AUFSTIEG / 30. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 9 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2015-02-05, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

Warteliste

Auf der Warteliste steht (0): niemand.

Vereine mit zwei NMRs in der laufenden Saison: VfL Chaos 2003.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: Blut-Rot Mannheim, SV Comixense, Kogge Hansa, Lokomotive Leipschs, Viking Raiders.

Lucas Pfeiffer betreut bis auf Weiteres die Viking Raiders.

Allgemeines über das Ligasystem

Die Streuung der Glückswürfelei ist in dieser Saison deutlich geringer als im Vorjahr (durchschnittliche Abweichungen: 1.Liga = 1.54 Punkte, 2. Liga A = 1.62 Punkte, 2. Liga B = 1.53 Punkte); es gibt nach 9 bzw. 6 Vereinen in den Vorjahren diesmal nur einen einzigen Verein mit mehr als 4 Punkten Abweichung von seinem Erwartungsergebnis (Rüttgers Club im Minus, wie im Vorjahr) sowie zwei Vereine mit mehr als 3 Punkten Abweichung von ihrem Erwartungsergebnis (Profexa Vorwärts im Plus, VfL Chaos 2003 im Minus).
Weniger als einen Punkt Streuung haben in der 1. Liga sieben Vereine (SV Comixense, Lokomotive Albany 1830, Blut-Rot Mannheim, Agricola Team, SpVgg Kieselstein, Reissdorfer Thekentornados und 3. FC Eiderstedt), in der 2. Liga A vier Vereine (FC Südlich, Die Spekulanten, Halifax Heroes und Goaldies) und in der 2. Liga B ebenfalls vier Vereine (Mangelsdorfer Mannen, Nordentenhausen, FC Hollywood und Galaktische Raumgilde mit der geringsten Abweichung aller Vereine des Ligasystems).

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an Kogge Hansa, Lokomotive Leipschs, Soup Dragons, VfL Chaos 2003 und Viking Raiders. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.
Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

1. Liga 17.Spieltag

Profexa Vorwärts - American Soccer Club II 1 : 0
Tore:Keinen Zug abgegeben (64.) *** ---

Das war eine ziemlich klare Angelegenheit für die besser taktierenden Gastgeber. Eine Stunde lang hielt sich die Hintermannschaft der Amis an die Vorgabe ihres Trainers ("Dichthalten, Jungs!"), bevor Profexa seine 60% Siegchance endlich doch in zwei Punkte umsetzen konnte.

3. FC Eiderstedt - SV Comixense 1 : 1
Tore:Baron Koks (73.) *** Silver Surfer (85.)

Im Duell der beiden Pokal-Halbfinalisten konnten die mutigen Gäste mithalten und drückten die Siegchance des FC unter die 50%-Grenze. Beide Teams trafen im Rahmen der Erwartung, sodass dieses Ergebnis in Ordnung geht.

VfL Chaos 2003 - Reissdorfer Thekentornados 1 : 0
Elfmetertore:1 *** -

Aaaargh! Und ich dachte noch vorher: Wofür diese Härte, wo der Gegner doch gar keine Torchance bekommt? Dieses lästige Detail kann Reissdorf im Titelkampf einen entscheidenden Punktverlust eingebrockt haben. Und die von Stan Dard aufgestellten Chaoten wussten am Ende gar nicht, wofür ausgerechnet sie diesen Heimsieg geschenkt bekommen hatten.

Grobitown Rangers - Agricola Team 2 : 0
Tore:Oscar-Echo (22., 44.) *** ---
Rote Karten:Quebec (36.) *** ---
Gelbe Karten:Echo *** ---

Dank der beiderseitigen Sperren entwickelte sich eine von beiden Teams recht zurückhaltend geführte Begegnung, in der sich die Rangers leichte Vorteile erspielt hatten. Nach dem Ausraster von Quebec waren selbige jedoch Makulatur, doch die nun stärker aufkommenden Bauern liefen prompt in den spielentscheidenden Konter.

Lokomotive Albany 1830 - Heart of Scapa Flow 3 : 0
Tore:Tippfehler (50.), Lukas (22.), Rotterdam (85.) *** ---

Zumindest die gute Tordifferenz der Herzen wurde in dieser Begegnung nicht nachhaltig ramponiert. Am Ausgang der Begegnung bestand jedoch bei einer derartig einseitigen Verteilung der Spielanteile kein ernsthafter Zweifel.

