2. Liga A 21.Spieltag

Reissdorfer Thekentornados - Die Spekulanten 1 : 0
Torschützen:Küppers Kölsch (15.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Carl Crawford, Feuerpferd

Nach dem Schlusspfiff hatte das Zittern ein Ende: Drei Jahre nach dem bitteren Gang durch die Relegation schafft Reissdorf erstmals den Aufstieg in die 1. Liga! Die Spekulanten wirkten vor allem taktisch völlig überfordert und konnten in dieser Begegnung zu keinem Zeitpunkt mithalten. Der Abstiegskampf wird bis zum letzten Spieltag spannend bleiben.

Rüttgers Club - Goaldies 3 : 0
Torschützen:Erderwärmung (25., 34.), Daimler (67.) *** ---

In dieser bedeutungslos gewordenen Begegnung langten die Goaldies taktisch voll in die Schüssel, was den Gastgebern die Gelegenheit bescherte, in der Ligatabelle an ihrem heutigen Gegner vorbeizuziehen. Und das ließen sich die Clubberer nicht zwei Mal sagen. Beide Vereine haben damit zumindest ein ausgeglichenes Punktekonto für diese Saison sicher.

Titanic Players - PS Spielerei 0 : 0
Gelbe Karten:Behemoth, Ranger, Warlock *** ---

So arg viel Glück brauchten die Gäste hier gar nicht, um verdient einen Punkt mit nach Hause nehmen zu können: Jeder WP der Autos arbeitete an der bestmöglichen Stelle. Für die Titanics ging es im Duell der beiden Absteiger des Vorjahres bereits um nichts mehr, aber die PS Spielerei zieht dank ihres guten Torverhältnisses an den Spekulanten vorbei und kann sich nun aus eigener Kraft retten - mit einem Heimsieg gegen das Schlusslicht!

Soup Dragons - Kogge Hansa 9 : 4
Torschützen:Smaug (32., 35., 64., 88.), Crouton (4., 46.), Lohikäärme (26.), Tsuyoshi (21.), Masaru (70.) *** Hiddensee (53.), Koi (79.), Holm (9.), Kreppel (72.)

Am Tag der offenen Tür torkelten beide Hintermannschaften völlig desorientiert durch die Gegend. Die Kogge hatte sich da auf einen Schlagabtausch eingelassen, der dem eigenen Torverhältnis nicht gut tun konnte. Zum Glück hatten die Hanseaten den Klassenerhalt bereits in Runde 10 gesichert, denn in dieser Verfassung hätte es noch einmal eng werden können.

3. FC Eiderstedt - Viking Raiders 2 : 2
Torschützen:Grumpf (59.), Slowhand (53.) *** Horatio (18.), Atropos (60.)

Das Beste, was die 2. Liga A zu bieten hat: Der breiteste Fuß gegen die meisten WP auf dem Platz. Manager Schediwy war bei der letzten Chance seines Teams auf den Aufstieg allerdings nicht anwesend, und Stan Dard erwischte prompt die schlechtestmögliche Taktik für die Wikinger. Der mehr als verdiente Punktgewinn für den FC klärt die letzte offene Frage im Aufstiegsrennen und sichert den Gastgebern eine ungeschlagene Saison im eigenen Stadion.

Lokomotive Leipschs - Hexenkessel SV 0 : 2
Torschützen:--- *** Toni Forster (3.), Ardbeg (31.)

Der HSV schafft den Sprung auf Rang 9! Beide Manager überzeugen in dieser Saison durch Kampfgeist auf verlorenem Posten; der Unterschied zwischen beiden Vereinen ist, dass die Hexen durch ihren spektakulären Ausputzerkauf das Ruder erfolgreich herumreißen konnten, während die Substanz der Sachsen dafür bereits zu stark ausgelaugt war. Ich würde gerne mal sehen, wie Manager Elstner sich mit einem wettbewerbsfähigen Verein in unserem Ligasystem schlägt; dafür wird der Handelswert der Lokomotive allerdings auch in der kommenden Saison nicht ausreichen.