AUFSTIEG / 29. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 10 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2014-04-03, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

Zwei Tage nach ZAT fehlten exakt 25% aller Züge. Stan Dard hatte viel zu tun.

Ansetzung des Pokalfinales

Sperren 1. Liga:
FC Hollywood:Anette Langendorf (1)
Grobitown Rangers:Zulu (1)
Steinbock Schilda:Klabouter (9), Schelm (1)
Halifax Heroes:Cognax (1)
Heart of Scapa Flow:Beth Hart (4), Renaud Garcia-Fons (1)
Lokomotive Albany 1830:Scheint (1)
Sperren 2. Liga A:
Rüttgers Club:Judas (1)
Sperren 2. Liga B:
keine!

 

Allgemeines über das Ligasystem

Sieben Teams (nach 6, 6 bzw. 5 in den Vorjahren) haben in der letzten Runde mehr als 125 lineare WP trocken auf dem Platz; vier davon spielen in der 1. Liga, und je einer von ihnen aus jeder der drei Ligen hat mehr als 10-10 hinten.

Fünf Vereine (nach 6, 6 bzw. 3 in den Vorjahren) haben derzeit einen HIM-Wert von über 35; in der 1. Liga liegt der HIM-Durchschnitt bei 25 (24, 25, 21), in den Unterhaus-Ligen bei 30 (25, 29, 26) bzw. 26 (30, 24, 32).

In der ersten Liga waren die Grobitown Rangers das WP-stärkste Team der Hinrunde und ASCII in der Rückrunde, erst gegen Saisonende wurde auch Blutrot Mannheim überragend gut. Die Meisterschaft nach Erwartungswert wird in einem Fotofinish zwischen drei derzeit fast punktgleichen Vereinen entschieden werden. Nach WP auf dem Platz müsste der Heart of Scapa Flow statt der im Endspurt stark aufgekommenen Halifax Heroes absteigen, nach Erwartungswert trifft es jedoch die vier richtigen Vereine.

Zu den 10 WP-stärksten Vereinen des Ligasystems gehören derzeit drei Vereine aus den Unterhäusern, nämlich (genau wie im Vorjahr) die Viking Raiders und der 3. FC Eiderstedt in der 2. Liga A sowie die SpVgg Kieselstein in der 2. Liga B.

Die Lage - 1. Liga

Eine Runde vor Schluss sieht es nach einem Duell zwischen Glückswürfler Blut-Rot Mannheim und Erwartungswert-Tabellenführer Lokomotive Albany 1830 aus, die beide punktgleich an der Spitze stehen. Mannheim spielt noch daheim gegen ASCII und danach in Comixense; Albany muss zuerst zum Agricola Team reisen und empfängt danach den FC Hollywood. Mit zwei Punkten Rückstand dürfte Glückswürfler Heart of Scapa Flow nur noch theoretische Chancen haben, zumal die Herzen nach ihrem Heimspiel gegen den FC Südlich noch bei ASCII antreten müssen.
Mit den Halifax Heroes steht der zweite Absteiger fest, ihr Auswärtsspiel bei Pechwürfler Steinbock Schilda kommt zu spät. Ansonsten kann es aber noch die halbe Liga treffen. Am schlechtesten sieht es für den FC Südlich aus, der allerdings durch sein Heimspiel gegen Schilda mit mindestens 20 Punkten rechnen darf. Der FC Hollywood hat erst 19 Zähler und muss unbedingt daheim gegen den VfL Chaos 2003 gewinnen, um noch eine relle Chance zu haben. Der SV Comixense mit 20 Punkten und einem relativ guten Torverhältnis hat das schwerste Restprogramm mit dem Auswärtsspiel beim mit 23 Punkten bereits so gut wie geretteten Rundenbesten Grobitown Rangers; der VfL Chaos 2003 mit 21 Punkten kann am letzten Spieltag daheim gegen das nur einen Punkt besser stehende Agricola Team aus eigener Kraft die Klassenzugehörigkeit erhalten. Die 22 Punkte des American Soccer Club II mit dem Super-Ausputzer sollten trotz des Restprogramms gegen zwei Spitzenteams ausreichen.

