2. Liga A 15.Spieltag

Viking Raiders - Hexenkessel SV 0 : 0
Rote Karten:Sven (42.) *** ---

Die Runde der Wahrheit beginnt für den HSV mit einem wertvollen und insgesamt auch verdienten Punktgewinn beim schärfsten Verfolger des Führungsduos. Auch ohne den Selbstdarsteller in Schwarz, der offensichtlich die Gelbe Karte in der Kabine vergessen hatte, hätten die Gäste ihren Gegner unter 50% Siegchance gehalten, und gegen nur noch 10 Wikinger spielten sie die zweite Halbzeit routiniert herunter.

Soup Dragons - Kogge Hansa 2 : 1
Torschützen:Scoville (56.), Tsuyoshi (28.) *** Hiddensee (83.)

Der Abstiegskampf erfreut die Zuschauer mit spannenden Begegnungen. Hier hatte die Kogge gut geraten und eine beinahe ausgeglichene Partie erzwungen, aber am Stareinkauf der Dragons aus Runde 6 kamen sie nur ein einziges Mal vorbei.

Rüttgers Club - Die Spekulanten 2 : 2
Torschützen:Anna Bolika (49.), Ingo Insterburg (69.) *** Matt Kemp (24.), Dee Gordon (70.)

Mit diesem Punktgewinn muss der Club mehr als zufrieden sein. Die Spekulanten waren erstens stärker und zweitens taktisch perfekt eingestellt, was ihnen eine Siegchance von 55% beschert hatte.

Goaldies - Halifax Heroes 0 : 0

Wenn man sich die Namen der Heroes so durchliest (Alabax, Alcantarax, Ibisevix, Korkmax), dann dürfte deren Coach heilfroh sein, dass es in UNITED keine Verletzungsregel gibt.
Über das Gastspiel seiner Truppe bei den Goaldies gilt es angesichts des weitgehenden Fehlens von Strafraumszenen auf beiden Seiten nicht viel zu berichten.

PS Spielerei - FC Südlich 0 : 0

90 Minuten gähnende Langeweile in einer Begegnung ohne einen einzigen Torschuss.

Lokomotive Leipschs - Titanic Players 2 : 0
Torschützen:Roi Bärtelsmann (33.), Kain Aber (8.) *** ---

Boah, ey! 60% Siegchance für die taktisch gut, aber nicht perfekt agierenden Gäste, und dann verwandelt Leipschs zwei seiner drei verbliebenen Torchancen! Gerecht ist das sicherlich nicht, aber im Abstiegskampf nimmt man auch solche "dreckigen" Punkte gerne mit.