AUFSTIEG / 29. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 7 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2013-12-12, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

Nie zuvor habe ich so viele Kommentare im Konjunktiv bekommen wie diesmal: "Ach hätte ich doch..."

Alle 36 Züge zu Beginn der Auswertung (diesmal allerdings erst am Sonntagmorgen) vorliegen zu haben war eine angenehme Erfahrung.

Ergebnisse des Pokal-Viertelfinales

 

VfL Chaos 2003 - Lokomotive Albany 1830 3 : 2
Torschützen:Plagiat (45., 77.), Heian Shodan (48.) *** Lukas (38.), Die Sonne (23.)
Gelbe Karten:BER, Blockupy, Erwartungspunkte, General Motors *** ---

In einer so fetzigen Begegnung zweier fast exakt gleich starker Teams, die beide alles nach vorne geworfen hatten, ist es wirklich ein Jammer, dass einer der beiden Gegner ausscheiden muss.

Sowohl vor als auch nach Härteeinsatz betrug die Differenz an Siegchance zwischen beiden Teams weniger als 1%.

Die Chaoten hatten den Sieg allerdings ein bisschen mehr gewollt - und vielleicht gab dies am Ende den Ausschlag?

 

Grobitown Rangers - Agricola Team 2 : 0
Torschützen:Papa (71.), Juliett (19.) *** ---
Gelbe Karten:Papa, Uniform-Echo *** Gehege

Grundsätzlich geht dieses Ergebnis in Ordnung. Allerdings hatte Grobitown gerade mal drei Torchancen, lieferte also eine fabelhafte Trefferquote ab.

Agricola hätte nur über das Elfmeterschießen eine Chance auf das Weiterkommen haben können, aber so weit reichte die Kraft einfach nicht.

 

Kraichgau Rangers - Blut-Rot Mannheim 0 : 2
Torschützen:--- *** Söhne Mannheims (5., 59.)

Die Idee der Rangers, in diesem einseitigen badischen Duell alles auf eine Karte zu setzen, war gar nicht übel. Manager Schreckenbergers Umsetzung derselben traf den Gegner aber nicht genau genug.

Mannheim hatte mit einer kompakten Aufstellung über 50% Siegchance und setzte sich aufgrund der Masseverhältnisse verdient durch.

 

Viking Raiders - SpVgg Kieselstein 4 : 1
Torschützen:Helga (36., 81.), Horatio (12., 61.) *** Hundla (59.)
Gelbe Karten:Helga *** ---

Und zum Abschluss ein absolutes Würfeldesaster.

Genau anders herum wäre das Ergebnis gerecht gewesen, denn die wesentlich stärkeren Kieselsteine hatten auch noch die bessere Taktik gefunden.

Aber die Wikinger nutzten ihre knapp weniger als zweistellige Außenseiterchance, um den WP-Riesen des Ligasystems aus dem Wettbewerb zu werfen.

Alle übrigen Halbfinalisten können also aufatmen...

 

Regeldiskussion

Ein Manager wollte den im GM-Angebot durchgefallenen Spieler gerne "von der Nichtliga zurückkaufen".

Die aktuellen Regeln lassen dies nicht zu, und ich ändere natürlich auch nicht mitten in der Saison eine Regel, ohne Euch vorher gefragt zu haben.

Andererseits ist es nicht in meinem Sinne, dass auf diese Weise mein Angebot für die komplette Saison kleiner geworden ist, als ich dies eigentlich geplant hatte.

Ich fände es deshalb sinnvoll, zukünftig in einem solchen Fall den nicht versteigerten Spieler einfach in der nächsten Runde (mit identischen Daten, also entsprechend geringerem USW-Wert) erneut im GM-Angebot zu präsentieren - zusätzlich zu den für diese Runde geplanten Spielern.

Falls der Spieler im ursprünglichen Angebot eine Sperre hatte, könnte diese konsequenterweise beim erneuten Angebot um zwei Spiele reduziert werden.

Der nicht versteigerte Spieler würde dann die Nr. 0 des nächsten Angebots erhalten und demzufolge als erster Spieler in der darauf folgenden Runde versteigert werden, um auch dieses Detail zu regeln (für allfällige Bedingungen während der Versteigerung).

Was meint ihr zu diesem Thema?

 

Die aktuellen Koalitionsverhandlungen der 'Bundesregierung in spe' über die unsägliche 'Ausländermaut' inspirieren mich allerdings noch zu ganz anderen Ideen.

Was würdet ihr beispielsweise davon halten, wenn ich eine "ZAT-Überziehungs-Maut" in Höhe von 1 kKj. pro Stunde nach Donnerstag 11 Uhr einführen würde? Begrenzt auf maximal 100 kKj. pro Runde - bei einem NMR wären dann immerhin die kompletten Basiseinnahmen weg, aber ein Lebenszeichen bis spätestens am Montagmittag würde immer noch etwas nützen, um die Strafe in Grenzen zu halten.

Die Lage

Nach der großen Entrümpelungsaktion sind einige Teams wieder etwas schwächer geworden. Die neuen Richtwerte (in Klammern jeweils die Veränderung gegenüber dem Vorjahr): Durchschnittlich hat jeder Verein 22 WP (+0) in Talenten, 39 WP (+2) Alter I, 35 WP (+0) Alter II und 22 WP (-1) Schrott, also 121 WP (+0) in 12 Spielern, davon 110 WP (+0) auf dem Platz.

3 Vereine (nach 2, 6, 0 bzw. 4 in den Vorjahren) gehen ohne einen Spieler Alter III+ in die Alterung. 5 Vereine (nach 2, 6, 3, 1 bzw. 4 in den Vorjahren) haben derzeit mehr als 75 WP in Spielern des Alters I und jünger, 4 Vereine (nach 0, 3, 1 bzw. 3 in den Vorjahren) haben derzeit mehr als 75 WP in Spielern Alter II und älter.

