1. Liga 11.Spieltag

Profexa Vorwärts - SpVgg Kieselstein 1 : 2
Torschützen:Phoenix (22.) *** Flo (65.), Hundla (60.)

Die Taktik der Gäste sah ausgesprochen frech aus, aber sie passte wie die Faust aufs Auge! Es nützte der Profexa nichts, ihre einzige verbliebene Torchance verwertet zu haben: Die Gäste schafften nach einer Stunde den entscheidenden Doppelschlag zum verdienten Auswärtssieg.

American Soccer Club II - Lokomotive Albany 1830 7 : 4
Torschützen:Slash (23., 36.), Ampersand (44., 79.), Prozent (6., 64.), Hashtag (6.) *** Tippfehler (16.), Lukas (7.), Fulda (49.), Boah (1.)

Wenn der Manager auf dem Geld sitzt wie die Glucke auf ihren Eiern, dann muss der Trainer auf dem Platz mit dem arbeiten, was vorhanden ist. Und das war eigentlich zu wenig bei den Amis, denn die Gäste waren dank ihrer guten Taktik überlegen. Der Würfel leistete sich jedoch einen weiteren schlechten Scherz auf Kosten des amtierenden Meisters.

Blut-Rot Mannheim - Grobitown Rangers 1 : 0
Torschützen:B 2 (43.) *** ---
Rote Karten:--- *** Uniform-Echo (11.)

Grobitown hatte sich "keine Siegchance" ausgerechnet - und vor dem Härteeinsatz der Gäste traf dies auch zu, genau wie nach dem Platzverweis. Mannheim hatte mehr als ein Erwartungstor und spielte gemütlich seinen Stiefel herunter, um die Hinrunde damit ungeschlagen abzuschließen.

Reissdorfer Thekentornados - 3. FC Eiderstedt 3 : 0
Torschützen:Giesler Kölsch (3., 37., 45.) *** ---

Beide Aufsteiger aus der 2. Liga A haben sich ausgesprochen gut im Oberhaus eingelebt. Beim direkten Aufeinandertreffen war es den Tornados jedoch besser gelungen, ihre Stärken zur Geltung zu bringen, und der überragende Giesler machte mit seinem Hattrick schon zur Pause alles klar.

Heart of Scapa Flow - Agricola Team 0 : 0
Elfmetertore:- (2 verschossen) *** -
Rote Karten:--- *** Biobauer (3.)
Gelbe Karten:Beth Hart *** Brunnen, Steinhausanbau

Die nicht nur aufgrund ihrer beiden Sperren ziemlich zerzaust wirkenden Herzen wollten sich hier nicht mit ihrer Lage abfinden und warfen alles nach vorne. Die Bauern hielten jedoch an der richtigen Stelle dagegen und holten in einer hart umkämpften Begegnung auch zu zehnt noch einen verdienten Auswärtspunkt, wobei ihr in Runde 2 dieser Saison gekaufter Torwart mit zwei gehaltenen Strafstößen zum Helden des Tages avancierte.

SV Comixense - VfL Chaos 2003 3 : 2
Torschützen:Spiderman (67., 82.), Silver Surfer (40.) *** Syrien (41., 54.)

Mit dem nunmehr zweiten Spiderman in ihrem Kader hat Comixense gleich einen ganz anderen Punch als zuvor - und den bekamen die ohne Trainer angetretenen Chaoten gleich ordentlich zu spüren. Dabei haperte es bei den Gastgebern noch erheblich in Sachen Chancenverwertung, wodurch das Ergebnis diesmal nicht nach den tatsächlich über 85% Siegchance des SVC aussah.