AUFSTIEG / 31. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 3 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2015-07-30, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

Nie war mein Wohnkeller mit angenehmen 23 Grad Celsius so wertvoll wie heute - schon im Erdgeschoss ist es bei der aktuellen Hitzewelle kaum mehr auszuhalten.

Die ZAT-Erinnerungs-E-Mail ist diesmal einem technischen Defekt zum Opfer gefallen: Auf meinem PC läuft ein kleines Wecker-Programm, das mich an Termine und periodische Ereignisse erinnert; dieses Programm hat anscheinend bei einigen der definierten Ereignisse die automatische Wiederholung abgeschaltet, was mir bis zur Auswertung nicht auffiel, da eine dieser Meldungen weiterhin täglich erfolgte.

Die Lage - Allgemeines

Ein Verein (nach 0, 3, 1, 2, 3 bzw. 4 in den Vorjahren) besitzt jetzt ein noch nicht vollständig eingespieltes Talent - die Jugendarbeit im Ligasystem ist fast komplett abgeschlossen.

105 WP trocken können derzeit sieben Erstligisten und je zwei Vereine aus jeder der beiden 2. Ligen auf den Platz stellen. 14 Zweitligisten (nach 10, 12, 10 bzw. 9 in den Vorjahren) haben 100 WP trocken auf dem Platz, nur zwei Erstligisten schaffen dies derzeit nicht; Katastrophenteams mit weniger als 90 WP gibt es diesmal im Oberhaus nur eines (nach 0, 1, 1 bzw. 2 in den Vorjahren), und auch dieses nicht wirklich. Inklusive der noch gesperrten Spielerkäufe liegt die WP-Streuung in allen drei Ligen derzeit zwischen 14 und 17 WP auf dem Platz.

Fünf Zweitligisten sind derzeit nach UNITED/XY wirtschaftlich erstligareif (nach 7, 6, 5, 3 bzw. 6 in den Vorjahren), wobei FC Hollywood und Steinbock Schilda auf Rang 6 bzw. 7 des Ligasystems die wertvollsten Vereine des Unterhauses sind. UNITED/XY sieht aktuell zwei Vereine mit mehr als 21 MKj. (nach 3, 4, 1 bzw. 3 in den Vorjahren) und diesmal keinen einzigen mit weniger als 15 MKj. (nach 3, 5, 4 bzw. 4 in den Vorjahren) - die neu aufgebauten Vereine tun der Qualität des Ligasystems am unteren Rand ausgesprochen gut. Der Handelswertdurchschnitt des Ligasystems ist daher auch um gut 200 kKj. auf 17858 kKj. gestiegen.

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an Kogge Hansa, PS Spielerei, Rüttgers Club und Viking Raiders. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

Warteliste

Auf der Warteliste stehen (2): Harry Kübler, Tilman Walk.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: PS Spielerei, Rüttgers Club, Viking Raiders.

Vereine mit zwei NMRs in der laufenden Saison: FC Südlich.

Der FC Südlich steht unter Verwaltung durch Stan Dard.

1. Liga 5.Spieltag

Kraichgau Rangers - American Soccer Club II 3 : 0
Torschützen:Dummschwätzer (26., 40.), Heini (18.) *** ---

Diesmal war die Taktik der Amis gegen ihren badischen Erzrivalen aber so richtig voll daneben. 15:0 Torchancen für die Rangers sprechen eine deutliche Sprache und zeigen, wie gut der Aufsteiger sich im Unterhaus regeneriert hat.

SpVgg Kieselstein - Ritter der Tafelrunde 2 : 1
Torschützen:Schoof (42.), Pinguin (16.) *** Gawain (39.)
Gelbe Karten:Bärli, Flo, Schoof *** ---

Die Taktik der Ritter wirkte irgendwie seltsam angesichts der erkennbar limitierten Möglichkeiten der Kieselsteine, die ihrerseits wiederum auf das richtige Pferd gesetzt hatten. Und das Glück war diesmal auf Seiten des Tüchtigen: Die Franken erkämpften sich einen Überraschungssieg gegen den leicht überlegenen Aufsteiger.

Profexa Vorwärts - Viking Raiders 0 : 1
Torschützen:--- *** freydis eriksdóttir (63.)

Die aufregende Begegnung mit insgesamt 30 Torchancen wogte hin und her, und beide Teams versiebten gleich reihenweise beste Möglichkeiten. Am Ende waren die von Stan Dard aufgestellten Gäste glücklicher und nahmen beide Punkte mit nach Hause.

Blut-Rot Mannheim - Halifax Heroes 5 : 4
Torschützen:Sepp Herberger (53., 62.), C 3 (64.), Monnem (19.), D 4 (86.) *** Hotblax (46., 60.), Hyun-jin Ryu (41.), Effrafax (84.)

Beinahe hätte das schon wieder eine Punkteteilung für Mannheim gegeben. Diesmal waren die Gastgeber aber so klar überlegen, dass den Heroes auch eine doppelt so gute Ausnutzung ihrer Torchancen nicht für einen Zähler reichte.

SV Comixense - Reissdorfer Thekentornados 1 : 0
Torschützen:Valerian (10.) *** ---

Mit solchen Leistungen dürfte es in Sachen Klassenerhalt für Comixense gar nicht mal so schlecht aussehen. Die Gäste hatten keine Torchance, sodass diese Begegnung bereits nach 10 Minuten vom Hauptbahnhof in München, äääh, entschieden war.

