1. Liga 10.Spieltag

American Soccer Club II - Blut-Rot Mannheim 1 : 1
Torschützen:Ausrufezeichen (88.) *** SAP (46.)
Gelbe Karten:--- *** Heinrich Schlachtner

Womit Meistermacher Kautzsch gerechnet hätte, das wissen wir leider nicht. Stan Dard würfelte aus dem NMR-Gedächtnis der Amis die hier bestmögliche Taktik heraus, die allerdings nicht ganz für 50% Siegchance reichte. Damit sollte die resultierende Punkteteilung als hinreichend gerecht anzusehen sein.

FC Südlich - Heart of Scapa Flow 5 : 8
Torschützen:Mett (52., 89.), Beckn (1.), Albondigas (16.) *** Enrico Pieranunzi (21., 42., 52.), Petra Magoni (12., 25., 45.), Paolo Fresu (88.), Renaud Garcia-Fons (84.)
Elfmetertore:1 (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Enrico Pieranunzi

Was für ein Spektakel! Beide Teams trafen 200% des Erwartungswertes, aber immerhin hat der Richtige hier beide Punkte verhaftet. Damit dürfte Scapa Flow den Klassenerhalt so gut wie sicher haben, während es bei den Südlichtern nicht wirklich nach einer weiteren Saison im Oberhaus aussieht.

SV Comixense - Grobitown Rangers 2 : 1
Torschützen:Silver Surfer (79.), Tsukune (81.) *** Papa (42.)

Wenn Comixense auch nächstes Jahr bei den Großen mitspielen will, dann muss das Team spielen wie ein Großer. Genau das versuchten die Gastgeber hier, wenngleich sie trotz Heimvorteil nicht ganz mithalten konnten. Doch die Rangers hatten diesmal das Zielwasser daheim vergessen und mussten deshalb mit leeren Händen nach Hause fahren. Für den SVC gleicht dieser Sieg das gerade erst verwürfelte Auswärtsspiel wenigstens halbwegs aus.

Halifax Heroes - Steinbock Schilda 3 : 1
Torschützen:Korkmax (24.), Slivovix (52.), Alabax (56.) *** Supermax (30.)

Gierig saugte Halifax den Trainings-WP ein - wer weiß, wie viele davon außer den Basis-WP man in dieser Saison noch erbeuten wird. Schilda war in der Tat selbst für die Heroes nicht annähernd ein Gegner, und das Ergebnis ist hier noch milde ausgefallen.

Lokomotive Albany 1830 - Agricola Team 1 : 0
Torschützen:Huch (71.) *** ---
Rote Karten:--- *** Fischfang (17.)
Gelbe Karten:Huch, Wieder *** Gemüse

Es mag ein schwacher Trost für die Gäste sein, dass sie trotz ihrer richtigen Taktik ohne Härte nicht stark genug gewesen wären, hier etwas mitzunehmen. Mit ihr hätte es reichen können, wenn der Schiedsrichter nicht schon nach einer guten Viertelstunde die Begegnung entschieden hätte, denn mit nur noch 10 Mann waren die Bauern dann wieder spürbar unterlegen.

VfL Chaos 2003 - FC Hollywood 4 : 0
Torschützen:US-Politik (53., 73.), BER (76.), Blockupy (20.) *** ---
Gelbe Karten:BER, Heian Shodan, Vulkanasche *** ---

Hollywood verzichtete auf einen koordinierten Widerstand und verfolgte lieber sekundäre Ziele, was den Chaoten natürlich in die Karten spielte. Angesichts der Taktikwahl auf beiden Seiten und des Unterschieds an Qualität spielten solche Details allerdings kaum eine Rolle.