AUFSTIEG / 29. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 9 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2014-03-06, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

Trotz der Verlängerung des Zugabgabetermins um 4 Wochen (aufgrund des mysteriösen Rechner-Crashs exakt am Tag des ursprünglichen ZAT) fehlten am Donnerstag mittags immer noch sechs Züge.

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an diesmal niemanden. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten E-Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch. Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

Ergebnisse des Pokal-Halbfinales

Blut-Rot Mannheim - Grobitown Rangers 1 : 0 n.V.
Torschützen:D 4 (116.) *** ---

Mannheim marschiert weiter - auf dem Weg zum Double? Gegen die Rangers hatten die Roten fast perfekt geraten, aber bei nur wenigen Torchancen auf beiden Seiten roch es schon sehr nach Elfmeterschießen, als Superstar D4 die buchstäblich letzte Torchance des Spiels doch noch zum entscheidenden Treffer verwerten konnte. Hier hätte Grobitown schon enorm viel Glück benötigt, um das Endspiel zu erreichen.

Viking Raiders - VfL Chaos 2003 0 : 1
Elfmetertore:- *** 1

Und dieses Glück hatte der Außenseiter erst im zweiten Halbfinale. Die Wikinger waren stärker und besaßen die beiden einzigen Torchancen, doch den Ausschlag gab ein Pfiff des Schiedsrichters, der bei gleichem Einsatz von Härte auf beiden Seiten die hohe Remisbreite und die drohende Elfmeterlotterie auf einen einzigen Schuss verkürzte.

Sperren 1. Liga:
Grobitown Rangers:Yankee (1)
Steinbock Schilda:Klabouter (11), Schelm (3)
Heart of Scapa Flow:Beth Hart (6)
Sperren 2. Liga A:
Rüttgers Club:Daimler (1), Judas (3)
Sperren 2. Liga B:
Kallemänner:Karlrakta (1)

 

Warteliste

Auf der Warteliste steht (1): Simon Alperowitz.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: American Soccer Club II, Brunswick Lions, Blut-Rot Mannheim, Galaktische Raumgilde.

Vereine mit zwei NMRs in der laufenden Saison: PS Spielerei.

Atletico Cheb FC wird nach dem zweiten NMR in Folge mit sofortiger Wirking von Stan Dard übernommen.

1. Liga 17.Spieltag

Agricola Team - FC Hollywood 4 : 1
Torschützen:Strohdach (49., 69., 88.), Kleinkunst (53.) *** Hugh Grant (42.)

Bis zur Pause stellte das Ergebnis den Spielverlauf auf den Kopf - doch in der zweiten Halbzeit kamen die taktisch klar überlegenen Bauern ins Rollen und schossen die nur zu zehnt angereisten Gäste aus ihrem Stadion.

FC Südlich - Blut-Rot Mannheim 2 : 5
Torschützen:Beckn (79.), Hebendanz (30.) *** Fritz Huber (34., 77.), Monnem (14.), C 3 (65.), D 4 (88.)
Gelbe Karten:Mett, Tempranillo *** ---

So leicht hatte Mannheim sich diese Aufgabe allerdings nicht vorgestellt. In der Defensive der Südlichter klafften gewaltige Lücken, und die Gäste ließen sich nicht zwei Mal bitten. Der Aufsteiger marschiert weiterhin vorne weg!

SV Comixense - Steinbock Schilda 2 : 0
Torschützen:Tsukune (36.), Silver Surfer (29.) *** ---

"Nur nicht blamieren" war das Motto der Gastgeber, die gegen einen allerdings drei Klassen schwächeren Gegner weit über 90% Siegchance herausspielten. Dabei ging Comixense gegen die dezimierten Steinböcke mit seinen Torchancen noch recht verschwenderisch um, nachdem der Erfolg bereits zur Halbzeit in trockenen Tüchern war. Schilda steht damit endgültig als erster Absteiger fest.

Halifax Heroes - American Soccer Club II 1 : 0
Torschützen:Glenfiddix (64.) *** ---

"Nur mit Glück" erwartete Manager Schlumpberger hier etwas Zählbares gegen den Titelverteidiger. Dabei war es zuallererst seine gute Taktik, die den Heroes schon mal einen Punkt sicherte. Der zweite Zähler war dann in der Tat Glück, aber auch der starke Euro konnte letztlich nicht alle Halifax-Chancen zunichte machen.