Lokomotive Albany 1830 - 3. FC Eiderstedt 6 : 0
Torschützen:Spanien (7., 61.), Nur (71., 81.), Rotterdam (4.), Tippfehler (77.) *** ---

Da hat sich Eiderstedt ganz schön was eingebrockt: Der Sieg der Eisenbahner geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Albany nutzte die Gunst der Stunde, um sein Torverhältnis aufzubessern; vielleicht ist dies der Startschuss für eine Aufholjagd wie im Vorjahr?

Dies & Das - 1. Liga

American Soccer Club II: NMR-Training Backslash, Fragezeichen, Klammeraffe.
Dein Zug 72 Stunden nach ZAT konnte ab den Ligaspielen noch berücksichtigt werden und zählt nicht als NMR.
Viking Raiders: NMR-Training kain, lagerlöf, Sven, trunken.

1. Liga 6.Spieltag

Ritter der Tafelrunde - Blut-Rot Mannheim 2 : 2
Torschützen:Galahad (48.), Isolde (79.) *** Jochen Zeitz (54.), D 4 (75.)
Rote Karten:--- *** Bülent Ceylan (41.)

Und wieder ein Unentschieden für Mannheim. Diesmal aber ein ausgesprochen glückliches, denn die Tafelrunde hatte den Gegner relativ gut im Griff und hätte zwei Drittel der vier Erwartungstore erzielen müssen.

Halifax Heroes - Kraichgau Rangers 4 : 3
Torschützen:Alabax (32., 37.), Hotblax (83.), Ibisevix (4.) *** Minimann (89.), Frankie (15.), Wolpertinger (31.)
Gelbe Karten:Alabax, Glenfiddix, Neymax *** ---

In einem hochklassigen Schlagabtausch behielten die Heroes hauchdünn und glücklich die Oberhand. Das Ergebnis hätte genau anders herum lauten müssen, um den Erwartungswert zu treffen.

Reissdorfer Thekentornados - Lokomotive Albany 1830 2 : 2
Torschützen:Gilden Koelsch (86.), Sester Kölsch (16.) *** Nur (61.), Rotterdam (80.)
Gelbe Karten:--- *** Auf gehts, Nur

Mit einer starken Vorstellung holen die Eisenbahner einen mehr als verdienten Punkt im Duell des Meisters beim Vizemeister. Albany hatte die richtige Taktik gefunden, schaffte aber keine 50% Siegchance.

American Soccer Club II - Profexa Vorwärts 2 : 2
Torschützen:Klammer Auf (38., 51.) *** New York (63.), Schnappi (11.)

Dasselbe Ergebnis noch einmal. Diesmal hatten allerdings die taktisch besser eingestellten Amis fast 60% Siegwahrscheinlichkeit und kein Glück.

Viking Raiders - SV Comixense 1 : 0
Torschützen:Sven (65.) *** ---

Stan Dard führt die weiterhin ungeschlagenen Wikinger an die Tabellenspitze! Die Raiders waren ihren unentschlossen agierenden Gästen deutlich überlegen und einem zweiten Tor wesentlich näher als Comixense dem Ausgleichstreffer.

3. FC Eiderstedt - SpVgg Kieselstein 1 : 1
Torschützen:Fat Freddy (64.) *** Pinguin (79.)

Gleicher geht's nicht: Bis auf die letzte Nachkommastelle war die Siegchance beider Vereine identisch. Und zum Entzücken des Spielleiters hielt sich auch der Würfel zurück, um diese ungewöhnliche Balance nicht in ungebührlicher Weise zu stören.

Die Lage - 1. Liga

5 WP in dieser Runde für Glückswürfler Viking Raiders - der Aufsteiger baut mit einem NMR seine Tabellenführung auf 2 Punkte Vorsprung aus, da der Erwartungswertbeste Kraichgau Rangers sein Auswärtsspiel knapp verliert. Auch die Titelkandidaten des Vorjahres kommen in Schwung: Mit ebenfalls 5 WP aus dieser Runde liegen Blut-Rot Mannheim und der Rundenbeste Lokomotive Albany bereits auf den Plätzen 3 bzw. 4, wobei der Titelverteidiger zudem für die Rückrunde auch noch deutlich aufgerüstet hat.
Auf dem letzten Tabellenplatz findet sich hingegen Pechwürfler und Handelswertriese Ritter der Tafelrunde wieder, punktgleich mit den Halifax Heroes. Comixense und die SpVgg Kieselstein haben die erwarteten Probleme, schlagen aber diesmal beide auf dem Spielermarkt zu; der Rundenschwächste Eiderstedt hat gerade einen zeitlich begrenzten Durchhänger.

2. Liga A 5.Spieltag

Lokomotive Leipschs - Heart of Scapa Flow 0 : 0
Gelbe Karten:--- *** Joe Bonamassa, Taj Mahal

Der grundsätzlich sinnvolle Härteeinsatz der Gäste brachte in Sachen Siegchance überraschend wenig, aber dank der richtigen taktischen Idee hatten sich die Herzen diesen Auswärtspunkt in jedem Fall verdient. Die Zuschauer waren von dieser fast ereignislosen Begegnung allerdings wenig begeistert.

Die Spekulanten - FC Südlich 0 : 0

Spekulanten ohne Dee Gordon gegen Stan Dard mit der perfekten Taktikwahl, da blieben auf beiden Seiten kaum noch Torchancen übrig. Mehr als 60% Remisbreite lassen das torlose Ergebnis alternativlos erscheinen.

