AUFSTIEG / 31. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 6 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2015-10-22, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

Immerhin zwei Spieler dieses Ligasystems haben es in dieser Runde geschafft, fünf Tore in einem Spiel zu erzielen - keiner allerdings direkt hintereinander und noch viel weniger innerhalb von 9 Minuten.

Die Lage - Allgemein

Die Differenz zwischen dem stärksten und dem schwächsten Team des Ligasystems beträgt diesmal erneut 24 WP (nach 24, 29, 27, 29, 25, 30, 23 und 23 in den Vorjahren). Ein einziger Verein (nach 4, 3, 3, 2, 2, 2 bzw. 1 in den Vorjahren) hat immer noch weniger als 100 WP trocken vor dem nächsten Training; wie in den Vorjahren sind 103 WP auch diesmal Anlass zu ernster Sorge für den Besitzer.

Beide 2. Ligen sind nach WP auf dem Platz fast gleich gut und haben auch fast denselben durchschnittlichen Kassenstand. Der WP-Vorsprung des Oberhauses ist (auch durch die starken Neuaufbauten in der 2. Liga B) auf weniger als 5 WP geschrumpft. Zu den Top 12 nach WP auf dem Platz gehören derzeit immerhin fünf Zweitligisten, und sowohl Die Spekulanten als auch die Kogge Hansa würden mit ihrem aktuellen Kader im Oberhaus in der oberen Hälfte mitspielen.

Drei Vereine (nach 6, 6, 6, 7, 5, 6, 6 bzw. 4 in den Vorjahren) haben laut UNITED/XY derzeit weniger als 15 MKj. Handelswert: SpVgg Kieselstein (1.Liga), Grobitown Rangers (2. Liga A) und die Hinterwäldler (2. Liga B).

Regeldiskussion

Stan Dard bittet die Manager um die Befugnis, in Phase 15 einer jeden Runde nach eigenem Ermessen Spieler an die Nichtliga verkaufen zu dürfen.

Bei der Abstimmung in Saison 23 Runde 8/9 erhielt Stan Dard die Befugnis, für von ihm dauerhaft geführte Vereine in begrenztem Umfang auf dem Spielermarkt aktiv zu werden. Dies beinhaltet die Teilnahme am GM-Angebot (bei Verwendung einer Formel für Gebote, die sowohl auf dem Kassenstand des Vereins als auch auf dem USW-Wert des angebotenen Spielers basiert) sowie die Erlaubnis zum Verkauf von Spielern an die Nichtliga in Phase 15 von Runde 7.

Die Einschränkung beim Nichtligaverkauf auf Runde 7 hat m. E. folgende Auswirkungen:

  1. Schrottspieler, die nicht mehr gut genug sind, um den Verein auf dem Platz zu verstärken, werden als nutzloser Ballast bis Runde 7 mitgeschleppt (denn Stan Dard darf keine Härte einsetzen); ihr Nichtligaerlös fehlt bei der Berechnung ihrer "Kaufwut", weshalb solche Vereine am Spielermarkt viel passiver agieren als normale Vereine (zumal Stan Dard nur eine limitierte und von Runde zu Runde abnehmende Verschuldungshöhe eingehen darf).
  2. Der Verkaufszeitpunkt nach der Versteigerung in Runde 7 ist zu spät, um das Geld noch sinnvoll einsetzen zu können, und führt dazu, dass die von Stan Dard geführten Vereine in der Regel Steuern zahlen müssen, statt sich im Wettbewerb im Rahmen ihrer Möglichkeiten wehren zu dürfen.
  3. Zudem bewirkt der einzige Verkaufszeitpunkt, dass die von Stan Dard geführten Vereine zu Beginn der nächsten Saison mit überdurchschnittlich viel Geld auf dem Spielermarkt agieren und dadurch in den ersten Runden der Saison die Preise nach oben treiben.

Die beiden ersten Punkte schwächen lediglich die betroffenen Vereine selbst, während der dritte Punkt direkte Auswirkungen auf alle Vereine des Ligasystems hat, denn er bewirkt ein Ungleichgewicht des Preisniveaus zwischen Saisonbeginn und dem Ende der Handelsphase.

Die beantragte Erweiterung der Befugnis beschränkt Nichtligaverkäufe von Stan-Dard-Vereinen weiterhin auf Phase 15, sodass jeder Manager anhand der vorliegenden Auswertung ausrechnen kann, wie hoch diese Vereine in der darauf folgenden Runde auf jeden Spieler bieten dürfen.

Wie in solchen Fällen üblich werde ich in Runde 7 dieser Saison allfällige Kommentare zu dieser Regeländerung in anonymisierter Form veröffentlichen, um ein Meinungsbild zu erstellen; sollte dieses keinen klaren Trend gegen die Änderung aufweisen (und der Regelvorschlag keine inhaltlichen Unklarheiten aufweisen), würde ich in Runde 8 alle Manager zur Abstimmung aufrufen.

1. Liga 11.Spieltag

Kraichgau Rangers - Lokomotive Albany 1830 4 : 2
Torschützen:Winner (27.), Dummschwätzer (31.), Heini (51.), Geburtstagskind (42.) *** Hollow (33., 89.)