Lokomotive Albany 1830 - Heart of Scapa Flow 0 : 0
Gelbe Karten:Die Sonne, Lukas, Nur *** ---

Eine trotz des beiderseitigen Härteeinsatzes immer noch recht wahrscheinliche Punkteteilung im Spitzenspiel dieses Spieltages, mit der die Herzen vermutlich besser leben können als die Eisenbahner. Albany hatte durch den Körpereinsatz die Anzahl seiner Torchancen immerhin verdoppeln können, aber das reichte nicht ganz, um einen Sieg zu rechtfertigen.

VfL Chaos 2003 - Grobitown Rangers 3 : 4
Torschützen:Blockupy (79.), Plagiat (47.), US-Politik (52.) *** Oscar-Echo (75.), Alfa-Echo (45.), Uniform-Echo (59.), Papa (55.)
Gelbe Karten:Blockupy, EFSM *** ---

Grobitown wollte das Wettwürfeln und bekam es - bei einmal mehr korrekter Prognose der Wahrscheinlichkeiten. Und der Trotz des Pechwürflers macht sich bezahlt: Die knapp unterlegenen Gäste schafften den zweiten Auswärtssieg in dieser Saison und damit ein wieder ausgeglichenes Punktekonto, während für die Chaoten der direkte Kontakt zur Tabellenspitze nun abzureißen droht.

Allgemeines über das Ligasystem

Die Streuung der Glückswürfelei ist in dieser Saison ähnlich wie im Vorjahr (durchschnittliche Abweichungen: 1.Liga = 1.62 Punkte, 2. Liga A = 2.49 Punkte, 2. Liga B = 2.91 Punkte); es gibt nach neun Vereinen im Vorjahr diesmal nur sechs Vereine mit jeweils mehr als 4 Punkten Abweichung von ihrem Erwartungsergebnis (Kogge Hansa und Mangelsdorfer Mannen im Plus; Rüttgers Club, PS Spielerei, SpVgg Kieselstein und Sesamstraßen Kicker im Minus).
Weniger als einen Punkt Streuung haben in der 1. Liga vier Vereine (Heart of Scapa Flow, VfL Chaos 2003, FC Südlich mit der geringsten Abweichung aller Vereine und FC Hollywood), in der 2. Liga A drei Vereine (Reissdorfer Thekentornados, Soup Dragons und Lokomotive Leipschs) und in der 2. Liga B nur zwei Vereine (Kallemänner und Nordentenhausen).

1. Liga 18.Spieltag

American Soccer Club II - VfL Chaos 2003 1 : 0
Torschützen:Hashtag (64.) *** ---

Das war eine ganz schön zähe Angelegenheit: Obwohl die Chaoten kapital daneben geraten hatten, schafften die klar überlegenen Amis nur einen einzigen Treffer. Dieser reichte jedoch aus, um diese Begegnung verdientermaßen zugunsten der Gastgeber zu entscheiden.

FC Südlich - Lokomotive Albany 1830 0 : 3
Torschützen:--- *** Sind Schall (77.), Scheint (62.), Lukas (17.)

Auch Albany erwischte die Südlichter an deren verwundbarster Stelle und holte sich völlig verdient den bereits fünften Auswärtssieg in dieser Saison. Damit fahren die Eisenbahner weiter im Titelrennen mit, während der FC nun wieder tief im Abstiegssumpf steckt.

SV Comixense - Halifax Heroes 3 : 1
Torschützen:Silver Surfer (55.), Urd (44.) *** Alcantarax (20.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Afellax, Harnix, Shirax

In einer offenen Begegnung zweier komplementär taktierender Teams hatten die Gastgeber das bessere Ende auf ihrer Seite. Die Heroes hatten sich zwar bis auf 6% Differenz bei der Siegchance heran gekämpft, bleiben aber erneut ohne den erhofften Auswärtssieg.

Steinbock Schilda - FC Hollywood 0 : 2
Torschützen:--- *** Elijah Wood (45.), Val Kilmer (23.)

