1. Liga 13.Spieltag

American Soccer Club II - FC Hollywood 2 : 0
Torschützen:Hashtag (27.), Quote (73.) *** ---

Auch mit der richtigen Taktik hätten die Schauspieler angesichts des deutlichen Klassenunterschieds hier beim Meister nichts reißen können. Schnäppchen-Einkauf Hashtag brach den Bann schon nach einer halben Stunde, und danach mutierte diese Begegnung zu einem lockeren Trainingsspielchen für die Amis.

FC Südlich - SV Comixense 5 : 2
Torschützen:Tempranillo (5., 37., 70.), Mett (19.), Beckn (43.) *** Silver Surfer (30., 50.)

Ein Abstiegsduell ganz ohne Härteeinsatz? Immerhin lag der erfreulicherweise wieder einsatzfähige Gäste-Coach mit seinem "Gefühl" bei der Taktikwahl richtig, aber auch bei gleicher Vorgehensweise waren die Südlichter mit ihren Fans im Rücken etwas stärker und erzielten bereits vor der Pause mehr Tore, als ihnen eigentlich in den ganzen 90 Minuten zugestanden hätten.

Grobitown Rangers - Agricola Team 0 : 0

In der Tat hing die Verteilung der Siegchancen von der Taktik der Gäste ab - und diese war ausgezeichnet! So hatten die Bauern zwar keine Torchance, aber immerhin eine Remisbreite von über 60%, wodurch sie sich diesen wertvollen Auswärtspunkt bei einem bärenstarken Gegner redlich verdient haben.

Steinbock Schilda - Lokomotive Albany 1830 0 : 1
Torschützen:--- *** Lukas (4.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Brunnenmeier, Emmerich, Konietzka, Spund *** Boah, Lukas, Scheint

Der Schiedsrichter hatte alle Hände voll zu tun: Sieben Gelbe Karten und zudem ein mehr als verdienter Strafstoß für die Gäste! Schilda war bei dem Versuch, auch mal wieder einen WP für die darbenden Talente zu erspielen, alles andere als wählerisch, und die theoretisch richtige Taktik hatten die Gastgeber auch noch erwischt. Dies reichte den Steinböcken jedoch nicht einmal für 20% Siegchance gegen die klar überlegenen Eisenbahner.

Heart of Scapa Flow - VfL Chaos 2003 0 : 1
Torschützen:--- *** Blockupy (16.)
Gelbe Karten:Joe Bonamassa, Stanley Jordan, Warren Haynes *** ---

Das absolute Spitzenspiel des Ligasystems - obwohl beide Manager sich ziemlich darüber wundern, dass sie bei der Titelvergabe in dieser Saison ein so gewichtiges Wörtchen mitzureden haben. Der VfL hatte seine Taktik zwar nicht konsequent durchgezogen, aber dennoch eine hauchdünne Überlegenheit damit herausgespielt. Für einen Sieg hätte das allerdings nicht reichen dürfen.

Blut-Rot Mannheim - Halifax Heroes 0 : 0

Mit einer grandiosen Vorstellung holen die Heroes nach sechs Niederlagen auf fremden Plätzen endlich ihren ersten Auswärtspunkt - und dies beim Handelswertriesen Mannheim völlig verdient, denn die Gäste besaßen sogar die einzige Torchance in dieser Begegnung. Selten hat man die Kunst des Machbaren in höherer Vollkommenheit bewundern dürfen als hier.