Kraichgau baut in der Ligatabelle seinen Vorsprung gegenüber dem Titelverteidiger auf nunmehr 9 Zähler aus. Ohne seine beiden noch nicht spielberechtigten Neuzugänge hatten die Eisenbahner hier viel zu wenig Substanz auf dem Platz, um den Tabellenführer gefährden zu können.

Halifax Heroes - SV Comixense 0 : 0
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:--- *** Marsurpulami

Manchmal führt auch Beharrlichkeit zum Ziel: Mit der diesmal richtigen taktischen Idee verdiente sich Comixense den ersten Auswärtspunkt in dieser Saison. Tatsächlich hätten die Gäste hier sogar gewinnen können, nutzten aber weder ihre Torchancen aus dem Spiel heraus noch das Geschenk des Mannes in Schwarz.

Reissdorfer Thekentornados - Blut-Rot Mannheim 0 : 0

Der bemerkenswerteste Vorfall in dieser ereignisarmen Begegnung war, dass die Gastgeber einen WP auf der Bank verschimmeln ließen. Beide Teams hatten nur je eine einzige Gelegenheit, ein anderes Ergebnis herbeizuführen als dieses.

American Soccer Club II - SpVgg Kieselstein 0 : 0

Diesmal hatten zumindest die Gastgeber ein paar Torchancen, aber Neuzugang Peter im Tor der Kieselsteine war heute nicht zu überwinden. Bei immerhin 65% Remisbreite geht die Punkteteilung auch vollauf in Ordnung.

Viking Raiders - Ritter der Tafelrunde 0 : 0

Fallen denn heute überhaupt keine Tore mehr? Die Ritter hatten richtig geraten und dadurch mehr als 50% Wahrscheinlichkeit auf diese Punkteteilung erspielt, und einen Treffer hatte auch keines der beiden Teams verdient.

3. FC Eiderstedt - Profexa Vorwärts 4 : 1
Torschützen:Franklin (56., 62.), Phineas (25., 34.) *** New York (58.)

Na also, es geht doch. Im Kellerduell zeigte Eiderstedt, dass man in voller Besetzung durchaus mithalten kann, während Profexa sich bei seinem taktischen Rateversuch erheblich übernommen hatte - was auch daran gelegen haben könnte, dass die Gäste glaubten, bei ASCII antreten zu müssen.

Auslosung zum Pokal-Viertelfinale

  1. Ritter der Tafelrunde - Viking Raiders (1-1)
  2. Die Spekulanten - Kraichgau Rangers (2A-1)
  3. Brunswick Lions - Lokomotive Albany 1830 (2B-1)
  4. FC Hollywood - SV Comixense (2B-1)

Alle Spiele werden auf neutralem Platz ausgetragen.

Sperren 1. Liga:
Reissdorfer Thekentornados:Schardo Nä (2)
Profexa Vorwärts:Gerümpel (1)
Lokomotive Albany 1830:Oohoho (7)
Sperren 2. Liga A:
Titanic Players:Giant (1)
Die Spekulanten:Andrew Friedman (2)
Soup Dragons:Tsuyoshi (1)
Rüttgers Club:Rotkäppchen (2)
Hexenkessel SV:Milan Mokros (1)
PS Spielerei:Rosberg II (1)
Kogge Hansa:Kramer (1)
Sperren 2. Liga B:
Triple Dribble Trouble:Kick Goal (1)
Mangelsdorfer Mannen:Leonard Huster (2)
FC Hollywood:John Cleese (1)

1. Liga 12.Spieltag

Kraichgau Rangers - SpVgg Kieselstein 3 : 0
Torschützen:Der stille Jens (75.), Heini (50.), Geburtstagskind (34.) *** ---

Die Tormaschine der Rangers funktionierte auch gegen das Schlusslicht. Manager Schreckenberger hatte seinen Gegner richtig gelesen und immerhin mehr als 50% Siegwahrscheinlichkeit für sein Team herausspielen können. Als die Steinchen nach der Pause immer müder wurden, fiel das Ergebnis noch recht deutlich aus.

Halifax Heroes - Reissdorfer Thekentornados 1 : 0
Torschützen:Ibisevix (73.) *** ---

Wütend feuerte Alkohol Frei nach dieser Begegnung seine Schuhe in die Ecke der Kabine - irgendwie fühlt er sich derzeit gemobbt im Klub der Biere. Angesichts seiner Taktikwahl hätte Reissdorf hier jedoch auch in Bestbesetzung nicht mithalten können.

Profexa Vorwärts - Ritter der Tafelrunde 1 : 2
Torschützen:Delicious (16.) *** Galahad (79.), Mordred (10.)
Gelbe Karten:--- *** Gareth

Die Gäste hatten ihren Gegner für ganz schön stark gehalten, aber dennoch die fast perfekte Taktik erwischt. Profexa bekam genau diese eine Torchance, die nach einer Viertelstunde zum Ausgleich führte; danach übernahmen die Ritter wieder die Kontrolle und schafften in der Schlussphase den verdienten Siegtreffer.