Rüttgers Club - Hexenkessel SV 2 : 0
Torschützen:Feist Belmont (21.), Freixenet (57.) *** ---

Erster gegen Letzter - eine klare Angelegenheit, zumal der Club in voller Kampfstärke auflaufen konnte, während die Hexen sich einen Teil ihrer Jugendarbeit aufgespart hatten. Die zudem noch optimale Taktikwahl von Stan Dard für die Gastgeber spielte für den Ausgang dieser Begegnung nur eine untergeordnete Rolle.

Grobitown Rangers - Titanic Players 0 : 0

Manager Kamlah hatte sich gegen den Tabellenzweiten nicht allzu viel ausgerechnet - dabei sahen seine Rangers in dieser Begegnung richtig gut aus. Was ihnen am Ende fehlte, das war lediglich der eine entscheidende Treffer - aber ein solcher war auch keinem der vier vorherigen Gegner der Titanics gelungen.

PS Spielerei - Soup Dragons 2 : 1
Torschützen:Hülkenberg (53.) *** Lind Wurm (3.)
Elfmetertore:1 *** -

Das Ergebnis sieht viel enger aus als der Spielverlauf: Stan Dard hatte seinen Autos "Freie Fahrt" gestattet, und diese rollten in immer neuen Angriffswellen auf das Tor der Dragons zu. Der Patzer der Gastgeber in der Anfangsphase sorgte letztlich dafür, dass die PS Spielerei die Hilfe des Schiedsrichters benötigte, um ihren verdienten Heimsieg einzufahren.

Goaldies - Kogge Hansa 2 : 3
Torschützen:Giefer (20.), Kleff (60.) *** Kodiak (42.), Koi (32.), Hobartz (63.)
Gelbe Karten:Giefer *** ---

Der auf den allerletzten Drücker eingetrudelte Zug der Hanseaten passte zwar nicht so richtig zum bereits durchgeführten NMR-Training, dafür aber umso besser zur Taktik der Gastgeber. Die Kogge war dadurch klar überlegen und traf das Erwartungsergebnis fast exakt.

Dies & Das - 2. Liga A

Kogge Hansa: NMR-Training Humble, Kastner, Kilau, Kodiak, Kohl.
Dein Zug 61 Stunden nach ZAT konnte ab den Ligaspielen berücksichtigt werden und zählt nicht als NMR.
PS Spielerei: NMR-Training Button, Ericsson, Rosberg.
Rüttgers Club: NMR-Training Hotte, Mini Mumm, Palio, Prosecco.

2. Liga A 6.Spieltag

FC Südlich - Grobitown Rangers 2 : 0
Torschützen:Mashonza (50.), Tempranillo (26.) *** ---

Der Substanzunterschied zwischen beiden in der Ligatabelle zuvor punktgleichen Vereinen war noch größer als von Gäste-Manager Kamlah befürchtet - und dies trotz 3 Millionen Cash beim Stan-Dard-Team, das sich hier souverän durchsetzen konnte.

Titanic Players - Lokomotive Leipschs 0 : 0

Wieder kein Gegentor für die Titanics - und wieder eine Punkteteilung. Leipschs hatte an der richtigen Stelle dagegen gehalten, und die jeweils einzige Torchance auf beiden Seiten führte zu keinem zählbaren Ergebnis.

Soup Dragons - Goaldies 3 : 2
Torschützen:Masaru (39., 89.), Tsuyoshi (33.) *** Kleff (60.), Neuer (10.)
Rote Karten:--- *** Sippel (4.)
Gelbe Karten:--- *** Adler

Der erste Saisonsieg für die Dragons in der Liga, und ein hochverdienter noch dazu. Der frühe Platzverweis gegen Sippel spielte dabei fast keine Rolle; entscheidend war vielmehr die richtige Taktikwahl von Stan Dard für die Gastgeber.

Heart of Scapa Flow - Rüttgers Club 2 : 1
Torschützen:Taj Mahal (42., 71.) *** Feist Belmont (60.)
Gelbe Karten:Derek Trucks, Kenny Wayne Shepherd, Warren Haynes *** ---

Das war nicht der Tag der Torhüter: Beide Teams hatten in dieser relativ offenen Begegnung jeweils genau zwei Torchancen, und alle bis auf eine einzige waren am Ende auch drin. Den Herzen muss man allerdings zwei Dinge zugute halten: Erstens haben sie gekämpft und zweitens zumindest mal einen Zug abgegeben.

Hexenkessel SV - PS Spielerei 6 : 0
Torschützen:Jaro Mucha (23., 29., 53.), Söhne Mannheims (1., 59.), James Muench (56.) *** ---

Daheim haben die Autos eine weiße Weste, auswärts sind sie die Schießbude ihrer Liga. Der HSV dominierte diese Begegnung nach Belieben und spielte sich vor allem kurz nach der Pause in einen Rausch, während den von Stan Dard betreuten Autos diesmal buchstäblich nichts gelang.

Kogge Hansa - Die Spekulanten 0 : 1
Torschützen:--- *** Matt Kemp (61.)
Gelbe Karten:Hobartz *** ---

In einer Begegnung auf Erstliganiveau waren die Spekulanten genau dieses kleine Bisschen entschlossener, das am Ende den Ausschlag gab. Die Kogge spielte nahezu auf Augenhöhe mit, hatte aber taktisch etwas zurückhaltender agieren wollen, und genau dadurch den Gästen eine Siegchance von immerhin mehr als 40% gestattet.