Erstligatauglichkeit sind sportlich derzeit 114 WP vor dem nächsten Training (nach 113, 114, 111, 114, 113 und 115 in den Vorsaisons) und damit 4 WP mehr als der Schnitt des Ligasystems; wirtschaftlich sind es diesmal 17.1 MKj. Handelswert nach UNITED/XY (nach 16.4, 17.1, 16.5, 17.2, 16.5, 16.8 und 17.2 MKj in den Vorjahren).

Der durchschnittliche Handelswert aller Vereine nach Runde 7 liegt seit Saison 17 konstant zwischen (gerundet) 16.0 und 16.2 MKj., diesmal mit 16220 kKj. an der Obergrenze dieses Intervalls.

Die WP-Differenz zwischen dem stärksten und dem schwächsten Team (diesmal allerdings ohne Berücksichtigung der Vereine Steinbock Schilda, Lokomotive Leipschs, 3. FC Eiderstedt und SpVgg Kieselstein) beträgt in allen drei Ligen zwischen 14 und 16 WP; Teams mit weniger als 105 WP auf dem Platz gibt es derzeit im Ligasystem 7 Stück (nach 6, 3, 4, 7 bzw. 4 in den Vorjahren), davon vier in der 2. Liga A. Sportlich könnten die beiden Ausnahmevereine des Unterhauses derzeit in der 1. Liga mehr als nur mithalten: Sowohl die SpVgg. Kieselstein als auch der 3. FC Eiderstedt gehören nach ihren überstarken Hintermannschafts-Käufen zu den vier WP-stärksten Teams des Ligasystems.

Nach UNITED/XY-Handelswert führt nun Blut-Rot Mannheim vor Lokomotive Albany 1830, Ritter der Tafelrunde, Grobitown Rangers, American Soccer Club II, Profexa Vorwärts, Die Spekulanten und SpVgg Kieselstein.

Zinsenzahler mit dem höchsten Handelswert ist der VfL Chaos 2003, Steuerzahler mit dem niedrigsten Handelswert ist Nordentenhausen. Richtig schlimm verschuldet ist diesmal kein Verein, schmerzhaft hohe Steuern wird auch niemand zahlen müssen - da macht sich bei einigen Managern ein gewisser Lerneffekt bemerkbar.

1. Liga 13.Spieltag

American Soccer Club II - FC Hollywood 2 : 0
Torschützen:Hashtag (27.), Quote (73.) *** ---

Auch mit der richtigen Taktik hätten die Schauspieler angesichts des deutlichen Klassenunterschieds hier beim Meister nichts reißen können. Schnäppchen-Einkauf Hashtag brach den Bann schon nach einer halben Stunde, und danach mutierte diese Begegnung zu einem lockeren Trainingsspielchen für die Amis.

FC Südlich - SV Comixense 5 : 2
Torschützen:Tempranillo (5., 37., 70.), Mett (19.), Beckn (43.) *** Silver Surfer (30., 50.)

Ein Abstiegsduell ganz ohne Härteeinsatz? Immerhin lag der erfreulicherweise wieder einsatzfähige Gäste-Coach mit seinem "Gefühl" bei der Taktikwahl richtig, aber auch bei gleicher Vorgehensweise waren die Südlichter mit ihren Fans im Rücken etwas stärker und erzielten bereits vor der Pause mehr Tore, als ihnen eigentlich in den ganzen 90 Minuten zugestanden hätten.

Grobitown Rangers - Agricola Team 0 : 0

In der Tat hing die Verteilung der Siegchancen von der Taktik der Gäste ab - und diese war ausgezeichnet! So hatten die Bauern zwar keine Torchance, aber immerhin eine Remisbreite von über 60%, wodurch sie sich diesen wertvollen Auswärtspunkt bei einem bärenstarken Gegner redlich verdient haben.

Steinbock Schilda - Lokomotive Albany 1830 0 : 1
Torschützen:--- *** Lukas (4.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Brunnenmeier, Emmerich, Konietzka, Spund *** Boah, Lukas, Scheint

Der Schiedsrichter hatte alle Hände voll zu tun: Sieben Gelbe Karten und zudem ein mehr als verdienter Strafstoß für die Gäste! Schilda war bei dem Versuch, auch mal wieder einen WP für die darbenden Talente zu erspielen, alles andere als wählerisch, und die theoretisch richtige Taktik hatten die Gastgeber auch noch erwischt. Dies reichte den Steinböcken jedoch nicht einmal für 20% Siegchance gegen die klar überlegenen Eisenbahner.

Heart of Scapa Flow - VfL Chaos 2003 0 : 1
Torschützen:--- *** Blockupy (16.)
Gelbe Karten:Joe Bonamassa, Stanley Jordan, Warren Haynes *** ---

Das absolute Spitzenspiel des Ligasystems - obwohl beide Manager sich ziemlich darüber wundern, dass sie bei der Titelvergabe in dieser Saison ein so gewichtiges Wörtchen mitzureden haben. Der VfL hatte seine Taktik zwar nicht konsequent durchgezogen, aber dennoch eine hauchdünne Überlegenheit damit herausgespielt. Für einen Sieg hätte das allerdings nicht reichen dürfen.

Blut-Rot Mannheim - Halifax Heroes 0 : 0

Mit einer grandiosen Vorstellung holen die Heroes nach sechs Niederlagen auf fremden Plätzen endlich ihren ersten Auswärtspunkt - und dies beim Handelswertriesen Mannheim völlig verdient, denn die Gäste besaßen sogar die einzige Torchance in dieser Begegnung. Selten hat man die Kunst des Machbaren in höherer Vollkommenheit bewundern dürfen als hier.