Auch die Schauspieler holen sich bei den nach wie vor nur 10 bereits abgestiegenen Steinböcken ohne wirkliche Probleme ihre beiden Punkte ab, bleiben aber weiterhin auf Position 10 der Tabelle.

Heart of Scapa Flow - Grobitown Rangers 2 : 5
Torschützen:Petra Magoni (35.) *** Uniform-Echo (12., 73.), Alfa-Echo (87.)
Elfmetertore:1 *** 2
Gelbe Karten:--- *** Yankee

Wettwürfeln die Zweite: Wieder war Grobitown einen Hauch schwächer, aber erneut hatten die Gäste das Glück auf ihrer Seite. Der Schiedsrichter hatte es letztlich nicht geschafft, das Ergebnis wesentlich zu beeinflussen, obwohl er keine Gelegenheit ausließ, im Mittelpunkt der Ereignisse zu stehen.

Blut-Rot Mannheim - Agricola Team 2 : 1
Torschützen:Fritz Huber (30., 52.) *** Privatforst (6.)

Mannheim hält den nächsten Verfolger auf Abstand und verteidigt damit seine Tabellenführung. Manager Helli hatte seinen Gegner perfekt eingeschätzt und glatte zwei Drittel an Siegwahrscheinlichkeit herausgespielt, mit der er dann auch noch das Erwartungsergebnis bestmöglich traf.

Die Lage - 1. Liga

Würfelbereinigt wäre das Titelrennen weiterhin irre spannend - mit 7 Vereinen, die nach Erwartungswert nur durch maximal 3 Punkte getrennt sind. Tatsächlich kassiert Glückswürfler Blut-Rot Mannheim als erneuter Rundenbester 5.5 WP in dieser Runde, und lediglich EW-Tabellenführer Lokomotive Albany 1830 kann ihm folgen. Der Drittplatzierte liegt bereits 4 Zähler hinter der Spitze zurück.
Im Tabellenkeller steht der siebenfache Rundenschwächste Steinbock Schilda nicht nur als Absteiger fest, sondern fast auch schon als Tabellenletzter dieser Saison, angesichts von 8 Zählern Rückstand auf Rang 11. Der Rückstand der Halifax Heroes hat sich trotz der besten Leistungen des Vereins seit der Talenteinspielphase auf nun 7 Punkte vergrößert; eine realistischere Chance auf den Klassenerhalt haben der FC Hollywood mit drei sowie der allerdings erheblich schwächelnde FC Südlich mit zwei Punkten Rückstand gegenüber dem ausgeglichenen Punktekonto der Teams auf Rang 7 und 8. Pechwürfler Grobitown Rangers hat zwar das Pokalfinale verpasst, aber mit zwei Auswärtssiegen in der Liga einen großen Schritt in Richtung Rettung getan - und dies ausgerechnet in seiner ersten Runde mit weniger als 2 Erwartungspunkten in dieser Saison!

2. Liga A 17.Spieltag

Reissdorfer Thekentornados - Rüttgers Club 1 : 0
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Daimler, Furry Lewis, Judas

Grundsätzlich war der Härteeinsatz der Gäste eine richtige Idee, denn obwohl diese die richtige Taktik erwischt hatten, war Reissdorf im eigenen Stadion klar überlegen. Dass der Schiedsrichter den Clubberern am Ende nicht nur den möglichen Auswärtspunkt verweigerte, sondern ihnen zudem zwei Sperren für den 19. Spieltag reinwürgte, ist echt heftig.

Viking Raiders - Lokomotive Leipschs 4 : 0
Torschützen:Thoar (27., 33.), Horatio (18., 72.) *** ---

Mit einer souveränen Vorstellung erledigten die Raiders diese Pflichtaufgabe. Leipschs schaffte keine Torchance und besaß auch nur eine mit der Lupe messbare Chance auf einen Teilerfolg.

PS Spielerei - Soup Dragons 1 : 0
Torschützen:Kobayashi (41.) *** ---

Das "Hurra" der PS Spielerei nach dem Schlusspfiff klang reichlich erschöpft. Die Dragons hatten sich dem Gegner an der richtigen Stelle entgegen gestellt, und es bedurfte einer außergewöhnlichen Anstrengung der Autos, die Gäste am Ende knapp, aber verdient niederzuringen.

