1. Liga 16.Spieltag

American Soccer Club II - FC Südlich 1 : 2
Torschützen:Backslash (5.) *** Tempranillo (27., 32.)
Gelbe Karten:--- *** Albondigas, Esporao, Hebendanz, Rippla

Gerade hatte Manager Kautzsch sich zurücklehnen und seinen "Englischen Rasen" bewundern wollen, da führen die Südlichter mit dem Trecker drüber und hinterließen eine hässliche Spur in der Natur. Dabei hatten die Gäste mit ihrer mutigen Aufstellung gerade mal 11% Siegchance herausgespielt, aber die Amis versemmelten eine Torchance nach der nächsten und mussten die erste Heimniederlage in der laufenden Saison hinnehmen. Die Welt ist nicht gerecht.

FC Hollywood - Halifax Heroes 0 : 0
Gelbe Karten:Anette Langendorf, Ben Stiller, Hugh Grant, John Cusack *** ---

Und tatsächlich, es passte und die Heroes punkteten. Die vom Referee ziemlich heftig geahndete Härte der Schauspieler hatte nicht gereicht, um diese Begegnung ausgeglichen gestalten zu können, aber angesichts nur weniger Torchancen auf beiden Seiten geht die Punkteteilung absolut in Ordnung. Kleiner wird der Rückstand des Serienmeisters auf das rettende Ufer durch solche Ergebnisse allerdings nicht.

Grobitown Rangers - Lokomotive Albany 1830 0 : 2
Torschützen:--- *** Yweiter (74.), Scheint (10.)

Es ist wirklich ein Jammer, wie wenig Grobitown in dieser Saison für seine starken Leistungen belohnt wird. Albany war klar unterlegen, die Angriffswelle der Rangers rollte ein ums andere Mal vor das Tor des Gegners, und am Ende wurden die Karlsruher eiskalt ausgekontert. Mit solchen Ergebnissen können die Eisenbahner nun wieder vom Titelgewinn träumen.

Steinbock Schilda - Agricola Team 0 : 2
Torschützen:--- *** Strohdach (20.), Privatforst (65.)

Mit einer besonnenen Vorstellung holten sich die Bauern ihre beiden Punkte aus diesem Freilos ab und halten den Abstand zur Tabellenspitze in Grenzen. Die Steinböcke sind mit diesem Ergebnis noch gut weggekommen.

Heart of Scapa Flow - SV Comixense 0 : 1
Torschützen:--- *** Vampirella (30.)
Gelbe Karten:--- *** Silver Surfer, Veronice

Dafür, dass die Gäste hier "eh keine Chance" gesehen hatten, war ihre Vorstellung eine böse Überraschung für die Herzen: Durch die richtige Taktik war Comixense auf Augenhöhe, und Scapa Flow kann sich die Tabellenführung nach dem zweiten verpatzten Heimspiel dieser Runde erst mal abschminken.

Blut-Rot Mannheim - VfL Chaos 2003 2 : 1
Torschützen:SAP (8.), D 4 (14.) *** Syrien (25.)

Ausgerechnet im Gipfeltreffen der Liga hatten die Chaoten ihrem Namen alle Ehre gemacht und mit Erwartungspunkte und Heian Shodan gleich zwei Spieler einsetzen wollen, die in Runde 7 an die Nichtliga verkauft worden waren. Stan Dard bekam mit dem vorhandenen Kader und etwas Bastelei aber fast die gewünschte Gästeaufstellung hin - was Mannheim mit der richtigen Taktik prima fand. Die Blutroten grüßen nun von der Tabellenspitze - aber mit nur zwei Punkten Vorsprung auf Rang 5!