Blut-Rot Mannheim - Viking Raiders 1 : 0
Torschützen:A 1 (19.) *** ---

Da ist sie, die erste Niederlage für die Wikinger! Die komplette Hinrunde hatte Stan Dards Aufsteigertruppe mit nur einem einzigen Gegentreffer überstanden, doch Mannheim hatte richtig taktiert und dadurch leichte Feldvorteile herausspielen können. Damit halten die Roten den Kontakt zum neuen Tabellenführer aus dem Kraichgau.

SV Comixense - 3. FC Eiderstedt 1 : 1
Torschützen:Emiru (11.) *** Phineas (19.)

Beide Manager durften mit ihrer jeweiligen Taktikwahl mehr oder weniger zufrieden sein: Die Frage war letztlich nur, für welches Ergebnis die knappe Überlegenheit der Gastgeber reichen würde. Es wurde am Ende ein gerechtes Unentschieden, das beiden Teams je einen Punkt auf dem Weg zum Klassenerhalt beschert.

Lokomotive Albany 1830 - American Soccer Club II 3 : 3
Torschützen:Nur (90.), Rotterdam (18.), Yweiter (58.) *** Fragezeichen (86.), Istgleich (72.), Dollar (61.)

Fast eine Stunde lang hatten beide Teams ihr Visier nicht richtig eingestellt, doch in der Schlussphase dieser Begegnung überschlugen sich die Ereignisse. Nachdem ASCII einen 2:0-Vorsprung der Eisenbahner gedreht hatte und in letzter Sekunde noch den Ausgleich hinnehmen musste, hat der verdiente Auswärtspunkt für den Zeichensatz einen leicht bitteren Nachgeschmack.

Die Lage - 1. Liga

Erwartungswert-Tabellenführer Kraichgau Rangers feiert als Rundenbester (mit einem Schnitt von fast 3 Erwartungspunkten pro Runde) durch zwei souveräne Heimsiege die Herbstmeisterschaft, da Glückswürfler Viking Raiders (als einziger Verein dieser Liga mit mehr als 2 Punkten Glücksstreuung) in beiden Begegnungen ohne eigenen Torerfolg bleibt und dabei auch seine erste Niederlage in dieser Saison kassiert - und zwar bei Blut-Rot Mannheim, das mit drei Zählern Rückstand auf Rang 3 steht, gefolgt von den Halifax Heroes. Vorjahres-Vizemeister Reissdorfer Thekentornados sorgt mit dem Kauf zweier Alter-I-Spieler für einen Paukenschlag, Handelswertriese Ritter der Tafelrunde sackt den jungen starken Torwart ein und ASCII bietet einen noch stärkeren Torwart auf der Transferliste zum Kauf an.
Im Tabellenkeller haben mit der SpVgg Kieselstein sowie dem Rundenschwächsten Profexa Vorwärts diejenigen Vereine, die bisher in keiner einzigen Runde 2 Punkte an Erwartungswert erreicht haben, bereits 2 Punkte Rückstand auf den stark verbesserten 3. FC Eiderstedt und den Pechwürfler SV Comixense, die nach Erwartungswert ebenfalls auf den richtigen Positionen stehen. Auch Titelverteidiger Lokomotive Albany hat bisher ein negatives Punktekonto, darf aber nächstes Mal seinen ersten Neuzugang einsetzen.

2. Liga A 11.Spieltag

Lokomotive Leipschs - Goaldies 0 : 1
Torschützen:--- *** Cassilas (39.)

Der erste Einsatz der NMR-Taste für die Taktik der Gäste in dieser Runde bescherte diesen eine Siegchance von weniger als 10% - und führte dennoch zur ersten Heimniederlage der Eisenbahner in dieser Saison. Die Sachsen hatten Torchancen für mindestens zwei Treffer, brachten den Ball jedoch nicht im Kasten der Goaldies unter.

Titanic Players - PS Spielerei 0 : 0
Gelbe Karten:Colossus, Dragon, Giant *** ---

Mit der perfekten Taktik schafften es die Autos, endlich ihren ersten Punkt auf fremden Plätzen in der laufenden Saison zu holen. Die Aktionen der Titanics waren zu völliger Wirkungslosigkeit verurteilt, aber wenigstens ging der Härteeinsatz der Gastgeber nicht auch noch nach hinten los.

Soup Dragons - Grobitown Rangers 3 : 2
Torschützen:Lindenblatt (55.), Scoville (1.), Tsuyoshi (26.) *** Oscar-Echo (9.), Quebec (69.)

Bei der Taktikwahl hat Stan Dard heute einen ganz schlechten Tag erwischt. Auch für Grobitown langte er voll daneben und bescherte den Dragons eine haushoch überlegen geführte Begegnung, die nur durch einen Konzentrationsmangel der Gastgeber zumindest optisch noch einmal eng wurde.

Heart of Scapa Flow - Die Spekulanten 0 : 1
Torschützen:--- *** Yasiel Puig (52.)
Gelbe Karten:--- *** Joc Pedersen, Zack Greinke

Im Spitzenspiel der Liga hatten beide Manager gehörigen Respekt vor ihrem jeweiligen Gegenüber. Die Gäste kämpften sich nach geringfügig besserer Taktikwahl an eine ausgeglichene Begegnung heran, aber der Auswärtssieg blieb knapp das unwahrscheinlichste der drei möglichen Ergebnisse.