Die Lage - 2. Liga A

In Sachen Aufstieg in die 1. Liga ist schon fast alles entschieden: Der 3. FC Eiderstedt und die im Spitzenspiel siegreichen Reissdorfer Thekentornados liegen punktgleich an der Spitze und jeweils vier Punkte vor dem Viking Raiders als einzigem theoretischen Verfolger, der am 21. Spieltag in Eiderstedt wenigstens noch zeigen darf, wer das stärkste Team der Liga auf den Platz stellen kann.
Umso fetziger ist die Lage im Tabellenkeller bei drei Kandidaten für den zweiten Abstiegsrang (neben der weit abgeschlagenen Lokomotive Leipschs). Die Spekulanten mit 16 Punkten müssen noch nach Reissdorf, bevor sie daheim gegen Rüttgers Club vielleicht die rettenden Punkte einfahren können. Die PS Spielerei als Pechwürfler mit 15 Punkten und dem klar besten Torverhältnis dieser drei Vereine hat mit dem Auswätsspiel bei den Titanic Players eine schwere und anschließend daheim gegen Lok Leipschs eine deutlich leichtere Aufgabe vor sich. Und der Hexenkessel SV mit ebenfalls 15 Punkten spielt zuerst in Leipschs, bevor man am letzten Spieltag ausgerechnet Tabellenführer Eiderstedt empfängt. Glückswürfler Kogge Hansa ist mit 20 Punkten bereits gerettet.

Die Lage - 2. Liga B

Nach Erwartungswert hätte die SpVgg Kieselstein mit 8 Punkten Vorsprung den Aufstieg ins Oberhaus längst in der Tasche; in der realen Tabelle fehlt bei 4 Punkten und 2 Toren Vorsprung gegenüber Rang 3 nur noch das i-Tüpfelchen, welches bereits im Gastspiel bei den Kallemännern eingefahren werden könnte, bevor am letzten Spieltag im eigenen Stadion gegen Mangelsdorf die Meisterschaftsfeier steigen kann. Völlig offen ist hingegen der zweite Aufstiegsrang, auf den theoretisch noch acht (!) Vereine einen Anspruch anmelden könnten. Aktuell belegt wird er von den Rittern der Tafelrunde mit 23 Punkten, die am 21. Spieltag auf den schärftsten Verfolger Profexa treffen, bevor ihre Saison mit einem Gastspiel bei der Schwabenauswahl ausklingt. Profexa Vorwärts mit 22 Punkten hat zudem am letzten Spieltag mit dem Heimspiel gegen Nordentenhausen eine lösbare Aufgabe vor sich, sodass voraussichtlich mindestens 25 Punkte für den Aufstieg notwendig sein werden. Dadurch sind die Chancen der vier Vereine mit 21 Punkten sowie der beiden Vereine mit 20 Punkten wohl nur theoretischer Natur.
Umgekehrt dürften 20 Punkte auch sicher für den Klassenerhalt reichen, da wohl kaum beide Vereine auf Rang 10 und 11 in der Schlussrunde jeweils 4:0 Punkte einfahren werden. Dabei empfängt die Galaktische Raumgilde zuerst die Schwabenauswahl, bevor sie am letzten Spieltag (im Duell der beiden vom Würfel am stärksten benachteiligten Vereine des Ligasystems) bei Oberpechmarie Sesamstraßen Kicker antreten muss; EW-Schlusslicht Nordentenhausen trifft daheim auf den von Stan Dard betreuten Atletico Cheb FC. Die Sesamstraßen Kicker schließlich hat noch ein Gastspiel beim zweimaligen NMRler Brunswick Lions zu absolvieren, dürfte aber bei drei Punkten Rückstand den Gang in die (vermutlich problemlose) Relegation kaum noch vermeiden können.

1. Liga 19.Spieltag

Agricola Team - Heart of Scapa Flow 0 : 1
Torschützen:--- *** Paolo Fresu (71.)
Gelbe Karten:--- *** Gareth, Philip Catherine, Renaud Garcia-Fons

Das Verfolgerduell endet mit einem ziemlich absurden Ergebnis. In der Tat hatten die Herzen perfekt geraten, dann aber durch ihren Härteeinsatz ihre Chancen wieder reduziert. Und am Ende konnten die Gäste ihre einzige Torchance zum glücklichen Siegtreffer verwerten, während die Bauern aus ihren verbliebenen drei Gelegenheiten nichts Zählbares machten.

FC Hollywood - Blut-Rot Mannheim 3 : 0
Torschützen:Matt Damon (18., 47., 64.) *** ---
Gelbe Karten:Anette Langendorf, Elijah Wood *** ---

Alles oder nichts! Hollywood warf im Kampf gegen den Abstieg alles nach vorne, Mannheim stand tief gestaffelt und lauerte auf Konter. Doch während die Gäste ein Dutzend Torgelegenheiten versiebten, avancierte Matt Damon mit seinem Dreierpack zum Helden des Tages und erhöhte damit oben wie unten in der Tabelle die Spannung.

