2. Liga A 10.Spieltag

FC Südlich - Kogge Hansa 1 : 0
Torschützen:San Miguel (35.) *** ---

Erneut hatte Stan Dard die richtige Taktik gefunden und diese schlecht umgesetzt. Diesmal reichte die immer noch deutliche Überlegenheit jedoch aus, um das Erwartungsergebnis bestmöglich zu treffen und das Punktekonto der Südlichter in der Tabelle wenigstens mal wieder auszugleichen.

Die Spekulanten - Hexenkessel SV 1 : 1
Torschützen:Zack Greinke (52.) *** Milan Mokros (84.)
Rote Karten:--- *** Jerzy Potz (81.)
Gelbe Karten:--- *** Milan Mokros

Da war aber deutlich mehr drin für die Spekulanten, und versiebt hat es diesmal ihre Offensive. Die Hexen lagen taktisch voll daneben, kratzten aber ein ums andere Mal die Bälle noch von der eigenen Torlinie und kamen mit nur 10 Mann am Ende noch zum überaus glücklichen Ausgleichstreffer.

Rüttgers Club - Soup Dragons 4 : 9
Torschützen:Hotte (11., 44., 90.), Erderwärmung (75.) *** Lohikäärme (43., 46., 74.), Fuchur (27., 56.), Passiersieb (71.), Lindenblatt (5.), Tsuyoshi (20.)
Elfmetertore:- *** 1

Rrrums! Wie ein Kartenhaus fiel der Tabellenführer in sich zusammen und hätte sich hier um ein Haar sogar eine zweistellige Klatsche eingehandelt. Die Dragons sind heute ausgesprochen unternehmungslustig, und bisher hat auch alles funktioniert.

Grobitown Rangers - Heart of Scapa Flow 1 : 3
Torschützen:Benzemax (32.) *** Derek Trucks (12.), Beth Hart (83.), Stevie Ray Vaughan (1.)
Rote Karten:India (65.), Sierra (78.) *** ---
Gelbe Karten:November, Uniform-Echo *** ---

Nein, so richtig hoch fiel die von Manager Kamlah vorhergesagte Niederlage diesmal gar nicht aus, trotz der unglücklichen Taktikwahl der Rangers. Was die "hochmotivierten" Gastgeber jedoch geritten haben könnte, auf ihren Heimvorteil komplett zu verzichten und stattdessen nach allem zu treten, was sich auf dem Platz bewegte, das übersteigt meine Vorstellungskraft.

PS Spielerei - Lokomotive Leipschs 3 : 4
Torschützen:Bottas (89.), Vergne (40.), Ricciardo (10.) *** Detlef Soos (34., 74., 84.), Peer Siele (7.)

Auch die Autos hatten großzügig auf den Einsatz ihres siebten Punktes an Heimvorteil verzichtet - und gegen einen Gegner, den sie zudem in seinen Möglichkeiten unterschätzt hatten, rächte sich das bitter. Und die Lok ist nun punktgleich mit dem zweiten Aufstiegsplatz!

Goaldies - Titanic Players 0 : 1
Torschützen:--- *** Angel (27.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)

In einem ausgesprochen lauen Sommerkick, in dem die Gäste nicht mal das Elfmetergeschenk annehmen wollten, gab letztlich ein harmloser Weitschuss von Angel, der dem Torhüter der Goaldies durch die Hände rutschte, den Ausschlag und sorgte dafür, dass beide Teams weiterhin in ihrer jeweiligen Tabellenhälfte bleiben.