1. Liga 4.Spieltag

Kraichgau Rangers - Profexa Vorwärts 1 : 0
Torschützen:Der stille Jens (90.) *** ---

Profexa bestand darauf, allen drei Talenten einen fünften Einsatz mit Stärke 0 geben zu wollen - wer weiß, wie gut die Gäste in Bestbesetzung gewesen wären? Kraichgau hatte nämlich auch so seine liebe Not mit dieser Begegnung und benötigte buchstäblich die letzte Spielszene, um die beiden Punkte doch noch unter Dach und Fach zu bringen.

Halifax Heroes - Viking Raiders 0 : 3
Torschützen:--- *** erikthered (17.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** 2
Gelbe Karten:--- *** lagerlöf

Nach Erwartungswert hätte eigentlich überhaupt kein Treffer fallen müssen, aber der Schiedsrichter nutzte nahezu jede Gelegenheit, sich selbst in den Mittelpunkt dieser Begegnung zu stellen. Die Wikinger hatten bei allen drei Strafstößen das bessere Ende für sich und holten somit einen Punkt mehr, als ihnen eigentlich zugestanden hatte.

Reissdorfer Thekentornados - Ritter der Tafelrunde 1 : 1
Torschützen:Garde Koelsch (67.) *** Gaheris (5.)
Gelbe Karten:Sion Kölsch *** ---

Wieder war es Sion Kölsch, der vom Schiedsrichter in seinen Aktionen gebremst werden musste. Schuld an diesem erneuten Punktverlust war jedoch diesmal das Würfelglück der Gäste, die immerhin gleich die erste ihrer beiden Torchancen verwandeln konnten.

American Soccer Club II - 3. FC Eiderstedt 2 : 1
Torschützen:Istgleich (65.), Ampersand (42.) *** Fat Freddy (83.)

Taktisch lagen die Gäste daneben, was den Amis das Toreschießen sehr erleichterte. Und da der Würfel sich diesmal aus der Ergebnisfindung heraushielt, durften die skeptischen Gastgeber einen verdienten Heimsieg feiern.

SV Comixense - Blut-Rot Mannheim 1 : 1
Torschützen:Valerian (87.) *** Detlef Olaidotter (24.)
Gelbe Karten:--- *** Bülent Ceylan

Comixense holte aus seinen vergleichsweise bescheidenen Mitteln das Maximum heraus, aber dieses reichte nicht ganz für 50% Siegchance. Mannheim blieb mit seinen Kontern stets gefährlich, und ausgerechnet Detlef Olaidotter war es gleich in seinem ersten Einsatz nach 18 Sperren vorbehalten, den Gästen einen Punktgewinn zu bescheren.

Lokomotive Albany 1830 - SpVgg Kieselstein 1 : 0
Torschützen:Rotterdam (59.) *** ---

Albany mit voller Jugendarbeit war gegenüber den bereits fertigen Kieselsteinen nur hauchdünn überlegen, schaffte es im Gegensatz zu den Gästen jedoch, den Ball überhaupt wenigstens ein Mal im Kasten des Gegners unterzubringen. Die eigentlich gute Taktik der Gäste wurde somit nicht durch etwas Zählbares belohnt.