Die Lage - 1. Liga

Der VfL Chaos 2003 feiert eine perfekte Runde: Tabellenführer, Pokal-Halbfinale, 5 WP und mit der Brechstange ein passendes tT dafür gekauft! Glückswürfler Heart of Scapa Flow rutscht wieder auf Rang 2 ab; einen weiteren Zähler dahinter folgt der Rundenbeste und EW-Tabellenführer Lokomotive Albany 1830. Pechwürfler Grobitown Rangers scheint bei der Meisterschaft nicht mehr mitmischen zu können, ist aber im Pokal ebenso noch im Rennen wie Handelswertriese Blut-Rot Mannheim.
Steinbock Schilda und Halifax Heroes sind weiterhin hoffnungslos abgeschlagen im Tabellenkeller, davor jedoch ist noch alles offen. Dass es zwei der drei Vereine auf Rang 8-10 treffen wird, halte ich aber für unvermeidlich: Grobitown und ASCII (mit frischem 12er-Ausputzer) sind einfach zu stark, um noch in Gefahr zu geraten.

1. Liga 14.Spieltag

Agricola Team - American Soccer Club II 3 : 2
Torschützen:Strohdach (33., 68.), Privatforst (45.) *** Schelm (55.), Paragraph (72.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Rote Karten:Schafbauer (75.) *** ---

Das Duell der beiden ehemaligen Karlsruher Studienkollegen wurde zu einer überraschend torreichen Angelegenheit. Der übertriebene Platzverweis gegen Schafbauer sorgte dabei für unnötige Hektik in der Schlussphase, wo doch die Bauern eigentlich einen taktisch verdienten Sieg nur noch sicher über die Zeit bringen wollten.

FC Hollywood - FC Südlich 2 : 3
Torschützen:Anette Langendorf (43.), Elijah Wood (81.) *** Schanze (62.), Tempranillo (23.), Mett (39.)
Gelbe Karten:--- *** Beckn, Esporao, Schanze, Winkler

So stellt man sich Abstiegskampf vor: Mehr als 20 Torchancen für jedes der beiden Teams, und am Ende gewinnt dann irgendeiner. Der ziemlich glückliche Auswärtssieg dürfte den Südlichtern diese vier Gelben Karten wert gewesen sein. Die Schauspieler, noch ohne ihren frisch erworbenen Superstar, versiebten in dieser Begegnung einfach zu viele Hochkaräter.

Grobitown Rangers - Blut-Rot Mannheim 0 : 0
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Yankee *** ---

Das hier sind die ganz großen Jungs im Ligasystem, sowohl sportlich wie auch wirtschaftlich. Torchancen bekamen die Zuschauer allerdings aufgrund der optimalen Gästetaktik nur wenige zu sehen, und beim Elfmeter hielten die Fans der Gastgeber den Atem an. Wie Grobitown-Manager Kamlah angesichts seiner eigenen Taktik auf eine Prognose von 10% Remisbreite kam (tatsächlich waren es 70%), ist mir ein Rätsel.

Steinbock Schilda - Heart of Scapa Flow 0 : 2
Torschützen:--- *** Philip Catherine (83.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** 1
Gelbe Karten:Brunnenmeier, Hope Solo, Konietzka, Typ O'Dry *** ---

Gegen einen Zweitligisten hätte der Schildaer Ansturm mit Mann und Maus vielleicht etwas bewirken können; gegen den Tabellenführer der ersten Liga, der ebenfalls offensiv spielte, reichte es noch nicht einmal für einen Torerfolg. Dabei ist allerdings anzumerken, dass beide Teams offensichtlich kein Zielwasser getrunken hatten. Der Härteeinsatz der Herzen wäre zudem beinahe nach hinten losgegangen.

Lokomotive Albany 1830 - SV Comixense 3 : 1
Torschützen:Lukas (21., 74., 84.) *** Silver Surfer (20.)
Gelbe Karten:--- *** Tsukune

Nein, "Frechheit" siegte nicht, sie brachte den Gästen nur 17% Siegchance. Mit dem neuen Torwart hat Albany keine Angst vor Zwergenaufständen und spulte diese Begegnung souverän ab, auch wenn der überragende Lukas erst in der Schlussphase die beiden entscheidenden Treffer erzielen konnte.

VfL Chaos 2003 - Halifax Heroes 1 : 0
Torschützen:General Motors (2.) *** ---

Gegen einen erfahrenen Fallensteller wie die Heroes muss man eine solche Begegnung erst mal gewinnen. Dass dies den Chaoten trotz unterlegener Taktik hier verdientermaßen gelang, ist ein weiterer Beweis der hohen Qualität, die Manager Neumann Runde für Runde abliefert. Ist der VfL also inzwischen reif für den Gewinn der Meisterschale?

Sperren 1. Liga:
Agricola Team:Schafbauer (1)
Steinbock Schilda:Klabouter (15), Schelm (7)
Heart of Scapa Flow:Beth Hart (10)
Sperren 2. Liga A:
Lokomotive Leipschs:Roi Bär (1)
Goaldies:Adler (2)
Sperren 2. Liga B:
SpVgg Kieselstein:Hundla (1)

2. Liga A 13.Spieltag

Hexenkessel SV - Rüttgers Club 3 : 2
Torschützen:Elias Vorliczek (62., 70.), Aberlour (55.) *** Erderwärmung (61.), Ingo Insterburg (33.)

Hm... so schwach, wie Manager Meisen dies anscheinend erwartet hatte, sind die Hexen keineswegs. Und da sich ihnen die Clubberer nur recht halbherzig in den Weg stellten, führte die Gastgeber einen Halloween-Tanz auf, bei dem den alkoholischen Gästen Hören und Sehen verging. Noch ist der Klassenerhalt für den HSV nicht außer Reichweite!

Viking Raiders - PS Spielerei 3 : 1
Torschützen:Kismet (8.), Atropos (29.), Horatio (38.) *** Maldonado (28.)