Kogge Hansa - Hexenkessel SV 2 : 1
Torschützen:Koehler (87.), Hillmeyer (67.) *** Andy Nocon (63.)

Die letzte Torchance dieser Begegnung brachte die Entscheidung: Als alle bereits mit einer Punkteteilung rechneten, drosch Koehler den Ball in den Winkel des Gästetores und vergrößerte damit den Vorsprung der Kogge auf Rang 11 um zwei weitere Punkte. Der HSV bleibt weiterhin ohne Auswärtssieg.

Die Spekulanten - 3. FC Eiderstedt 0 : 5
Torschützen:--- *** Dumpf (13., 54.), Maximal (5., 62.), Slowhand (30.)

Zwei Welten prallten hier aufeinander: Die wahnsinnig jungen Spekulanten werden froh sein, wenn sie diese Saison überlebt haben, während Eiderstedt mit diesem Kader unbedingt Meister seiner Liga werden muss. Das Ergebnis des direkten Aufeinandertreffens geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung.

Goaldies - Titanic Players 3 : 1
Torschützen:Sippel (40.), Hildebrand (71.), Martini (23.) *** Colossus (52.)

Im "Spiel der Spiele" hatte Manager Frenzel seinen Gegner richtig eingeschätzt und kontrollierte das Spielgeschehen souverän. Das Ergebnis drückt die Spielanteile in dieser Begegnung korrekt aus. Beide Vereine sind nun in der Ligatabelle punktgleich und haben gleichzeitig auch den Klassenerhalt sicher - zumindest in Richtung nach unten kann ihnen nichts mehr passieren.

Die Lage - 2. Liga A

Tabellenführer 3. FC Eiderstedt gewinnt erneut beide Spiele und schießt dabei die Titanic Players aus der Spitzengruppe heraus. Da auch die Goaldies ausgerechnet beim HSV baden gehen, sind die Reissdorfer Thekentornados der große Nutznießer als nun klarer Tabellenzweiter mit drei Punkten Vorsprung auf das Verfolgerfeld, in dem die Viking Raiders diesmal den besten Erwartungswert pro Runde ihrer Liga innerhalb der laufenden Saison mit zwei Schützenfesten vor den eigenen Fans feiern.
Lokomotive Leipschs ist bei 9 Punkten Rückstand auf das rettende Ufer sportlich abgestiegen (und auch wirtschaftlich der schwächste Verein des Ligasystems), aber der zweite Abstiegsrang ist nun wieder heiß umkämpft zwischen dem Hexenkessel SV (12 Punkte), der PS Spielerei (13) und den Spekulanten (14) als schwächstem Team dieser Runde, die angesichts ihres Jugendwahns nun sportlich wieder zittern müssen. (Himmel, was wäre das für eine Relegation mit Spekulanten gegen Sesamstraße!) Selbst Pechwürfler Rüttgers Club ist nach unten noch längst nicht aller Sorgen ledig, während Glückswürfler Kogge Hansa angesichts von 7 Punkten und 32 Toren Vorsprung auf Rang 11 tief durchatmen darf.

2. Liga A 18.Spieltag

Hexenkessel SV - Goaldies 5 : 1
Torschützen:Andy Nocon (9., 66., 86.), Aberfeldy (27.), Elias Vorliczek (42.) *** Martini (86.)

Wer von beiden ist hier die Schießbude? Die Gastgeber jedenfalls nicht - den teuersten Spielerkauf der Ligasystemgeschichte aus Runde 4 dieser Saison scheinen die Goaldies nicht mehr im Kurzzeitgedächtnis zu haben. Mit einer souveränen Vorstellung fegten die Hexen ihre Gäste aus dem Stadion und gestatteten ihnen erst kurz vor dem Schlusspfiff einen Ehrentreffer. Der HSV lebt noch!

Viking Raiders - Die Spekulanten 6 : 0
Torschützen:Helga (35., 86.), Titel (54.), Thoar (14.), Kismet (24.), Horatio (78.) *** ---

Auch dieser Gegner war für die Spekulanten zwei Nummern zu groß. Ziellos irrten die Gäste über den Platz, und selbst ihr Bestreben, wenigstens die Höhe der Niederlage einigermaßen in Grenzen zu halten, war nicht von Erfolg gekrönt. Die Raiders schossen sich derweil schon mal warm für das Pokalhalbfinale.

