AUFSTIEG / 30. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 3 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2014-08-21, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

So, nun sind sie also Weltmeister, unsere Jungs - und Adidas (der heimliche WM-Sieger als Ausrüster beider Finalisten) darf die Konsumenten mit einer Flut von in China produzierten Vier-Sterne-Trikots überschütten.
Was bleibt hängen als Erinnerung an ein Turnier, von dem ich fast alle Spiele komplett gesehen habe?

1. Liga 5.Spieltag

Profexa Vorwärts - Reissdorfer Thekentornados 3 : 0
Torschützen:Chumly (63.), Schnuffi (9.), Red Bull (75.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Gilden Koelsch

Mit dem ersten Saisonsieg im Duell der beiden Aufsteiger ist nun auch die Profexa im Oberhaus angekommen. Bei einer klaren taktischen Überlegenheit und fast 75% Siegchance für die Gastgeber geht das Ergebnis auch in dieser Höhe in Ordnung.

3. FC Eiderstedt - Agricola Team 0 : 0

Auch ohne die noch gesperrte Lehmhütte erwischten die Bauern einen taktischen Volltreffer und hatten damit ihren Auswärtspunkt bereits sicher. Ihre eigenen Torchancen konnten sie allerdings nicht siegbringend nutzen.

VfL Chaos 2003 - Heart of Scapa Flow 5 : 3
Torschützen:Blockupy (24., 60.), Ungarn (10.), Syrien (5.), Plagiat (38.) *** Joe Bonamassa (10., 21., 68.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

Beim fröhlichen Wettwürfeln waren die Gastgeber mit ihren Fans im Rücken das bessere Team, und der Erwartungswert lässt sich auch prima auf dieses Ergebnis runden. Der Elfmeter wäre dann allerdings zu viel des Guten gewesen.

Grobitown Rangers - American Soccer Club II 0 : 1
Torschützen:--- *** Quote (76.)

PTV-Betriebsduell die Erste: ASCII hatte richtig geraten und verwandelte dann auch noch seine einzige Torchance. Dabei war die Siegchance zwischen beiden Teams nahezu exakt gleich verteilt. Im anschließenden Pokalspiel bekommen die Rangers die Gelegenheit für eine sofortige Revanche.

Lokomotive Albany 1830 - Blut-Rot Mannheim 0 : 1
Torschützen:--- *** Monnem (9.)
Gelbe Karten:Nur *** ---

Im Schlagerspiel der beiden Titelfavoriten macht Mannheim durch die richtige Taktik einen Big Point. Die Gäste hatten drei Mal so viele Torchancen wie die Eisenbahner und setzen sich gleich wieder an der Tabellenspitze fest.

SpVgg Kieselstein - SV Comixense 4 : 4
Torschützen:Hundla (53., 57.), Flo (27.), Delfin (74.) *** Valerian (8., 60., 77.), Vampirella (72.)

Mit der Aufstellung der Gäste für den 3. Spieltag des Vorjahres konnte Stan Dard nichts anfangen und beschloss, diese als normalen NMR zu behandeln. Dadurch hatten die Kieselsteine mehr als 99% Siegchance - aber der Würfel drehte völlig durch.

Sperren 1. Liga:
Profexa Vorwärts:Phoenix (2)
Heart of Scapa Flow:Warren Haynes (1)
Lokomotive Albany 1830:Fulda (1)
SpVgg Kieselstein:Husky (3)
Sperren 2. Liga A:
Viking Raiders:Skoal (1), Kismet (1)
Rüttgers Club:Timpetu (5)
Sperren 2. Liga B:
Schwabenauswahl:Manne (3)

1. Liga 6.Spieltag

Agricola Team - Grobitown Rangers 2 : 0
Torschützen:Schafbauer (63.), Acker (43.) *** ---

Diesmal genügten 99% Wahrscheinlichkeit für den Heimsieg. Grobitown hatte sich einiges an Jugendarbeit für diese Begegnung aufgehoben, und zudem hatten die Gastgeber auch taktisch perfekt geraten.

American Soccer Club II - Profexa Vorwärts 1 : 1
Torschützen:Slash (71.) *** Chumly (64.)

Nein, Angst hatten die Gäste überhaupt nicht. Dafür aber die richtige Taktik erwischt und fast 50% Siegchance auf des Gegners Platz! Für einen Sieg reichte dies jedoch nicht ganz.

Blut-Rot Mannheim - SpVgg Kieselstein 5 : 0
Torschützen:Monnem (47., 54.), Söhne Mannheims (87.), D 4 (38.), B 2 (70.) *** ---

Wie man dem Ergebnis ansehen kann, war die Taktikwahl der Gäste kein voller Erfolg. Fünf Treffer gehen in der Summe auch in Ordnung, sie hätten allerdings nicht alle auf derselben Seite fallen sollen.

Reissdorfer Thekentornados - VfL Chaos 2003 4 : 0
Torschützen:Mühlen Kölsch (26., 86.), Garde Koelsch (63.), Giesler Kölsch (6.) *** ---

Fast dasselbe nochmal. Die Chaoten waren auf dem völlig falschen Dampfer, und die voll investierten Tornados lieferten ihren Fans eine beeindruckende Show ab, die mit vier blitzsauber herausgespielten Treffern gekrönt wurde.