Die Lage - 2. Liga A

Trotz seines NMR und der ersten Niederlage in dieser Saison verteidigt der diesmalige Rundenbeste Rüttgers Club als Glückswürfler weiterhin seine Spitzenposition. Nur einen Zähler dahinter bringt sich EW-Tabellenführer Die Spekulanten in Position, punktgleich mit den nach wie vor gegentorlosen Titanic Players. Stan Dard beginnt die Betreuung des FC Südlich mit dem Kauf des 13er-Starspielers und hat nun nach WP auf dem Platz das siebtbeste Team des Ligasystems - das kann noch sehr lustig werden. Kogge Hansa und Lokomotive Leipschs investieren ihr Kapital in eher langlebige Spieler.
Den Tabellenkeller bevölkern die beiden Gs: Absteiger Grobitown Rangers und der Rundenschwächste Goaldies haben auch nach Erwartungswert bisher die wenigsten Punkte verdient, während Pechwürfler Hexenkessel SV eigentlich ins gesicherte Mittelfeld der Tabelle gehört.

2. Liga B 5.Spieltag

Kallemänner - FC Hollywood 1 : 0
Torschützen:Karlwendel (35.) *** ---

Ein groteskes Ergebnis, denn die Kallemänner hatten pro Halbzeit jeweils nur eine einzige Torchance, die Gäste jedoch insgesamt mehr als ein volles Erwartungstor. Hollywood ließ jedoch den letzten Siegeswillen vermissen und wurde dafür hart bestraft.

Steinbock Schilda - Snowjumpers SC 2 : 0
Torschützen:Emmerich (3.), Schlaumeier (28.) *** ---

Nach einer halben Stunde war die einseitige Begegnung entschieden - die einzige Torchance der Gäste hätte daran nichts mehr ändern können. Diesmal ist Schilda besser aus den Startblöcken gekommen und darf zeigen, was das Team inzwischen wieder drauf hat.

VfL Chaos 2003 - Die Hinterwäldler 0 : 0
Gelbe Karten:PKW Maut, Syrien *** Pulsnitz, Radeberg, Wiesa

Mit einer starken Vorstellung erkämpfen sich die Gäste aus dem Erzgebirge eine verdiente Punkteteilung, die zudem das wahrscheinlichste der möglichen Ergebnisse darstellte. Dabei hätten die Hinterwäldler mit einer konsequenter durchgezogenen Taktik sogar noch besser aussehen können.

Agricola Team - Triple Dribble Trouble 2 : 1
Torschützen:Gemüse (59.) *** Kick Punish (63.)
Elfmetertore:1 *** -
Rote Karten:--- *** Foot Ball (43.)
Gelbe Karten:--- *** Kick Goal

"Das kann auch in die Hose gehen", hatte Gäste-Coach Funk vor dem Anpfiff noch geunkt - und der Schiedsrichter nahm dies als Aufforderung, seinen Job diesmal besonders gründlich auszuüben. Angesichts der sehr ungleich verteilten Spielanteile hätten die Bauern den Sieg auch aus eigener Kraft erzwingen müssen, waren aber am Ende heilfroh, dass es wenigstens so gereicht hatte.

Brunswick Lions - Mangelsdorfer Mannen 2 : 0
Torschützen:R.Nner (25., 82.) *** ---

Und damit sind die Gäste noch sehr gut bedient! Brunswick schoss aus allen Rohren und hätte angesichts von mehr als 90% Siegchance den Mannen hier eine deftigere Abreibung verpassen müssen. Wenn man bedenkt, dass die Lions auch noch 2 Millionen auf der Bank haben und Mangelsdorf bereits voll investiert ist, dann erkennt man die Substanzunterschiede in dieser Liga.

Schwabenauswahl - Sesamstraßen Kicker 2 : 0
Torschützen:Goißbock (65., 80.) *** ---

Die Schwaben hatten alles auf eine Karte gesetzt - und das war goldrichtig. Bei immerhin 10:3 Torchancen dominierten die Gastgeber diese Begegnung und fuhren am Ende verdient ihren zweiten Saisonsieg ein. Die Sesamstraße wirkte hingegen unentschlossen und blieb unter ihren Möglichkeiten.

Die Lage - 2. Liga B

Oberglückskeks Brunswick Lions übernimmt die Tabellenführung und badet nach drei Siegen in dieser Runde geradezu in WP - kein Wunder, dass sein Manager den versehentlichen Trainer-Kauf per Protest rückgängig machen wollte. Punktgleich hinter den Niedersachsen liegt der Rundenbeste Agricola Team auf Rang 2, während EW-Tabellenführer Triple Dribble Trouble nach dem Ende der Talenteinspielphase eine eher durchschnittliche Leistung ablieferte.
Auf den beiden Abstiegsrängen finden wir die beiden derzeit am unglücklichsten agierenden Vereine: Oberpechmarie FC Hollywood fehlen nach drei Runden bereits satte 5 Ligapunkte, und auch die Hinterwäldler wurden in dieser Runde für ihre erstmals überdurchschnittlichen Leistungen nicht belohnt. Die Profiteure dieser Zufallsauswirkungen sind u. a. EW-Schlusslicht Mangelsdorfer Mannen sowie der diesmalige Rundenschwächste Kallemänner. Der Snowjumpers SC reagiert auf seine beiden aktuellen Niederlagen mit einer sofortigen Verstärkung seines Mannschaftskaders.

2. Liga B 6.Spieltag

Snowjumpers SC - Agricola Team 0 : 1
Torschützen:--- *** Getreide (40.)