SpVgg Kieselstein - Blut-Rot Mannheim 6 : 1
Tore:Husky (11., 33., 42.), Hundla (25., 79.), Hugh Grant (45.) *** Monnem (29.)
Gelbe Karten:Hugh Grant, Husky, Schoof *** ---

Katchunk! In der ersten Halbzeit nahmen die Kieselsteine den Tabellenführer in einer Art und Weise auseinander, dass den Zuschauern förmlich der Atem stockte. Nach der Pause begannen die Gastgeber schon früh mit dem lockeren Auslaufen und beließen es bei einem weiteren Treffer.

1. Liga 18.Spieltag

Agricola Team - SpVgg Kieselstein 5 : 2
Tore:Getreide (86.), Gemüse (64.), Lehmgrube (8.), Tischler (29.), Brunnen (21.) *** Delfin (66.), Bärli (6.)

Jeder durfte mal bei den Bauern, die ihren Gegner mit Torchancen überschütteten. Die Kieselsteine erzielten brav die beiden Tore, die ihnen zustanden, das war's dann aber auch.

3. FC Eiderstedt - Lokomotive Albany 1830 2 : 2
Tore:Ballou (79.), Cat (37.) *** Nur (7., 76.)

Albany scheint seine Pechsträhne ad acta gelegt zu haben. Dieser Auswärtspunkt war nämlich trotz der "richtigen" Taktik der Gäste krass unverdient: Eiderstedt hätte zumindest einen weiteren Treffer erzielen müssen.

VfL Chaos 2003 - Grobitown Rangers 0 : 1
Tore:--- *** Charlie-Hotel (37.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Rote Karten:--- *** Echo (82.)
Gelbe Karten:--- *** India

Eieiei... da tat Stan Dard den Gästen schon den Gefallen, genau diejenige Taktik aufzustellen, auf die sich die Rangers vorbereitet zu haben glaubten, und dann macht Grobitown die Begegnung durch unproduktiven Härteeinsatz noch mal unnötig spannend. Am Ende war der Sieg der Gäste sogar unverdient, denn Manager Kamlah hatte es tatsächlich geschafft, seine Siegchance auf den von ihm selbst vorhergesagten Wert zu drücken.

Reissdorfer Thekentornados - American Soccer Club II 0 : 0
Gelbe Karten:Sion Kölsch *** ---

Angesichts dieses gar nicht mal unverdienten Auswärtspunktes kann ich die Klage der Amis über den bösen Spielplan nur begrenzt nachvollziehen. ASCII machte im Rahmen seiner Möglichkeiten alles richtig, gewann den Münzwurf und hat in dieser Runde zwar kein Tor erzielt, aber trotzdem etwas mitgenommen.

Heart of Scapa Flow - Blut-Rot Mannheim 2 : 2
Tore:Taj Mahal (70.), Beth Hart (15.) *** Söhne Mannheims (81.), B 2 (38.)

Beide Coaches hatten kapital aneinander vorbei taktiert und eine für beide Teams fast identische Siegchance zustande bekommen. Zur Freude des GM entschied sich der Würfel für das unwahrscheinlichste, aber gerechteste Ergebnis.

SV Comixense - Profexa Vorwärts 2 : 2
Tore:Veronice (68.), Spiderman (14.) *** W.T. Rahn (5.), Schnappi (46.)

Dasselbe Resultat noch einmal! Diesmal jedoch hatte Comixense klare Vorteile und hätte eigentlich nur einen Gegentreffer zulassen dürfen. Die Gäste kamen jedoch wacher vom Pausentee zurück, und schon war's passiert.

2. Liga A 17.Spieltag

Die Spekulanten - FC Südlich 3 : 0
Tore:Clayton Kershaw (77.), Cory Seager (88.), Zack Greinke (86.) *** ---
Gelbe Karten:Julio Urias, Zack Greinke *** ---

Tja, hier war die Härte mal eine gute Idee. Stan Dard war nämlich auf der Hut und hielt voll dagegen, aber die Spekulanten kämpften ihre Siegchance auf gute zwei Drittel hoch und verdienten sich damit diesen Heimsieg.

