AUFSTIEG / 30. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 1 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2014-06-26, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

Einerseits ist es schon irgendwie spaßig, in Wikipedia herumzusurfen und nach Namen für die von Stan Dard zu entdeckenden Spieler zu suchen (womit ich Regel 9.3.1.c für dauerhaft von Stan Dard betreute Vereine für außer Kraft gesetzt erkläre, weil deren strikte Anwendung auf lange Sicht zu lauter gleichnamigen Spielern führen würde, was angesichts einer möglichen späteren Betreuung des Vereins durch einen echten Manager ausgesprochen unerwünscht wäre).

Andererseits ist die Bestimmung der Reihenwertung dieser Talente in Regel 9.3.1.b nicht eindeutig festgelegt, also ein Willkür-Element in dieser Partie - und gleichzeitig eines, das für die gesamte kommende Saison richtungsweisend ist. Zudem ist auch die Verteilung der Einsätze beim Einspielen der Talente auf die einzelnen Begegnungen (inklusive der ersten Pokalhauptrunde) ein interessantes taktisches Element. Da wäre es schon schön gewesen, wenn wenigstens in dieser ersten Runde alle noch anwesenden Manager einen Zug abgegeben hätten, denn Stan Dard hat mit den inzwischen 'nur' noch vier Vereinen, der er aktuell betreut, eigentlich genug zu tun.

Bei Spielen zwischen zwei von Stan Dard dauerhaft betreuten Teams erspare ich mir künftig jeglichen Kommentar.

So richtig viele Teilnehmer scheinen meinen Zusatz zum Thema "Aufstellungsformat für Pokal-Amateure" im Saisoninfo übrigens nicht gelesen zu haben.

Was die Geldstrafen angeht, da war ich diesmal ausgesprochen gnädig und habe alles kostenlos repariert, was ich ohne Nachschlagen reparieren konnte (es war auch nicht allzu viel, was ich ergänzen musste: Selbst die fehlenden Entdeckungen oder das fehlende Training beim einen oder anderen Verein ließ sich leicht aus den Aufstellungen herauslesen; beides hätte ziemlich teuer werden kännen).

Auch diesmal schadet es nichts, zum Beginn der neuen Saison daran zu erinnern, dass die Angabe des Partienamens im Mail-Subject eines Zuges eine gute Idee ist, weil mir das beim automatisierten Herausfiltern der Züge aus den Spam-Massen hilft.

Wie in den Vorjahren weise ich auch darauf hin, dass ich die Ergebnisse während des ZAT-'Wochenendes' (früher üblicherweise Samstag und Sonntag nachmittags/abends/nachts, in letzter Zeit eher über 3-5 Tage verteilt) inkrementell auf meiner Homepage veröffentliche, sodass interessierte Zuschauer die Auswertung 'live' mit verfolgen können.

Die Lage

1. Liga: Wie im Vorjahr schafft Heart of Scapa Flow einen Blitzstart in die Saison und zudem gleich einen Kantersieg auf des Gegners Platz - mit einem solchen Torverhältnis kann auch Glückswürfler SV Comixense trotz seiner 5-WP-Runde nicht ganz mithalten. 5 WP hat auch Handelswertriese Blut-Rot Mannheim auf seinem Konto, und dies trotz des einzigen NMRs der Runde. Titelverteidiger Albany liegt bisher nur im Mittelfeld, hat aber bereits Verstärkung für seinen Kader angeheuert.
Vier Vereine beginnen die Saison mit einem negativen Punktverhältnis im Tabellenkeller: Das Agricola Team hat zudem die einzige Geldstrafe verursacht, Aufsteiger Profexa Vorwärts im GM-Angebot viel Geld verbrannt, Aufsteiger SpVgg Kieselstein wurde gleich mal im eigenen Stadion vorgeführt und die Grobitown Rangers sind schon wieder Pechwürfler, haben dafür aber immerhin einen neuen Torwart im Kader. Auch nach Erwartungswert stünde jedoch keiner dieser vier Vereine besser als auf Platz 8.