Heart of Scapa Flow - Lokomotive Albany 1830 1 : 2
Torschützen:Paolo Fresu (40.) *** Yweiter (39.), Die Sonne (68.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Rote Karten:Warren Haynes (18.) *** ---
Gelbe Karten:Beth Hart *** ---

Eine Viertelstunde lang sah die Taktik der Gäste grauenhaft aus - bis Warren Haynes alle Sicherung durchbrannten. Danach waren die Eisenbahner plötzlich einen Hauch besser als die Herzen, die allerdings ebenfalls noch einen zweiten Treffer verdient gehabt hätten.

SV Comixense - 3. FC Eiderstedt 0 : 0

Das ist genau das richtige Ergebnis für eine Begegnung, in der keiner der beiden Vereine einen Sieg verdient hatte. Immerhin durfte auf beiden Seiten der eine oder andere Jugendspieler weitere Erfahrungen sammeln.

Dies & Das - 1. Liga

SV Comixense: Zuerst schickst Du mir den Zug für Runde 2 noch einmal, und danach als 'Verbesserung' einen Zug mit Aufstellungen für Runde 3 der vorherigen Saison?!
Stan Dard trainierte Emiru und Haegar.

2. Liga A 5.Spieltag

Die Spekulanten - Titanic Players 1 : 1
Torschützen:Dee Gordon (50.) *** Giant (52.)

Pech für die überlegenen Spekulanten: Ein zweiter Treffer wäre verdient gewesen, und ein Sieg hätte beim schnelleren Tilgen der hohen Schulden geholfen. Bei gleicher Taktik hatten die Gastgeber fünf Mal so viel Siegchance wie die Titanics.

Soup Dragons - Viking Raiders 1 : 1
Torschützen:Tsuyoshi (54.) *** Thoar (10.)

Die Taktik der Gäste war nicht so toll, aber ihre Substanz ist immer noch riesig. So können die Dragons von Glück reden, hier wenigstens mit einem Punkt davongekommen zu sein, denn bei mehr als 50% Siegchance und fast zwei Erwartungstoren der Wikinger hätten die Gastgeber leicht mit leeren Händen dastehen können.

Rüttgers Club - PS Spielerei 1 : 2
Torschützen:Erderwärmung (70.) *** Maldonado (52., 87.)
Gelbe Karten:rosa. l. *** ---

Falscher hätten die Autos ihren Gegner kaum einschätzen können. Die Clubberer kontrollierten Ball und Gegner, hatten vier Mal so viel Siegchance wie ihre Gäste - und liefen in zwei schreckliche Konter, die den Spielverlauf auf den Kopf stellten. Bisher funktioniert aber auch gar nichts beim Tabellenschlusslicht.

Goaldies - FC Südlich 0 : 0
Gelbe Karten:Giefer, Martini *** ---

Taktisch hatte Stan Dard das große Los gezogen: Die einzige Torchance in dieser Begegnung hatten die Gäste!

Halifax Heroes - Hexenkessel SV 0 : 0

Mit dem richtigen taktischen Näschen schafften die chancenlosen Hexen eine Remisbreite von immerhin über 60% und verdienten sich diesen Auswärtspunkt bei einem bärenstarken Gegner somit redlich. Wenn man sich den Kassenstand der Heroes ansieht, dann fragt man sich allerdings, ob sie im Augenblick nicht in der falschen Liga spielen.

Kogge Hansa - Lokomotive Leipschs 8 : 2
Torschützen:Hiddensee (6., 54., 83.), Kreppel (34., 44., 62.), Koi (23., 27.) *** Detlef Soos (19.), Rainer Glaube III (53.)
Gelbe Karten:Heinzelmann, Koi *** ---

Ohne den gesperrten Thorsten Busch konnten die Eisenbahner nicht mithalten und kamen gewaltig unter die Räder. Das war genau der richtige Gegner für die Kogge zur richtigen Zeit, um sich ein wenig vom Tabellenende abzusetzen.

Dies & Das - 2. Liga A

FC Südlich: Da zum Thema "Training von Sonderspielern in dauerhaft von Stan Dard geführten Vereinen" nur eine einzige (ermutigende) Stellungname eines direkten Ligakonkurrenten bei mir eintraf, wird Stan Dard sich in diesem Bereich künftig entsprechende Freiheiten herausnehmen.
Viking Raiders: (-30 kKj.) Fehlende Nummer des Pokalspiels.

2. Liga A 6.Spieltag

Viking Raiders - Goaldies 0 : 0
Rote Karten:Skoal (54.) *** ---
Gelbe Karten:Kismet *** ---

Die taktische Idee der Gäste war zwar richtig, ihre konkrete Umsetzung jedoch unzureichend: Ohne die Hilfe des Schiedsrichters hätten die Goaldies ihren um fast zwei Klassen stärkeren Gegner nicht aufhalten können.

FC Südlich - Die Spekulanten 1 : 1
Torschützen:Mashonza (32.) *** Matt Kemp (25.)