Angesichts einer nur hauchdünn zweistelligen Wahrscheinlichkeit für einen Punktgewinn hätten die Formel-I-Piloten hier eine enorme Menge an Glück benötigt, um das erwünschte Resultat einzufahren. Die Wikinger ließen es dann bei diesem moderaten Sieg bewenden - das hätte auch deutlich höher ausgehen können.

Titanic Players - Reissdorfer Thekentornados 1 : 0
Torschützen:Centaur (18.) *** ---

Das ist Pech für die besser eingestellten und demzufolge überlegenen Gäste. Torchancen gab es so wenige, dass insgesamt weniger als ein Treffer zu erwarten gewesen war - wenn aber überhaupt, dann immerhin mit der doppelten Wahrscheinlichkeit für Reissdorf. So jedoch bleiben die Titanics auch im siebten Heimspiel dieser Saison ungeschlagen und rücken näher an die Aufstiegsränge heran.

Soup Dragons - Die Spekulanten 6 : 0
Torschützen:Bouillon (13., 25.), Terrine (64., 78.), Smaug (35., 62.) *** ---
Gelbe Karten:Bouillon *** ---

Bei fast zwei Klassen Unterschied im Leistungsniveau kassierten die Spekulanten eine auch in dieser Höhe verdiente Klatsche. In dieser Verfassung müssen die Gäste durchaus noch aufpassen, dass der Hexenkessel nicht die zweite Luft bekommt. Die Drachen hingegen könnten eigentlich mehr, als ihr Tabellenplatz aussagt - wenn sie nur endlich auch auswärts mal überzeugen würden.

3. FC Eiderstedt - Goaldies 0 : 0
Gelbe Karten:--- *** Adler

Mit einer respektablen Vorstellung erbeuten die Gäste hier einen zwar glücklichen, aber nicht völlig unverdienten Punkt. Eiderstedt hatte diese Taktik des Gegners zwar vorausgesehen und deshalb mit seinem "Plan B" fast 65% Siegchance herausgespielt, aber das reichte nur für ein einziges Erwartungstor, und dieses wollte einfach nicht fallen.

Lokomotive Leipschs - Kogge Hansa 2 : 5
Torschützen:Heinz Hinz (9.), Kain Abel (31.) *** Kreppel (15., 28., 62., 76.), Koi (39.)

Am Ende fiel das Ergebnis doch deutlicher aus als erwartet. Angesichts ihrer Bargeldmassen waren die Gäste dem Tabellenschlusslicht an Substanz gar nicht mal überlegen, aber sie hatten dafür die bessere Taktik erwischt und nutzten ihre Torchancen gnadenlos aus. Mit Abstiegskampf will die Kogge diesmal erkennbar nichts zu tun haben.

Die Lage - 2. Liga A

Tabellenführer 3. FC Eiderstedt holt nur einen Punkt aus dieser Runde - und die Verfolger schließen auf: Die Reissdorfer Thekentornados bleiben auf Augenhöhe, die Titanic Players und die Goaldies liegen nur einen Punkt zurück. Dabei müssten würfelbereinigt ja eigentlich Rüttgers Club und Pokal-Halbfinalist Viking Raiders aufsteigen, und auch die Soup Dragons als diesmaliger Rundenbester (trotz des Spiels gegen Eiderstedt!) sind noch nicht aus dem Rennen.
Im Abstiegskampf verkürzt der Hexenkessel SV seinen Rückstand gegenüber Rang 10 auf nur noch einen Punkt, weil Pechwürfler PS Spielerei beide Auswärtsspiele verliert, insbesondere dasjenige bei Oberglückskeks Spekulanten. Lokomotive Leipschs ist bereits zum fünften Mal in dieser Saison Rundenschwächster und müsste in den verbleibenden 8 Spielen nun 9 Punkte mehr holen als die Autos, um sich noch zu retten. Beide Geldsäcke sind der Spitzenbesteuerung durch diesmal entschlossene Spielerkäufe entronnen.

2. Liga A 14.Spieltag

Reissdorfer Thekentornados - Hexenkessel SV 0 : 0

Die Hoffnung der Hexen erhält weitere Nahrung. Natürlich hätte Reissdorf diese Begegnung bei 7:0 Torchancen gewinnen müssen, aber die Gäste hatten immerhin getan, was in ihren bescheidenen Kräften stand, um wenigstens die Chance auf einen Teilerfolg zu maximieren. Und die Glücksgöttin war hier eindeutig auf der Seite der um eine Klasse Schwächeren.

Rüttgers Club - Viking Raiders 0 : 0
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

Das mit dem Härteeinsatz der Gäste war gar keine gute Idee, wie der beinahe spielentscheidende Elfmeter andeutet. Torchancen gab es nämlich ganze zwei Stück in dieser Begegnung - beide für die Gastgeber. Angesichts der beträchtlichen Remisbreite wäre jedes andere Ergebnis ziemlich ungerecht gewesen.

Titanic Players - Lokomotive Leipschs 4 : 0
Torschützen:Warlock (9., 68.), Giant (36.) *** ---
Elfmetertore:1 *** -
Rote Karten:--- *** Roi Bär (22.)
Gelbe Karten:--- *** Stefan Kunz

Es ist mir ein Rätsel, was die Eisenbahner geritten hat, ausgerechnet bei einem Spitzenteam ihrer Liga die Axt auspacken zu wollen. Weder der Härteeinsatz der Gäste noch dessen Ahndung durch den Schiedsrichter spielte aber angesichts von mehr als 90% Siegwahrscheinlichkeit für die Titanics irgend eine wesentliche Rolle in dieser Begegnung.

Soup Dragons - 3. FC Eiderstedt 1 : 0
Torschützen:Smaug (54.) *** ---

Sieh an - es gibt noch richtige Gegner für Eiderstedt in der 2. Liga A! Dass die taktisch besser eingestellten Gastgeber allerdings bei fast exakt gleich hoher Siegchance auf beiden Seiten den einzigen Treffer dieser Begegnung erzielen würden, hätte nicht unbedingt sein müssen. Aber im eigenen Stadion sind die Suppendrachen nun mal eine Macht, und das zeigten sie auch hier wieder.

