1. Liga 7.Spieltag

Kraichgau Rangers - 3. FC Eiderstedt 5 : 0
Torschützen:Dummschwätzer (68., 78.), Wolpertinger (45.), Geburtstagskind (31.), Winner (27.) *** ---

Kraichgau war sich der Gunst der Stunde bewusst: Im Rückspiel wird Eiderstedt ein wesentlich unbequemerer Gegner sein. Hier jedoch standen die Gäste auf verlorenem Posten und konnten am Ende noch nicht mal den eigentlich verdienten Ehrentreffer erzielen.

Halifax Heroes - American Soccer Club II 0 : 0

Immerhin ein Punkt für die Gäste. Wenn man bedenkt, dass Halifax zehn Mal so viel Siegchance hatte, dann sollte dieser Teilerfolg schon das höchste der Gefühle für die Amis darstellen. Die Heroes hatten den Gegner zwar hervorragend im Griff, entwickelten jedoch nicht genügend Druck nach vorne, um damit einen eigenen Treffer zu erzwingen.

Reissdorfer Thekentornados - Viking Raiders 0 : 0
Gelbe Karten:Gaffel Kölsch *** ---

Die bislang beeindruckende Siegesserie des Aufsteigers auf fremden Plätzen konnte Stan Dard diesmal in Ermangelung jeglicher eigener Torchancen nicht fortsetzen. Für eine Remisbreite von fast 80% reichte die Taktik der Gäste jedoch aus, denn so viel besser war Reissdorf im eigenen Stadion letztlich gar nicht.

Blut-Rot Mannheim - Profexa Vorwärts 2 : 0
Torschützen:D 4 (16.), B 2 (3.) *** ---

Nach einer Viertelstunde durfte Mannheim seinen zweiten Saisonsieg abhaken: Die einzige Torchance der Gäste konnte den Roten nicht mehr gefährlich werden. Taktisch hatten die Gastgeber sehr gut gelegen, wobei ihnen genügend Potenzial für eigene Offensivbestrebungen blieb.

SV Comixense - SpVgg Kieselstein 5 : 0
Torschützen:Veronice (12., 81.), Valerian (2., 81.), Marsurpulami (74.) *** ---

Hocherfreut hatte Manager Bischoff zur Kenntnis genommen, dass sein eigener Neuzugang bereits spielberechtigt war, derjenige der Gäste jedoch noch nicht. Da die Kieselsteine zudem auf die Verwendung einer Taktik weitgehend verzichtet hatten, beherrschte der SVC seinen Gegner fast nach Belieben.

Lokomotive Albany 1830 - Ritter der Tafelrunde 1 : 1
Torschützen:Tippfehler (68.) *** Gaheris (2.)

Ein witziges Ergebnis: Beide Teams besaßen genau diese eine Torchance! Letztlich war die taktische Entscheidung der Gäste von Erfolg gekrönt: Als Aufsteiger und Tabellenletzter einen Punkt beim amtierenden Meister mitzunehmen ist auch für einen Handelswertriesen etwas wert.