PS Spielerei - Kogge Hansa 1 : 3
Torschützen:Hispania RT (1.) *** Koehler (58., 78.), Hiddensee (63.)

Manager Edbauer hatte beschlossen, diese Aufgabe mit rein spielerischen Mitteln lösen zu wollen - und nach wenigen Sekunden sah es so aus, als könnte sein Plan aufgehen. Doch die Kogge war nicht als Punktelieferant gekommen und hatte sehr wohl Chancen für drei Treffer! Als die Autos dann keine ihrer restlichen 27 Torchancen im Tor der Hanseaten einparken konnten und die Gäste nach der Pause trafen, wie sie wollten, war das eigentlich überlegen geführte Spiel der PS Spielerei plötzlich gekippt.

Soup Dragons - Rüttgers Club 4 : 2
Torschützen:Smaug (22., 40.), Crouton (60.), Lohikäärme (32.) *** Mordred (90.), Daimler (60.)
Rote Karten:--- *** Judas (35.)
Gelbe Karten:--- *** Anna Bolika, Fred McDowell, Mordred

Nach seiner dritten Gelben Karte im vorherigen Spiel hatte sich Judas hier besonders viel vorgenommen - und darf nun gleich die nächsten drei Spiele aussetzen. Die Soup Dragons waren allerdings bereits gegen 11 Gäste taktisch klar besser gewesen, und der alte Smaug führte seinen Kindergarten hochverdient zum bereits achten Heimsieg in der laufenden Saison.

3. FC Eiderstedt - Titanic Players 3 : 0
Torschützen:Prinz Koks (81.), Slowhand (32.), Trubble (42.) *** ---

Nur Eiderstedt ist im eigenen Stadion noch erfolgreicher als die Soup Dragons. Satte 80% an Siegwahrscheinlichkeit hatte der FC in diesem Spitzenspiel herausgeholt, und vier Spiele vor Saisonende hat der souveräne Tabellenführer 5 Punkte und 21 Tore mehr als der Drittplatzierte. Dies könnte die Chance für Reissdorf sein, sich ebenfalls von der Konkurrenz abzusetzen.

Lokomotive Leipschs - Reissdorfer Thekentornados 0 : 2
Torschützen:--- *** Reissdorf Kölsch (60.), Früh Kölsch (11.)

Und das tun die Tornados tatsächlich! Der fünfte Auswärtssieg in dieser Saison war zwar keine Glanzvorstellung, aber auch solche Spiele müssen erst mal gewonnen werden. Leipschs hatte sich nämlich durchaus gewehrt und den Gästen nicht mehr als fünf Torchancen gestattet.

Dies & Das - 2. Liga A

Rüttgers Club: (-50 kKj.) PDF ist kein zulässiges Zugabgabeformat. Cut & Paste in meinen Texteditor erzeugt einen unformatierten Trümmerhaufen.

2. Liga B 17.Spieltag

Mangelsdorfer Mannen - Kallemänner 1 : 0
Elfmetertore:1 *** -
Rote Karten:--- *** Karlrakta (24.)

Obwohl das Ergebnis in keinster Weise den mathematischen Gegebenheiten entspricht, liegt eine gewisse poetische Gerechtigkeit darin: Bei der Taktik, die die Gäste hier gewählt hatten, konnte diese Art von Härteeinsatz nichts Positives bewirken. Dass sie allerdings gleich dermaßen nach hinten losging, sorgte dafür, dass nun beide Teams in der Ligatabelle punktgleich sind.

Atletico Cheb FC - Ritter der Tafelrunde 0 : 0
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Iwein

Auch zwei Monate nach der letzten Auswertung hatten die Mädels es nicht geschafft, einen Zug einzureichen. Stan Dards Würfeln im NMR-Gedächtnis des Vereins bewirkt allerdings, dass dessen Image tendenziell erhalten bleibt. Und darauf waren die Ritter perfekt vorbereitet: Jeder einzelne ihrer Härtepunkte nahm den Gastgebern eine ihrer wenigen Torchancen weg, sodass am Ende nur noch der Elfmeter übrig blieb.