Die Spekulanten - PS Spielerei 4 : 2
Torschützen:Dee Gordon (4., 25.), Matt Kemp (1.), Chivax (81.) *** Maldonado (80.), Perez (54.)

Wenn es darauf ankommt, dann sind die Spekulanten da! In der Begegnung der beiden Wackelkandidaten dieser Liga waren die Gastgeber taktisch klar überlegen und holten einen wichtigen weiteren Heimsieg, um den Abstand zu den Abstiegsrängen groß genug zu halten. Die Autos haben nun zunächst mal noch einen Termin auf dem Spielermarkt zu erledigen.

Goaldies - Kogge Hansa 4 : 3
Torschützen:Sippel (35., 58., 75., 90.) *** Koi (44.)
Elfmetertore:- *** 2
Gelbe Karten:Adler *** ---

Wer weiß, wie dieser offene Schlagabtausch hätte ablaufen können, wenn die Gäste die 3000 kKj. auf ihrem Konto bereits in Spieler angelegt hätten. Gegen die mehr als voll investierten Goaldies konnten die Hanseaten einfach nicht mithalten, obwohl der Schiedsrichter sich alle Mühe gab, aus dieser bei fast 90% Siegchance für die Gastgeber total einseitigen Begegnung noch einen Hauch von Spannung herauszukitzeln. Ärgerlich dürfte allerdings die Doppelsperre für Adler sein.

Warteliste

Auf der Warteliste steht (1): Simon Alperowitz.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: American Soccer Club II, Brunswick Lions, Blut-Rot Mannheim.

Vereine mit zwei NMRs in der laufenden Saison: PS Spielerei.

2. Liga B 13.Spieltag

Profexa Vorwärts - Kallemänner 4 : 4
Torschützen:Denver (12., 53.), Chumly (72.), Keinen Zug abgegeben (16.) *** Huntekarl (33.), Kallaleika (7.), Karlo (86.), Andre Ethier (21.)

Ein torreiches Spitzenspiel zwischen den beiden in der Tabelle weiterhin punktgleichen Vereinen, aber kein gerechtes Ergebnis: Profexas vier Treffer gehen in Ordnung, aber die Gäste hatten falsch geraten und gerade mal die Hälfte verdient.

Atletico Cheb FC - Schwabenauswahl 0 : 0
Gelbe Karten:--- *** Leibssle, Pfleiderer

Die Gäste hatten eine durchaus richtige Taktik mit einer ausgesprochen eigenwilligen Umsetzung derselben verknüpft. Das Ergebnis waren dann fast 80% Siegchance für die Böhmen, die aber den erhofften Erfolg nicht erzwingen konnten.

Galaktische Raumgilde - Mangelsdorfer Mannen 1 : 0
Torschützen:Askaards (79.) *** ---

Der erste der beiden für diese Runde geplanten Heimsiege ist geschafft. Allerdings brauchte die Raumgilde eiserne Nerven, um ihre zweite Torchance in dieser Begegnung zu verwerten. Mangelsdorf hatte an der richtigen Stelle dagegen gehalten, aber nicht genug Masse in die entscheidende Reihe packen können.

Brunswick Lions - Kraichgau Rangers 0 : 0
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)

Stan Dard hatte an der Aufstellung der Gastgeber einiges herumzubasteln, um die von Manager Wöllner übersehene Sperre des via Transferliste erworbenen Fischfang zu kompensieren. Kraichgau hatte zudem taktisch perfekt dagegen gehalten und schaffte sogar die einzige Torchance in dieser Begegnung - ganz abgesehen von der besonders guten Gelegenheit, die der Schiedsrichter den Gästen zusätzlich spendierte.

Viktoria Nordentenhausen - SpVgg Kieselstein 0 : 2
Torschützen:--- *** Hundla (13., 32.)

Kieselstein marschiert! Satte 85% Siegchance hatten die Franken, und dies im Stadion des Gegners - so etwas kommt nicht alle Tage vor. Die Enten hatten allerdings auch die falsche Taktik erwischt, und das kann man sich bei einem derartig großen Unterschied an Substanz nicht auch noch leisten.

Ritter der Tafelrunde - Sesamstraßen Kicker 1 : 0
Torschützen:Gawain (66.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Rimmele

Diesmal kassierten die Gäste nur eine Gelbe Karte statt der Roten in der vorherigen Runde (mit damals weniger Härteeinsatz als heute). Was die Taktik betrifft, da waren die Tafelritter durchaus zufrieden mit der Wahl der Gäste, denn dadurch hatten sie zumindest einen Punkt schon bei Spielbeginn sicher - auch wenn der Gegner nicht wie eigentlich erwartet Brunswick Lions hieß.

Die Lage - 2. Liga B

Zwei Teams bleiben punktgleich vorne: Profexa Vorwärts und der nunmehr fünfmalige Rundenbeste SpVgg Kieselstein, der nach Erwartungswert bereits 6 Punkte Vorsprung haben müsste. Von den Verfolgern können nur die Ritter der Tafelrunde mithalten, während die Kallemänner auf Rang 4 abrutschen. Die Schwabenauswahl als diesmaliger Rundenschwächster dürfte mit dem Aufstieg nichts mehr zu tun haben, ebenso wie Glückswürfler Brunswick Lions mit dem Abstieg.
Oberpechmarie Sesamstraßen Kicker zeigt nun erstmals eine richtig schwache Vorstellung, müsste aber trotz 5 Punkten Rückstand auf das rettende Ufer eigentlich immer noch auf Rang 6 stehen. Und Nordentenhausen bewirbt sich nun ernsthaft um den zweiten Abstiegsrang, da die Galaktische Raumgilde nach ihrem genialen Torwartkauf mit zwei souveränen Heimsiegen voll durchstarten konnte.