Eine bittere Lektion für den Neuling: Die Bauern können genau dies besser. Zwar hatte auch Agricola nur zwei Torchancen, aber die genügten dem Gast, um im siebten Spiel dieser Saison bereits den sechsten Sieg einzufahren.

Triple Dribble Trouble - Kallemänner 5 : 0
Torschützen:Kick Free (61., 90.), Kick Off (31.), Foot Ball (25.), Kick Corner (35.) *** ---
Gelbe Karten:Kick Goal *** ---

Die Kallemänner hatten bisher über ihre Verhältnisse gespielt und mussten nun die fehlende Jugendarbeit nachholen. Die Dribbler nutzten die ihnen gebotenen Freiheiten zudem weit über Gebühr, sodass am Ende ein viel zu deutlicher, wenngleich völlig verdienter Heimsieg zu Buche stand.

Mangelsdorfer Mannen - Schwabenauswahl 5 : 4
Torschützen:Lena Geue (4., 31.), Ulita Knaus (13., 87.), Sha (10.) *** Goißbock (42., 81.), Manne (59.), Bäuerle (32.)

Eine so angenehme Begegnung werden sich die Mannen sicherlich öfters wünschen: Die Schwaben ließen die Gastgeber eine halbe Stunde lang machen, was diese wollten, und starteten erst nach einer Gardinenpredigt von Manager Schnalke eine atemberaubende Aufholjagd. Am Ende stocherte Ulita Knaus jedoch die Kugel zum verdienten Heimsieg über die Torlinie.

FC Hollywood - VfL Chaos 2003 3 : 8
Torschützen:Matt Damon (42.), Val Kilmer (28.), Elijah Wood (46.) *** PKW Maut (1., 27., 36.), Ungarn (60., 88.), Europawahl (73., 82.)
Elfmetertore:- *** 1
Rote Karten:--- *** General Motors (62.)
Gelbe Karten:--- *** Europawahl

Eigentlich schienen die Schauspieler beim Wettwürfeln die besseren Karten zu haben, doch die Chaoten kämpften wie die Berserker und konnten dadurch ihre eigene Siegwahrscheinlichkeit mehr als verdoppeln. Nach dem Platzverweis war wieder Hollywood überlegen, doch die Gäste erzielten auch in Unterzahl noch drei weitere Treffer.

Die Hinterwäldler - Brunswick Lions 1 : 2
Torschützen:Prossen (67.) *** ---
Elfmetertore:- *** 2
Gelbe Karten:--- *** D.Batte, V.Ler

Unglücklicher hätten die Hinterwäldler ihre drei Härtepunkte kaum einsetzen können: Zwei Mal stoppten ihre Verteidiger den Gegner erst innerhalb des Strafraums, und dies mit Mitteln, welche der Mann in Schwarz nicht gutheißen konnte. Torchancen aus dem Spielverlauf heraus hatten die Lions übrigens keine.

Sesamstraßen Kicker - Steinbock Schilda 6 : 3
Torschützen:Rakka (15., 44., 87.), Roznai (21., 55.), Roskilde (2.) *** Neumann (65., 85.), Brunnenmeier (80.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Klabouter, Neumann, Ringo

Hier hätten die Steinböcke einen "big point" landen können - Chancen dafür hatten sie zur Genüge. Aber nachdem die klar unterlegenen Kicker nach einer Stunde mit 5:0 vorne lagen, ohne im Entferntesten zu begreifen, wie ihnen geschah, kam die Schlussoffensive der Gäste viel zu spät.

Dies & Das - 2. Liga B

Steinbock Schilda: Deine letzte Bedingung für das GM-Angebot fand ich grenzwertig, denn Du hättest genügend Informationen besessen, um einen Betrag exakt zu formulieren. Dein Kauflimit nach oben war aber konservativ genug gesetzt, um mir die Auswertung der Bedingung zu ersparen.
VfL Chaos 2003: Dein 58 Stunden nach ZAT eingetroffener Zug konnte noch voll berücksichtigt werden.

Ergebnisse der zweiten Pokal-Hauptrunde:

Agricola Team - Ritter der Tafelrunde 0 : 2
Torschützen:--- *** Iwein (66.), Galahad (34.)

Kein erfolgreicher Aufstand der Bauern gegen die Ritter: Ohne eigene Torchancen konnten sie lediglich auf das Erreichen eines Elfmeterschießens spekulieren. Ihre diesbezüglichen Hoffnungen waren jedoch bereits vor der Halbzeitpause erloschen, und die Tafelrunde stach nach gut einer Stunde noch ein weiteres Mal zu.

Steinbock Schilda - Blut-Rot Mannheim 0 : 1
Torschützen:--- *** Monnem (82.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Rote Karten:Konietzka (35.) *** ---

Durch die nahezu perfekte Taktik der Roten waren die Steinböcke schon zu elft völlig chancenlos, und nach dem Platzverweis gegen Konietzka wurde es natürlich nicht besser. Mannheim tat sich allerdings schwer mit der Verwertung seiner auch nicht allzu zahlreichen Torgelegenheiten, schaffte aber doch noch die Entscheidung in der regulären Spielzeit.

FC Hollywood - Profexa Vorwärts 4 : 3
Torschützen:John Cleese (52., 70.), Kevin Kline (76.), Jackie Chan (26.) *** Greg Woulder (43.), Red Bull (21.), New York (80.)