Auswärts sind die Spekulanten nicht gut genug, um sich eine solche Taktik leisten zu können. Aber das Pech, das sie vorhin in ihrem Heimspiel hatten, wurde durch das Glück in diesem Auswärtsspiel wieder vollständig kompensiert.

Hexenkessel SV - Kogge Hansa 2 : 0
Torschützen:Elias Vorliczek (25., 51.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Halsnoey, Hiddensee

Blubb, da geht die Kogge unter. Solange ihr Geld auf der Bank liegt, schießt es keine Tore. Der HSV gewinnt auch das dritte Heimspiel in dieser Saison und zeigt sich bei bisher nur einem einzigen Gegentor ausgesprochen gefestigt.

Titanic Players - Rüttgers Club 0 : 0

Das war eigentlich genau diejenige Gästetaktik, die die Titanics wollten, denn das können sie im eigenen Stadion besser. Es reichte aber nur zu einem Münzwurf um den zweiten Punkt - und diesmal hatten die Clubberer endlich das Glück auf ihrer Seite.

PS Spielerei - Halifax Heroes 0 : 2
Torschützen:--- *** Alabax (5.), Glenfiddix (22.)
Gelbe Karten:Kobayashi, Lotus GP, Vergne *** ---

Es war schon ganz schön beeindruckend, wie die Heroes den bisherigen Tabellenführer in dessen Stadion auseinander nahmen - und dies bei gleicher Taktik auf beiden Seiten. Die Leistung des einäugigen Schiedsrichters gibt allerdings Anlass zu heftiger Kritik.

Lokomotive Leipschs - Soup Dragons 2 : 2
Torschützen:H. Rudolf Kuntz (22., 42.) *** Passiersieb (85.), Scoville (50.)

Eine der beiden Serien musste zu Ende gehen: Leipschs hatte bisher beide Heimspiele gewonnen, die Dragons beide Auswärtsspiele. Und die halbherzige Taktik der Gäste hätte auf keinen Fall durch diesen ausgesprochen glücklichen Auswärtspunkt belohnt werden dürfen, wo doch allein Leipschs in dieser Begegnung mehr als vier Treffer hätte erzielen müssen.

Warteliste

Auf der Warteliste steht (0): niemand.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: Blut-Rot Mannheim.

Lucas Pfeiffer betreut bis auf Weiteres die Viking Raiders.

2. Liga B 5.Spieltag

Ritter der Tafelrunde - Atletico Cheb FC 3 : 6
Torschützen:Galahad (66.), Gawain (18.), Mordred (9.) *** Svetlana (11., 31., 89.), Mascha (28., 81.), Katja (67.)

Eine überraschende Bauchlandung der Ritter gegen die von Stan Dard mit dem Mut der Verzweiflung zur richtigen Taktik geführten Mädels. Und die Gästinnen waren tatsächlich besser!

Steinbock Schilda - Kallemänner 5 : 4
Torschützen:Brunnenmeier (16., 25., 86.), Emmerich (45.), Schelm (4.) *** Karlramba (40., 55., 66.), Karlchen (11.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Brunnenmeier, Noiz *** ---

Ein Sieg für Schilda! 13 lange Monate mussten die Fans der Steinböcke auf ein solches Erfolgserlebnis warten - aber jetzt spielt die eigene Mannschaft wieder richtigen Fußball. Allerdings waren die Kallemänner in dieser Begegnung knapp stärker und patzten lediglich in der Defensive ein Mal zu oft.

Kraichgau Rangers - Sesamstraßen Kicker 4 : 1
Torschützen:Frankie (6., 57.), Hantschke (12.), Nick (33.) *** Roznai (53.)

Das war ein Gegner, der eine echte Standordbestimmung erlaubt - und wenn es nach diesen 90 Minuten geht, dann ist Kraichgau auf dem Weg zurück in die 1. Liga. Die Rangers beherrschten den Gegner nach Belieben und gewannen hier angesichts von 75% Siegchance vollkommen verdient.

FC Hollywood - Schwabenauswahl 3 : 1
Torschützen:Val Kilmer (65.), Matt Damon (54.), Elijah Wood (61.) *** Blitzschwaub (23.)

Mit einer hochklassigen Darbietung ließen die Schauspieler ihrem Gast keine 10% Siegchance und gewannen auch ihr drittes Heimspiel in der noch jungen Saison souverän. Anscheinend gibt es in dieser Liga deutlich mehr Bewerber als Aufstiegsplätze.

Viktoria Nordentenhausen - Brunswick Lions 0 : 0

Die von Stan Dard betreuten Vereine sind keine Pappkameraden, vor allem nicht im eigenen Stadion - die muss man schon richtig lesen, wenn man bei ihnen einen verdienten Auswärtspunkt holen will. Dies gelang den Lions hier so perfekt, dass sie sogar die beiden einzige Torchancen herausspielen konnten.

Mangelsdorfer Mannen - Galaktische Raumgilde 3 : 0
Torschützen:Ronny Graupe (70.), Christian Lillinger (36.), Sha (17.) *** ---

Manchmal reicht allerdings auch schiere Gewalt. Denn Stan Dards Raumgilde war mit der richtigen Taktik aufgelaufen, auf des Gegners Platz jedoch zu schwach, um den Mannen ihren ersten Saisonsieg zu verwehren.