2. Liga B 14.Spieltag

Mangelsdorfer Mannen - Profexa Vorwärts 1 : 4
Torschützen:Nik Bärtsch (64.) *** Denver (18., 57.), Schnuffi (63.), Chumly (30.)

Der hinzu gekaufte 12er hat den Römern noch einmal einen Schub verliehen: Mit einer souveränen Vorstellung haute Profexa den Gastgeber einfach weg. Dabei ist Mangelsdorf sportlich durchaus wettbewerbsfähig, aber eine falsche Taktik darf man sich gegen den starken Tabellenführer eben nicht leisten.

Kallemänner - Atletico Cheb FC 2 : 3
Torschützen:Andre Ethier (11.), Kallaleika (51.) *** Lena (1., 56.), Gina (8.)
Elfmetertore:- (2 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Gina, Lena, Svetlana

Da ist er, der gewünschte Auswärtssieg! Wobei der wild gewordene Mann in Schwarz für zwei Härtepunkte der Gäste mit Strafen geradezu um sich warf, aber den verdienten Erfolg der taktisch besser eingestellten Mädels letztlich doch nicht ins Wanken bringen konnte. Für die Kallemänner ist dies ein herber Rückschlag in der Tabelle.

Galaktische Raumgilde - Ritter der Tafelrunde 6 : 0
Torschützen:Blutnebel (54., 89.), Goa'Uld (1., 75.), Zylonen (83.), Askaards (13.) *** ---

Wer hätte das gedacht? Aber mit dem neuen Torwart ist die Raumgilde kaum wiederzuerkennen - das ist wirklich eine sensationelle Verstärkung, und der Kerl wird ja noch besser! Die Ritter hatten das Unheil durchaus kommen sehen, aber aufs falsche Pferd gesetzt.

Brunswick Lions - Viktoria Nordentenhausen 1 : 0
Torschützen:K.Liber (33.) *** ---
Gelbe Karten:K.Toffel *** ---

Nun endlich in voller Kampfstärke aufgelaufen konnten sich die Lions gegen den gut eingestellten Gegner knapp, aber verdient durchsetzen. Was die Enten an Masse auf den Platz stellen können, das ist einfach furchtbar wenig.

Kraichgau Rangers - Schwabenauswahl 9 : 2
Torschützen:Dave (9., 37.), Kuno (36., 66.), Der Fuchs (41., 82.), Hantschke (18., 22.), Winner (87.) *** Allgaier (27.), Blitzschwaub (17.)

Damit dürften die aufkommenden Abstiegssorgen der Rangers ein abruptes Ende gefunden haben. Das taktische Experiment der Gäste im baden-württembergischen Derby ging komplett in die falsche Richtung, womit die Schwaben sich nun zumindest ihr Torverhältnis versaut haben, während Kraichgau das seine massiv aufgebessert hat. Und das könnte am Ende ja jeweils einen halben Punkt wert sein.

SpVgg Kieselstein - Sesamstraßen Kicker 2 : 1
Torschützen:Captain Future (48.), Birgit (55.) *** Ra (63.)
Rote Karten:Hundla (30.) *** ---

Warum packt Fortuna das Würfelglück für die arme Sesamstraße ausgerechnet dann aus, wenn es nichts nützt? Bei einem zumindest eine halbe Stunde andauernden Zwei-Klassen-Unterschied zwischen beiden Teams und der auch noch besseren Taktik der Kieselsteine hätten die Gäste noch weitaus mehr über sich hinaus wachsen müssen, um hier irgendwas Zählbares mitnehmen zu können. Auch der völlig überzogene Platzverweis für die beiden kosmetischen Härtepunkte änderte am einseitigen Spielverlauf kaum etwas.

Dies & Das - 2. Liga B

Galaktische Raumgilde: Du hast den Nichtligawert eines Deiner verkauften Spieler deutlich überschätzt, was zur Streichung mehrerer deshalb von Dir nicht finanzierbarer Gebote bei der Versteigerung des GM-Angebots geführt hat.
Für TEAMCHEF siehe http://sites.inka.de/pedl/pbm/software/.
Schwabenauswahl: (-10 kKj.) Falsche Phasennummer beim Sperrgebot auf die Transferliste (in einem Zug zwei Tage nach ZAT).

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an Schwabenauswahl, Soup Dragons. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch. Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

GM-Angebot

Versteigerung
1)EuroA X 10 >12 [-1]für1667(1523)anAmerican Soccer Club II
2)RosbergMS I 7 [0]für2878(2733)anPS Spielerei
3)Italo SchwabeF X 9 >11 [-1.5]für1455(1432)anKraichgau Rangers
4)HiddenseeS II 10 >11 [0.5]für1366(1359)anKogge Hansa
5)ScovilleF nT 8 [8] 4*Mfür1483(1359)anSoup Dragons
6)TitelF X 8 >11 [-1] 4*Vfür1359(1255)anViking Raiders
7)PKW MautVMS tT 4für1850(1712)anVfL Chaos 2003
 12058 

Die Ereignisse in Runde 6 haben die Ratten aus ihren Löchern getrieben: Immerhin 26 Vereine beteiligten sich an dieser Versteigerung, was angesichts der bescheidenen Kontostände vieler Vereine ungewöhnlich viel für diese späte Runde innerhalb der Saison ist. Die Hoffnung auf Geschenke bei Feldspielern erfüllte sich diesmal aber nicht.

Lediglich für den 12er-Ausputzer-Spielertrainer konnte sich auch diesmal keiner so richtig erwärmen, obwohl er bei so manchem Verein im Abstiegskampf hätte Wunder bewirken können. Also musste mal wieder der erfahrene Schnäppchenjäger ASCII sich erbarmen und mit zwei weiteren WP beschenken lassen - ja, ist denn schon Weihnachten?