Durch ihren exzellenten Härteeinsatz gelang es den Schauspielern, eine zuvor völlig ausgeglichene Begegnung zu einem Vorsprung von 30% bei der Siegwahrscheinlichkeit umzukrempeln. Profexa konnte in diesem Schlagabtausch mit fairen Mitteln nicht ganz mithalten und war um genau diesen einen Treffer schwächer.

Die Spekulanten - Hexenkessel SV 6 : 5 n.E. (1 : 1 n.V., 1 : 1)
Torschützen:Clayton Kershaw (38.) *** Andy Nocon (5.)

Ohne den mutigen Härteeinsatz hätten die Hexen gar keine Torchance gehabt; mit ihm wurde die Wahrscheinlichkeit für das Elfmeterschießen etwas geringer. Beide Teams verwandelten eine ihrer nur jeweils zwei Torchancen - und am Ende setzten sich doch die stärkeren Spekulanten durch.

VfL Chaos 2003 - Soup Dragons 1 : 2 n.V. (1 : 1)
Torschützen:Ungarn (46.) *** Fuchur (96.), Masaru (9.)
Gelbe Karten:PKW Maut, Syrien *** ---

Vor und nach dem beiderseitigen Härteeinsatz war dies eine enge Begegnung mit komplementären Taktiken. Die Dragons hatten mehr riskiert als die Chaoten und dadurch leichte Vorteile erkämpfen können, was kurz nach Beginn der Verlängerung mit dem entscheidenden Treffer honoriert wurde.

Kallemänner - Grobitown Rangers 0 : 1
Torschützen:--- *** Benzemax (17.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Huntekarl, Karlfreitag *** Echo, India, Uniform-Echo

Unfassbar: Erst schätzte Manager Kamlah seinen Gegner sowohl substanziell als auch taktisch völlig falsch ein, und dann brach er mit seiner eigenen Aufstellung auch noch die 3:1-Regel. Und dafür werden die Rangers am Ende auch noch belohnt, indem die in jeder Hinsicht überlegenen Kallemänner keine einzige ihrer Torchancen verwandeln konnten.

Flinke Flitzer - Kraichgau Rangers 1 : 2
Torschützen:--- *** Winner (71.), Dummschwätzer (47.)

So wunderhübsch die gestellte Falle der "Flinken Finken" gegen die riesenstarken Rangers auch ausgesehen haben mag: Selbst bei perfekter Zuordnung eines jeden einzelnen WP hätte am Ende immer noch eine Wahrscheinlichkeit von 100% für das Weiterkommen des Erstligisten gestanden.

Battlefield I - Lokomotive Albany 1830 0 : 4
Torschützen:--- *** Nur (29., 56.), Spanien (15., 90.)
Gelbe Karten:--- *** Fulda

Dass der wackere Amateur nicht mal einen Ehrentreffer schaffte, war schade. Am mühelosen Weiterkommen des Meisters hätte dies allerdings nichts geändert.

Dreggsägge II - Viking Raiders 2 : 5 n.E. (0 : 0 n.V.)

Das war tatsächlich so knapp, wie es aussieht! Denn der Amateur hatte dem von Stan Dard exakt wie erhofft aufgestellten Erstligisten nicht nur jede eigene Torchance verweigert, sondern selbst genügend Torchancen, um das hoffnungslose Elfmeterschießen vermeiden zu können. Aber die Hintermannschaft der Raiders hielt, was zu halten war.

ASK Drückeberg - American Soccer Club II 2 : 4 n.E. (0 : 0 n.V.)

Oha! So hatte ich mir den Verlauf dieser Begegnung eigentlich nicht gedacht. Beide Teams hatten mit untypischen Effekten zu glänzen versucht, was bewirkte, dass die Amis mit 10:0 Torchancen eigentlich alles im Griff hatten. Doch der siegbringende Treffer wollte einfach nicht fallen, auch nicht in der fälligen Verlängerung. Erst in dem Moment, auf den der Amateur gehofft hatte, setzte sich der Profi eiskalt durch.

Karlevan - SV Comixense 0 : 6
Torschützen:--- *** Valerian (23., 49.), Spiderman (3., 84.), Vampirella (79.), MJ Watson (8.)

Die Idee der Taktik dieses Amateurs erschließt sich mir auch bei mehrfachem Hinsehen nicht wirklich. Angesichts des Klassenunterschieds konnte Comixense hier praktisch aufstellen, was man wollte, ohne ernsthaft in Gefahr geraten zu können.

Löwen Frankfurt - FC Südlich 0 : 3
Torschützen:--- *** Mashonza (30., 65., 90.)

Kein Problem für Stan Dard: Gegen den taktisch klar unterlegenen Amateur setzten sich die Südlichter auch in dieser Höhe verdient durch.

Die Cavernisten - Schwabenauswahl 4 : 12
Torschützen:--- *** Goißbock (12., 21., 27., 33., 55.), Hr. Stumpfe (47., 74., 88.), Manne (59., 82.), Blitzschwaub (4.), Leibssle (57.)
Gelbe Karten:--- *** Manne

Die frisch verstärkten Schwaben veranstalteten gegen den völlig überforderten Amateur ein munteres Scheibenschießen und nahmen es dabei mit der eigenen Abwehrarbeit nicht sonderlich genau. Die Cavernisten hatten ihren Gegner gleich in mehrererlei Hinsicht falsch eingeschätzt.

Orion Offensives - Brunswick Lions 2 : 8
Torschützen:--- *** K.Liber (2., 17., 28., 49., 76.), V.Ler (40., 61.), D.Bakel (85.)

Dasselbe in grün. Auch die Lions hatten ihren Spaß mit dem Amateur und nutzten die Begegnung zu einer Trainingsstunde im Torabschluss.