Nichtliga-Verkäufe

Grobitown Rangers:Oscar (480 kKj)
Brunswick Lions:P.Tersilie (132 kKj), Fischfang (176 kKj)
Rüttgers Club:Wahnsinn (176 kKj)
Kallemänner:Karlo (160 kKj)
Kraichgau Rangers:Joker (0 kKj)

2. Liga B 6.Spieltag

Kallemänner - FC Hollywood 1 : 0
Torschützen:Karldinal (24.) *** ---

Das Spitzenspiel dieses Spieltags bot den Zuschauern eine über weite Strecken wenig ansehnliche Stehparty am Mittelkreis mit nur ganz wenigen Höhepunkten. Einen davon nutzten die Kallemänner jedoch zum nicht unverdienten Siegtreffer, durch den sie in der Tabelle zu ihrem heutigen Gast aufschließen konnten.

Schwabenauswahl - Ritter der Tafelrunde 0 : 2
Torschützen:--- *** Erec (1.), Galahad (87.)

Die Tafelritter ließen zwar erneut einen WP auf der Bank sitzen, zeigten sich ansonsten jedoch von ihrer Heimpleite gut erholt und ließen den Schwaben kaum Luft zum Atmen. Mit dieser souveränen Vorstellung bleiben die Gäste auswärts ungeschlagen, während die Gastgeber weiterhin auf den ersten Sieg in dieser Saison warten.

Brunswick Lions - Mangelsdorfer Mannen 0 : 0

Keine Tore im Duell der punktgleichen Kellerkinder. Die Lions hatten die einzige Torchance der Begegnung, aber diese reichte nicht für eine nennenswerte Überlegenheit.

Atletico Cheb FC - Kraichgau Rangers 1 : 3
Torschützen:Gina (37.) *** Geburtstagskind (22.), Frankie (59.), Nick (82.)
Gelbe Karten:--- *** Der Reimer

Die Rangers verließen sich auf ihre Stärke - und tatsächlich waren sie den Mädels im offenen Schlagabtausch haushoch überlegen. Atletico Cheb ist mit diesem Ergebnis noch gut bedient.

Sesamstraßen Kicker - Viktoria Nordentenhausen 2 : 0
Torschützen:Roznai (6., 20.) *** ---

Trotz ihres ansehnlichen Kassenstandes war die Sesamstraße bei gleicher Taktik um gut eine Klasse stärker als die Nordenten und holte sich in dieser bereits nach wenigen Minuten entschiedenen Begegnung verdient beide Punkte.

Galaktische Raumgilde - Steinbock Schilda 5 : 5
Torschützen:Androiden (39., 88.), Sternentor (70.), Blutnebel (7.) *** Emmerich (14., 21., 46.), Supermax (69.), Konietzka (6.)
Elfmetertore:1 *** -

TEAMCHEF-artige Zugformulare, in denen manuell herumgepfriemelt wurde, erkennt man am sichersten daran, dass die WP-Summen nicht stimmen. Nichtsdestotrotz hatte Schilda hier die richtige Taktik erwischt und hätte ohne den Elfmeter verdient beide Punkte mit nach Hause genommen.

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an die Soup Dragons. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

Zum Thema "ZAT-Benachrichtigungs-E-Mail" kamen genau zwei Meinungen, die für 1 bzw. 2 Tage vor ZAT stimmten; ein weiterer Manager meinte, eine frühere Benachrichtigung berge das Risiko, dass man dann denke, man habe noch genügend Zeit. Also bleibt es bis auf Weiteres bei einem Tag vor ZAT.

Ergebnisse der zweiten Pokal-Hauptrunde:

Profexa Vorwärts - Lokomotive Albany 1830 0 : 1
Torschützen:--- *** Nur (13.)

Hätte Profexa in diesem Spiel auf neutralem Platz tatsächlich Heimvorteil einsetzen dürfen, dann wäre die Begegnung vermutlich erst im Elfmeterschießen entschieden worden. So jedoch war Albany mit immerhin fünf Torchancen in der regulären Spielzeit stark genug, um das Weiterkommen zu erzwingen.

Grobitown Rangers - American Soccer Club II 1 : 5
Torschützen:Benzemax (73.) *** Ampersand (6., 26., 72.), Quote (60.), Prozent (44.)

PTV-Betriebsduell die Zweite: Auch Grobitown hätte gerne 6 HV-Punkte eingesetzt, versuchte aber wenigstens nicht, diese auch noch irgendwelchen Feldreihen zuzuordnen. Gegenüber dem Ligaspiel von vorhin blieben beide stur - und diesmal war ASCII haushoch überlegen, wenngleich die Amis erneut eine sagenhafte Trefferquote an den Tag legten.

Rüttgers Club - Blut-Rot Mannheim 0 : 1
Elfmetertore:- *** 1

Tja, die Clubberer haben es immerhin versucht - und der Härteeinsatz wirkte in der Summe leicht positiv, wenngleich das Ergebnis nicht so aussehen mag. Aber mehr als an der richtigen Stelle dagegen halten und dann auf das Elfmeterschießen hoffen war für den Zweitligisten einfach nicht drin.