Beim Starspieler auf Position 2 war klar, dass die beiden Geldsäcke des Ligasystems aufgrund der drohenden Steuerzahlung zum Showdown antreten mussten. Und zumindest zwei Teilnehmer an der Versteigerung haben den Spieler auch mehr als voll ausgeboten. Die Kogge Hansa schlug dafür anschließend beim billig trainierbaren überstarken Alter-II-Heinz mit einer absoluten Punktlandung zu, hat ihr Pokerspiel also erfolgreich bis zum Schluss durchgezogen und wenigstens noch einen ordentlichen Spieler zu einem vernünftigen Preis erworben.

Bei den Alter-X-Spielern mit eingebauten WPs gibt es immer eine echte Nachfrage; vor allem aber hatte ich Oberpechmarie Sesamstraße als Käufer auf der Rechnung, der seinen Talenten damit sicherlich etwas Gutes tun konnte. Doch sowohl die Kraichgau Rangers als auch Pokal-Halbfinalist Viking Raiders (mit einem zudem passenden Spielernamen) waren bereit, mehr als den USW-Wert auf den Tisch zu legen.

Beim untrainierbaren Talent, einem reinrassigen Zweitligaspieler, fühlte ich mich ausnahmsweise dazu genötigt, einzugreifen, da offensichtlich mehrere Manager die eckigen für runde Klammern gehalten hatten (in dem Zug mit dem höchsten Gebot für diesen Spieler war dies explizit falsch angegeben; ein weiterer ernsthafter Interessent hatte "wegen der Langzeitsperre" auf einen bedingten NL-Verkauf eines anderen Spielers im Erfolgsfall verzichtet, im Gegensatz zum späteren Käufer). Daher habe ich für diesen Spieler diesmal nur Gebote anerkannt, die seine Sondereigenschaft explizit korrekt angegeben hatten (wodurch auch das zweit-, dritt- und fünfthöchste Gebot auf ihn gestrichen wurden). Trotzdem gilt auch in Zukunft: Augen auf beim Spielerkauf! Eine Garantie für solche Aktionen gewähre ich nämlich nicht.

Der Höhepunkt der Versteigerung war schließlich das dramatische Gefecht um das letzte Trainingspotenzial in dieser Saison, bei dem sich ein weiterer Pokal-Halbfinalist durchsetzen konnte. Für den unterlegenen Zweit-Bieter dürfte das ein schwerer Schlag sein.

81402 kKj. wurden in dieser Saison für das GM-Angebot ausgegeben, gegenüber einem Angebotswert nach USW von 78162 kKj. (ohne den durchgefallenen F II 11). Das ergibt ein Preisniveau von 104,15%. In den vergangenen 10 Jahren lag das Niveau sechs Mal höher und vier Mal niedriger, aber mit Ausnahme der 15. Saison nie unter 100% seit der Aufstockung des Ligasystems auf drei Ligen.

Transferliste

Versteigerung

1)Und RauchT II 10für1450anMangelsdorfer Mannen
2)HulkT VI 7für150anGoaldies
3)Sebastian SäuerlichAV III 6für612anSpVgg Kieselstein
4)PaulM II 8für464andie Nichtliga
5)GarethM III 7für321anHeart of Scapa Flow
6)Sepp MoosgruberV III 5für200andie Nichtliga

Handelswertzwerg Mangelsdorf investiert noch mal heftig in seine Hintermannschaft.

Beim Hulk hatten immerhin vier Manager begriffen, welche Chance ganz gegenteiliger Art er ihnen bot; erfolgreich unter den Sparbrötchen-Bietern waren schließlich die Goaldies, die ihren Kassenstand dadurch indirekt spürbar aufbessern konnten.

Und Paul wollte zu meiner gelinden Überraschung gar keiner mehr - wo waren denn da die vielen Schnäppchenjäger?

Nichtliga-Verkäufe

3. FC Eiderstedt:Joe (220 kKj)
American Soccer Club II:Dollar (240 kKj), Minus (264 kKj), Plus (264 kKj), UUml (528 kKj), Geteilt (240 kKj)
Blut-Rot Mannheim:Hermann Heimerich (308 kKj)
Die Spekulanten:Gazpacho (200 kKj), Chivax (480 kKj), Elian Herrera (144 kKj)
FC Hollywood:Jim Carrey (528 kKj), Orson Welles (192 kKj)
FC Südlich:Rittmayer (260 kKj)
Galaktische Raumgilde:Klingonen (556 kKj), Vulkanier (476 kKj)
Goaldies:Wiese (960 kKj)
Grobitown Rangers:Charlie (288 kKj), Kilo (264 kKj), Juliett (594 kKj)
Halifax Heroes:Kruzifax (480 kKj), Sanktaphrax (220 kKj)
Heart of Scapa Flow:Bill Frisell (336 kKj)
Hexenkessel SV:Butt (566 kKj)
Kogge Hansa:Kohl (480 kKj), Holz (22 kKj), Hummel (160 kKj), Kugel (220 kKj)
Kraichgau Rangers:Osterhase (556 kKj), Anti-Kohle-Kai (176 kKj), Kuno (412 kKj)
Lokomotive Albany 1830:Namen (524 kKj)
Mangelsdorfer Mannen:Ben Moussay (470 kKj), Chuck Loeb (316 kKj)
PS Spielerei:Hülkenberg (480 kKj), Scuderia Torro Rosso (40 kKj), Buemi (220 kKj), Nakajima (176 kKj), Force India (22 kKj), Brawn GP (20 kKj)
Profexa Vorwärts:Marie (220 kKj)
Reissdorfer Thekentornados:Hektor Liter (172 kKj)
Ritter der Tafelrunde:Morgana (110 kKj)
SV Comixense:Kurumu (264 kKj)
Schwabenauswahl:Spiegelschwaub (200 kKj), Häberle (480 kKj)
Sesamstraßen Kicker:Reblaus (264 kKj), Rovaniemi (260 kKj)
Soup Dragons:Bouillon (476 kKj), Charly (540 kKj)
Steinbock Schilda:Typ O'Dry (284 kKj), C.M. Simple (176 kKj)
Titanic Players:Angel (480 kKj)
VfL Chaos 2003:Vulkanasche (212 kKj), Erwartungspunkte (270 kKj), Heian Shodan (520 kKj)
Viking Raiders:Fatum (480 kKj), Honi (264 kKj)

Da diesmal alle 36 Züge vorlagen, ist der Spielermarkt dieser Saison mit dieser Runde beendet.

