14)für1762(1151)anHeart of Scapa Flow
 11479 
Neues Angebot
1)T X 9 >12 [0](NL-Wert:0)
2)F III 9 >13 [0] (2)(NL-Wert:324)
3)F I 9 4*V(NL-Wert:648)
4)F V 12 5*M(NL-Wert:0)
5)F X 10 >11 [-2] 2*S(NL-Wert:0)
6)F III 12 1*M(NL-Wert:432)
7)F II 11 2*V 2*M 2*S(NL-Wert:594)

Abgesehen vom Hau-Ruck-Gebot der Brunswick Lions waren die beiden Starspieler diesmal eher weniger gefragt (wenngleich beide ziemlich korrekt bezahlt wurden), sodass das restliche Angebot diesmal wohl etwas besser gewesen sein muss als üblich. Albany meldet als Käufer des überstarken Torwarts erneute Titelambitionen an.

Wiewohl Manager Haack mit seinem Experiment, ausgerechnet in meinem Ligasystem mit der extra eingeführten Vermögenssteuer ein Ostfriesland-Modell durchzuführen, sich allein auf hoher See befinden mag: Sein handwerkliches Geschick bei dessen Umsetzung ist beeindruckend. Zielsicher kauft er auch diesmal die beiden richtigen Spieler, denn Klabouter erspart ihm einen lästigen Besuch beim Finanzamt und Schelm dient nicht nur als Nanny für seine ansonsten sichtlich darbenden Talente, sondern auch noch als Kader-Erweiterung, die weitere Verkäufe ermöglicht.

Die beiden alten Überstarken haben sich eher überraschende Käufer ausgesucht, denn oberflächlich betrachtet sehen weder Profexa (der wackere 1812-kKj-Bieter - schade drum) noch Kieselstein so aus, als ob sie dringend eine kurzfristige Verstärkung nötig hätten. Prinzipiell wäre Hundla seinen Kaufpreis jedoch allemal wert (wobei man sich allerdings fragen muss, wen der zuvor bereits stärkste Verein des Ligasystems dafür wohl auf die Bank setzen wird), was man von Beth Hart wiederum nur sehr eingeschränkt behaupten kann. Auch der ist aber grundsätzlich ein Steuersparmodell, und Heart of Scapa Flow als aktueller Tabellenzweiter scheint da schon für die kommende Saison zu planen.

Nächstes Mal gibt es - passend zur Saison-Halbzeit - nur noch einen (und zudem nur kurzfristig) gesperrten Spieler; die Reihenqualifikationen werden allerdings von Ikea geliefert, die muss der jeweilige Käufer selbst zusammenschrauben.

Transferliste

Versteigerung

1)BenzemaxV nT 2für678anGrobitown Rangers (Erlös reduziert auf 489)
2)van HelsingV nT 2für647anSoup Dragons (Erlös reduziert auf 489)
3)Andre EthierM I 10für1624anKallemänner
4)WilliV III 7für557anViking Raiders (Erlös reduziert auf 537)
5)Anette LangendorfS IV 6für255anFC Hollywood (Erlös reduziert auf 251)

Gute Spieler bringen gute Preise, wenngleich die 140%-Reduzierung diesmal bei fast allen Heinzen zuschlug.

Neues Angebot

1)Von Agricola Team:FischfangVS II 8>10 14 DP(1) NL-Wert:514
2)Von FC Südlich:MorcillaMS III 6>9 0 DP  NL-Wert:264
3)Von Steinbock Schilda:Typ O'DryVS III 6>9 0 DP Einsätze als M:5NL-Wert:264
4)Von Soup Dragons:GazpachoV III 5>8 0 DP  NL-Wert:200
5)Von 3. FC Eiderstedt:SpundVMS VI 4>4[0.0]0 DP  NL-Wert:0

Diesmal gibt es eher die übliche Restrampe, und Fischfang wird direkt nach seinem Platzverweis ausgemustert. Wer bis jetzt sein fehlendes Trainingspotenzial noch nicht gekauft hat, wird wohl in die Röhre schauen.

