2. Liga B 14.Spieltag

Mangelsdorfer Mannen - Profexa Vorwärts 1 : 4
Torschützen:Nik Bärtsch (64.) *** Denver (18., 57.), Schnuffi (63.), Chumly (30.)

Der hinzu gekaufte 12er hat den Römern noch einmal einen Schub verliehen: Mit einer souveränen Vorstellung haute Profexa den Gastgeber einfach weg. Dabei ist Mangelsdorf sportlich durchaus wettbewerbsfähig, aber eine falsche Taktik darf man sich gegen den starken Tabellenführer eben nicht leisten.

Kallemänner - Atletico Cheb FC 2 : 3
Torschützen:Andre Ethier (11.), Kallaleika (51.) *** Lena (1., 56.), Gina (8.)
Elfmetertore:- (2 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Gina, Lena, Svetlana

Da ist er, der gewünschte Auswärtssieg! Wobei der wild gewordene Mann in Schwarz für zwei Härtepunkte der Gäste mit Strafen geradezu um sich warf, aber den verdienten Erfolg der taktisch besser eingestellten Mädels letztlich doch nicht ins Wanken bringen konnte. Für die Kallemänner ist dies ein herber Rückschlag in der Tabelle.

Galaktische Raumgilde - Ritter der Tafelrunde 6 : 0
Torschützen:Blutnebel (54., 89.), Goa'Uld (1., 75.), Zylonen (83.), Askaards (13.) *** ---

Wer hätte das gedacht? Aber mit dem neuen Torwart ist die Raumgilde kaum wiederzuerkennen - das ist wirklich eine sensationelle Verstärkung, und der Kerl wird ja noch besser! Die Ritter hatten das Unheil durchaus kommen sehen, aber aufs falsche Pferd gesetzt.

Brunswick Lions - Viktoria Nordentenhausen 1 : 0
Torschützen:K.Liber (33.) *** ---
Gelbe Karten:K.Toffel *** ---

Nun endlich in voller Kampfstärke aufgelaufen konnten sich die Lions gegen den gut eingestellten Gegner knapp, aber verdient durchsetzen. Was die Enten an Masse auf den Platz stellen können, das ist einfach furchtbar wenig.

Kraichgau Rangers - Schwabenauswahl 9 : 2
Torschützen:Dave (9., 37.), Kuno (36., 66.), Der Fuchs (41., 82.), Hantschke (18., 22.), Winner (87.) *** Allgaier (27.), Blitzschwaub (17.)

Damit dürften die aufkommenden Abstiegssorgen der Rangers ein abruptes Ende gefunden haben. Das taktische Experiment der Gäste im baden-württembergischen Derby ging komplett in die falsche Richtung, womit die Schwaben sich nun zumindest ihr Torverhältnis versaut haben, während Kraichgau das seine massiv aufgebessert hat. Und das könnte am Ende ja jeweils einen halben Punkt wert sein.

SpVgg Kieselstein - Sesamstraßen Kicker 2 : 1
Torschützen:Captain Future (48.), Birgit (55.) *** Ra (63.)
Rote Karten:Hundla (30.) *** ---

Warum packt Fortuna das Würfelglück für die arme Sesamstraße ausgerechnet dann aus, wenn es nichts nützt? Bei einem zumindest eine halbe Stunde andauernden Zwei-Klassen-Unterschied zwischen beiden Teams und der auch noch besseren Taktik der Kieselsteine hätten die Gäste noch weitaus mehr über sich hinaus wachsen müssen, um hier irgendwas Zählbares mitnehmen zu können. Auch der völlig überzogene Platzverweis für die beiden kosmetischen Härtepunkte änderte am einseitigen Spielverlauf kaum etwas.