2. Liga B 16.Spieltag

Kallemänner - Steinbock Schilda 1 : 2
Torschützen:Andre Ethier (24.) *** Klabouter (11., 83.)

Trotz einer vier Mal so hohen Siegchance für die Gastgeber reicht Schilda sein bisheriges Pech an die Kallemänner weiter und holt sich hier die beiden im vorherigen Ligaspiel weggewürfelten Punkte zurück. Dabei hatten die Steinböcke diesmal taktisch voll daneben gelegen.

Schwabenauswahl - FC Hollywood 1 : 0
Torschützen:Golf (71.) *** ---

Der einzige eingesetzte Härtepunkt entschied diese Begegnung: Durch ihn erzwangen die Schwaben noch eine zweite Torchance, was ihre Siegchance erheblich verbesserte. Hollywood hatte gut geraten, aber letztlich doch nicht genug Masse aufbieten können, um hier etwas mitzunehmen.

Brunswick Lions - Viktoria Nordentenhausen 3 : 1
Torschützen:D.Eals (59., 72.), K.Liber (32.) *** Quack der Bruchpilot (81.)

Erneut hatte Stan Dard die richtige taktische Idee aus dem NMR-Gedächtnis der Enten gezogen, aber es reichte einmal mehr nicht, um einen übermächtigen Gegner vollständig aufzuhalten. Bei über 70% Wahrscheinlichkeit für den Heimsieg konnten die Lions ihren Vormarsch in Richtung zweiter Aufstiegsplatz problemlos fortsetzen.

Atletico Cheb FC - Ritter der Tafelrunde 0 : 0
Gelbe Karten:--- *** Gawain

Manager Grossmann traute den Böhmermädels offensichtlich viel mehr zu, als diese angesichts von 2149 kKj. auf dem Konto zu bieten haben konnten. So reichte es für die Gäste nur zu einem nahezu sicheren Punktgewinn.

Sesamstraßen Kicker - Kraichgau Rangers 2 : 1
Torschützen:Randy (64.), Roznai (77.) *** Minimann (26.)
Gelbe Karten:--- *** Der stille Jens

Mit einem durch die richtige Taktik hochverdienten Heimsieg in diesem Aufeinandertreffen der Giganten dieser Liga bläst die Sesamstraße zum Angriff - und wenn man diese Begegnung als Maßstab nehmen darf, dann könnte für die Kicker noch einiges drin sein. Für den Aufstieg muss man die Rangers ja auch gar nicht mehr einholen.

Galaktische Raumgilde - Mangelsdorfer Mannen 5 : 5
Torschützen:Suliban (4., 21.), Androiden (31., 79.), Ferengie (58.) *** Ulita Knaus (1., 25., 33.), Lena Geue (20.), Ronny Graupe (42.)

Das Ergebnis zeigt deutlich, wieso beide Teams im Tabellenkeller zu finden sind: Im Defensivbereich war die Vorstellung auf beiden Seiten vogelwild. Mangelsdorf war eine Kleinigkeit besser, aber der Erwartungswert für die Anzahl der Treffer auf beiden Seiten wurde bestmöglich getroffen.