Halifax Heroes - SpVgg Kieselstein 2 : 4
Torschützen:Glenfiddix (35., 57.) *** Hundla (4., 32.), Ringo (85.), Delfin (75.)

In einer hochklassigen Begegnung zweier sehr unterschiedlicher Teams setzte sich der Erstligist mit Glück durch. Halifax hatte fast 50% Siegchance in der regulären Spielzeit, versagte aber zu oft in der eigenen Defensive.

Viking Raiders - VfL Chaos 2003 1 : 4
Torschützen:Kismet (75.) *** Ungarn (74., 76., 82.), Plagiat (86.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Rote Karten:Kismet (89.) *** ---
Gelbe Karten:Atropos *** General Motors

In einem dramatischen Schlagabtausch gewann erneut die falsche Mannschaft. Die Wikinger waren knapp einen Treffer besser, würfelten aber katastrophal und mussten auch noch die Begegnung zu zehnt beenden, obwohl die Chaoten doppelt so oft getreten hatten.

Mangelsdorfer Mannen - Reissdorfer Thekentornados 1 : 2
Torschützen:Ronny Graupe (10.) *** Gilden Koelsch (61.), Giesler Kölsch (42.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

Die eine Torchance, welche Reissdorf unbedingt noch zusätzlich erkämpfen wollte, hätte die erdrückende Überlegenheit des Erstligisten beinahe ins Wanken gebracht. Dabei stand der Ausgang dieser Begegnung angesichts des Klassenunterschieds und der besseren Taktik der Tornados eigentlich nie in Frage.

Lokomotive Leipschs - Schwabenauswahl 4 : 0
Torschützen:Roi Bärtelsmann (28.), Detlef Schaaf (32.), Detlef Soos (42.) *** ---
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Hämmerle

Am Ende fiel der Sieg der Sachsen viel zu hoch aus. Aber ihre etwas ungelenk wirkende Taktik war derjenigen des stromlinienförmiger aufgestellten Gegners verblüffend deutlich überlegen, und auch die Anzahl der Treffer kommt insgesamt genau hin.

Titanic Players - Ritter der Tafelrunde 0 : 2
Torschützen:--- *** Galahad (52.)
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Behemoth, Colossus, Serpent *** ---

Eigentlich hätte der Schiedsrichter eher die Ritter bestrafen sollen, die nicht so recht wussten, ob sie nun prügeln wollen oder nicht. Nötig gewesen wäre es nicht, denn taktisch war die Tafelrunde klar besser und hatte auch mit fairen Mitteln fast 80% Siegchance erreicht.

FC Hollywood - Sesamstraßen Kicker 8 : 7 n.E. (0 : 0 n.V.)

Beide Teams werden einander in dieser Saison noch im Aufstiegskampf ihrer Liga über den Weg laufen. Torchancen gab es in dieser spannenden Begegnung aus dem Spiel heraus nur ganz wenige, und das Elfmeterschießen war eine ziemlich offene Angelegenheit.

1. FC Hillig Lunn I - SV Comixense 0 : 1
Torschützen:--- *** Silver Surfer (73.)
Gelbe Karten:--- *** Silver Surfer, Veronice

Die Comixense-Taktik aus dem Vorjahr ließ sich mit dem inzwischen völlig anders aussehenden Kader problemlos nachbauen, inklusive des diesmal recht deplatziert wirkenden Härteeinsatzes. In der Summe reichte dies für 60% Siegchance gegen die unglücklich taktierenden Helgoländer Amateure.

Kölsche Korps I - 3. FC Eiderstedt 3 : 5 n.E. (0 : 0 n.V.)

Keine Torchance für Eiderstedt! Aber der Amateur hatte dafür einen Großteil seiner eigenen WP benötigt und tauchte selbst nur selten vor dem Tor des Gegners auf. Im Elfmeterschießen hatte das Korps sein Pulver komplett verschossen.

Badische Erzrivalen I - FC Südlich 3 : 5
Torschützen:--- *** Mett (52., 85.), Mashonza (1., 61.), Sagres (21.)

Der Amateur hatte alles auf eine Karte gesetzt, aber daneben geraten. Stan Dard schaffte mit seinen Südlichtern über 90% Siegchance und erreichte verdient die dritte Pokalrunde.

Seven Wonders Ltd - Kraichgau Rangers 4 : 5 n.V. (4 : 4)
Torschützen:--- *** Nick (15., 46., 70.), Freddie (105.), Dave (33.)

Das hat sich der Amateur selbst zuzuschreiben: Die gebrochene 3:1-Regel reduzierte die Seven Wonders von 80 auf 77 WP, und diese fehlenden drei Punkte hätten innerhalb der ersten 120 Spielminuten etwas bewirken können. Insgesamt war Kraichgau allerdings mit fast 90% Siegchance das klar bessere Team auf dem Platz.

Am Nat. Soccer Institute II - Lady in the Night I 2 : 0

Und wenn wir schon mal dabei sind: ANSI riet im Aufeinandertreffen der beiden Spitzenteams der Amateurvorrunde perfekt und kratzte bei der Siegchance die 99%-Marke.