Grobitown Rangers - Steinbock Schilda 3 : 2
Torschützen:Alfa-Echo (39.), Oscar-Echo (81.), Golf (8.) *** Supermax (24.), Emmerich (61.)

Puh! Also das wäre ja wirklich die Höhe gewesen, wenn Schilda durch das Verwandeln seiner beiden Torchancen hier am Ende noch einen Punkt geholt hätte. Grobitown hatte allerdings knappe vier Erwartungstore und würfelte gerade so eben gut genug, um hier eine schlimme Panne zu vermeiden.

Halifax Heroes - FC Südlich 0 : 1
Torschützen:--- *** Hebendanz (80.)

Mit einer exzellenten taktischen Vorstellung nahmen die Südlichter den Heroes den Wind aus den Segeln. Dass die Gäste am Ende auch noch ihre einzige Torchance zum unverdienten Auswärtssieg verwandeln konnten, war allerdings zu viel des Guten. Damit steht Halifax nun endgültig als zweiter Absteiger aus dem Oberhaus fest, während für die beiden anderen Positionen noch vier fast punktgleiche Vereine in Frage kommen.

Lokomotive Albany 1830 - American Soccer Club II 0 : 1
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Die Sonne *** ---

Na also! An der grünen Farbe des Rasens lag es also nicht, dass ASCII zuletzt auf fremden Plätzen nicht hatte überzeugen können. Und auch hier hatten die Gäste aus dem Spielverlauf heraus keine einzige Torchance erspielen können. Ausgerechnet der einzige kosmetische Härtepunkt der Eisenbahner kostete diese die Gelegenheit, in der Ligatabelle nach Punkten mit dem Tabellenführer gleichzuziehen. Will denn hier niemand Meister werden?

VfL Chaos 2003 - SV Comixense 1 : 2
Torschützen:BER (6.) *** Vampirella (24.), Tsukune (79.)

Stan Dard wollte Tore schießen - die Chaoten wollten Tore verhindern. Das wahrscheinlichste Ergebnis hätte genau umgekehrt gelautet, denn der VfL hatte genau vier Mal so viel Siegchance wie die Gäste.

Dies & Das - 1. Liga

SV Comixense: Stan Dard machte bei Training und Aufstellungen dasselbe wie in Deinem 74 Stunden nach ZAT eingetrudelten Zug.

1. Liga 20.Spieltag

American Soccer Club II - Steinbock Schilda 3 : 0
Torschützen:OUml (1.), Quote (18.), Hashtag (29.) *** ---

ASCII schien hier einen echten Gegner erwartet zu haben - dass zwischen beiden Gegnern selbst auf neutralem Platz ein Drei-Klassen-Unterschied gelegen hätte, war Manager Kautzsch offenbar nicht bewusst. Entsprechend zurückhaltend gingen die Gastgeber auch beim Toreschießen zu Werke und versäumten es, ihr Torverhältnis gründlicher aufzubessern.

FC Südlich - Grobitown Rangers 2 : 3
Torschützen:Esporao (11., 57.) *** Yankee (17., 61.), Papa (52.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Rote Karten:--- *** Zulu (27.)
Gelbe Karten:Beckn, Hebendanz, San Miguel *** ---

Abstiegskampf pur - genau das wollen die Zuschauer sehen! Inklusive sämtlicher Sonderpunkte hatten die Rangers beim fröhlichen Wettwürfeln genau einen WP mehr auf dem Platz - zumindest so lange, bis der Schiedsrichter einen Gästespieler wegen einer Notbremse vom Platz schickte. Der FC vergab aber den Elfmeter, und genau der fehlte am Ende für eine gerechte Punkteteilung. Grobitown hat nun fünf Punkte mehr als die Südlichter und braucht nur noch einen Punktverlust von Hollywood für den sicheren Klassenerhalt.

SV Comixense - FC Hollywood 1 : 2
Torschützen:Urd (25.) *** John Cusack (58.), Elijah Wood (47.)
Gelbe Karten:--- *** Val Kilmer

Das war die große Chance für Comixense, alles klar zu machen, und Stan Dard hatte dafür auch eine durchaus geeignete Taktik gefunden. Doch ohne ihren eigentlichen Manager auf der Bank ließen die Gastgeber den letzten Biss im Abschluss vermissen und standen am Ende einer leicht überlegen geführten Begegnung mit leeren Händen da.