Hexenkessel SV - FC Südlich 2 : 2
Torschützen:Andy Nocon (66.), Jaro Mucha (72.) *** Mashonza (50.), Sagres (19.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Milan Mokros, Trevor Erhardt *** ---

Der nächste taktische Fehlgriff von Stan Dard. Inklusive Härte und Heimvorteil sahen die Hexen zwar immer noch nicht überzeugend aus, aber da die Südlichter bis zum Anschlag ins Leere gemauert hatten, hatte der HSV die deutlich größeren Spielanteile. Für einen Heimsieg reichte dies jedoch nicht; hätten die Gäste allerdings auch noch den Elfmeter verwandelt, dann hätte dies den Spielverlauf komplett auf den Kopf gestellt.

Kogge Hansa - Rüttgers Club 3 : 1
Torschützen:Kallandso (80.), Hiddensee (41.), Hobartz (57.) *** Timpetu (3.)
Rote Karten:Kramer (69.) *** ---
Gelbe Karten:Hobartz *** Erderwärmung, Staffan

Mit einer souveränen Vorstellung besiegte die Kogge den Tabellenführer klar und deutlich. Auch nach dem Platzverweis gegen Kramer geriet die Führung der hoch überlegenen Gastgeber nicht mehr in Gefahr - die Hanseaten legten kurz vor Schluss sogar noch einen Treffer nach.

Dies & Das - 2. Liga A

Grobitown Rangers: NMR-Training Baltimore, Casablanca, Edison, Oscar-Echo.
Kogge Hansa: NMR-Training Hiddensee, Krapf, Kuhl. Ab den Ligaspielen konnten Deine verspätet eingetroffenen Anweisungen noch berücksichtigt werden.

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an Grobitown Rangers. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

2. Liga A 12.Spieltag

Lokomotive Leipschs - Die Spekulanten 0 : 2
Torschützen:--- *** Yasiel Puig (85.), Cory Seager (7.)
Gelbe Karten:--- *** Jimmy Rollins

Herbstmeister Spekulanten spielt in Gedanken wohl schon eine Liga höher - in der 2.Liga A gibt es für eine solche Truppe keine angemessenen Gegner mehr. Selbst die Eisenbahner, die immerhin zur Hälfte der Saison nur einen Punkt von einem Aufstiegsrang entfernt sind, können im eigenen Station gegen einen solchen Gegner nicht mal ansatzweise mithalten, ohne dass die Gäste hierfür sonderlich gut raten mussten.

Titanic Players - Soup Dragons 3 : 2
Torschützen:Warbear (21.), Ogre (79.) *** Fuchur (9., 82.)
Elfmetertore:1 *** -
Rote Karten:--- *** Tsuyoshi (58.)
Gelbe Karten:Ogre *** Lohikäärme, Masaru, Scoville

In einem heiß umkämpften Verfolgerduell versuchten die Dragons alles, um irgendwie mithalten zu können. Doch mit und ohne Eingreifen des Schiedsrichters hätte die klar bessere Taktikwahl der Titanics in jedem Fall den Ausschlag geben müssen, wenngleich man dies dem knappen Resultat nicht ansehen kann.

Rüttgers Club - FC Südlich 1 : 1
Torschützen:Hotte (30.) *** Mashonza (70.)

Eine gerechte Punkteteilung in einer offenen Begegnung, in der das schwächere der beiden Teams besser geraten hatte. Bei der Chancenverwertung haben beide Vereine gleichermaßen eine Menge Luft nach oben.

Grobitown Rangers - Hexenkessel SV 0 : 1
Torschützen:--- *** James Muench (31.)
Rote Karten:--- *** Milan Mokros (18.)

Den exakten Härteeinsatz der Gäste habe ich in dieser Form nicht so wirklich verstanden, und Milan Mokros scheint es ähnlich gegangen zu sein - schon nach einer guten Viertelstunde waren die Gäste in der Unterzahl. Statt sich jedoch der ausnahmsweise überlegenen Taktik von Stan Dard für die Rangers zu ergeben, kämpften die Hexen verbissen um jeden Ball und schafften bei einem ihrer wenigen eigenen Angriffe sogar den glücklichen Siegtreffer.

PS Spielerei - Kogge Hansa 4 : 8
Torschützen:Alonso (70., 77.), Rosberg (82.), Hülkenberg (34.) *** Hobartz (44., 59., 66.), Kramer (63., 73.), Holm (16.), Hiddensee (9.), Kuhl (24.)

Das mit der Einschätzung ihres Gegners war ein Griff ins Klo für die Autos. Im offenen Schlagabtausch kamen die Gastgeber böse unter die Räder, denn die Kogge tanzte auf den Wogen und feuerte aus allen Rohren.

Goaldies - Heart of Scapa Flow 4 : 3
Torschützen:Kleff (41., 86.), Cassilas (57.), Weidenfeller (66.) *** Stevie Ray Vaughan (23.), Derek Trucks (83.), Warren Haynes (32.)

