2. Liga A 17.Spieltag

Die Spekulanten - FC Südlich 3 : 0
Tore:Clayton Kershaw (77.), Cory Seager (88.), Zack Greinke (86.) *** ---
Gelbe Karten:Julio Urias, Zack Greinke *** ---

Tja, hier war die Härte mal eine gute Idee. Stan Dard war nämlich auf der Hut und hielt voll dagegen, aber die Spekulanten kämpften ihre Siegchance auf gute zwei Drittel hoch und verdienten sich damit diesen Heimsieg.

Soup Dragons - Lokomotive Leipschs 4 : 0
Tore:Passiersieb (14., 26., 37.), Scoville (22.) *** ---

Stan Dard ließ die Sachsen voll ins Leere mauern, und die Dragons trafen vor der Pause fast jeden Ball perfekt. In der zweiten Hälfte plätscherte die längst entschiedene Begegnung nur noch vor sich hin.

Rüttgers Club - Titanic Players 2 : 0
Tore:Timpetu (80.), Erderwärmung (88.) *** ---
Gelbe Karten:Judas *** ---

Ein Sieg von Moral und Entschlossenheit! Die Titanics hatten halbherzig taktiert, der Club jedoch alles in die richtige Reihe gestellt. Und in der Schlussphase belohnte Fortuna die Gastgeber mit dem ersten Heimsieg in dieser Saison, in der sie ja schon so manches Spiel verwürfelt bekommen hatten.

Goaldies - Viking Raiders 3 : 4
Tore:Enke (22., 72.), Weidenfeller (57.) *** Helga (10., 35., 67.), Laxness (50.)

Au weh. Stan Dard hatte falsch geraten, und die Goaldies hatten die 50%-Marke bei der Siegchance hauchdünn überschritten. Vier Gegentore waren jedoch zwei zu viel für die berechtigten Ambitionen der Gastgeber.

Halifax Heroes - PS Spielerei 0 : 0

Die Kunst des Machbaren zu praktizieren gehört zu den besonderen Fähigkeiten von Manager Edbauer. Und dabei war das hier sogar minimal ein 0:0, nicht etwa maximal wie von ihm befürchtet.

Kogge Hansa - Hexenkessel SV 0 : 0

Der taktische Volltreffer des anwesenden Gästecoachs gegen die Stan Dard-Aufstellung der Hanseaten erfreute das Herz des Spielleiters. Dennoch schafften die Hexen keine Torchance, haben aber das Maximum mitgenommen.