Soup Dragons - Lokomotive Leipschs 4 : 0
Tore:Passiersieb (14., 26., 37.), Scoville (22.) *** ---

Stan Dard ließ die Sachsen voll ins Leere mauern, und die Dragons trafen vor der Pause fast jeden Ball perfekt. In der zweiten Hälfte plätscherte die längst entschiedene Begegnung nur noch vor sich hin.

Rüttgers Club - Titanic Players 2 : 0
Tore:Timpetu (80.), Erderwärmung (88.) *** ---
Gelbe Karten:Judas *** ---

Ein Sieg von Moral und Entschlossenheit! Die Titanics hatten halbherzig taktiert, der Club jedoch alles in die richtige Reihe gestellt. Und in der Schlussphase belohnte Fortuna die Gastgeber mit dem ersten Heimsieg in dieser Saison, in der sie ja schon so manches Spiel verwürfelt bekommen hatten.

Goaldies - Viking Raiders 3 : 4
Tore:Enke (22., 72.), Weidenfeller (57.) *** Helga (10., 35., 67.), Laxness (50.)

Au weh. Stan Dard hatte falsch geraten, und die Goaldies hatten die 50%-Marke bei der Siegchance hauchdünn überschritten. Vier Gegentore waren jedoch zwei zu viel für die berechtigten Ambitionen der Gastgeber.

Halifax Heroes - PS Spielerei 0 : 0

Die Kunst des Machbaren zu praktizieren gehört zu den besonderen Fähigkeiten von Manager Edbauer. Und dabei war das hier sogar minimal ein 0:0, nicht etwa maximal wie von ihm befürchtet.

Kogge Hansa - Hexenkessel SV 0 : 0

Der taktische Volltreffer des anwesenden Gästecoachs gegen die Stan Dard-Aufstellung der Hanseaten erfreute das Herz des Spielleiters. Dennoch schafften die Hexen keine Torchance, haben aber das Maximum mitgenommen.

2. Liga A 18.Spieltag

Viking Raiders - Kogge Hansa 2 : 0
Tore:erikthered (3.), Helge (55.) *** ---

83 Stunden nach ZAT kam Manager Bremer mit seinen Zügen angekrochen - und verhinderte damit eine Begegnung zwischen zwei NMRlern. Taktisch hatte er allerdings ins Klo gegriffen, und die Wikinger kassierten locker beide Punkte.

Soup Dragons - Halifax Heroes 5 : 2
Tore:Masaru (47., 64.), Passiersieb (67.) *** Hyun-jin Ryu (43.), Ibisevix (22.)
Elfmetertore:2 *** -
Gelbe Karten:--- *** Glenfiddix, Hyun-jin Ryu, Ibisevix

Hier war das mit der Härte deutlich weniger gelungen. Dabei erhöhte sich die Siegchance für die Gäste zwar leicht, aber die Heroes gestatteten dem Mann in Schwarz, völlig durchzudrehen (obwohl dies allein noch nicht mal spielentscheidend war). Dabei hätte er mal besser die Dragons dafür bestraft, dass diese einen ihrer beiden Härtepunkte an die 3:1-Regel spendiert hatten.

Rüttgers Club - Goaldies 2 : 0
Tore:Anna Bolika (70.), Erderwärmung (83.) *** ---
Gelbe Karten:Anna Bolika, Feist Belmont, Judas *** ---

Der Betrachter hatte an beiden Aufstellungen das Eine oder Andere auszusetzen. Entscheidend war aber die taktische Grundausrichtung - und bei dieser war der Club dermaßen überlegen, dass es auf Details nicht wirklich ankam.

Titanic Players - FC Südlich 1 : 0
Tore:Minotaur (11.) *** ---

Knapp, aber verdient. Die Titanics waren im Wesentlichen um den Heimvorteil besser, konnten dadurch aber die Partie kontrollieren und genügend Chancen herausspielen, um am Ende beide Punkte behalten zu dürfen.

PS Spielerei - Hexenkessel SV 1 : 1
Tore:Hamilton (72.) *** Andy Nocon (67.)

Wieso die Taktik der Autos alternativlos gewesen sein soll, ist mir unklar. Aber gut war sie - gut genug, um drei Mal so viel Siegchance wie die Hexen herauszuspielen. Nun hätte die PS Spielerei bloß noch die drei Tore erzielen müssen.

