2. Liga A 1.Spieltag

FC Südlich - Rüttgers Club 0 : 2
Torschützen:--- *** Feist Belmont (55.), Timpetu (29.)
Gelbe Karten:--- *** Feist Belmont, Mini Mumm, Palio

Neue Saison, altes Problem: Kein Manager auf der Bank der Südlichter. Stan Dard versuchte zwar sein Bestes und schaffte eine klar überlegene Taktik, doch mit der Moral der Spieler war es sichtlich nicht zum Besten bestellt, sodass der Club mit weniger als 10% Siegchance einen Sensationssieg mit nach Hause nehmen konnte.

Die Spekulanten - Lokomotive Leipschs 3 : 0
Torschützen:Dee Gordon (18.), Clayton Kershaw (82.) *** ---
Elfmetertore:1 *** -
Rote Karten:--- *** Klaus Santa (15.)

Chef-Spekulant Lauterbach traut dem Urteil von USW über sein Team noch nicht so recht über den Weg, aber der Auftakt der neuen Saison sieht schon mal verheißungsvoll aus: Trotz sehr guter taktischer Einstellung der Gäste hätten diese auch mit 11 Mann hier nichts reißen können. Nach dem frühen Doppelschlag aus Platzverweis und Elfmeter war die Begegnung entschieden.

Soup Dragons - Titanic Players 0 : 0

Es gibt einiges, was für dieses Ergebnis spricht, darunter die gleiche WP-Summe auf beiden Seiten und die beiderseits zurückhaltende Taktikwahl. Einen Treffer hatten beide Teams zudem nicht ganz verdient, sodass der Würfel hier auch keinem der beiden Gegner etwas kaputt gemacht hat.

Heart of Scapa Flow - Goaldies 6 : 1
Torschützen:Warren Haynes (67., 75.), Stevie Ray Vaughan (17., 43.), Derek Trucks (6.), Taj Mahal (78.) *** Cassilas (52.)
Gelbe Karten:Beth Hart, Buddy Guy, Derek Trucks, Steven Wilson *** ---

Ob dieser Körpereinsatz der Herzen auf eigenem Platz wirklich nötig war? Die Erwartungswert-Anzeige von UNITED/XY meint "nein", denn auch ohne die Treterei wären die trotz Sperre überzeugend aufspielenden Gastgeber bequem auf 75% Siegchance gekommen. Aber das weiß man eben vorher nicht.

Hexenkessel SV - Grobitown Rangers 3 : 1
Torschützen:Trevor Erhardt (37., 55.), Milan Mokros (53.) *** Quebec (85.)
Gelbe Karten:James Muench, Jaro Mucha *** ---

Der Stress, den Manager Kamlah auf der Bank der Gäste derzeit beklagt, muss schon beträchtliche Ausmaße angenommen haben, wenn er hier versuchte, 12 Spieler auf den Platz zu stellen, darunter ein Talent in zwei verschiedenen Reihen. Es war aber letztlich egal, denn die Hexen hatten die Begegnung klar im Griff und trafen das Erwartungsergebnis hinreichend gut.

Kogge Hansa - PS Spielerei 1 : 0
Torschützen:Kallandso (12.) *** ---

Durch die beiden zusätzlichen WP, um welche sich Manager Edbauer in seiner Aufstellung verrechnet hatte, waren die Gäste hauchdünn überlegen. Den einzigen Treffer der Begegnung erzielten jedoch die Hanseaten, die sich vor einem Jahr noch mit einem torlosen Remis gegen denselben Gegner zufrieden geben mussten.