AUFSTIEG / 31. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 6 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2015-10-22, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

Immerhin zwei Spieler dieses Ligasystems haben es in dieser Runde geschafft, fünf Tore in einem Spiel zu erzielen - keiner allerdings direkt hintereinander und noch viel weniger innerhalb von 9 Minuten.

Die Lage - 1. Liga

Erwartungswert-Tabellenführer Kraichgau Rangers feiert als Rundenbester (mit einem Schnitt von fast 3 Erwartungspunkten pro Runde) durch zwei souveräne Heimsiege die Herbstmeisterschaft, da Glückswürfler Viking Raiders (als einziger Verein dieser Liga mit mehr als 2 Punkten Glücksstreuung) in beiden Begegnungen ohne eigenen Torerfolg bleibt und dabei auch seine erste Niederlage in dieser Saison kassiert - und zwar bei Blut-Rot Mannheim, das mit drei Zählern Rückstand auf Rang 3 steht, gefolgt von den Halifax Heroes. Vorjahres-Vizemeister Reissdorfer Thekentornados sorgt mit dem Kauf zweier Alter-I-Spieler für einen Paukenschlag, Handelswertriese Ritter der Tafelrunde sackt den jungen starken Torwart ein und ASCII bietet einen noch stärkeren Torwart auf der Transferliste zum Kauf an.
Im Tabellenkeller haben mit der SpVgg Kieselstein sowie dem Rundenschwächsten Profexa Vorwärts diejenigen Vereine, die bisher in keiner einzigen Runde 2 Punkte an Erwartungswert erreicht haben, bereits 2 Punkte Rückstand auf den stark verbesserten 3. FC Eiderstedt und den Pechwürfler SV Comixense, die nach Erwartungswert ebenfalls auf den richtigen Positionen stehen. Auch Titelverteidiger Lokomotive Albany hat bisher ein negatives Punktekonto, darf aber nächstes Mal seinen ersten Neuzugang einsetzen.

Die Lage - 2. Liga A

Mit einer echten Machtdemonstration gewinnen Die Spekulanten auswärts beide Spitzenspiele und übernehmen mit zwei Zählern Vorsprung die alleinige Tabellenführung. Rüttgers Club ist nur noch Zweiter und legt auch prompt mit dem Kauf eines Altstars nach; punktgleich auf Rang 3 vorgerückt sind die Titanic Players nach ihren beiden Heimspielen. Im dicht gedrängten Mittelfeld der Tabelle macht vor allem der Rundenbeste Kogge Hansa mit zwei spektakulären Erfolgen und dem Kauf einers 12er-Spielertrainers eine Menge Boden gut, während Heart of Scapa Flow diesmal ohne Punktgewinn bleibt. Glückswürfler Goaldies holt sogar als Rundenschwächster 4:0 Punkte und hat nun einen beträchtlichen Abstand zu den Abstiegsrängen. Dort finden wir die beiden Pechwürfler der Liga: Sowohl der PS Spielerei als auch den Grobitown Rangers fehlen bereits mehr als 4 Punkte gegenüber ihrem jeweiligen Erwartungswert, und das kann in einer so ausgeglichenen Liga Kopf und Kragen kosten. Die Autos haben diesmal auf ihren Antilauf reagiert und für 3 Millionen Kujambel den Starspieler dieser Runde verpflichtet.

Die Lage - 2. Liga B

Durch das Debakel der Brunswick Lions beim Rundenbesten Triple Dribble Trouble holt sich das Agricola Team die Herbstmeisterschaft und mit einem Punkt Vorsprung auch die alleinige Tabellenführung. Im Windschatten der beiden Glückswürfler kann auch der VfL Chaos 2003 seine Hoffnung auf den Aufstieg am Leben erhalten, während die Sesamstraßen Kicker diesmal ihr komplettes bisheriges Würfelglück zurückgezahlt haben. Beim Aufeinandertreffen der beiden stärksten Teams dieser Liga wird Oberpechmarie FC Hollywood von der Schwabenauswahl gleich zweistellig aus dem Stadion geschossen; die Schauspieler führen die Erwartungswerttabelle weiterhin an, müssen aber nach fast 8 Pechpunkten real weiterhin um den Klassenerhalt bangen, zumal ihr punktgleicher Tabellennachbar Mangelsdorfer Mannen als zum dritten Mal Rundenschwächster gerade auf dem Spielermarkt zugegriffen hat. Völlig zerbröselt wird derweil der Tabellenletzte Hinterwäldler, dem der Würfel inzwischen auch schon ein halbes Dutzend Punkte gestohlen hat - sehr zur Freude der Kallemänner, die seit Runde 2 dieser Saison unterdurchschnittliche Leistungen abliefern.

Die Lage - Allgemein

Die Differenz zwischen dem stärksten und dem schwächsten Team des Ligasystems beträgt diesmal erneut 24 WP (nach 24, 29, 27, 29, 25, 30, 23 und 23 in den Vorjahren). Ein einziger Verein (nach 4, 3, 3, 2, 2, 2 bzw. 1 in den Vorjahren) hat immer noch weniger als 100 WP trocken vor dem nächsten Training; wie in den Vorjahren sind 103 WP auch diesmal Anlass zu ernster Sorge für den Besitzer.