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) VfL Chaos 2003 611 321 +25 33:8 21:7 58 5 -552 C.Neumann
2) Heart of Scapa Flow 421 421 +17 34:17 20:8 48 3.5 -19 V.Bongartz
3) Lokomotive Albany 1830 511 322 +7 16:9 19:9 32 4 2126 A.Reschke
4) Blut-Rot Mannheim 330 251 +7 21:14 18:10 28 4.5 1210 M.Hellige
5) Agricola Team 530 123 +9 28:19 17:11 60 4 1245 M.Kopp
6) American Soccer Club II 420 215 +5 29:24 15:13 0 3 334 L.Kautzsch
7) Grobitown Rangers 422 123 +7 18:11 14:14 16 4 1490 D.Kamlah
8) FC Südlich 312 215 -1 30:31 12:16 24 4.5 1424 S.Bauer
9) SV Comixense 321 116 -7 15:22 11:17 12 2.5 1703 G.Bischoff
10) FC Hollywood 413 024 -11 12:23 11:17 40 2.5 -164 T.Gebhard
11) Halifax Heroes 222 017 -33 11:44 7:21 0 2.5 1301 M.Schlumpberger
12) Steinbock Schilda 116 006 -25 7:32 3:25 50 2 1461 J.Haack
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) 3. FC Eiderstedt 520 313 +22 36:14 19:9 32 2.5 806 M.Ahlemeyer
2) Reissdorfer Thekentornados 530 303 +17 35:18 19:9 36 3 1793 G.Dehmer
3) Titanic Players 530 213 +13 35:22 18:10 20 4.5 2120 H.Springer
4) Goaldies 521 222 +9 28:19 18:10 62 3.5 660 M.Frenzel
5) Soup Dragons 701 024 +14 25:11 16:12 30 4.5 -203 O.Schröder
6) Viking Raiders 501 224 +8 28:20 16:12 24 4.5 681 R.Schediwy
7) Rüttgers Club 512 123 +18 39:21 15:13 52 2.5 345 A.-C.Meisen
8) Kogge Hansa 402 215 -6 27:33 13:15 8 3.5 2496 T.Bremer
9) Die Spekulanten 511 106 -17 26:43 13:15 0 3 1182 T.Lauterbach
10) PS Spielerei 312 107 -3 40:43 9:19 0 2 1658 T.Edbauer
11) Hexenkessel SV 303 026 -39 30:69 8:20 22 3.5 -10 U.Kripp
12) Lokomotive Leipschs 105 107 -36 9:45 4:24 46 2.5 722 J.Elstner
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Profexa Vorwärts 231 431 +18 37:19 18:10 0 3.5 2524 B.Lickes
2) SpVgg Kieselstein 422 321 +9 23:14 18:10 34 4.5 280 P.Drexler
3) Ritter der Tafelrunde 501 233 0 20:20 17:11 0 3 2581 L.Grossmann
4) Kallemänner 602 123 +1 26:25 16:12 14 2.5 157 K.-H.Peuckmann
5) Brunswick Lions 521 114 +2 20:18 15:13 32 4 492 S.Wöllner
6) Schwabenauswahl 321 233 -2 21:23 15:13 22 2.5 1141 M.Schnalke
7) Kraichgau Rangers 511 115 +1 20:19 14:14 36 4 873 T.Schreckenberger
8) Atletico Cheb FC 240 305 -4 22:26 14:14 28 4 -265 C.Wetzstein
9) Mangelsdorfer Mannen 323 213 -11 16:27 13:15 34 2.5 -38 R.Gunst
10) Galaktische Raumgilde 521 006 -2 22:24 12:16 40 4 717 M.Seidel
11) Viktoria Nordentenhausen 313 025 -9 11:20 9:19 20 2.5 1380 D.Horn
12) Sesamstraßen Kicker 303 017 -3 11:14 7:21 26 2 1400 H.Girke
1. Liga
12Enrico Pieranunzi(Heart of Scapa Flow)
12Blockupy(VfL Chaos 2003)
8Brunnen(Agricola Team)
7Mett(FC Südlich)
7Hebendanz(FC Südlich)
7Petra Magoni(Heart of Scapa Flow)
6Quote(A S C I I)
6Elijah Wood(FC Hollywood)
5Paragraph(A S C I I)
5Ausrufezeichen(A S C I I)
2. Liga A
15Ingo Insterburg(Rüttgers Club)
12Kreppel(Kogge Hansa)
10Reissdorf Kölsch(Reissdorfer TT)
10Perez(PS Spielerei)
8Mordred(Rüttgers Club)
8Colossus(Titanic Players)
8Slowhand(3. FC Eiderstedt)
7Horatio(Viking Raiders)
7Giant(Titanic Players)
7Lotus GP(PS Spielerei)
2. Liga B
12Keinen Zug abgegeben(Profexa Vorwärts)
11Huntekarl(Kallemänner)
9Hein Blöd(Profexa Vorwärts)
9Andre Ethier(Kallemänner)
9Captain Future(SpVgg Kieselstein)
7Lena(Atletico Cheb)
7Parzival(Ritter der Tafelrunde)
7Birgit(SpVgg Kieselstein)
6Ferengie(Galakt. Raumgilde)
6Blitzschwaub(Schwabenauswahl)