Die Belohnung für die guten Taten des Managers? Erneut hatten beide Teams alles nach vorne geworfen, und diesmal hätten die von Stan Dard ersatzweise aufgestellten Goaldies mit Pauken und Trompeten untergehen müssen. Doch nach dem Anschlusstreffer kurz vor der Pause trafen die Gastgeber plötzlich weit über Schnitt und die Gäste darunter.

Die Lage - 2. Liga A

Mit einer echten Machtdemonstration gewinnen Die Spekulanten auswärts beide Spitzenspiele und übernehmen mit zwei Zählern Vorsprung die alleinige Tabellenführung. Rüttgers Club ist nur noch Zweiter und legt auch prompt mit dem Kauf eines Altstars nach; punktgleich auf Rang 3 vorgerückt sind die Titanic Players nach ihren beiden Heimspielen. Im dicht gedrängten Mittelfeld der Tabelle macht vor allem der Rundenbeste Kogge Hansa mit zwei spektakulären Erfolgen und dem Kauf einers 12er-Spielertrainers eine Menge Boden gut, während Heart of Scapa Flow diesmal ohne Punktgewinn bleibt. Glückswürfler Goaldies holt sogar als Rundenschwächster 4:0 Punkte und hat nun einen beträchtlichen Abstand zu den Abstiegsrängen. Dort finden wir die beiden Pechwürfler der Liga: Sowohl der PS Spielerei als auch den Grobitown Rangers fehlen bereits mehr als 4 Punkte gegenüber ihrem jeweiligen Erwartungswert, und das kann in einer so ausgeglichenen Liga Kopf und Kragen kosten. Die Autos haben diesmal auf ihren Antilauf reagiert und für 3 Millionen Kujambel den Starspieler dieser Runde verpflichtet.

2. Liga B 11.Spieltag

Kallemänner - Schwabenauswahl 0 : 2
Torschützen:--- *** Manne (44.), Blitzschwaub (28.)

Die Schwaben sind immer noch nicht da, wo sie mit ihrem Team hin wollen. Für einen völlig verdienten ersten Auswärtssieg bei den in jeder Hinsicht unterlegenen Kallemännern reichte es allerdings bereits in einer Begegnung, in der beide Teams zahlreiche weitere Torchancen nicht zu nutzen verstanden.

Triple Dribble Trouble - Brunswick Lions 7 : 2
Torschützen:Head Ball (7., 19., 41., 62., 90.), Foot Ball (31.), Kick Free (36.) *** R.Nner (4., 43.)
Gelbe Karten:Foot Ball, Head Ball, Kick Goal *** ---

Was das kurzfristige Ergebnis angeht, da hat sich der Einsatz der Härte für die Dribbler in der Tat gelohnt, denn er kompensierte die schlechtere Taktik der Gastgeber und führte zu einem völlig überhöhten, wenngleich nicht ganz unverdienten Heimsieg gegen den Tabellenführer und einem Fünferpack des überragenden Head Ball. Ob dies die Sperre von Kick Goal am 13. Spieltag wert war, wird sich allerdings noch zeigen müssen.

Mangelsdorfer Mannen - Agricola Team 0 : 0
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Holzbock, Lehmgrube

Die richtige Taktik plus Heimvorteil für Mangelsdorf reichten insgesamt genau, um den Klassenunterschied gegenüber den Bauern auszugleichen und eine gerechte Punkteteilung anzusteuern. Als der Schiedsrichter den Gastgebern sogar den Sieg zu schenken versuchte, lehnten diese dankend ab.

FC Hollywood - Steinbock Schilda 3 : 3
Torschützen:John Cleese (62.), John Cusack (28.), Jackie Chan (1.) *** Neumann (15., 61., 89.)
Gelbe Karten:John Cleese, John Cusack *** ---

Die Pechsträhne der Schauspieler hinterlässt Spuren im Nervenkostüm ihres Managers: Ohne den gesperrten Ethan Hawke und mit einem Härtepunkt, der in zwei Reihen eingesetzt werden sollte, waren die Gastgeber den ebenfalls starken Steinböcken unterlegen, auch wenn der überragende Neumann erst im letzten Moment einen Punkt für Schilda retten konnte. Der ausufernde Torjubel von Cleese nach dem 3:2 brachte dem FC zudem eine Sperre ein.

Die Hinterwäldler - Snowjumpers SC 1 : 2
Torschützen:Prischwitz (22.) *** Richard Freitag (11., 60.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)

Die Snowjumpers wirkten beim Tabellenletzten trotz dessen Sperren keineswegs souverän: Die Hinterwäldler hatten mit der besseren Taktik eine ausgeglichene Begegnung erreicht. Im Duell der beiden bislang schwächsten Angriffsreihen dieser Liga konnten sich die Gäste jedoch auch nach dem verschossenen Elfer noch durchsetzen.

Sesamstraßen Kicker - VfL Chaos 2003 1 : 2
Torschützen:Redneck (62.) *** Internet (37.), Sanierung (87.)

Eine ziemlich krasse Würfelpanne kostet die Sesamstraße ihre bisher weiße Weste im eigenen Stadion. Die Gastgeber waren in diesem Verfolgerduell vor allem taktisch klar besser, kassierten aber kurz vor Schluss durch einen harmlosen Weitschuss noch den entscheidenden Gegentreffer zur überraschenden Heimniederlage.