Beide 2. Ligen sind nach WP auf dem Platz fast gleich gut und haben auch fast denselben durchschnittlichen Kassenstand. Der WP-Vorsprung des Oberhauses ist (auch durch die starken Neuaufbauten in der 2. Liga B) auf weniger als 5 WP geschrumpft. Zu den Top 12 nach WP auf dem Platz gehören derzeit immerhin fünf Zweitligisten, und sowohl Die Spekulanten als auch die Kogge Hansa würden mit ihrem aktuellen Kader im Oberhaus in der oberen Hälfte mitspielen.

Drei Vereine (nach 6, 6, 6, 7, 5, 6, 6 bzw. 4 in den Vorjahren) haben laut UNITED/XY derzeit weniger als 15 MKj. Handelswert: SpVgg Kieselstein (1.Liga), Grobitown Rangers (2. Liga A) und die Hinterwäldler (2. Liga B).

Warteliste

Auf der Warteliste stehen (2): Harry Kübler, Tilman Walk.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: Goaldies, Grobitown Rangers, PS Spielerei, Rüttgers Club.

Vereine mit zwei NMRs in der laufenden Saison: FC Südlich, Viking Raiders.

Der FC Südlich und die Viking Raiders stehen unter Verwaltung durch Stan Dard.

Dies & Das - 2. Liga A

Grobitown Rangers: NMR-Training Baltimore, Casablanca, Edison, Oscar-Echo.
Kogge Hansa: NMR-Training Hiddensee, Krapf, Kuhl. Ab den Ligaspielen konnten Deine verspätet eingetroffenen Anweisungen noch berücksichtigt werden.

Dies & Das - 2. Liga B

VfL Chaos 2003: NMR-Training Bahnstreik, Internet. Ab den Ligaspielen konnten Deine verspätet eingetroffenen Anweisungen noch berücksichtigt werden.

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an Grobitown Rangers. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Regeldiskussion

Stan Dard bittet die Manager um die Befugnis, in Phase 15 einer jeden Runde nach eigenem Ermessen Spieler an die Nichtliga verkaufen zu dürfen.

Bei der Abstimmung in Saison 23 Runde 8/9 erhielt Stan Dard die Befugnis, für von ihm dauerhaft geführte Vereine in begrenztem Umfang auf dem Spielermarkt aktiv zu werden. Dies beinhaltet die Teilnahme am GM-Angebot (bei Verwendung einer Formel für Gebote, die sowohl auf dem Kassenstand des Vereins als auch auf dem USW-Wert des angebotenen Spielers basiert) sowie die Erlaubnis zum Verkauf von Spielern an die Nichtliga in Phase 15 von Runde 7.

Die Einschränkung beim Nichtligaverkauf auf Runde 7 hat m. E. folgende Auswirkungen:

  1. Schrottspieler, die nicht mehr gut genug sind, um den Verein auf dem Platz zu verstärken, werden als nutzloser Ballast bis Runde 7 mitgeschleppt (denn Stan Dard darf keine Härte einsetzen); ihr Nichtligaerlös fehlt bei der Berechnung ihrer "Kaufwut", weshalb solche Vereine am Spielermarkt viel passiver agieren als normale Vereine (zumal Stan Dard nur eine limitierte und von Runde zu Runde abnehmende Verschuldungshöhe eingehen darf).
  2. Der Verkaufszeitpunkt nach der Versteigerung in Runde 7 ist zu spät, um das Geld noch sinnvoll einsetzen zu können, und führt dazu, dass die von Stan Dard geführten Vereine in der Regel Steuern zahlen müssen, statt sich im Wettbewerb im Rahmen ihrer Möglichkeiten wehren zu dürfen.
  3. Zudem bewirkt der einzige Verkaufszeitpunkt, dass die von Stan Dard geführten Vereine zu Beginn der nächsten Saison mit überdurchschnittlich viel Geld auf dem Spielermarkt agieren und dadurch in den ersten Runden der Saison die Preise nach oben treiben.

Die beiden ersten Punkte schwächen lediglich die betroffenen Vereine selbst, während der dritte Punkt direkte Auswirkungen auf alle Vereine des Ligasystems hat, denn er bewirkt ein Ungleichgewicht des Preisniveaus zwischen Saisonbeginn und dem Ende der Handelsphase.

Die beantragte Erweiterung der Befugnis beschränkt Nichtligaverkäufe von Stan-Dard-Vereinen weiterhin auf Phase 15, sodass jeder Manager anhand der vorliegenden Auswertung ausrechnen kann, wie hoch diese Vereine in der darauf folgenden Runde auf jeden Spieler bieten dürfen.

Wie in solchen Fällen üblich werde ich in Runde 7 dieser Saison allfällige Kommentare zu dieser Regeländerung in anonymisierter Form veröffentlichen, um ein Meinungsbild zu erstellen; sollte dieses keinen klaren Trend gegen die Änderung aufweisen (und der Regelvorschlag keine inhaltlichen Unklarheiten aufweisen), würde ich in Runde 8 alle Manager zur Abstimmung aufrufen.