AUFSTIEG / 30. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 5 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2014-10-16, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

Die Lage

1. Liga: Nichts Neues an der Spitze: Blut-Rot Mannheim als abermaliger Rundenbester investiert sein Kapital bereits in die Zukunft und liegt mit weiterhin 3 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze, gefolgt von den Aufsteigern 3. FC Eiderstedt, Reissdorfer Thekentornados (alle drei auch im Pokalviertelfinale vertreten) und Glückswürfler Profexa Vorwärts. Dahinter führt Titelverteidiger Lokomotive Albany (nach Erwartungswert eigentlich auf Platz 2 anzusiedeln) ein Mittelfeld aus vier punktgleichen Vereinen an, von denen das Agricola Team sich einen weiteren Alter-I-Spieler kauft.
Einen Zähler dahinter beginnen bereits die Abstiegsränge, auf denen derzeit Pechwürfler Heart of Scapa Flow nach Erwartungswert eigentlich absolut nichts verloren hätte. Schlusslicht Grobitown Rangers und der diesmalige Rundenschwächste VfL Chaos 2003 müssen angesichts von 5 bzw. 4 Punkten Rückstand auf das Mittelfeld schon mal die Möglichkeit eines Abstiegs ernsthaft ins Auge fassen.

2. Liga A: Ein Jahr nach seinem spektakulären Ausputzerkauf steht Oberglückskeks Hexenkessel SV mit nur drei Gegentreffern in 10 Ligaspielen allein an der Tabellenspitze und kauft sich von der Transferliste den Ausputzer der nächsten Generation. Dieselbe tolle Defensivquote weist auch EW-Tabellenführer Halifax Heroes auf, der mit einem Punkt weniger den anderen Aufstiegsplatz belegt. Einen Zähler dahinter liegt der Stan-Dard-Verein FC Südlich als einziger Pokalviertelfinalist dieser Liga; es folgen die PS Spielerei, die diesmal den Feldspielerstar der Runde gekauft hat, und die Viking Raiders als diesmaliger Rundenbester.
Am Tabellenende sieht es für Oberpechmarie Rüttgers Club nach zwei weiteren Niederlagen ziemlich finster aus: Das rettende Ufer ist nach fünf Runden bereits 6 Punkte entfernt - und fast genau diese Punkte hat der Würfel dem Club bisher geklaut. Auf dem anderen Abstiegsrang geht es dem Rundenschwächsten Lokomotive Leipschs mit sogar drei Niederlagen in dieser Runde kaum besser, wenngleich der Rückstand gegenüber Rang 10 nur zwei Zähler plus ein ramponiertes Torverhältnis beträgt; der diesmalige Trainerkauf kommt also zum richtigen Zeitpunkt.

2. Liga B: Fast 4 Millionen Kujambel haben die Ritter der Tafelrunde als Tabellenführer einer fast würfelfreien Liga inzwischen auf ihrem Konto angehäuft und können dennoch ihre Tabellenführung gegen den Rundenbesten Kraichgau Rangers verteidigen. Einzig verbliebener Verein dieser Liga im Pokalwettbewerb ist jedoch der auf Platz 3 liegende FC Hollywood, der zudem noch vom GM-Angebot den langlebigen Ausputzer günstig verpflichtet hat. Gegen diese drei Riesen werden es die punktgleichen Kallemänner schwer haben, im Aufstiegsrennen ein Wörtchen mitzureden. Sowohl Glückswürfler Atletico Cheb als auch Pechwürfler Mangelsdorfer Mannen (diesmal mit 3:1 Punkten aus den beiden wichtigen Heimspielen gegen Tabellennachbarn) finden wir im relativ sicheren Mittelfeld.
Der 'Abstiegskampf' in dieser Liga ist in dieser Saison leider eine Farce, da die beiden Stan-Dard-Teams Galaktische Raumgilde und Viktoria Nordentenhausen in ihren zusammen vier Ligaspielen dieser Runde weniger als einen einzigen Erwartungspunkt verdient haben und ohne jedes Würfelpech mit 3 bzw. 4 Zählern Rückstand am Tabellenende stehen; daran wird auch der diesmalige Spielerkauf der Enten nicht viel ändern können, und die Brunswick Lions wären wohl auch ohne ihren diesmaligen Kauf des alten 12ers kaum in Schwierigkeiten geraten.

Fünf Vereine des Ligasystems bilden nach UNITED/XY-Handelswert die Spitzengruppe: Blut-Rot Mannheim, Ritter der Tafelrunde, Lokomotive Albany 1830, Reissdorfer Thekentornados und American Soccer Club II haben mehr als 19.4 MKj vorzuweisen. Unter den Top 13 (mit 18.0 MKj und mehr) befinden sich übrigens nur 5 Erstligisten, es gibt also zahlreiche erstligareife Aufstiegskandidaten im Unterhaus. Der durchschnittliche Handelswert eines Vereins liegt mit 17.4 MKj. um 1% über dem Vorjahreswert und würde diesmal für Rang 17 im Ligasystem ausreichen.

Das Äquivalent für sportliche Erstligareife liegt im Moment bei 109 WP trocken auf dem Platz vor dem nächsten Training (ein WP niedriger als in der vorherigen Saison) - hiervon gibt es im Moment sieben Erstligisten sowie zwei Teams in der 2. Liga A und drei Teams in der 2. Liga B.

Was die Hintermannschaften angeht, liegt die 1. Liga mit einem durchschnittlichen Kennwert von 37 sogar knapp hinter der der 2. Liga A mit 36 (entspricht T8 + A9), aber klar vor der 2. Liga B mit 44 (entspricht T10 + A4). Vier Vereine des Ligasystems haben derzeit einen HIM-Kennwert von 20 (entspricht T10 + A10) oder besser, ebenfalls vier Vereine einen HIM-Kennwert von 54 (entspricht T8 + A6) oder schlechter.

Warteliste

Auf der Warteliste steht (0): niemand.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: Blut-Rot Mannheim.

Lucas Pfeiffer betreut bis auf Weiteres die Viking Raiders.

Dies & Das - 1. Liga

Lokomotive Albany 1830: (-20 kKj.) Falsche Gegner-Reihenfolge im Pokalspiel.
Grobitown Rangers: Nach dem Training waren noch mehr als 0,5 WP übrig; Stan Dard trainierte zusätzlich Zero.

Dies & Das - 2. Liga B

FC Hollywood: (-30 kKj.) Falsche Phasenbezeichnung und Phasenreihenfolge für das Gebot auf den Spieler des GM-Angebots.

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an die Grobitown Rangers. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.