Dies & Das - 2. Liga B

VfL Chaos 2003: NMR-Training Bahnstreik, Internet. Ab den Ligaspielen konnten Deine verspätet eingetroffenen Anweisungen noch berücksichtigt werden.

Warteliste

Auf der Warteliste stehen (2): Harry Kübler, Tilman Walk.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: Goaldies, Grobitown Rangers, PS Spielerei, Rüttgers Club.

Vereine mit zwei NMRs in der laufenden Saison: FC Südlich, Viking Raiders.

Der FC Südlich und die Viking Raiders stehen unter Verwaltung durch Stan Dard.

2. Liga B 12.Spieltag

Kallemänner - Steinbock Schilda 2 : 2
Torschützen:Karldinal (81.), Karlfreitag (29.) *** de la Mancha (38., 68.)
Gelbe Karten:--- *** Dorftrottel, Klabouter

Mit fast jeder anderen Taktik wäre Schilda überlegen gewesen. So jedoch mussten die Gäste am Ende noch um den einen Punkt zittern, den sie sich mit ihrer zurückhaltenden Spielweise mehr oder weniger verdient hatten. Die Kallemänner müssen angesichts ihrer bescheidenen Vorstellung für jeden Punkt dankbar sein, der ihren Abstand zur Abstiegszone vergrößern hilft.

Triple Dribble Trouble - Mangelsdorfer Mannen 2 : 0
Torschützen:Foot Ball (13.), Kick Corner (39.) *** ---

Die knirschende Aufstellung der Gäste lag aber auch sowas von daneben, dass die Dribbler dicht an 90% Spielanteile heran kamen. So gesehen sind die Mannen mit diesem Ergebnis noch ziemlich gut weggekommen, denn nach der Pause beschränkten sich die Gastgeber darauf, Ball und Gegner laufen zu lassen.

VfL Chaos 2003 - Snowjumpers SC 0 : 0

Mehr als diesen einen Punkt hatten die Gäste offensichtlich nicht angestrebt, und mit einer starken Defensivleistung durften sie ihn am Ende mit nach Hause nehmen. Die Taktik der Chaoten entsprach durch das NMR-Training nicht exakt den Vorstellungen ihres Managers und reichte ganz knapp nicht für 50% Siegchance aus.

Agricola Team - Die Hinterwäldler 1 : 0
Torschützen:Strohdach (23.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Prischwitz

Eine genauere Betrachtung des einzigen Torschützen in dieser Begegnung dürfte ein breites Grinsen auf das Gesicht von Manager Kopp zaubern. Die Bauern hatten das Tabellenschlusslicht wie einen Amateur behandelt und darauf gesetzt, zumindest nicht exakt erraten zu werden - genau dies schafften die Hinterwäldler jedoch mit atemberaubender Sicherheit! Übrig blieb genau die einzige Torchance der Bauern, die diese Begegnung schon früh entschied. Ein einziger Härtepunkt an einer anderen Position hätte den Gästen einen Punkt beschert.

Brunswick Lions - Sesamstraßen Kicker 1 : 0
Torschützen:D.Batte (53.) *** ---

Die exakt komplementäre Härte hätten sich beide Manager schenken können - zum Glück drückte der Schiedsrichter beide Augen zu. Taktisch hatten die Gäste auf Sieg gespielt und dadurch den wie erhofft aufgelaufenen Lions leichte Vorteile überlassen müssen. Eine Punkteteilung wäre dennoch der gerechteste Ausgang dieser Begegnung gewesen.

Schwabenauswahl - FC Hollywood 11 : 5
Torschützen:Manne (13., 27., 30., 39., 58.), Konduktör (42., 66., 90.), Goißbock (69., 79.), Wolle Kriwanek (49.) *** John Cleese (9., 17., 80.), Val Kilmer (54.), Matt Damon (75.)

Manne macht den Lewandowski! Und seine Kollegen treffen auch noch ein halbes Dutzend Mal. Wie gut werden die Schwaben erst nächste Runde sein, nachdem die Spieler jetzt endlich begriffen haben, was ihr Trainer auf dem Platz von ihnen sehen möchte? Den Schauspielern verging bereits heute Hören und Sehen, als die Südwestdeutschen wie ein Orkan über sie herfielen und die meisten ihrer Angriffe erfolgreich abschließen konnten.

Die Lage - 2. Liga B

Durch das Debakel der Brunswick Lions beim Rundenbesten Triple Dribble Trouble holt sich das Agricola Team die Herbstmeisterschaft und mit einem Punkt Vorsprung auch die alleinige Tabellenführung. Im Windschatten der beiden Glückswürfler kann auch der VfL Chaos 2003 seine Hoffnung auf den Aufstieg am Leben erhalten, während die Sesamstraßen Kicker diesmal ihr komplettes bisheriges Würfelglück zurückgezahlt haben. Beim Aufeinandertreffen der beiden stärksten Teams dieser Liga wird Oberpechmarie FC Hollywood von der Schwabenauswahl gleich zweistellig aus dem Stadion geschossen; die Schauspieler führen die Erwartungswerttabelle weiterhin an, müssen aber nach fast 8 Pechpunkten real weiterhin um den Klassenerhalt bangen, zumal ihr punktgleicher Tabellennachbar Mangelsdorfer Mannen als zum dritten Mal Rundenschwächster gerade auf dem Spielermarkt zugegriffen hat. Völlig zerbröselt wird derweil der Tabellenletzte Hinterwäldler, dem der Würfel inzwischen auch schon ein halbes Dutzend Punkte gestohlen hat - sehr zur Freude der Kallemänner, die seit Runde 2 dieser Saison unterdurchschnittliche Leistungen abliefern.