SpVgg Kieselstein (A) I - Supergrobi und seine Freunde 1 : 2

Die kleinen Steinchen (Reki!) hatten keine Lust auf noch ein Pokalspiel, wodurch Supergrobis Freunde hier mit der NMR-Taktik des Gegners keine echten Probleme hatten.

1. FC Hillig Lunn II - Blues Power 12 : 6

Beide Taktiken sahen auf den ersten Blick gar nicht so verschieden aus, aber bei den Siegwahrscheinlichkeiten lagen Welten zwischen beiden Teams.

GM-Angebot

Versteigerung
1)SpidermanA X 7 >11 [0]für2117(2115)anSV Comixense
2)LaxnessF II 13für2641(2565)anViking Raiders
3)HuskyS III 11 (3)für1357(1338)anSpVgg Kieselstein
4)GorgonF X 8 >12 [0] 3*Vfür1435(1338)anTitanic Players
5)ÖkonomF X 4 [-1] 3*VMSfür1569(1338)anGrobitown Rangers
6)MJ WatsonF nT 1 [0.5]für1409(1391)anSV Comixense
7)TimpetuF I 7 >12 (5)für1735(1391)anRüttgers Club
 12263 
Neues Angebot
1)T I 8 >8 [0.5](NL-Wert:1280)
2)MS nT 6 [0.5] (3)(NL-Wert:660)
3)M V 5 >10 [0] (5)(NL-Wert:0)
4)V tT 4 >7(NL-Wert:480)
5)M X 12(NL-Wert:0)
6)F II 8 >11 [0.5]
(3) 3*M
(NL-Wert:432)
7)F V 11 5*V(NL-Wert:0)

Die Preise steigen wieder: 1338 kKj. reichten nur für drei Zweitgebote bei Spielern, die auf ca. 1200 kKj. dimensioniert waren. Stan Dard hatte also keine Gelegenheit, mit seinen vier Vereinen ein Schnäppchen abzugreifen.

Die beiden Stars sind allerdings nicht voll ausgeboten worden: Den kostenlosen überstarke Ausputzer, den man auch prima über ein eigenes Talent stellen könnte, nahm Comixense per Punktlandung so günstig mit, dass man sich anschließend auch noch ein billig trainierbares Feldtalent leisten konnte, um die mit der demnächst wohl starken Hintermannschaft einzuspielenden zusätzlichen WP wertstabil unterzubringen - den entscheidenden Teil seines Zuges hat Altmeister Bischoff diesmal souverän gemeistert.

Den Muskelprotz kauft ein Verein, der schon letzte Saison vor Kraft kaum laufen konnte: Verwalter Pfeiffer setzt die Tradition der Viking Raiders konsequent fort, kann den Spieler aber in dieser Saison leider nicht mehr im Pokalwettbewerb einsetzen.

Den alten 11er mit Verzögerung kauft Erstligaaufsteiger Kieselstein, der letzte Saison in WP fast ertrunken ist; den etwas schnelleren Altstar mit dem hohen Brennwert zieht Zweitligist Titanic Players an Land, in dessen urlaubsbedingte Vorab-Anweisungen für Runde 4 ich den Spieler bereits eingearbeitet habe.

Wer braucht einen Trainer? Natürlich jemand, dem es an WP fehlt. Erstliga-Schlusslicht Grobitown Rangers ist da nach seiner Pechsaison im Vorjahr der perfekte Käufer.

Und das überstarke junge Trainingspotenzial findet sich überraschenderweise bei einem Zweitliga-Schlusslicht wieder, das einen satten WP Aufschlag gegenüber dem Zweitgebot auf den Tisch legte. Dann wollen wir mal hoffen, dass der Verein die erforderlichen 5 Trainings-WP trotzdem irgendwie aufbringen kann, um das Potenzial des Spielers voll auszuschöpfen.

Transferliste

Versteigerung

1)VillaT nT 2für447anKallemänner
2)Fritz HuberVMS III 6für451anBrunswick Lions
3)WolpertingerS nT 2für444anKraichgau Rangers
4)OUmlMS III 6für411anBrunswick Lions

Neues Angebot

1)Von Agricola Team:HolzhütteT III 6>9 0 DP  NL-Wert:480
2)Von Die Spekulanten:Hyun-jin RyuS I 10>10 0 DP  NL-Wert:800
3)Von American Soccer Club II:SzLigV V 5>5[-0.5]0 DP  NL-Wert:0

Hoppla - da gibt es ja richtige Qualität im Angebot!

