2. Liga B 10.Spieltag

Snowjumpers SC - Sesamstraßen Kicker 1 : 0
Torschützen:Richard Freitag (80.) *** ---
Elfmetertore:- *** - (2 verschossen)

Eigentlich wollte die Sesamstraße ja bei Steinbock Schilda antreten - der Busfahrer erfuhr erst in letzter Minute vom tatsächlichen Zielort der Reise. Die Snowjumpers wiederum hatten im bereits fertig ausgefüllten TEAMCHEF-Formular nachträglich herumgepfuscht. Beide Teams haben ihre Verstärkungen schon auf dem Platz und boten ansprechende Leistungen, wobei die Gäste richtig geraten hatten, der SC jedoch mehr Punch als erwartet besaß und sich eine ausgeglichene Begegnung erkämpfen konnte. Als die Kicker dann zwei Mal vom ominösen Punkt versagt hatten, mussten sie mit leeren Händen nach Hause fahren.

Steinbock Schilda - Die Hinterwäldler 1 : 0
Torschützen:Emmerich (58.) *** ---
Rote Karten:--- *** Pulsnitz (76.)
Gelbe Karten:--- *** Prossen

Voll investierte Steinböcke mit Heimvorteil gegen das Tabellenschlusslicht ohne Verstärkung: Was soll da schon schiefgehen? Doch die Hinterwäldler kämpften sich in diese Begegnung hinein und hielten die Gastgeber bis zur Pause vom eigenen Tor weitgehend fern. Als Emmerich dann aus spitzem Winkel den Führungstreffer erzielt hatte und Pulsnitz einen Konter der Schildbürger nur durch ein taktisches Foul stoppen konnte, fehlte den Gästen die Kraft, das Spiel noch einmal zu drehen.

VfL Chaos 2003 - Mangelsdorfer Mannen 1 : 0
Torschützen:Syrien (15.) *** ---

Auch das zweite Kellerkind ist mit dieser schweren Auswärtsaufgabe überfordert, kommt aber ohne bleibende Schrammen davon. Hier war dies allerdings der fehlenden Genauigkeit der Chaoten im Abschluss zuzuschreiben, denn Chancen für ein deutlich höheres Ergebnis waren im Überfluss vorhanden.

Agricola Team - FC Hollywood 5 : 3
Torschützen:Lehmgrube (2., 44., 62.), Gemüse (24.) *** Jackie Chan (79., 80.), John Cleese (29.)
Elfmetertore:1 *** -
Rote Karten:--- *** Ethan Hawke (67.)

Das Gipfeltreffen der beiden derzeit stärksten Teams der 2. Liga B bescherte allen Zuschauern ein wahres Fußballfest. Ich wäre zu gerne Mäuschen bei der Taktikbesprechung der Gastgeber gewesen, auch wenn schon Plan A von Agricola perfekt funktionierte und Hollywood erst nach dem Platzverweis das Ergebnis noch erträglicher gestalten konnte, weil die Bauern bereits ihre Kräfte für kommende Aufgaben schonten.

Brunswick Lions - Kallemänner 7 : 1
Torschützen:D.Menz (10., 56., 65.), D.Batte (20., 77.), R.Nner (47.), V.Ler (80.) *** Katercarlo (33.)

Momentan sieht es so aus, als würde Brunswick mehr Probleme damit haben, sein Bargeld vor der Besteuerung zu schützen als auf dem Platz seine Leistung abzurufen. Im offenen Schlagabtausch brachen hier zwar alle Dämme bei den Kallemännern, aber bei 70% Siegchance für die Lions stand der Ausgang der Begegnung nie ernsthaft infrage.

Schwabenauswahl - Triple Dribble Trouble 1 : 0
Torschützen:Leibssle (8.) *** ---

So, jetzt steht das Vereinsvermögen bis zum Kreditlimit auf dem Platz - da wollen die sparsamen Fans der Schwaben nun aber auch sehen, dass sich diese Shopping-Tour gelohnt hat. Die Dribbler hatten das Unheil kommen sehen und sich vor dem eigenen Tor mit einer Sechserkette verschanzt, doch das reichte nicht aus, um die Gastgeber auch nur ansatzweise zu stoppen.