Lokomotive Leipschs - Die Spekulanten 0 : 3
Tore:--- *** Matt Kemp (18.), Dee Gordon (27.), Julio Urias (90.)

Ohne ihren Trainer auf der Bank waren die Eisenbahner überfordert. Die Spekulanten spielten energisch nach vorne, verwerteten ihre Torchancen konsequent und ließen keinen Zweifel am Ausgang der Begegnung aufkommen.

Dies & Das - 1. Liga

VfL Chaos 2003: NMR-Training DOSBox.

Dies & Das - 2. Liga A

Kogge Hansa: NMR-Training Hobartz, Kodiak.
Da beim Eintreffen Deines Zuges bereits ein Ligaspiel Deines Vereins ausgewertet war, konnte ich das Training nicht mehr auf die von Dir gewünschte Zuordnung ändern.
Lokomotive Leipschs: NMR-Training Detlef Soos, Kain Aber, Karl Friedrich, Klaus Santa.
Viking Raiders: NMR-Training erikthered, freydis eriksdóttir, hippothered.

2. Liga B 17.Spieltag

Ritter der Tafelrunde - Schwabenauswahl 0 : 0

Die Ritter hatten sich so sehr darauf konzentriert, alle Wege der Schwaben in Richtung gegnerisches Tor zuzustellen, dass sie dabei vergaßen, selbst zu treffen. Chancen dafür hatten sie reichlich, aber etwas Zählbares kam dabei nicht zustande. Ein glücklicher Punkt für die Gäste!

Steinbock Schilda - Galaktische Raumgilde 5 : 0
Tore:Brunnenmeier (34., 49.), Emmerich (83.), Klabouter (54.), Schlaumeier (58.) *** ---

Der bescheidene Wunsch der Steinböcke nach einem "simplen Heimsieg" ließ sich nicht so ohne Weiteres erfüllen: Die Tore fielen reichlich, und alle auf einer Seite. Dabei hatte Stan Dard seine Raumgilde dem Gegner noch halbwegs sinnvoll in den Weg gestellt, aber der Unterschied an Substanz war letztlich doch zu groß.

Kraichgau Rangers - Atletico Cheb FC 2 : 0
Tore:Dummschwätzer (83.), Minimann (26.) *** ---

Nächste Begegnung, derselbe Spielverlauf. Kraichgau war dem Stan-Dard-Club allerdings noch viel deutlicher überlegen, traf aber lediglich im Rahmen des Erwartungswertes. Doch zwei Punkte sind zwei Punkte.

FC Hollywood - Kallemänner 6 : 3
Tore:Jackie Chan (78., 86.), Matt Damon (46.), Val Kilmer (34.), Elijah Wood (18.), John Cleese (79.) *** Karlramba (7., 35.), Kallaleika (15.)

Dass die Schauspieler es in dieser Begegnung so leicht hatten, lag in erster Linie an der unglücklichen Taktikwahl der Gäste. Auch der beiderseitige Tag der offenen Tür änderte bei über 70% Siegwahrscheinlichkeit für den FC nichts an der Vergabe der Punkte.

Viktoria Nordentenhausen - Sesamstraßen Kicker 1 : 0
Tore:Rochus Pfeiffer (15.) *** ---

Manager Girke hatte sich die Sache viel einfacher vorgestellt, als sie es letztlich war. Aber dass die Enten dann auch noch ihre einzige Torchance gegen diesen Torwart verwandeln mussten, das wäre nun wahrlich nicht notwendig gewesen, auch wenn sich die Gastgeber unter Stan Dard zumindest einen Punkt verdient hatten.

Mangelsdorfer Mannen - Brunswick Lions 0 : 0
Gelbe Karten:--- *** R.Nner

Was für eine Begegnung! Die einzige torgefährliche Szene in den gesamten 90 Minuten vereitelte R.Nner mit einem perfekt platzierten taktischen Foul, der Rest versank in gähnender Langeweile.

2. Liga B 18.Spieltag

Kallemänner - Mangelsdorfer Mannen 8 : 1
Tore:Karlramba (14., 24., 28., 73.), Karlchen (3., 85.), Killekalle (42., 89.) *** Jon Sass (64.)

Wie tief würde Altmeister Mangelsdorf im Abstiegskampf stecken, wenn wir in dieser Partie 36 Teilnehmer hätten?
Die Kallemänner spielten mit den Musikern Katz und Maus und besserten ihr Torverhältnis beträchtlich auf.