GM-Angebot

Versteigerung
1)TristanT I 9für2378(1841)anRitter der Tafelrunde
2)Rosberg IIM I 10 [0] (1)für3060(2882)anPS Spielerei
3)Leonard HusterV III 6 >10 [0] (2)für1223(1160)anMangelsdorfer Mannen
4)Schardo NäF I 9 4*M (2)für1600(1195)anReissdorfer TT
5)RotkäppchenF II 11 4*S (2)für1177(1160)anRüttgers Club
6)Vitello TonnatoF I 6 [0.5] 4*Mfür1600(1219)anReissdorfer TT
7)KoopmannF X 9 >12 [-0.5]für1185(1160)anKogge Hansa
 12223 
Neues Angebot
1)A II 9 >12 [1.5](NL-Wert:1080)
2)VS V 10 [-0.5](NL-Wert:0)
3)F II 10 >11 [0.5](NL-Wert:540)
4)M nT 4 >6 [0.5](NL-Wert:400)
5)F I 9 >11 2*V (2)(NL-Wert:648)
6)F X 8 [-1.5](NL-Wert:0)
7)F nT 10 (22)(NL-Wert:900)

Das Zweitgebot für den Torwart Tristan lag weniger als einen WP über dem Kaufpreis des gleich alten Feldspielers Schardo Nä, der zudem noch zwei Einsätze nachzuholen und zwei Sperren abzusitzen hat; so gesehen war entweder der Torwartkauf der Ritter extrem günstig oder der Feldspielerkauf der Thekentornados extrem teuer. Großeinkäufer Reissdorf schlägt anschließend bei Vitello Tonnato noch ein weiteres Mal zu und dürfte nun ebenso wie die Tafelrunde zu den Vereinen mit den meisten Alter-I-WP im Kader gehören.

Den Position-2-Spieler kauft jemand, der sich damit auskennt: Bereits zum sechsten Mal verhaftet die PS Spielerei den Feldspielerstar der Runde. Noch höher geboten hatte der Verein lediglich in der 22. Saison für den teuersten Feldspieler der Ligasystemgeschichte.

Leonard Huster sollte bei einem schwachen Zweitligaverein eine langlebige Verstärkung darstellen; Handelswertzwerg Mangelsdorf hat hier eine Verstärkung gefunden, die wenigstens schon mal keine WP konsumiert.

Die beiden Altstars, die eigentlich jeder irgendwie brauchen könnte, gehen diesmal zu erträglichen Preisen weg - und beide in die 2. Liga A: Rüttgers Club untermauert seine Aufstiegsambitionen mit einem leicht beschädigten 11er-Stürmer, während Kogge Hansa sich zu den 4.5 WP aus der aktuellen Runde noch weitere 1.5 WP in einem sehr kurzlebigen Überstarken kauft. Ob man da nicht besser mit Mangelsdorf hätte tauschen sollen?

Transferliste

1)Ja wo isser dennT III 6für480andie Nichtliga
2)Elijah WoodVMS V 8 >8 [0.5]für722anProfexa Vorwärts (Erlös reduziert auf 681)

Neues Angebot

1)Von American Soccer Club II:Klammer ZuT I 10>10 0 DP  NL-Wert:1600
2)Von Ritter der Tafelrunde:MordredM II 9>10 0 DP  NL-Wert:540
3)Von Steinbock Schilda:KonietzkaVMS II 8>10 10 DP  NL-Wert:566
4)Von Kraichgau Rangers:WinnerVMS VII 7>7[0.0]0 DP  NL-Wert:0
5)Von Profexa Vorwärts:Paul BreitnerS nT 2>10 0 DP  NL-Wert:200