Schwabenauswahl - Brunswick Lions 0 : 0

Das Duell der beiden punktgleichen Tabellennachbarn mutierte zur langweiligen Stehparty am Mittelkreis, die in jeder der beiden Halbzeiten nur ein einziges Mal durch einen harmlosen Fernschuss der Gastgeber unterbrochen wurde. Beide Vereine zementieren damit ihren Platz im Bereich diesseits von Gut und Böse.

Sesamstraßen Kicker - Profexa Vorwärts 2 : 1
Torschützen:Ra (47.), Roznai (18.) *** Schnuffi (18.)

Hoppla - was ist denn da passiert? Fortuna auf Seiten der Sesamstraße - dass wir das noch erleben dürfen! Tabellenführer Profexa hatte zwar perfekt geraten, aber dennoch beim Schlusslicht nur eine ausgeglichene Begegnung erreicht, in der die Gäste den verdienten Ausgleich nicht mehr schafften.

Kraichgau Rangers - Viktoria Nordentenhausen 3 : 1
Torschützen:Heini (42.), Hantschke (28.), Nick (83.) *** Sascha Kunze (76.)

Bei mehr als doppelt so vielen Torchancen für die Rangers war dies ein ziemlich einseitiger Schlagabtausch, der im Abstiegskampf eine wichtige Weichenstellung bewirkt haben könnte: Kraichgau hält sich den direkten Konkurrenten vom Leib, und auch die Sesamstraße wird dieses Ergebnis nicht gerne sehen, weil sie ja noch zwei Gegner überholen müsste.

SpVgg Kieselstein - Galaktische Raumgilde 2 : 1
Torschützen:Ringo (56., 83.) *** Ferengie (25.)
Gelbe Karten:Captain Future *** ---

Bei sage und schreibe 50 Torchancen hätte allein diese Begegnung ausgereicht, um ein Jahresvideo überragender Torwartparaden zu drehen, denn in diesem Aspekt sind beide Teams ja besonders gut bestückt. Das Ergebnis trifft den Erwartungswert bestmöglich - und die Raumgilde bleibt auch im achten Auswärtsspiel dieser Saison ohne zählbaren Erfolg.

Dies & Das - 2. Liga B

Atletico Cheb FC: NMR-Training Irina, Mascha, Petra. Zweiter NMR in Folge; Stan Dard übernimmt mit sofortiger Wirkung die Betreuung des Vereins.
Galaktische Raumgilde: Vulkanier hast Du in Runde 7 an die Nichtliga verkauft. Dafür spielte Sternentor in beiden Ligaspielen auf der entsprechenden Position.

2. Liga B 18.Spieltag

Profexa Vorwärts - SpVgg Kieselstein 1 : 3
Torschützen:B. Lickes (90.) *** Hundla (13., 88.), Flo (84.)

Ein Klassenunterschied zugunsten der Gäste in einem Spitzenspiel - das gibt es nicht alle Tage. Die Kieselsteine waren dermaßen erdrückend überlegen, dass Profexa mit diesem Ergebnis noch gut bedient ist. Die Zuschauer durften hier mehr als 260 WP in Aktion bewundern.

Atletico Cheb FC - Kraichgau Rangers 1 : 1
Torschützen:Katja (75.) *** Winner (68.)

Falsch geraten und trotzdem einen glücklichen Punkt erbeutet - Kraichgau wird mit dem Ergebnis in diesem erneuten Duell zweier punktgleicher Teams im dicht gedrängten Mittelfeld der Tabelle mehr zufrieden sein als mit der Leistung der eigenen Mannschaft. Stan Dard hatte diesmal besser taktiert als die Gäste.

Schwabenauswahl - Sesamstraßen Kicker 1 : 0
Torschützen:Nestelschwaub (55.) *** ---

Ohne eigene Torchance kann man keine Spiele gewinnen. Auch die Schwaben hatten aus eigener Kraft keine solche zustande gebracht, doch die Anfeuerung durch das eigene Publikum trieb das heimische Team dann doch gelegentlich etwas näher an den gegnerischen Strafraum heran, und einer der wenigen Schussversuche fand schließlich sein Ziel.