Halifax Heroes - Agricola Team 3 : 2
Torschützen:Cognax (20., 27., 63.) *** Biobauer (89.), Gehege (32.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Rote Karten:Cognax (85.) *** ---
Gelbe Karten:Shirax *** ---

Diesmal ging der Plan der bereits abgestiegenen Gastgeber auf: Mit druckvollem Spiel nach vorne dominierte Halifax diese Begegnung und traf das Erwartungsergebnis optimal. So aggressiv hatten die Bauern ihren Gegner nicht erwartet, wobei der überragende Cognax den Einsatz in der dramatischen Schlussphase übertrieb.

Lokomotive Albany 1830 - VfL Chaos 2003 2 : 0
Torschützen:Yweiter (60.), Sind Schall (35.) *** ---
Gelbe Karten:Scheint *** ---

Diesmal lagen die Chaoten taktisch aber sowas von voll daneben, dass dieses Ergebnis absolut in Ordnung geht. Die Eisenbahner bleiben damit im Titelrennen mit dabei, während den VfL nur zwei Punkte und sein gutes Torverhältnis vom ersten Abstiegsrang trennen.

Blut-Rot Mannheim - Heart of Scapa Flow 3 : 3
Torschützen:Monnem (23.), D 4 (40.) *** Enrico Pieranunzi (30., 55.), Philip Catherine (65.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Bill Evans, Gareth, Warren Haynes

Mannheim zeigt Nerven! Taktisch waren die Gastgeber haushoch überlegen, zeigten jedoch unerklärliche Schwächen in ihrer Defensive. Mit einem Sieg hätte Scapa Flow sogar zu den Roten aufschließen können, aber die Chance dafür war auch inklusive Härteeinsatz der Gäste nur gerade so eben zweistellig.

2. Liga A 19.Spieltag

Reissdorfer Thekentornados - 3. FC Eiderstedt 1 : 0
Torschützen:Gaffel Kölsch (37.) *** ---

Reissdorf will aufsteigen und ist mit diesem glücklichen, aber aufgrund der idealen Taktik keineswegs völlig unverdienten Sieg im Spitzenspiel diesem Ziel einen großen Schritt näher gerückt. Tabellenführer Eiderstedt hatte keine Torchance, durfte aber berechtigte Hoffnungen auf einen Punktgewinn hegen, die Gaffel Kölsch jedoch kurz vor der Pause mit einem stark flatternden Weitschuss in den Winkel zunichte machte.

Rüttgers Club - Lokomotive Leipschs 3 : 0
Torschützen:Fred McDowell (81.), rosa. l. (22.), Erderwärmung (3.) *** ---

Stan Dard mauerte mit seiner Eisenbahn fröhlich ins Leere, und Rüttgers erzielte genau die drei Treffer, die im Erwartungsergebnis für die Gastgeber vorgesehen waren. Dies dürfte die Abstiegssorgen der Clubberer erheblich reduzieren.

Titanic Players - Soup Dragons 3 : 3
Torschützen:Centaur (2., 44.), Serpent (82.) *** Smaug (49., 87.), Masaru (83.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

In diesem Verfolgerduell prallten zwei komplementäre Aufstellungen aufeinander und bescherten den Zuschauern eine ausgeglichene und torreiche Begegnung, die mit dem idealen Ergebnis endete. Die Drachen waren sogar einen Hauch besser als die Titanen, mussten aber nach dem Elfmeterpfiff um den Lohn ihrer Bemühungen bangen und schafften erst in den Schlussminuten noch den gerechten Ausgleich.

Kogge Hansa - Viking Raiders 0 : 0

Wenn beide Teams sich für besser halten als der Gegner, dann ist eine solche torlose Punkteteilung eine gute und im vorliegenden Falle auch gerechte Lösung. Stan Dard hatte die Wikinger angewiesen, ihre Muskeln zu zeigen, und die Gäste hatten insgesamt auch etwas mehr von dieser an Torchancen doch ziemlich armen Begegnung.

