1. Liga 21.Spieltag

Agricola Team - Lokomotive Albany 1830 1 : 0
Torschützen:Privatforst (71.) *** ---

Die Sperre scheint die Eisenbahner auf der Zielgeraden ausgebremst zu haben. Die Bauern schaffen mit einer überzeugenden Vorstellung 7:0 Torchancen und sichern sich verdient den Klassenerhalt. Wird Albany also "wieder nur Zweiter"?

FC Hollywood - VfL Chaos 2003 0 : 1
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Ben Stiller, Clive Owen, Elijah Wood *** ---

Auch mit nur 10 Mann warfen die Stehaufmännchen aus Kalifornien alles nach vorne. Doch der VfL, dem aufgrund seines überragenden Torverhältnisses bereits eine Punkteteilung für den fast sicheren Klassenerhalt gereicht hätte, war darauf perfekt vorbereitet und hätte dem FC ohne dessen Härteeinsatz keine Torchance gelassen. Am Ende griff dann noch der Schiri ins Geschehen ein und sorgte für klare Verhältnisse zugunsten der Gäste. Dadurch sind nun auch die Grobitown Rangers mit ihren bereits 23 Punkten endgültig gerettet.

Grobitown Rangers - SV Comixense 0 : 1
Torschützen:--- *** Vampirella (86.)

Mit diesem Paukenschlag dürfte im Abstiegskampf alles geklärt sein. Mit der richtigen Taktik erspielten sich die Gäste eine ausgeglichene Begegnung, in der eigentlich fünf Treffer hätten fallen sollen. Damit ist der FC Hollywood abgestiegen und der FC Südlich hätte nur bei zwei klaren Siegen noch eine Chance auf den Klassenerhalt.

Steinbock Schilda - Halifax Heroes 0 : 3
Torschützen:--- *** Harnix (18., 50.), Korkmax (57.)
Gelbe Karten:--- *** Glenfiddix, Shirax

Ganz am Ende der Saison sind die Heroes wieder voll wettbewerbsfähig; um den Abstieg zu verhindern, kommt dies aber viel zu spät. Auch Schilda wird nach dem Altern wieder eine respektable Truppe aufs Feld schicken können: Das Experiment scheint erfolgreich absolviert zu sein.

Heart of Scapa Flow - FC Südlich 0 : 0
Rote Karten:Steven Wilson (8.) *** ---
Gelbe Karten:Warren Haynes *** ---

Die Südlichter hatten die gegnerische Taktik korrekt vorhergesehen, und nach dem frühen Platzverweis hatten sie sogar berechtigte Hoffnungen, hier als Sieger vom Platz gehen zu dürfen. Die Anzahl der Torszenen auf beiden Seiten hielt sich jedoch so sehr in Grenzen, dass das torlose Remis als gerecht zu bezeichnen ist. Damit steht der FC als vierter Absteiger fest, und die Herzen bleiben nur bei einem Mannheimer Punktverlust im Titelrennen.

Blut-Rot Mannheim - American Soccer Club II 0 : 0

Mannheim kann Meister werden - und sein Manager hat keine Lust? Stan Dard entschied sich dafür, den Super-Ausputzer der Gäste einem Belastungstest zu unterziehen, was dieses Gipfeltreffen der beiden einzigen Erstligisten mit mehr als 130 WP trocken auf dem Platz zu einer unterhaltsamen und ausgeglichenen Begegnung werden ließ. Beide Hintermannschaften hielten dem Druck stand, und die Roten beenden die Saison als einziger Erstligist ohne Heimniederlage.