Brunswick Lions - Kallemänner 3 : 1
Torschützen:K.Toffel (42., 70.), K.Liber (47.) *** Karlramba (61.)
Gelbe Karten:--- *** Kallodrio, Killekalle

Auch diesmal lag der positive Effekt des Härteeinsatzes auf Seiten der Gäste lediglich im Nachkommabereich der Prozentzahlen. Zu eindeutig hatten die Lions richtig geraten und die Kallemänner über 90 Minuten an die Wand gespielt, als dass eine einzige Torchance mehr oder weniger hier etwas ausgemacht hätte.

Viktoria Nordentenhausen - Galaktische Raumgilde 1 : 1
Torschützen:Sascha Kunze (64.) *** Goa'Uld (88.)

Bis zwei Minuten vor dem Abpfiff sah es so aus, als würden die Galaktiker erneut mit leeren Händen nach Hause fahren müssen - und dies, obwohl sie hier den Schlagabtausch deutlich überlegen geführt hatten. Spezies 8472 kann allerdings selbst keine Tore schießen, und so musste sich die Raumgilde mit diesem ersten Auswärtspunkt in der laufenden Saison zufrieden geben.

Ritter der Tafelrunde - Mangelsdorfer Mannen 1 : 1
Torschützen:Mordred (85.) *** Sha (48.)

Im Duell der beiden Glückswürfler dieser Liga konnte Fortuna sich nur schwer entscheiden - und spendierte dem Gast einen weiteren unverdienten Auswärtspunkt (immer auf den größten Haufen). Bei 22:4 Torchancen für die Tafelritter ist das Ergebnis am besten "bizarr" zu nennen.

Die Lage - 2. Liga B

So schlecht kann die SpVgg Kieselstein als nun bereits sechsmaliger Rundenbester mit ihrer Übermannschaft gar nicht würfeln, dass sie nicht trotzdem die Tabellenführung übernommen hätte - nach Erwartungswert müsste sie schon fast aufgestiegen sein. Die Ritter der Tafelrunde bleiben nach zwei Unentschieden auf Augenhöhe, während Profexa Vorwärts durch zwei Niederlagen auf Rang 3 zurückfällt. Das Mittelfeld der Tabelle bilden sechs Vereine, die nur durch einen einzigen Punkt voneinander getrennt werden, darunter Oberglücksmarie Mangelsdorfer Mannen sowie die Kallemänner als Rundenschwächster.
Für Oberpechmarie Sesamstraßen Kicker gehen trotz eines Überraschungscoups nun langsam die Lichter aus, bei 5 Zählern Rückstand auf Rang 10, den zudem die Galaktische Raumgilde mit ihrem Supertorwart belegt. Immerhin könnte Manager Girke mit einem wirtschaftlich immer noch erstligareifen Team (!) in die Relegation gehen, wovon EW-Schlusslicht Nordentenhausen kaum weiter entfernt sein könnte. Zudem ist Atletico Cheb seit dieser Runde ohne Manager und steht angesichts seines inzwischen schon wieder maroden Handelswertes vor der Auflösung am Saisonende, was einen weiteren Platz im Ligasystem frei machen würde.