Die Spekulanten - Hexenkessel SV 2 : 5
Torschützen:Dee Gordon (16.), Commerzbank (40.) *** Ardbeg (33., 35., 83.), Andy Nocon (65.)
Elfmetertore:- *** 1

Im Schlüsselspiel gegen den Abstieg zwischen zwei Teams mit schrecklichem Torverhältnis hatten sich die Spekulanten nicht eindeutig festlegen wollen. Die Hexen taten dies hingegen umso entschlossener und durchbrachen immer wieder die Defensive der Gastgeber, um am Ende einen bei knapp 50% Siegchance zumindest nicht unverdienten Auswärtssieg mit nach Hause zu nehmen. Nun sind beide Teams in der Ligatabelle punktgleich - und die Hexen sind zudem genau einen Treffer besser!

Goaldies - PS Spielerei 2 : 3
Torschützen:Neuer (63.), Hildebrand (55.) *** Lotus GP (22.), Perez (50.), Ricciardo (37.)

Stan Dard meinte, dieselbe Taktik spielen zu wollen wie die dadurch eigentlich klar unterlegenen Gäste. Entscheidend für den Ausgang dieser Begegnung war die fabelhafte Trefferquote der Autos, die immerhin jede zweite ihrer Torchancen verwandeln konnten. Da half den Goaldies auch eine 4:1-Überlegenheit bei der Siegchance nichts.

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt Brunswick Lions, SV Comixense, Galaktische Raumgilde, Goaldies, Lokomotive Leipschs, Viktoria Nordentenhausen, Viking Raiders. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten E-Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.
Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

2. Liga A 20.Spieltag

Hexenkessel SV - Soup Dragons 0 : 0

Das einzig sinnvolle Ergebnis für diese allgemeine Stehparty am Mittelkreis. Die beiden Torchancen der Hexen verpufften wirkungslos. Damit haben die Soap Dragons weder mit dem Aufstieg noch mit dem Abstieg noch irgendwas zu tun, während der HSV weiterhin schwer am Rudern ist.

Viking Raiders - Titanic Players 3 : 1
Torschützen:Titel (56.), Willi (90.), Atropos (83.) *** Centaur (19.)

Beide Mannschaften waren nur schwer dazu zu bewegen, die eigene Hälfte des Spielfeldes zu verlassen. Erst nach dem überraschenden Führungstreffer der klar unterlegenen Gäste bequemten sich die von Stan Dard betreuten Wikinger, ihre erhebliche Masse auch mal kreativ einzusetzen, und gegen Ende dieser Begegnung fielen die Treffer dann plötzlich wie von selbst.

PS Spielerei - Rüttgers Club 2 : 3
Torschützen:Perez (2., 17.) *** Daimler (35., 68.), Fred McDowell (51.)
Gelbe Karten:Chandhok, Kobayashi, Lotus GP *** ---

Der Versuch der Autos, ihren Gegner mit in den Abstiegsstrudel zu ziehen, endete trotz klarer Überlegenheit der Gastgeber mit einem Blechschaden. Die ohne erkennbares taktisches Konzept aufgelaufenen Clubberer steckten den Schock des schnellen Rückstandes verblüffend gut weg und tauchten immer wieder gefährlich vor dem Kasten der nervösen PS Spielerei auf, was ihnen am Ende einen unverdienten, aber dadurch umso wertvolleren Auswärtssieg und eine Menge Luft nach unten bescherte.

Kogge Hansa - Reissdorfer Thekentornados 0 : 1
Torschützen:--- *** Mühlen Kölsch (46.)

Reissdorf zieht voll durch! Mit jetzt bereits 29 Punkten dürfte der Aufstieg kaum noch zu verhindern sein. Dabei hatten die Tornados mit ihrer optimalen Taktik hier eigentlich nur eine ausgeglichene Begegnung mit hoher Remisbreite erreicht, aber ihr minimaler Vorteil bei den Spielanteilen schlug sich am Ende im bereits sechsten Auswärtssieg in dieser Saison nieder. Dennoch dürfte auch die Kogge Hansa ihr Saisonziel fast erreicht haben.

Die Spekulanten - Goaldies 2 : 0
Torschützen:Feuerpferd (43., 71.) *** ---

Und schon hat sich der in der Schnäppchenrunde erworbene Spielertrainer Feuerpferd für die Spekulanten bezahlt gemacht! Stan Dard hatte die Goaldies ins Leere mauern lassen, und die Gastgeber nutzten die ihnen gebotenen Freiheiten zu fast zwei Dritteln an Siegwahrscheinlichkeit und zwei blitzsauberen Toren. Der Abstiegskampf bleibt spannend bis zur letzten Runde!

