2. Liga A 11.Spieltag

Die Spekulanten - Kogge Hansa 1 : 0
Torschützen:Zack Greinke (43.) *** ---

Beim beiderseitigen Festival an vergebenen Torchancen hatten die durch ihren Heimvorteil klar überlegenen Spekulanten das bessere Ende für sich. Auch ohne ihren spektakulären Transferlisten-Verkauf sind die Gastgeber also vollauf wettbewerbsfähig, wie die Hanseaten hier zu ihrem Leidwesen erfahren durften.

FC Südlich - Halifax Heroes 2 : 3
Torschützen:San Miguel (84.), Mett (70.) *** Glenfiddix (60., 66.), Hyun-jin Ryu (55.)
Gelbe Karten:--- *** Effrafax, Glenfiddix

Mit einer souveränen Vorstellung setzten sich die Heroes in diesem Spitzenspiel hochverdient durch. Mit der richtigen Taktik hatten die Gäste ihren Gegner klar beherrscht, und der in der ersten Halbzeit torlose Kick wurde nach der Pause noch zu einem Spektakel.

Hexenkessel SV - Goaldies 4 : 0
Torschützen:Trevor Erhardt (21., 84.), Stefan Zimlich (78.), Toni Forster (35.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Sippel

Wieso die sperrengeschädigten Gäste ausgerechnet beim souveränen Tabellenführer auch noch auf Sieg zu spielen versuchten, ist mir ein Rätsel. Der HSV hatte jedenfalls richtig geraten und satte 90% Siegchance herausgespielt, die er durch konzentrierte Verwertung seiner Torchancen in einen standesgemäßen Heimsieg verwandeln konnte - den sechsten im sechsten Heimspiel der Saison.

Titanic Players - Soup Dragons 3 : 2
Torschützen:Gorgon (40., 64.), Behemoth (76.) *** van Helsing (34.)
Elfmetertore:- *** 1

Fast dasselbe noch ein Mal: Wieder hatten die Gastgeber richtig geraten, und wieder hatten sie dadurch mehr als 90% Siegchance herausgespielt. Nur mit der Verwertung der Torchancen haperte es bei den Titanics beträchtlich, aber am Ende reichte es trotzdem für beide Punkte.

PS Spielerei - Viking Raiders 0 : 1
Torschützen:--- *** Sven (69.)

Wie stark sich die Autos auch gefühlt haben mögen - hier wurden sie von den Wikingern in einer Art und Weise vorgeführt, dass ihnen Hören und Sehen verging. Von einer eigenen Torchance waren die Gastgeber jedenfalls meilenweit entfernt.

Lokomotive Leipschs - Rüttgers Club 2 : 1
Torschützen:Kain Aber (9.), H. Rudolf Kuntz (18.) *** Ingo Insterburg (30.)

Damit dürfte die Hoffnung der Clubberer auf einen sportlichen Klassenerhalt auf einem Tiefpunkt angekommen sein. Der Sieg der Eisenbahner geht nämlich völlig in Ordnung - nicht nur wegen der besseren Taktik, sondern weil es den Gästen erkennbar an Substanz fehlte. Und wenn man schon beim Vorletzten keine realistische Chance auf einen Punktgewinn hat, gegen wen sonst?