Nichtliga-Verkäufe

American Soccer Club II:Paragraph (176 kKj), Ausrufezeichen (176 kKj)
Hexenkessel SV:Toni Forster (176 kKj), Elias Vorliczek (192 kKj)
Kallemänner:Karlchen (96 kKj)
Kogge Hansa:Kreppel (192 kKj), Koi (176 kKj)
Lokomotive Albany 1830:Wieder (480 kKj)
Lokomotive Leipschs:George W. Wiefrau (160 kKj), Jean Rehnoo (192 kKj), Detlef Schaaf (160 kKj)
Reissdorfer Thekentornados:Mühlen Kölsch (264 kKj), Reissdorf Kölsch (264 kKj)
SV Comixense:Vampirella (264 kKj)
SpVgg Kieselstein:Hugh Grant (280 kKj)
Steinbock Schilda:Gantenbein (480 kKj), Einfaltspinsel (200 kKj)
1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Kraichgau Rangers 601 302 +18 33:15 18:6 16 4.5 -108 T.Schreckenberger
2) Viking Raiders 330 321 +8 10:2 17:7 28 2.5 1222 (Stan Dard)
3) Blut-Rot Mannheim 330 141 +8 22:14 15:9 14 4 846 M.Hellige
4) Halifax Heroes 421 203 +2 21:19 14:10 34 3.5 1811 M.Schlumpberger
5) Reissdorfer Thekentornados 240 213 +4 11:7 13:11 26 3 -581 G.Dehmer
6) Ritter der Tafelrunde 311 142 +1 15:14 13:11 4 4 220 L.Grossmann
7) American Soccer Club II 240 042 -1 9:10 12:12 0 3.5 270 L.Kautzsch
8) Lokomotive Albany 1830 322 023 0 26:26 10:14 16 2.5 -364 A.Reschke
9) SV Comixense 321 015 -5 13:18 9:15 4 3.5 -360 G.Bischoff
10) 3. FC Eiderstedt 311 025 -10 13:23 9:15 0 4 483 M.Ahlemeyer
11) Profexa Vorwärts 303 015 -7 13:20 7:17 0 2.5 981 B.Lickes
12) SpVgg Kieselstein 212 025 -18 8:26 7:17 32 3 -609 P.Drexler
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Die Spekulanten 230 502 +11 23:12 17:7 38 4 854 T.Lauterbach
2) Rüttgers Club 321 312 +4 23:19 15:9 36 3 -280 A.-C.Meisen
3) Titanic Players 331 140 +3 7:4 15:9 32 4 1506 H.Springer
4) Heart of Scapa Flow 312 222 +11 29:18 13:11 40 2 -256 V.Bongartz
5) Kogge Hansa 221 313 +2 21:19 13:11 18 4.5 -70 T.Bremer
6) Lokomotive Leipschs 232 221 +1 14:13 13:11 10 2.5 790 J.Elstner
7) Goaldies 403 212 -1 17:18 13:11 26 4 2532 M.Frenzel
8) Soup Dragons 330 114 +2 27:25 12:12 52 3 617 O.Schröder
9) FC Südlich 311 052 0 8:8 12:12 0 3.5 977 (Stan Dard)
10) Hexenkessel SV 312 123 +2 20:18 11:13 64 4 2664 U.Kripp
11) PS Spielerei 303 015 -15 21:36 7:17 0 2.5 -210 T.Edbauer
12) Grobitown Rangers 114 006 -20 10:30 3:21 60 2 397 D.Kamlah
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Agricola Team 510 312 +8 18:10 18:6 8 4 692 M.Kopp
2) Brunswick Lions 600 213 +8 23:15 17:7 12 3 325 S.Wöllner
3) VfL Chaos 2003 321 240 +12 23:11 16:8 50 4 749 C.Neumann
4) Triple Dribble Trouble 421 113 +10 25:15 13:11 62 4.5 2385 S.Funk
5) Schwabenauswahl 511 104 +7 33:26 13:11 12 4.5 145 M.Schnalke
6) Snowjumpers SC 221 232 +1 11:10 13:11 0 3.5 -51 G.Ditten
7) Steinbock Schilda 311 133 -4 17:21 12:12 30 3 87 J.Haack
8) Sesamstraßen Kicker 401 115 +1 21:20 11:13 0 2 780 H.Girke
9) Kallemänner 421 005 -11 14:25 10:14 8 3 1521 K.-H.Peuckmann
10) FC Hollywood 222 105 -5 33:38 8:16 44 2.5 2805 T.Gebhard
11) Mangelsdorfer Mannen 321 006 -16 11:27 8:16 0 3 -251 R.Gunst
12) Die Hinterwäldler 204 015 -11 11:22 5:19 42 2.5 -289 B.Schober
1. Liga
8Nur(Lok. Albany 1830)
6Dummschwätzer(Kraichgau Rangers)
6Heini(Kraichgau Rangers)
6Geburtstagskind(Kraichgau Rangers)
6Hotblax(Halifax Heroes)
6Spanien(Lok. Albany 1830)
5Hyun-jin Ryu(Halifax Heroes)
5D 4(Blut-Rot Mannheim)
5Sepp Herberger(Blut-Rot Mannheim)
5Phineas(3. FC Eiderstedt)
2. Liga A
10Stevie Ray Vaughan(Heart of Scapa Flow)
8Dee Gordon(Die Spekulanten)
7Fuchur(Soup Dragons)
7Kleff(Goaldies)
6Feist Belmont(Rüttgers Club)
6Timpetu(Rüttgers Club)
6Derek Trucks(Heart of Scapa Flow)
6Hobartz(Kogge Hansa)
5Karl Friedrich(Lok Leipschs)
5Tsuyoshi(Soup Dragons)
2. Liga B
9Jackie Chan(FC Hollywood)
9John Cleese(FC Hollywood)
9Manne(Schwabenauswahl)
7Head Ball(Triple Dribble Trouble)
7R.Nner(Brunswick Lions)
7Roznai(Sesamstraßen Kicker)
7Goißbock(Schwabenauswahl)
6PKW Maut(VfL Chaos 2003)
5Karlfreitag(Kallemänner)
5Neumann(Steinbock Schilda)