Lokomotive Leipschs - 3. FC Eiderstedt 0 : 3
Torschützen:--- *** Dumpf (4.), Slowhand (47.), Althans (19.)

Lustigerweise hatte Stan Dard dieselbe taktische Marschroute ausgegeben wie die Gäste, was zu einer Siegchance von knappen 97% für Eiderstedt führte. Damit dürfte auch der FC die Rückkehr ins Oberhaus bei nun 4 Punkten und 21 Toren Vorsprung auf Rang 3 so gut wie sicher haben.

Dies & Das - 2. Liga A

Goaldies: NMR-Training Giefer, Neuer, Weidenfeller.
Lokomotive Leipschs: NMR-Training Heinz Hinz, Karl Auer.
Rüttgers Club: (-20 kKj.) Ligaangabe und Vereinsname über jeder einzelnen Phase angeben.
Viking Raiders: NMR-Training Helge, Loki, Sven, Titel.

2. Liga B 19.Spieltag

Mangelsdorfer Mannen - Viktoria Nordentenhausen 0 : 0

Nordentenhausen war zwar eine Klasse schwächer, aber Stan Dard ließ seine Spieler an der richtigen Stelle massiv dagegen halten, was den Gästen eine weitgehend ausgeglichene Begegnung mit ordentlicher Remisbreite bescherte, die mit dem dritten Auswärtspunkt in dieser Saison belohnt wurde. Mangelsdorf wird es angesichts seines bisherigen Würfelglücks verschmerzen können.

Kallemänner - Ritter der Tafelrunde 4 : 3
Torschützen:Andre Ethier (28., 40., 79.), Kallaleika (10.) *** Gawain (47., 57.), Gaheris (27.)

Zwei sehr ähnliche Problemstellungen und doch zwei völlig unterschiedliche Lösungsansätze. Die Kallemänner hatten die deutlich bessere taktische Idee gefunden und konnten sich in einer ungewöhnlich torreichen Begegnung am Ende verdientermaßen durchsetzen, womit ihnen nur noch ein einziges Pünktchen zum endgültig sicheren Klassenerhalt fehlt.

Galaktische Raumgilde - Brunswick Lions 0 : 0

Obwohl die Raumgilde fast 70% Siegchance hatte, ist mir dieses Ergebnis ausgesprochen recht: Stan Dard hatte beide Teams aufs Feld schicken müssen.

Sesamstraßen Kicker - Atletico Cheb FC 3 : 0
Torschützen:Ra (44.), Roznai (16.), Rimmele (57.) *** ---

Nur Siege können der Sesamstraße jetzt noch helfen. Den ersten fuhren die Gastgeber schon mal sicher und hochverdient ein, da Stan Dard die Mädels in die falsche Richtung hatte verteidigen lassen. Aber zu Platz 10 fehlen den Kickern noch weitere vier Punkte aus nur noch drei Spielen.

Kraichgau Rangers - Profexa Vorwärts 4 : 0
Torschützen:Der Fuchs (16., 71., 83.), Winner (68.) *** ---

Hoppla! Auch der zweite Aufstiegskandidat patzt, und zwar diesmal gleich ziemlich heftig. Kraichgau hatte richtig geraten und würfelte fabelhaft - insgesamt vier Tore sind ja okay, aber die hätten nicht alle auf derselben Seite fallen müssen. Mit diesem Torverhältnis können nun auch die Rangers schon fast sicher nicht mehr absteigen.

SpVgg Kieselstein - Schwabenauswahl 3 : 0
Torschützen:Hundla (10., 41.), Hoos (37.) *** ---

So viele WP ohne Härteeinsatz in einer Aufstellung hat es in der Geschichte dieses Ligasystens noch nicht oft gegeben. Bei gleicher Taktik hatten die Gastgeber sagenhafte 98.5% Siegchance, was allerdings auch daran lag, dass die Schwaben diese "günstige" Gelegenheit zur Verfolgung sekundärer Ziele nutzten. Die Kieselsteine bauen damit ihren Vorsprung gegenüber Rang 3 auf vier Punkte aus.

Dies & Das - 2. Liga B

Brunswick Lions: NMR-Training D.Bakel, D.Batte, H.Llodri, K.Toffel.
Viktoria Nordentenhausen: NMR-Training Gerald Müller, Sascha Kunze.
Galaktische Raumgilde: NMR-Training Androiden, Sternentor.

