1. Liga 12.Spieltag

Agricola Team - FC Südlich 0 : 0
Gelbe Karten:Gehege, Privatforst *** ---

Endlich mal einer, der weiß, was er will! Die Südlichter wollten einen Punkt, und den bekamen sie auch. Eine einzige Torchance hatten die Bauern behalten dürfen, aber die reichte nicht aus, um diese Begegnung bei 73% Remisbreite aus dem Gleichgewicht zu bringen.

FC Hollywood - Grobitown Rangers 1 : 0
Torschützen:Will Smith (25.) *** ---
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

Offensichtlich hatte Manager Kamlah mit einem Wettwürfeln gerechnet. Darauf hatten die Schauspieler aber nicht die geringste Lust und beließen es bei gerade mal 3:3 Torchancen. Entsprechend gleichmäßig hätten beide Vereine dann eigentlich auch die beiden Punkte untereinander aufteilen sollen.

SV Comixense - American Soccer Club II 0 : 0

Und noch einer, der weiß, was er will. ASCII besaß sogar die einzige Torchance in dieser Begegnung, da sich Stan Dard freundlicherweise dazu bereit erklärt hatte, genau das zu tun, was die Gäste erhofft hatten.

Halifax Heroes - Heart of Scapa Flow 0 : 6
Torschützen:--- *** Enrico Pieranunzi (31., 67.), Philip Catherine (4., 82.), Renaud Garcia-Fons (80.), Paolo Fresu (19.)

Auch der nächste Gegner unterschätzte die taktische Flexibilität der Herzen und marschierte schnurstrax in die hochwahrscheinliche Heimniederlage. Dass Halifax aber nur drei Schüsse der Gäste entschärfen und selbst keine einzige seiner Torchancen verwerten konnte, ließ das Ergebnis deutlich überhöht ausfallen.

Lokomotive Albany 1830 - Blut-Rot Mannheim 0 : 1
Torschützen:--- *** Söhne Mannheims (26.)
Gelbe Karten:Scheint *** ---

Unter der Betreuung von Stan Dard mauerte Mannheim fröhlich ins Leere - und erzielte den einzigen Treffer dieser Begegnung! Den Eisenbahnern hingegen reichten mehr als 60% Siegchance nicht, um etwas Zählbares zustande zu bringen.

VfL Chaos 2003 - Steinbock Schilda 4 : 0
Torschützen:Blockupy (26., 47.), BER (89.), FCB (19.) *** ---

Der VfL hatte eine Aufstellung eingereicht, bei der weder eine der drei Feldreihen noch die WP-Gesamtsumme auch nur annähernd mit den tatsächlichen Werten seiner Spieler übereinstimmte. Aber gegen Schilda, dem hier auch noch die 3:1-Regel brach, darf man sich derzeit buchstäblich alles erlauben und hat dann immer noch 98% Siegchance.