Die Lage

1. Liga: Blut-Rot Mannheim holt erneut 5 WP und hat nun drei Punkte mehr auf seinem Konto als jeder andere Verein des Ligasystems. Selbst Titelverteidiger Lokomotive Albany hat nach der Heimniederlage im direkten Aufeinandertreffen der beiden Handelswertriesen den direkten Kontakt zum Spitzenreiter verloren - und ist als diesmaliger Rundenschwächster trotzdem neuer Glückswürfler seiner Liga.
Das exakte Gegenteil finden wir bei Oberpechmarie Grobitown Rangers, die in dieser Runde im betriebsinternen PTV-Duell keinen Stich machte und nach dem plausiblen Kauf eines Trainers nun sogar auf den letzten Platz der Handelswertrangliste des Ligasystems abgerutscht ist. Ebenfalls deutlich auf einem Abstiegsrang steht die SpVgg Kieselstein, deren Management unverzüglich mit dem Kauf eines alten 11ers reagiert hat. Ansonsten liegen lediglich 3 Punkte zwischen Platz 2 und Platz 9 - der Abstiegskampf beschäftigt also fast die komplette Liga, auch den Rundenbesten Agricola Team und den SV Comixense, der diesmal satte 3526 kKj. in zwei Spieler des GM-Angebots investiert hat.

 

2. Liga A: Die Halifax Heroes haben sich nun verdientermaßen an die Tabellenspitze gesetzt, punktgleich mit dem Hexenkessel SV als inzwischen handelswertbestem Verein dieser Liga; beide Vereine haben jeweils erst ein einziges Gegentor kassiert. Unter den vier Verfolgern mit jeweils nur einem Punkt Rückstand finden wir den neuen Oberglückskeks PS Spielerei ebenso wie den von Stan Dard geführten Rundenbesten FC Südlich, die durch ein spektakuläres Transferlisten-Angebot aufhorchen lassenden Spekulanten sowie den diesmaligen Rundenschwächsten Soup Dragons. Nur im Mittelfeld der Tabelle stehen die nach Handelswert erstligareifen Viking Raiders, die nach dem Kauf des 13er-Stars vom GM-Angebot nun sogar die meisten WP im gesamten Ligasystem auf den Platz stellen können.
Auch in dieser Liga reicht das Verfolgerfeld bis Platz 10, wo sich die Titanic Players mit Blick nach unten sicherheitshalber einen alten 12er gekauft haben; etwas abgerutscht sind lediglich Kogge Hansa mit den meisten Gegentoren in dieser Liga sowie Pechwürfler Rüttgers Club mit nur einem einzigen Torerfolg in sechs Ligaspielen, wobei letzterer sich diesmal mutig weitere 5 WP an Trainingspotenzial gekauft hat.

 

2. Liga B: Fünf punktgleiche Teams stehen an der breiten Spitze der Tabelle: Erstligaabsteiger FC Hollywood, Rundenbester Kraichgau Rangers mit zusätzlichem Feldtalent-Einkauf, Relegationsteilnehmer Sesamstraßen Kicker, Glückswürfler Kallemänner mit neu erworbenem Torwarttalent sowie Handelswertriese Ritter der Tafelrunde - und vier dieser Vereine gehören derzeit zu den Top 10 des Ligasystems nach Handelswert.
In dieser Liga ist bisher kein Team gegenüber dem Rest deutlich abgefallen, wenngleich die Schwabenauswahl als Rundenschwächster und neues Schlusslicht der Tabelle noch auf den ersten Saisonsieg in einem Ligaspiel wartet. Aber mit nur je einem Punkt mehr auf dem Konto müssen sich auch GM-Team Viktoria Nordentenhausen als Verein mit den wenigsten Erwartungspunkten im Ligasystem, Pechwürfler Brunswick Lions trotz zweier Käufe von der Transferliste sowie Handelswertzwerg Mangelsdorfer Mannen auf harte Zeiten einstellen.

 

 

Kein Verein (nach 3, 1, 2, 3 bzw. 4 in den Vorjahren) besitzt jetzt ein noch nicht vollständig eingespieltes Talent - die Jugendarbeit im Ligasystem ist also komplett abgeschlossen.

105 WP trocken können derzeit neun Erstligisten und 2 bzw. 3 Vereine aus den beiden 2. Ligen auf den Platz stellen. 10 Zweitligisten (nach 12, 10 bzw. 9 in den Vorjahren) haben 100 WP trocken auf dem Platz, nur ein Erstligist schafft dies derzeit nicht; Katastrophenteams mit weniger als 90 WP (nach 1, 1 bzw. 2 in den Vorjahren) gibt es diesmal im Oberhaus keine. Die Streuung liegt in jeder der drei Ligen bei fast identischen 19-20 WP auf dem Platz zwischen dem stärksten und dem schwächsten Verein.

Sieben Zweitligisten sind derzeit nach UNITED/XY wirtschaftlich erstligareif (nach 6, 5, 3 bzw. 6 in den Vorjahren), wobei die Ritter der Tafelrunde auf Rang 2 des Ligasystems der deutlich wertvollste Verein des Unterhauses sind. UNITED/XY sieht aktuell drei Vereine mit mehr als 21 MKj. (nach 4, 1 bzw. 3 in den Vorjahren) und diesmal nur ebenfalls drei mit weniger als 15 MKj. (nach 5, 4 bzw. 4 in den Vorjahren), davon je einen aus jeder Liga. Der Handelswertdurchschnitt des Ligasystems ist auf 17653 kKj. minimal gesunken.