Steinbock Schilda - Viktoria Nordentenhausen 4 : 3
Tore:Konietzka (17., 42.), Brunnenmeier (12.), Neumann (53.) *** Quack der Bruchpilot (34., 85.), Gerald Mueller (76.)

Bei seiner Interpretation von Regel 9.3.3 unterlag Manager Haack einem kapitalen Trugschluss. Doch für diese Begegnung hier lag er richtig, was sich im ungeheuerlich knappen Ergebnis (nach mehr als 95% Siegchance für Schilda) jedoch in keinster Weise angemessen ausdrückte.

Kraichgau Rangers - FC Hollywood 0 : 0

So perfekt die Taktik der Gäste (mit welcher der FC sämtliche Torchancen aus dem Spiel nahm) auch aussah, sie beinhaltete einen kleinen Denkfehler, der die Gäste dazu zwang, einen (unnötigen) Härtepunkt einsetzen zu müssen. Dennoch hatte Hollywood hier in beeindruckender Weise genau das zelebriert, was Manager Schreckenberger auf der Bank des Gegners als Worst Case angesehen hatte.

Atletico Cheb FC - Schwabenauswahl 5 : 1
Tore:Katja (57., 83.), Mascha (14.), Svetlana (25.), Daliborka (88.) *** Leibssle (69.)
Rote Karten:--- *** Golf (60.)

Manager Schnalkes Angaben waren in sich widersprüchlich, doch der Spielleiter beschloss, die Reihengesamtwertungen als erwünschtes Ziel zu betrachten und sich den Rest hinzuzudenken. An der Art und Weise, wie die leicht überlegenen Schwaben anschließend sehenden Auges in ihren Untergang rannten, änderte dies nichts.

Sesamstraßen Kicker - Brunswick Lions 0 : 0

Am Ende wird Manager Girke über den verschenkten achten Heimvorteilspunkt geflucht haben, denn die eine Torchance mehr hätte hier durchaus etwas bewirken können. Die Lions nahmen den durch ihre richtige Taktik verdienten Punktgewinn grinsend zur Kenntnis.

Galaktische Raumgilde - Ritter der Tafelrunde 1 : 5
Tore:Androiden (33.) *** Lanzelot (67., 81.), Gareth (51.), Morgana (35.), Gaheris (11.)

Mit ihrer völlig daneben liegenden Taktik konnten die Galaktiker nur eine Halbzeit lang mithalten, dann drehten die Ritter auf und spielte eine Torchance nach der anderen heraus. Das Ergebnis geht auch in dieser Höhe in Ordnung.

Ergebnisse des Pokal-Halbfinales

VfL Chaos 2003 - 3. FC Eiderstedt 0 : 3
Tore:--- *** Althans (9., 61., 79.)

Zum vierten Mal in seiner langen Vereinsgeschichte zieht Eiderstedt ins Pokalfinale ein - und zwar fast mühelos: Gegen die Kombination aus der schlechtestmöglichen Taktik von Stan Dard für die Chaoten und einem Klassenunterschied zugunsten des FC war kein Kraut gewachsen.

SV Comixense - Blut-Rot Mannheim 2 : 1
Tore:Haegar (34.), Spiderman (14.) *** B 2 (8.)

Ihr Gegner dort ist ebenfalls ein Veteran: Comixense beherrschte den Tabellenführer des Oberhauses klar und darf ebenfalls seine vierte Teilnahme am Pokalendspiel feiern, während beide Finalisten des Vorjahres heute gescheitert sind. Und Mannheim steckt nach nunmehr fünf sieglosen Spielen in Folge in einer veritablen Krise.