2. Liga B 20.Spieltag

Profexa Vorwärts - Brunswick Lions 0 : 0

Ein Glück, dass Stan Dard sich aus dem NMR-Gedächtnis der Vereine bedienen muss - der Manager der Lions hat also diese Taktik nachweislich schon mal exakt so gnadenlos durchgezogen. Am Ende blieb für die Profexa nur eine einzige Torchance übrig, und die reichte nicht zum Sieg. Brunswicks Klassenerhalt ist nun gesichert.

Atletico Cheb FC - Galaktische Raumgilde 1 : 0
Torschützen:Irina (72.) *** ---

Auch bei der zweiten Begegnung von Stan Dard gegen Stan Dard in dieser Runde wäre mir ein 0:0 recht gewesen, zumal die Raumgilde dank der besseren Taktik in dieser Begegnung der beiden Briefspieler sogar leichte Vorteile hatte. Aber einer der neun Schüsse der Mädels auf das Tor der Gäste fand sein Ziel.

Schwabenauswahl - Kallemänner 7 : 1
Torschützen:Seehas (30., 45., 61., 80.), Allgaier (37., 87.), Nestelschwaub (25.) *** Karlramba (84.)

Damit dürften die Schwaben nun nicht unbedingt gerechnet haben - und angesichts des Erwartungsergebnisses von 3:2 ist dieses Schützenfest auch eher ein schlechter, wenngleich diesmal harmloser Scherz des digitalen Würfels. Die Gastgeber haben den Klassenerhalt in trockenen Tüchern, die Kallemänner brauchen noch einen Punktverlust von Nordentenhausen.

Sesamstraßen Kicker - Mangelsdorfer Mannen 0 : 0

13 Glückspunkte trennen diese beiden Vereine in der laufenden Saison - was für eine großartige Gelegenheit für Fortuna, einiges davon wieder gut zu machen! Doch auch hier gelang der Sesamstraße bei 5:0 Torchancen der bitter notwendige Heimsieg nicht.

Kraichgau Rangers - SpVgg Kieselstein 1 : 1
Torschützen:--- *** Hundla (10.)
Elfmetertore:1 (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Flo, Ringo

Eine gute taktische Idee kann durch einen schlechte Umsetzung vollkommen entwertet werden. Kraichgau hatte zwar den richtigen Riecher, aber die Kieselsteine waren so unfassbar stark, dass sie dennoch fast 50% Siegchance herausspielen konnten. Es bedurfte daher des massiven Eingreifens durch den Mann in Schwarz, um dem Tabellenführer den sofortigen endgültigen Aufstieg in die 1.Liga diesmal noch zu verwehren.

Ritter der Tafelrunde - Viktoria Nordentenhausen 0 : 1
Torschützen:--- *** Sascha Kunze (33.)

Autsch! Das war die eine Taktik, mit der die Ritter nicht ernsthaft gerechnet zu haben scheinen - oder die ihnen bei einem 3:1-Verhältnis der Siegchancen egal gewesen sein könnte. Doch nach 21 Fehlschüssen der Tafelrunde in dieser Begegnung gegen Stan Dards Enten sind oben wie unten weiterhin alle Entscheidungen offen.

Warteliste

Auf der Warteliste steht (1): Simon Alperowitz.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: American Soccer Club II, Blut-Rot Mannheim, Goaldies, Lokomotive Leipschs, Viktoria Nordentenhausen, Viking Raiders.

Vereine mit zwei NMRs in der laufenden Saison: Brunswick Lions, Galaktische Raumgilde, PS Spielerei.

Atletico Cheb FC wird seit Runde 9 von Stan Dard verwaltet.