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) VfL Chaos 2003 411 211 +19 27:8 14:6 42 5.5 -11 C.Neumann
2) Heart of Scapa Flow 320 221 +9 24:15 14:6 36 4 -308 V.Bongartz
3) Blut-Rot Mannheim 310 141 +6 19:13 13:7 28 4 562 M.Hellige
4) Lokomotive Albany 1830 410 122 +4 11:7 13:7 16 4 -920 A.Reschke
5) Agricola Team 410 113 +8 25:17 12:8 38 4.5 356 M.Kopp
6) American Soccer Club II 320 203 +5 24:19 12:8 0 4 972 L.Kautzsch
7) Grobitown Rangers 302 122 +6 15:9 10:10 4 4 1469 D.Kamlah
8) SV Comixense 311 104 -2 11:13 9:11 8 3.5 1199 G.Bischoff
9) FC Hollywood 311 023 -8 9:17 9:11 40 3.5 1132 T.Gebhard
10) Halifax Heroes 221 005 -24 10:34 6:14 0 3 1359 M.Schlumpberger
11) FC Südlich 212 005 -8 19:27 5:15 8 2 400 S.Bauer
12) Steinbock Schilda 113 005 -15 7:22 3:17 18 2 812 J.Haack
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) 3. FC Eiderstedt 410 212 +19 32:13 14:6 32 3 275 M.Ahlemeyer
2) Reissdorfer Thekentornados 320 302 +13 28:15 14:6 28 3.5 1321 G.Dehmer
3) Goaldies 321 211 +10 19:9 13:7 54 4 -409 M.Frenzel
4) Rüttgers Club 401 122 +18 34:16 12:8 36 4 -344 A.-C.Meisen
5) Soup Dragons 500 023 +10 17:7 12:8 26 3.5 -182 O.Schröder
6) Viking Raiders 401 113 +6 24:18 11:9 8 4.5 -34 R.Schediwy
7) Kogge Hansa 401 113 -4 16:20 11:9 0 3.5 2740 T.Bremer
8) Titanic Players 230 113 +5 24:19 10:10 20 3.5 1280 H.Springer
9) Die Spekulanten 311 104 -13 19:32 9:11 0 2 1507 T.Lauterbach
10) PS Spielerei 302 104 +3 32:29 8:12 0 3.5 3358 T.Edbauer
11) Hexenkessel SV 203 005 -38 23:61 4:16 22 2.5 -763 U.Kripp
12) Lokomotive Leipschs 004 105 -29 4:33 2:18 24 3.5 482 J.Elstner
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Profexa Vorwärts 221 311 +15 27:12 13:7 0 2 1192 B.Lickes
2) Schwabenauswahl 311 221 +6 19:13 13:7 10 3.5 81 M.Schnalke
3) SpVgg Kieselstein 312 211 +6 19:13 12:8 24 5.5 276 P.Drexler
4) Ritter der Tafelrunde 301 222 +4 18:14 12:8 0 3 1850 L.Grossmann
5) Atletico Cheb FC 230 203 +4 17:13 11:9 16 3.5 -441 C.Wetzstein
6) Kallemänner 401 113 -4 14:18 11:9 14 3 -394 K.-H.Peuckmann
7) Kraichgau Rangers 401 104 -4 11:15 10:10 32 3 904 T.Schreckenberger
8) Mangelsdorfer Mannen 212 212 -10 10:20 10:10 34 4 379 R.Gunst
9) Brunswick Lions 311 104 -5 13:18 9:11 20 3 1 S.Wöllner
10) Viktoria Nordentenhausen 302 023 -5 9:14 8:12 20 3 1160 D.Horn
11) Galaktische Raumgilde 221 005 -6 14:20 6:14 36 3 722 M.Seidel
12) Sesamstraßen Kicker 203 014 -1 9:10 5:15 12 3 416 H.Girke
1. Liga
10Enrico Pieranunzi(Heart of Scapa Flow)
9Blockupy(VfL Chaos 2003)
8Brunnen(Agricola Team)
5Quote(A S C I I)
5Ausrufezeichen(A S C I I)
5Schafbauer(Agricola Team)
5Gehege(Agricola Team)
5Elijah Wood(FC Hollywood)
5Mett(FC Südlich)
5Hebendanz(FC Südlich)
2. Liga A
12Ingo Insterburg(Rüttgers Club)
9Perez(PS Spielerei)
8Mordred(Rüttgers Club)
7Reissdorf Kölsch(Reissdorfer TT)
7Slowhand(3.FC Eiderstedt)
7Enke(Goaldies)
6Trevor Erhardt(Hexenkessel SV)
6Horatio(Viking Raiders)
6Helga(Viking Raiders)
6Giant(Titanic Players)
2. Liga B
11Keinen Zug abgegeben(Profexa Vorwärts)
9Hein Blöd(Profexa Vorwärts)
8Captain Future(SpVgg Kieselstein)
7Huntekarl(Kallemänner)
6Ferengie(Galakt. Raumgilde)
6Dennis Jürgens(Nordentenhausen)
6Parzival(Ritter der Tafelrunde)
6Birgit(SpVgg Kieselstein)
5Andre Ethier(Kallemänner)
5Lena(Atletico Cheb)