Sperren 1. Liga:
Blut-Rot Mannheim:Detlef Olaidotter (8)
Grobitown Rangers:Echo (1), Quebec (1)
SpVgg Kieselstein:Hugh Grant (1)
Sperren 2. Liga A:
Die Spekulanten:Andrew Friedman (21)
Halifax Heroes:Glenfiddix (1), Ibisevix (1)
Sperren 2. Liga B:
Schwabenauswahl:Golf (1)

Die Lage - 1. Liga

Stehversuche im Titelrennen: Sowohl Tabellenführer Blut-Rot Mannheim als auch der Rundenbeste Reissdorfer Thekentornados holen jeweils nur einen Punkt aus dieser Runde. Die Verfolger Albany und Eiderstedt können den Rückstand aber kaum verkürzen, da beide gegeneinander unentschieden spielen.
Im Tabellenkeller haben die Grobitown Rangers (trotz der zweitbesten Saisonleistung in dieser Runde und nun auch noch ohne zwei vom Platz geflogene Spieler) und Pechwürfler VfL Chaos 2003 (diesmal mit NMR) bei noch vier ausstehenden Spielen und 8 Punkten Rückstand nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt. Heart of Scapa Flow mit seinem ausgezeichneten Torverhältnis darf bei drei Zählern Rückstand noch hoffen, wenngleich man diesmal Rundenschwächster war - nach Erwartungswert ist das trotzdem bisher ein Nichtabstiegsrang. Am Kampf gegen Rang 9 ist noch mehr als die halbe Liga beteiligt, darunter auch Oberglückskeks Profexa Vorwärts.

Die Lage - 2. Liga A

Glückswürfler Viking Raiders musste seine beiden Spiele diesmal ohne Betreuung durch ihren Verwalter absolvieren - und schafft mit zwei Siegen prompt den Sprung an die Tabellenspitze! Denn die Halifax Heroes wurden auswärts plattgewürfelt und verteidigen mit Müh und Not Rang 2 vor dem Hexenkessel SV. Dahinter werden die Spekulanten als diesmaliger Rundenbester immer stärker, aber drei Punkte und fünf Tore in nur noch vier Begegnungen aufzuholen dürfte kaum machbar sein. Der eigentliche Paukenschlag der Runde fand jedoch im Tabellenkeller statt: Oberpechmarie Rüttgers Club schließt mit zwei überzeugenden Heimsiegen zum Feld auf! Sowohl die Kogge Hansa (mit Zugabgabe erst kurz vor Ende der Ligaspiele) als auch die Goaldies sind nun in unmittelbarer Reichweite, und selbst Lokomotive Leipschs als diesmaliger Rundenschwächster (und ebenfalls ohne Zugabgabe) darf sich noch nicht in Sicherheit wiegen. Den Befreiungsschlag geschafft haben hingegen die Soup Dragons mit zwei deutlichen Heimsiegen, die nebenbei auch das Torverhältnis aufgebessert haben.

Die Lage - 2. Liga B

Mit 3:1 Punkten aus seinen beiden Heimspielen steuern die Kraichgau Rangers der Erstklassigkeit entgegen: Vier Punkte Vorsprung gegenüber Rang 3 dürften nicht mehr zu verspielen sein. Um Platz 2 kämpfen mit den Rittern der Tafelrunde, dem FC Hollywood und Glückswürfler Brunswick Lions noch mindestens drei Vereine - die Sesamstraßen Kicker bleiben in dieser Runde ohne Torerfolg. Pechwürfler Steinbock Schilda gewinnt als Rundenbester beide Heimspiele gegen die Kellerkinder. Schlusslicht Viktoria Nordentenhausen schafft zum siebten Mal in dieser Saison keinen Erwartungspunkt und trumpft dennoch mit einem Sensationssieg auf; Rundenschwächster ist aber einmal mehr die Galaktische Raumgilde. Beide haben als einzige Vereine des Ligasystems noch keine 13 Punkte verdient.