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Blut-Rot Mannheim 630 351 +19 37:18 26:10 28 5.5 1610 M.Hellige
2) Lokomotive Albany 1830 521 532 +12 22:10 25:11 44 4 2446 A.Reschke
3) Heart of Scapa Flow 433 431 +13 37:24 22:14 56 2.5 219 V.Bongartz
4) Agricola Team 630 234 +13 35:22 22:14 60 3.5 1545 M.Kopp
5) VfL Chaos 2003 612 324 +21 37:16 21:15 66 3 -419 C.Neumann
6) Grobitown Rangers 423 333 +9 27:18 19:17 20 4 1790 D.Kamlah
7) American Soccer Club II 531 216 +4 31:27 18:18 0 3.5 594 L.Kautzsch
8) SV Comixense 531 216 -2 21:23 18:18 20 4 2043 G.Bischoff
9) FC Südlich 414 315 -5 35:40 16:20 48 2.5 1704 S.Bauer
10) FC Hollywood 423 135 -12 16:28 15:21 56 3.5 94 T.Gebhard
11) Halifax Heroes 332 028 -34 14:48 11:25 12 3.5 1581 M.Schlumpberger
12) Steinbock Schilda 118 008 -38 7:45 3:33 50 2 1661 J.Haack
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) 3. FC Eiderstedt 820 413 +38 52:14 27:9 32 4.5 1166 M.Ahlemeyer
2) Reissdorfer Thekentornados 630 504 +19 40:21 25:11 36 4 2113 G.Dehmer
3) Viking Raiders 801 225 +17 42:25 22:14 54 4 1001 R.Schediwy
4) Titanic Players 630 315 +12 41:29 22:14 20 2.5 2400 H.Springer
5) Goaldies 621 324 +6 35:29 22:14 62 3.5 940 M.Frenzel
6) Soup Dragons 802 125 +15 30:15 20:16 40 3.5 47 O.Schröder
7) Kogge Hansa 512 325 -3 38:41 19:17 8 4 2816 T.Bremer
8) Rüttgers Club 522 126 +10 46:36 16:20 102 2 515 A.-C.Meisen
9) Die Spekulanten 512 118 -30 27:57 14:22 12 2 1402 T.Lauterbach
10) PS Spielerei 513 108 -5 45:50 13:23 0 3 1938 T.Edbauer
11) Hexenkessel SV 504 027 -35 42:77 12:24 22 3.5 269 U.Kripp
12) Lokomotive Leipschs 108 108 -44 11:55 4:32 46 2.5 922 J.Elstner
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) SpVgg Kieselstein 522 432 +11 28:17 23:13 46 4 580 P.Drexler
2) Ritter der Tafelrunde 711 243 +2 23:21 23:13 4 3 2901 L.Grossmann
3) Profexa Vorwärts 342 432 +16 40:24 21:15 0 2.5 2784 B.Lickes
4) Brunswick Lions 631 125 +3 24:21 19:17 44 4 772 S.Wöllner
5) Schwabenauswahl 432 243 -2 22:24 19:17 22 3.5 1421 M.Schnalke
6) Mangelsdorfer Mannen 423 333 -9 20:29 19:17 34 3.5 278 R.Gunst
7) Kraichgau Rangers 611 136 +1 26:25 18:18 36 3.5 1153 T.Schreckenberger
8) Kallemänner 702 126 -2 33:35 18:18 32 2.5 397 K.-H.Peuckmann
9) Atletico Cheb FC 270 315 -4 23:27 18:18 28 3 -28 C.Wetzstein
10) Galaktische Raumgilde 621 018 -2 28:30 15:21 40 2.5 977 M.Seidel
11) Viktoria Nordentenhausen 433 026 -9 17:26 13:23 24 2.5 1660 D.Horn
12) Sesamstraßen Kicker 413 019 -5 15:20 10:26 26 3.5 1660 H.Girke
1. Liga
13Enrico Pieranunzi(Heart of Scapa Flow)
13Blockupy(VfL Chaos 2003)
8Brunnen(Agricola Team)
8Hebendanz(FC Südlich)
8Petra Magoni(Heart of Scapa Flow)
8Fritz Huber(Blut-Rot Mannheim)
7Privatforst(Agricola Team)
7Elijah Wood(FC Hollywood)
7Mett(FC Südlich)
7Tempranillo(FC Südlich)
2. Liga A
16Ingo Insterburg(Rüttgers Club)
12Kreppel(Kogge Hansa)
11Reissdorf Kölsch(Reissdorfer TT)
11Horatio(Viking Raiders)
10Andy Nocon(Hexenkessel SV)
10Colossus(Titanic Players)
10Perez(PS Spielerei)
10Slowhand(3.FC Eiderstedt)
10Grumpf(3.FC Eiderstedt)
9Mordred(Rüttgers Club)
2. Liga B
12Keinen Zug abgegeben(Profexa Vorwärts)
12Andre Ethier(Kallemänner)
12Huntekarl(Kallemänner)
9Hein Blöd(Profexa Vorwärts)
9Captain Future(SpVgg Kieselstein)
7Lena(Atletico Cheb)
7Zylonen(Galakt. Raumgilde)
7Ferengie(Galakt. Raumgilde)
7Parzival(Ritter der Tafelrunde)
7Birgit(SpVgg Kieselstein)