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Blut-Rot Mannheim 640 352 +16 40:24 27:13 28 3 1730 M.Hellige
2) Lokomotive Albany 1830 622 532 +13 24:11 27:13 52 3 2586 A.Reschke
3) Heart of Scapa Flow 433 541 +14 41:27 25:15 80 4 379 V.Bongartz
4) Grobitown Rangers 523 433 +11 33:22 23:17 30 4 1970 D.Kamlah
5) Agricola Team 631 235 +11 37:26 22:18 60 2.5 1645 M.Kopp
6) American Soccer Club II 631 316 +8 35:27 22:18 0 4.5 774 L.Kautzsch
7) VfL Chaos 2003 613 325 +18 38:20 21:19 66 2 -361 C.Neumann
8) SV Comixense 532 316 -2 24:26 20:20 20 3 2183 G.Bischoff
9) FC Hollywood 523 235 -8 21:29 19:21 68 4.5 274 T.Gebhard
10) FC Südlich 415 415 -5 38:43 18:22 60 3.5 1844 S.Bauer
11) Halifax Heroes 433 028 -34 17:51 13:27 26 3.5 1721 M.Schlumpberger
12) Steinbock Schilda 118 0010 -42 9:51 3:37 50 2.5 1761 J.Haack
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) 3. FC Eiderstedt 820 514 +40 55:15 29:11 32 3.5 1306 M.Ahlemeyer
2) Reissdorfer Thekentornados 730 604 +21 42:21 29:11 36 4 2293 G.Dehmer
3) Viking Raiders 901 235 +19 45:26 25:15 54 3.5 1161 R.Schediwy
4) Titanic Players 640 316 +10 45:35 23:17 20 3 2520 H.Springer
5) Soup Dragons 802 145 +15 33:18 22:18 40 3.5 187 O.Schröder
6) Goaldies 622 325 +3 37:34 22:18 62 2.5 1040 M.Frenzel
7) Rüttgers Club 622 226 +14 52:38 20:20 102 4 675 A.-C.Meisen
8) Kogge Hansa 523 325 -4 38:42 20:20 8 2.5 2936 T.Bremer
9) Die Spekulanten 613 118 -31 31:62 16:24 12 3 1542 T.Lauterbach
10) PS Spielerei 514 208 -5 50:55 15:25 12 3 2078 T.Edbauer
11) Hexenkessel SV 514 127 -32 47:79 15:25 22 4 429 U.Kripp
12) Lokomotive Leipschs 109 109 -50 11:61 4:36 46 2.5 1022 J.Elstner
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) SpVgg Kieselstein 622 442 +14 32:18 26:14 54 3.5 740 P.Drexler
2) Ritter der Tafelrunde 712 244 0 26:26 23:17 4 2 3001 L.Grossmann
3) Profexa Vorwärts 352 433 +12 40:28 22:18 0 3 2904 B.Lickes
4) Kraichgau Rangers 721 136 +5 31:26 21:19 36 3.5 1313 T.Schreckenberger
5) Brunswick Lions 631 145 +3 24:21 21:19 44 3 912 S.Wöllner
6) Schwabenauswahl 532 244 +1 29:28 21:19 22 3.5 1561 M.Schnalke
7) Mangelsdorfer Mannen 433 343 -9 20:29 21:19 34 3.5 418 R.Gunst
8) Atletico Cheb FC 370 316 -6 24:30 20:20 28 3 109 C.Wetzstein
9) Kallemänner 802 127 -7 38:45 20:20 32 3.5 537 K.-H.Peuckmann
10) Galaktische Raumgilde 631 019 -3 28:31 16:24 40 3 1097 M.Seidel
11) Viktoria Nordentenhausen 433 136 -8 18:26 16:24 24 4 1820 D.Horn
12) Sesamstraßen Kicker 523 019 -2 18:20 13:27 26 4 1820 H.Girke
1. Liga
15Enrico Pieranunzi(Heart of Scapa Flow)
13Blockupy(VfL Chaos 2003)
9Hebendanz(FC Südlich)
8Brunnen(Agricola Team)
8Elijah Wood(FC Hollywood)
8Petra Magoni(Heart of Scapa Flow)
8Fritz Huber(Blut-Rot Mannheim)
8Monnem(Blut-Rot Mannheim)
8D 4(Blut-Rot Mannheim)
7Quote(A S C I I)
2. Liga A
16Ingo Insterburg(Rüttgers Club)
13Perez(PS Spielerei)
12Kreppel(Kogge Hansa)
11Andy Nocon(Hexenkessel SV)
11Reissdorf Kölsch(Reissdorfer TT)
11Horatio(Viking Raiders)
11Slowhand(3.FC Eiderstedt)
10Ardbeg(Hexenkessel SV)
10Colossus(Titanic Players)
10Grumpf(3.FC Eiderstedt)
2. Liga B
15Andre Ethier(Kallemänner)
12Keinen Zug abgegeben(Profexa Vorwärts)
12Huntekarl(Kallemänner)
9Hein Blöd(Profexa Vorwärts)
9Captain Future(SpVgg Kieselstein)
8Der Fuchs(Kraichgau Rangers)
7Lena(Atletico Cheb)
7Zylonen(Galakt. Raumgilde)
7Ferengie(Galakt. Raumgilde)
7Gawain(Ritter der Tafelrunde)