1. Liga 1.Spieltag

Ritter der Tafelrunde - Profexa Vorwärts 1 : 0
Torschützen:Gareth (31.) *** ---

Angesichts ihrer völlig missratenen Taktik sind die Gäste mit diesem Ergebnis noch sehr gut bedient: Die Tafelritter kontrollierten diese Begegnung mit 96% Siegwahrscheinlichkeit nahezu nach Belieben.

SpVgg Kieselstein - Kraichgau Rangers 2 : 5
Torschützen:Bärli (87.) *** Heini (23., 88.), Geburtstagskind (78.), Dummschwätzer (3.)
Elfmetertore:1 *** 1
Gelbe Karten:--- *** Freddie

Diese taktische Idee der Franken war ein Schuss in den Ofen. Die Rangers feiern ihre Rückkehr ins Oberhaus mit dem erhofften und selbst in dieser Höhe verdienten Auswärtssieg.

Reissdorfer Thekentornados - Halifax Heroes 3 : 0
Torschützen:Garde Koelsch (14., 32.), Giesler Kölsch (17.) *** ---

Auch die Heroes sind ins Oberhaus zurückgekehrt, müssen aber nicht nur wegen ihrer Sperren vorerst noch kleine Brötchen backen: Reissdorf hat sich in der 1. Liga etabliert und war hier klar überlegen.

American Soccer Club II - Lokomotive Albany 1830 2 : 0
Torschützen:Ampersand (14.), Prozent (83.) *** ---

So schnell trifft man sich wieder: Am letzten Spieltag der vorigen Saison hatten beide Teams mit dem torlosen Remis ihre jeweiligen Saisonziele erreicht, während sich diesmal die Amis in einer erneut engen Begegnung dank der Anfeuerung ihrer Fans nicht unverdient durchsetzen konnten.

Viking Raiders - Blut-Rot Mannheim 1 : 1
Torschützen:erikthered (26.) *** D 4 (51.)
Gelbe Karten:Thoar, kain *** ---

Mehr als drei Tage nach ZAT waren die Anweisungen des Aufsteigers doch noch bei der Partieleitung eingetrudelt - und das war gut so für die Wikinger, denn ohne ihren Härteeinsatz hätten sie gegen die bärenstarken Gäste gar keine Torchance bekommen. Der Volltreffer von erikthered rettete den Raiders einen ziemlich glücklichen Punktgewinn.

3. FC Eiderstedt - SV Comixense 3 : 0
Torschützen:von Ribbeck (52.), Fat Freddy (14.), Phineas (42.) *** ---

Eiderstedt wollte die Revanche für das Pokalfinale - und bekam sie. Dass die Gäste dann allerdings keine einzige ihrer ebenfalls zahlreichen Torgelegenheiten nutzen konnte, lässt das Ergebnis einseitiger erscheinen, als der Spielverkauf es tatsächlich war.