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Blut-Rot Mannheim 300 210 +18 22:4 11:1 0 5 1851 M.Hellige
2) Lokomotive Albany 1830 201 201 +2 14:12 8:4 4 4 2128 A.Reschke
3) Heart of Scapa Flow 201 111 +15 25:10 7:5 52 2.5 1001 V.Bongartz
4) 3. FC Eiderstedt 210 021 +2 3:1 7:5 4 4.5 1440 M.Ahlemeyer
5) Reissdorfer Thekentornados 300 003 +3 13:10 6:6 12 4.5 372 G.Dehmer
6) American Soccer Club II 120 102 -1 6:7 6:6 0 4.5 1845 L.Kautzsch
7) VfL Chaos 2003 201 021 -2 11:13 6:6 28 4 231 C.Neumann
8) SV Comixense 111 111 -3 9:12 6:6 8 4 -830 G.Bischoff
9) Agricola Team 210 012 -5 6:11 6:6 12 4 204 M.Kopp
10) Profexa Vorwärts 120 012 0 5:5 5:7 0 3.5 1554 B.Lickes
11) SpVgg Kieselstein 021 012 -20 8:28 3:9 16 3.5 247 P.Drexler
12) Grobitown Rangers 012 003 -9 5:14 1:11 4 2 -344 D.Kamlah
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Hexenkessel SV 300 021 +7 8:1 8:4 0 4 1069 U.Kripp
2) Halifax Heroes 210 111 +4 5:1 8:4 20 3.5 2384 M.Schlumpberger
3) Soup Dragons 021 210 +2 10:8 7:5 0 3 887 O.Schröder
4) Die Spekulanten 120 111 +1 9:8 7:5 0 3 -611 T.Lauterbach
5) FC Südlich 210 021 +1 5:4 7:5 0 4.5 493 (Stan Dard)
6) PS Spielerei 201 111 0 6:6 7:5 12 3 2623 T.Edbauer
7) Goaldies 210 012 +3 6:3 6:6 16 3 1580 M.Frenzel
8) Viking Raiders 210 012 +1 8:7 6:6 36 3.5 -993 (L.Pfeiffer)
9) Lokomotive Leipschs 210 012 -5 7:12 6:6 26 4 1000 J.Elstner
10) Titanic Players 120 012 -3 4:7 5:7 12 3 221 H.Springer
11) Kogge Hansa 111 003 -2 10:12 3:9 16 3 3187 T.Bremer
12) Rüttgers Club 012 012 -9 1:10 2:10 4 3 -369 A.-C.Meisen
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) FC Hollywood 300 021 +9 13:4 8:4 10 4 1090 T.Gebhard
2) Kraichgau Rangers 210 111 +8 13:5 8:4 4 5 137 T.Schreckenberger
3) Sesamstraßen Kicker 210 111 +5 9:4 8:4 0 3 2438 H.Girke
4) Kallemänner 210 111 +4 15:11 8:4 0 3 15 K.-H.Peuckmann
5) Ritter der Tafelrunde 111 210 +4 14:10 8:4 0 4 3384 L.Grossmann
6) Steinbock Schilda 111 030 -1 14:15 6:6 8 4 2711 J.Haack
7) Atletico Cheb FC 201 102 -3 14:17 6:6 0 3.5 689 (Stan Dard)
8) Galaktische Raumgilde 210 003 -5 15:20 5:7 0 2.5 1637 (Stan Dard)
9) Mangelsdorfer Mannen 111 012 -2 7:9 4:8 0 3.5 -418 R.Gunst
10) Brunswick Lions 111 012 -6 9:15 4:8 0 3 878 S.Wöllner
11) Viktoria Nordentenhausen 120 003 -8 8:16 4:8 0 2.5 1317 (Stan Dard)
12) Schwabenauswahl 021 012 -5 3:8 3:9 12 2 -402 M.Schnalke
1. Liga
10Joe Bonamassa(Heart of Scapa Flow)
7D 4(Blut-Rot Mannheim)
5Paolo Fresu(Heart of Scapa Flow)
5Warren Haynes(Heart of Scapa Flow)
4Monnem(Blut-Rot Mannheim)
4Gilden Koelsch(Reissdorfer TT)
4Yweiter(Lok. Albany 1830)
4Valerian(SV Comixense)
3Slash(A S C I I)
3SAP(Blut-Rot Mannheim)
2. Liga A
5Dee Gordon(Die Spekulanten)
4Elias Vorliczek(Hexenkessel SV)
3Thoar(Viking Raiders)
3Tsuyoshi(Soup Dragons)
3Masaru(Soup Dragons)
3Toni Forster(Hexenkessel SV)
3Neuer(Goaldies)
3Maldonado(PS Spielerei)
3Peer Siele(Lok Leipschs)
3Kreppel(Kogge Hansa)
2. Liga B
7Roznai(Sesamstraßen Kicker)
6Karlramba(Kallemänner)
6Frankie(Kraichgau Rangers)
5Katja(Atletico Cheb)
4Emmerich(Steinbock Schilda)
4Brunnenmeier(Steinbock Schilda)
4Ben Stiller(FC Hollywood)
4Dennis Jürgens(Nordentenhausen)
3Karlchen(Kallemänner)
3Killekalle(Kallemänner)