2. Liga B 22.Spieltag

Profexa Vorwärts - Viktoria Nordentenhausen 2 : 1
Torschützen:Keinen Zug abgegeben (64.), Denver (84.) *** Dennis Reisser (37.)

Es ist vollbracht! Sieben lange Saisons hat Manager Lickes benötigt, um die von seinem Vorgänger heruntergewirtschafteten Profexa zurück ins Oberhaus zu führen - nicht zuletzt dank seiner herausragenden Auswärtsbilanz. Da Stan Dard mit den Enten voll daneben riet und am Ende zu Recht ohne Punkte dastand, ist hiermit auch der Abstiegskampf entschieden - die Galaktische Raumgilde hat sich wie erwartet durch den Kauf von Species 8472 gerettet. Die restlichen fünf Spiele sind also nur noch für die Statistik.

Atletico Cheb FC - Brunswick Lions 3 : 2
Torschützen:Lena (14.), Katja (71.), Mascha (72.) *** K.Liber (62.), P.F.Ffer (27.)

Wer hätte das gedacht? Ausgerechnet Atletico Cheb, seit Runde 9 unter der Betreuung von Stan Dard stehend, schafft als einziger Verein der 2. Liga B eine komplette Saison ohne Heimniederlage. Im offenen Schlagabtausch mit den Lions waren die Mädels zwar nur knapp überlegen, konnten die Begegnung aber durch den Doppelschlag von Katja und Mascha noch aus dem Feuer reißen und damit in der Abschlusstabelle nach Punkten zu ihrem Gegner aufschließen.

Schwabenauswahl - Ritter der Tafelrunde 3 : 0
Torschützen:Knöpflesschwaub (39.), Pfleiderer (84.), Hämmerle (67.) *** ---

Jetzt, wo es eh schon egal ist, versieben die Tafelritter taktisch auch noch das letzte Saisonspiel und fallen aufgrund ihres ramponierten Torverhältnisses als letzter von vier punktgleichen Vereinen in die untere Tabellenhälfte zurück. An ihnen vorbei klettern derweil die Schwaben, die sich in ihrer ersten kompletten Saison wacker geschlagen und dabei einiges gelernt haben - die wahre Reifeprüfung folgt aber erst in der zweiten Saison mit den vielen kleinen Alter-III-Spielern.

Sesamstraßen Kicker - Galaktische Raumgilde 2 : 0
Torschützen:Ra (33.), Roznai (59.) *** ---

Ende gut, alles schlecht? Die Raumgilde unter Stan Dard hatte ins Leere gemauert, was sie angesichts ihres 12er-Torwarts jedoch ziemlich gefährlich machte. Dennoch waren die Kicker im Duell der beiden am schlechtesten würfelnden Vereine des Ligasystems knapp überlegen - und sie konnten dies auch endlich mal in etwas Zählbares umsetzen. Die Sesamstraße hätte allein mit ihrer Heimbilanz in der oberen Tabellenhälfte mithalten können, aber die Auswärtsspiele waren in der Summe ein Desaster.

Kraichgau Rangers - Kallemänner 1 : 0
Torschützen:Dave (57.) *** ---

Die richtige Taktik der Gäste reichte nicht aus, um gegen die substanziell überlegenen Rangers etwas zu reißen. Für Kraichgau geht es ja in jedem Spiel um Punkte für die Ewige Rangliste, wo der Verein seine Führung angesichts des Abstiegs der Halifax Heroes voraussichtlich auch in der kommenden Saison wird verteidigen können, wenngleich ASCII als nun wieder schärfster Verfolger seinen Rückstand verkürzen konnte und auch Comixense als kommender Konkurrent zu beachten ist.

SpVgg Kieselstein - Mangelsdorfer Mannen 1 : 0
Torschützen:Hoos (64.) *** ---

So viele WP kann man einfach nicht ausmauern - selbst mit Härte 10 hätte es für die Gäste nicht gereicht. Kieselstein blieb immer noch mehr als ein ganzes Erwartungstor übrig, und genau dies schoss der Meister der 2. Liga B dann auch, um sich trotz deutlich unterdurchschnittlicher Würfelergebnisse mehr als verdient in Richtung höherer Gefilde zu verabschieden.