Kölsche Korps - Dreggsägge I 8 : 11

Von den jeweils gleich vielen Torchancen auf beiden Seiten mussten die Dreggsägge lediglich mindestens eine entschärfen, um sicher weiterzukommen.

Team Caverna - Duckburgh Highlands 1 : 4 n.E. (0 : 0 n.V.)

Und zum Abschluss dieser Pokalrunde ein echtes Unikum: Zwei Amateure mit NMR! Angesichts der resultierenden Taktiken konnten die Spieler die lästigen 120 Minuten Rennerei in der brütenden Hitze überspringen und direkt mit dem Elfmeterschießen beginnen.

GM-Angebot

Versteigerung
1)PeterT IV 8 >11 [1] (3)für2468(2268)anSpVgg Kieselstein
2)BaklavasV III 13für2756(2444)anFC Südlich
3)KuhlF II 4 >9 [0] (3) 4*Sfür1493(1368)anKogge Hansa
4)Die Sonne scheintF X 8 >12 [-0.5]
(7) 2*M 2*S
für1839(1720)anLok. Albany 1830
5)MarsurpulamiM nT 5für1787(1775)anSV Comixense
6)GebotVMS I 2 >4 [-0.5]für1999(1813)anBrunswick Lions
7)Davide BresadolaM II 9 >12für1518(1497)anSnowjumpers SC
 13860 
Neues Angebot
1)A IV 10 >11 [1.5] (2)(NL-Wert:400)
2)M II 9 >12 [0] (5)(NL-Wert:540)
3)F II 9 >13(NL-Wert:486)
4)S tT 4(NL-Wert:480)
5)M X 7 [-0.5](NL-Wert:0)
6)F III 11(NL-Wert:396)
7)V V 6 >13 [0.5](NL-Wert:0)

Die Kieselsteine wollen sich nicht kampflos mit dem Abstieg abfinden und machen zumindest in der Rückrunde erst mal hinten dicht.

Danach folgte der große Auftritt von Stan Dard am Ruder des reichsten Vereins des Ligasystems, der mit 110% Kaufwut das komplette Barvermögen seiner Südlichter in eine griechische Nachspeise gepumpt hat - man gönnt sich ja sonst nichts. Einen unter Stan Dard in die 1. Liga aufgestiegenen Verein gab es in unserer Partie übrigens noch nie.

Bei Kuhl war angesichts der aktuellen Hitzewelle wohl eher der Wunsch Vater des Gedanken, aber Kogge Hansa darf sich in der Rückrunde nun tatsächlich auf eine Verstärkung für einen halbwegs angemessenen Geldbetrag freuen.

Meister Albany scheint beim Preis für Die Sonne scheint von den aktuellen Temperaturen inspiriert worden zu sein. Für diesen extrem kurzlebigen Spielertrainer lag das abgegebene Höchstgebot sogar deutlich über 2000 kKj. - allerdings von einem Verein, der ein solches Gebot gar nicht finanzieren konnte.

Auch für das seltsame Wundertier mit dem 8 Meter langen Schwanz musste dessen neuer Arbeitgeber SV Comixense tief in die Tasche greifen, um sich bei der Versteigerung um eine Nasenlänge durchzusetzen.

Beim 4-WP-Paket für die Brunswick Lions hätte ich das "Gebot" beinahe wegen eines fehlenden Spielernamens gestrichen - aber aufgrund der Anordnung der Angaben des Managers ließ sich diese Zeichenkette auch als Spielername interpretieren.

Und zuguterletzt geht der Überflieger Davide Bresadola als erster Neuzugang dieser Saison zu einem neu aufgebauten Verein, der mit dieser potenziell überstarken Verstärkung nun größere Sprünge machen können sollte.

 

Nach dem Ende der Auswertung protestierte Manager Wöllner gegen die Zuteilung des Spielers "Gebot". Er habe mit "Gebot 1 999" gemeint, der Name des Spielers sei "Gebot 1" und die Höhe des Gebotes sei "999" - und dies, während er gleichzeitig auf einen der vorherigen Spieler den Betrag "1999" geboten hatte.

Spieler 6) VMS I 2 >4 [-0.5] geht nun also für das Zweitgebot von 1813 kKj. (Drittgebot: 1443 kKj.) an Lokomotive Leipschs mit folgender Umsetzung:

Transferliste

1)SAPVS III 6für491anHexenkessel SV

Neues Angebot

1)Von Triple Dribble Trouble:Chip PassV nT 3>10 0 DP  NL-Wert:300

Nichtliga-Verkäufe

Lokomotive Albany 1830:Die Sonne (240 kKj)
Profexa Vorwärts:Keinen Zug abgegeben (120 kKj)
Snowjumpers SC:Simon Ammann (160 kKj)
SpVgg Kieselstein:Ringo (176 kKj)
Sperren 1. Liga:
SpVgg Kieselstein:Peter (3)
Profexa Vorwärts:Gerümpel (7)
Blut-Rot Mannheim:Bülent Ceylan (1)
3. FC Eiderstedt:Karbunkel (3)
Lokomotive Albany 1830:Die Sonne scheint (7)
Sperren 2. Liga A:
Die Spekulanten:Andrew Friedman (9)
Heart of Scapa Flow:Jimmy Herring (1)
Kogge Hansa:Kuhl (3)
Goaldies:Sippel (1)
Sperren 2. Liga B:
Kallemänner:Katercarlo (2)
Triple Dribble Trouble:Foot Ball (1)
Steinbock Schilda:Konietzka (1)
VfL Chaos 2003:General Motors (1)
Schwabenauswahl:Wolle Kriwanek(3)
1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Viking Raiders 120 300 +6 7:1 10:2 28 5 742 L.Pfeiffer
2) Kraichgau Rangers 201 201 +5 15:10 8:4 8 4 720 T.Schreckenberger
3) Blut-Rot Mannheim 120 030 +1 13:12 7:5 14 5 3311 M.Hellige
4) Lokomotive Albany 1830 201 021 +4 11:7 6:6 16 5 392 A.Reschke
5) Reissdorfer Thekentornados 120 102 +3 8:5 6:6 22 2.5 1715 G.Dehmer
6) American Soccer Club II 210 012 -1 6:7 6:6 0 4 2675 L.Kautzsch
7) 3. FC Eiderstedt 210 012 -3 8:11 6:6 0 2.5 123 M.Ahlemeyer
8) Profexa Vorwärts 201 012 0 5:5 5:7 0 3 883 B.Lickes
9) SV Comixense 210 003 -3 3:6 5:7 0 4 -54 G.Bischoff
10) SpVgg Kieselstein 201 012 -4 8:12 5:7 24 4 -34 P.Drexler
11) Halifax Heroes 201 003 -4 14:18 4:8 20 3.5 474 M.Schlumpberger
12) Ritter der Tafelrunde 111 012 -4 8:12 4:8 0 3.5 2915 L.Grossmann
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Rüttgers Club 300 111 +6 12:6 9:3 24 3 198 A.-C.Meisen
2) Die Spekulanten 120 201 +4 8:4 8:4 18 4.5 70 T.Lauterbach
3) Titanic Players 210 030 +2 2:0 8:4 8 3.5 2333 H.Springer
4) Heart of Scapa Flow 201 111 +8 19:11 7:5 40 4 932 V.Bongartz
5) Kogge Hansa 111 201 0 7:7 7:5 4 3 350 T.Bremer
6) Lokomotive Leipschs 120 021 -2 3:5 6:6 10 3 -626 J.Elstner
7) PS Spielerei 300 003 -4 12:16 6:6 0 3 2560 T.Edbauer
8) Soup Dragons 120 012 -1 7:8 5:7 22 4 197 O.Schröder
9) FC Südlich 111 021 -1 3:4 5:7 0 5 537 (Stan Dard)
10) Hexenkessel SV 201 003 0 12:12 4:8 32 3.5 1338 U.Kripp
11) Goaldies 102 102 -7 7:14 4:8 18 2.5 2052 M.Frenzel
12) Grobitown Rangers 111 003 -5 6:11 3:9 12 3.5 97 D.Kamlah
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Brunswick Lions 300 201 +7 10:3 10:2 8 5 2190 S.Wöllner
2) Agricola Team 300 201 +5 8:3 10:2 0 4 1209 M.Kopp
3) Triple Dribble Trouble 210 111 +11 15:4 8:4 38 3 940 S.Funk
4) VfL Chaos 2003 111 120 +9 14:5 7:5 46 4 269 C.Neumann
5) Sesamstraßen Kicker 300 012 +3 14:11 7:5 0 3 1682 H.Girke
6) Steinbock Schilda 210 102 -3 10:13 7:5 22 3.5 1713 J.Haack
7) Kallemänner 210 003 -4 4:8 5:7 8 3.5 589 K.-H.Peuckmann
8) Schwabenauswahl 201 003 -3 12:15 4:8 4 4 -770 M.Schnalke
9) Snowjumpers SC 111 012 -3 3:6 4:8 0 2 -613 G.Ditten
10) Mangelsdorfer Mannen 201 003 -8 9:17 4:8 0 3 306 R.Gunst
11) FC Hollywood 111 003 -7 10:17 3:9 26 3 1684 T.Gebhard
12) Die Hinterwäldler 102 012 -7 6:13 3:9 24 2.5 860 B.Schober
1. Liga
4Hotblax(Halifax Heroes)
4Pinguin(SpVgg Kieselstein)
4Fat Freddy(3.FC Eiderstedt)
4Nur(Lokomotive Albany 1830)
3Dummschwätzer(Kraichgau Rangers)
3Heini(Kraichgau Rangers)
3Hyun-jin Ryu(Halifax Heroes)
3Garde Koelsch(Reissdorfer TT)
3Jochen Zeitz(Blut-Rot Mannheim)
3D 4(Blut-RotMannheim)
2. Liga A
6Feist Belmont(Rüttgers Club)
6Stevie Ray Vaughan(Heart of Scapa Flow)
4Timpetu(Rüttgers Club)
4Derek Trucks(Heart of Scapa Flow)
3Taj Mahal(Heart of Scapa Flow)
3Joe Bonamassa(Heart of Scapa Flow)
3Warren Haynes(Heart of Scapa Flow)
3November(Grobitown Rangers)
3Milan Mokros(Hexenkessel SV)
3Jaro Mucha(Hexenkessel SV)
2. Liga B
6Roznai(Sesamstraßen Kicker)
5Goißbock(Schwabenauswahl)
4PKW Maut(VfL Chaos 2003)
4Ungarn(VfL Chaos 2003)
4John Cleese(FC Hollywood)
4Prossen(Hinterwäldler)
3Kick Punish(Triple Dribble Trouble)
3Kick Free(Triple Dribble Trouble)
3Konietzka(Steinbock Schilda)
3Sha(Mangelsdorf)