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Blut-Rot Mannheim 531 441 +16 39:23 25:11 36 3 1608 M.Hellige
2) Reissdorfer Thekentornados 730 215 +15 35:20 22:14 28 2.5 1015 G.Dehmer
3) Lokomotive Albany 1830 512 424 0 50:50 21:15 24 3.5 1151 A.Reschke
4) 3. FC Eiderstedt 450 153 +3 19:16 20:16 16 4.5 1400 M.Ahlemeyer
5) Profexa Vorwärts 342 333 +4 25:21 19:17 0 3.5 1586 B.Lickes
6) SpVgg Kieselstein 531 225 -1 53:54 19:17 68 3.5 1652 P.Drexler
7) American Soccer Club II 423 324 -1 26:27 18:18 0 2.5 1968 L.Kautzsch
8) SV Comixense 351 234 -3 20:23 18:18 20 4 1172 G.Bischoff
9) Agricola Team 531 054 -9 27:36 18:18 48 3 409 M.Kopp
10) Heart of Scapa Flow 424 125 +8 35:27 14:22 112 3 1844 V.Bongartz
11) Grobitown Rangers 314 217 -16 26:42 12:24 76 4.5 751 D.Kamlah
12) VfL Chaos 2003 315 036 -16 26:42 10:26 64 3 1919 C.Neumann
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Viking Raiders 630 423 +29 47:18 25:11 50 4 -98 (L.Pfeiffer)
2) Halifax Heroes 350 532 +14 24:10 24:12 74 2.5 2096 M.Schlumpberger
3) Hexenkessel SV 702 171 +20 33:13 23:13 0 3.5 1589 U.Kripp
4) Die Spekulanten 522 333 +9 37:28 21:15 20 4 -584 T.Lauterbach
5) PS Spielerei 532 224 +3 26:23 19:17 12 3 1988 T.Edbauer
6) FC Südlich 621 135 +1 27:26 19:17 0 2 2795 (Stan Dard)
7) Titanic Players 532 215 -5 21:26 18:18 24 3.5 1649 H.Springer
8) Soup Dragons 423 225 -12 30:42 16:20 8 4.5 658 O.Schröder
9) Lokomotive Leipschs 612 027 -19 29:48 15:21 36 2 564 J.Elstner
10) Goaldies 422 118 -15 31:46 13:23 58 2.5 2677 M.Frenzel
11) Kogge Hansa 423 108 -11 25:36 12:24 28 3 1143 T.Bremer
12) Rüttgers Club 234 126 -14 17:31 11:25 38 4 366 A.-C.Meisen
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Kraichgau Rangers 720 432 +21 35:14 27:9 8 3.5 984 T.Schreckenberger
2) Ritter der Tafelrunde 441 522 +11 26:15 24:12 4 4 2321 L.Grossmann
3) FC Hollywood 620 253 +20 51:31 23:13 56 3.5 984 T.Gebhard
4) Brunswick Lions 711 243 +9 42:33 23:13 24 3 1478 S.Wöllner
5) Sesamstraßen Kicker 631 224 +10 25:15 21:15 0 3 942 H.Girke
6) Kallemänner 513 144 +8 39:31 17:19 0 3.5 1435 K.-H.Peuckmann
7) Steinbock Schilda 423 234 -3 38:41 17:19 34 4 973 J.Haack
8) Schwabenauswahl 342 234 -5 25:30 17:19 30 2.5 1224 M.Schnalke
9) Atletico Cheb FC 532 116 -3 39:42 16:20 0 3.5 2409 (Stan Dard)
10) Mangelsdorfer Mannen 342 126 -11 30:41 14:22 12 3 1248 R.Gunst
11) Galaktische Raumgilde 324 108 -29 36:65 10:26 0 2.5 1680 (Stan Dard)
12) Viktoria Nordentenhausen 224 019 -28 28:56 7:29 0 3 1963 (Stan Dard)
1. Liga
21Hundla(SpVgg Kieselstein)
11Joe Bonamassa(Heart of Scapa Flow)
10Yweiter(Lok. Albany 1830)
9Getreide(Agricola Team)
9D 4(Blut-Rot Mannheim)
9Husky(SpVgg Kieselstein)
8Giesler Kölsch(Reissdorfer TT)
8Oscar-Echo(Grobitown Rangers)
8Paolo Fresu(Heart of Scapa Flow)
7Red Bull(Profexa Vorwärts)
2. Liga A
19Laxness(Viking Raiders)
17Dee Gordon(Die Spekulanten)
13Andy Nocon(Hexenkessel SV)
11Vergne(PS Spielerei)
10Weidenfeller(Goaldies)
8Sagres(FC Südlich)
8Elias Vorliczek(Hexenkessel SV)
8Glenfiddix(Halifax Heroes)
7Sven(Viking Raiders)
7Helge(Viking Raiders)
2. Liga B
15K.Liber(Brunswick Lions)
14Karlramba(Kallemänner)
13Mascha(Atletico Cheb)
11Karlchen(Kallemänner)
11Katja(Atletico Cheb)
10Matt Damon(FC Hollywood)
9Pfleiderer(Schwabenauswahl)
9Emmerich(Steinbock Schilda)
9D.Eals(Brunswick Lions)
9Elijah Wood(FC Hollywood)