 

2. Liga A: Ausgerechnet in der einzigen Liga, in der kein Verein beide Spiele gewonnen hat, wird bisher am schlimmsten gewürfelt. Die Tabelle wird angeführt von einem Trio aus dem Hexenkessel SV, den Spekulanten mit frischem Ausputzer sowie der PS Spielerei; die bisher besten Leistungen haben die Halifax Heroes gezeigt, was allerdings nur für Rang 6 gereicht hat.
Nur zwei Vereine mit negativem Punktestand: Kogge Hansa und Oberpechmarie Rüttgers Club bewerben sich gleich mal als potenzielle Abstiegskandidaten, wenngleich Oberglückskeks Lokomotive Leipschs eigentlich hinter diesen beiden Teams platziert sein sollte.

 

2. Liga B: Die Rittern der Tafelrunde schaffen als einziger Zweitligist eine perfekte Runde mit 5 WP und übernehmen damit verdientermaßen sofort die alleinige Tabellenführung. Der FC Hollywood, die Sesamstraßen Kicker sowie Glückswürfler Kallemänner (mit neuem Torwart von der Transferliste) folgen einen Zähler dahinter auf Platz 2-4.
Im Vorjahr waren die Mangelsdorfer Mannen noch Oberglückskeks des Ligasystems - nun liegen sie als Pechwürfler ohne jeden Punkt auf dem letzten Platz, haben allerdings sofort zwei Spieler gekauft. Mit 1:3 Punkten finden Erstliga-Absteiger Steinbock Schilda, Pechwürfler Kraichgau Rangers und die Schwabenauswahl sich ebenfalls in den Abstiegsregionen wieder. Alle drei von Stan Dard betreuten Vereine stehen dagegen im Mittelfeld der Tabelle.

 

Allgemein: 100 WP in den stärksten 11 Spielern auf dem Platz vor dem nächsten Training haben diesmal 4 Erstligisten sowie je ein Verein der 2. Liga A und der 2. Liga B, bei einem Ligagefälle von 16, 21 bzw. 28 WP. Neun Vereine (alles Zweitligisten) haben weniger als 90 WP auf dem Platz; diese sind also kein sanftes Ruhekissen.

Durch das Training in Spieler hoher Stufen, den Einsatz von Trainern und das Einspielen der Talente werden die Handelswerte in den beiden nächsten Runden ihr Saison-Maximum erreichen; im Moment haben fünf Vereine (davon ein Team aus der 2. Liga A und vier Teams aus der 2. Liga B) weniger als 14 MKj. an Handelswert, während diesmal sechs Vereine mehr als 18 MKj. besitzen - darunter Lokomotive Albany 1830 mehr als 19 MKj., die Ritter der Tafelrunde mehr als 20 MKj. und Blut-Rot Mannheim sogar mehr als 22 MKj., bei einem Ligasystemdurchschnitt von 16468 kKj. (274 kKj. mehr als im Vorjahr).

Diese Zahlen sollen die Manager übrigens ausdrücklich dazu motivieren, den Handelswert ihres eigenen Vereins zu berechnen und ständig zu beobachten; TEAMCHEF kann diese Aufgabe erledigen (auch wenn Sonderspieler dabei nicht als solche erkannt werden) bei Verwendung der AUFSTIEG-spezifischen Handelswerttabelle, die auf meiner Homepage zum Download angeboten wird (Wert eines X I 10 zu Saisonbeginn: 2198 kKj.). TEAMCHEF-Konfigurationen, die von mir erstellt wurden, enthalten diese Handelswerttabelle bereits.

Warteliste

Auf der Warteliste steht (0): niemand.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: Blut-Rot Mannheim.

Lucas Pfeiffer, ehemaliger Manager der Heiligen Flußpferde, betreut bis auf Weiteres die Viking Raiders und hat für diese bereits in der laufenden Runde Züge abgegeben.

Dies & Das - 1. Liga

Agricola Team: (-50 kKj.) Falsche Nummer des Pokalspiels.
Blut-Rot Mannheim: NMR-Training auf D 4, Sandhofen, SAP und Söhne Mannheims.

Dies & Das - 2. Liga B

Sesamstraßen Kicker: Dein Zug konnte ab dem Training noch berücksichtigt werden; die von Stan Dard durchgeführen Talent-Entdeckungen bleiben bestehen.

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an Blut-Rot Mannheim, Sesamstraßen Kicker. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

diverse: TEAMCHEF kann Liga-Bezeichnungen von bis zu 8 Zeichen Länge speichern, also insbesondere die Werte "1.Liga", "2.Liga A" und "2.Liga B".
Bitte tragt die entsprechenden Werte ein, sofern noch nicht geschehen.